Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Filderstadt - Bau von Grundschulen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120509031908457 / 534047-2018
Veröffentlicht :
05.12.2018
Angebotsabgabe bis :
11.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45214210 - Bau von Grundschulen
DE-Filderstadt: Bau von Grundschulen

2018/S 234/2018 534047

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Filderstadt Hochbauamt
Uhlbergstr. 30
Filderstadt
70794
Deutschland
Kontaktstelle(n): Hochbauamt
Telefon: +49 7117003669
E-Mail: [1]smaurer@filderstadt.de
Fax: +49 7117003-660
NUTS-Code: DE113

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.filderstadt.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16774cab19c-
6d1a81b3d4793d01
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]www.vergabe24.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Außenanlagen
Referenznummer der Bekanntmachung: 212-500-18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45214210
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Außenanlagenarbeiten
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45214210
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

La Souterrainer Str. 9, 70794 Filderstadt-Bernhausen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die zu erbringende Gesamtleistung gliedert sich in 3 Bauabschnitte:

1) BA: Arbeiten auf den Balkonen E1-E3 (EPDM-Beläge) ab 17.4.2019 bis
11.6.2019;

2) BA: Landschaftsarbeiten im Bereich des Neubaus ab 10.6.2019 bis
22.11.2019 mit einer einzuplanenden Unterbrechung wegen Vormaßnahmen
durch das Gewerk Tiefbau.

Eingangsbereich und Spielplatz ab 10.6.2019 bis 23.8.2019 Agora ab
9.9.2019 bis 22.11.2019;

3) BA: Arbeiten nach Abbruch des alten Gebäudes ab 3.8.2020 bis
18.12.2020

Hauptleistungen

1 820 m^2 EPDM-Fallschutzbelag; 12 800 m^2 Planum; 3 300 m^2
Betonpflaster; 1 000 m^2 Asphalt; 2 000 m^3 Frost- und Tragschicht; 450
St. Betonfertigteile (Blockstufen, Sitzstufen, Beeteinfassungen,
Sitzblöcke, Mauern); 4 000 t Bodenaushub inkl. Abfuhr; 46 St.Bäume und
Solitärsträucher; 1 000 m^2 Pflanzflächen (Stauden, Gräser,
Kleingehölze); 360 m^2 intensive Dachbegrünung (Stauden, Gräser,
Kleingehölze)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/04/2019
Ende: 18/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Angaben zur Eintragung in das Berufsregister (§6a EU Nr. 1 VOB/A).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eigenerklärung zum jährlichen Umsatz mit Bauleistungen, die mit der
zu vergebenden LEistung vergleichbar sind sowie dem
Eigenleistungsanteils in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
gem. § 6a EU Nr. 2 c) VOB/A.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1) Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 6a EU Abs. 6 Nr. 2
VOB/A vorliegen (hinsichtlich Zahlungsunfähigkeit und
Insolvenzverfahren).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eigenerklärung zu Referenzen über vergleichbare Leistungen in den
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren gem. §6a EU Nr. 3 a) VOB/A;

2) Angaben über die in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte gem. §6a EU Nr. 3 g)
VOB/A.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1) Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 6a EU Abs. 1 VOB/A
vorliegen (hinsichtlich rechtskräftiger VErurteilung) bzw. Nachweis der
Selbstreinigung nach § 6f EU VOB/A;

2) Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach §6e EU Abs. 4 Nr. 1
VOB/A vorliegen (hinsichtlich Verpflichtung zur Zahlung von Steuern,
Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung);

3) Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach §6e EU Abs. 6 Nr. 3
VOB/A vorliegen (hinsichtlich schwerer VErfehlung im Rahmen der
beruflichen Tätigkeit).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Als Sicherheiten wird eine Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5
% der Auftragssumme bzw. der Abrechnungssumme gefordert,

Zahlungsbedingungen erfolgen nach den Vorschriften der VOB/B,

im Falle einer Bietergemeinschaft wird als Rechtsform der
Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird, folgendes
gefordert: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter,

Abgabe Verpflichtungserklärung Mindestlohn,

Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 21 EU Abs. 1 AEntG, §
21 SchwarzArbG und § 19 Abs. 1 MiLoG vorliegen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/01/2019
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 11/03/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/01/2019
Ortszeit: 10:30
Ort:

Stadt Filderstadt Hochbauamt Uhlbergstr. 30 70794 Filderstadt
Baden-Württemberg

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Im Falle einer Bietergemeinschaft ist eine
Bietergemeinschaftserklärung abzugeben.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
Telefon: +49 721926-0
E-Mail: [5]vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 721926-3985

Internet-Adresse: [6]http://www.rp.baden-wuerttemberg.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Reigierungspräsidium Karlsruhe
Karlsruhe
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/12/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:smaurer@filderstadt.de?subject=TED
2. http://www.filderstadt.de/
3. https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16774cab19c-6d1a81b3d4793d01
4. http://www.vergabe24.de/
5. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
6. http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau