Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Drucksachen und zugehörige Erzeugnisse
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120409103906469 / 532099-2018
Veröffentlicht :
04.12.2018
Angebotsabgabe bis :
11.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
22000000 - Drucksachen und zugehörige Erzeugnisse
DE-München: Drucksachen und zugehörige Erzeugnisse

2018/S 233/2018 532099

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Freistaat Bayern Regierung von Oberbayern Zentrale Vergabestelle
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
E-Mail: [1]zentrale.vergabestelle@reg-ob.bayern.de
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.auftraege.bayern.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.eprocurement.bayern.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFi
les.ashx?subProjectId=%2boT7KwXgkj4%3d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.auftraege.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Herstellung u. Auslieferung d. Stimmzettel f. d. Europawahl am
26.5.2019 in Bayern
Referenznummer der Bekanntmachung: 0270.ZV-30-17-18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
22000000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Herstellung u. Auslieferung d. Stimmzettel f. d. Europawahl am
26.5.2019 in Bayern
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Regierungsbezirk Schwaben
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Druck und Auslieferung von Stimmzetteln für die Europawahl am 26.5.2019
(Freistaat Bayern: Regierungsbezirk Schwaben)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/04/2019
Ende: 12/04/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optional ist das Stimmzettel-Format b) 21,0 x 96,0 cm und das
Stimmzettel-Format c) 29,7 x 96,0 cm (Gegebenenfalls zuzüglich weiterer
Optionen für entsprechende Mehrkosten für Prüfdrucke, Sonderstimmzettel
oder Lieferung). Details siehe Vergabeunterlagen bzw. Preisblatt im
eProcurement unter Produkte/Leistungen. Bitte beachten Sie: Die
Optionen werden bei der Angebotswertung mit berücksichtigt. Die
Optionen sind zwingend mit anzubieten. Ein Anspruch auf die
Beauftragung von Optionen besteht nicht.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Liefertermine siehe VI.3 Zusätzliche Angaben! Bei der Beurteilung der
Wirtschaftlichkeit von Angeboten wird der von einem bevorzugten Bieter
(Werkstätten für behinderte Menschen, Inklusionsbetriebe und anerkannte
Blindenwerkstätten) angebotene Preis mit einem Abschlag von 10 %
gewertet. Der Nachweis ist mit dem Angebot zu führen. Weitere Details
siehe Formblatt L 2110 EU, Nr. 7.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Regierungsbezirk Oberbayern
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Druck und Auslieferung von Stimmzetteln für die Europawahl am 26.5.2019
(Freistaat Bayern: Regierungsbezirk Oberbayern)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/04/2019
Ende: 12/04/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optional ist das Stimmzettel-Format b) 21,0 x 96,0 cm und das
Stimmzettel-Format c) 29,7 x 96,0 cm (Gegebenenfalls zuzüglich weiterer
Optionen für entsprechende Mehrkosten für Prüfdrucke, Sonderstimmzettel
oder Lieferung). Details siehe Vergabeunterlagen bzw. Preisblatt im
eProcurement unter Produkte/Leistungen. Bitte beachten Sie: Die
Optionen werden bei der Angebotswertung mit berücksichtigt. Die
Optionen sind zwingend mit anzubieten. Ein Anspruch auf die
Beauftragung von Optionen besteht nicht.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Liefertermine siehe VI.3 Zusätzliche Angaben! Bei der Beurteilung der
Wirtschaftlichkeit von Angeboten wird der von einem bevorzugten Bieter
(Werkstätten für behinderte Menschen, Inklusionsbetriebe und anerkannte
Blindenwerkstätten) angebotene Preis mit einem Abschlag von 10 %
gewertet. Der Nachweis ist mit dem Angebot zu führen. Weitere Details
siehe Formblatt L 2110 EU, Nr. 7.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Regierungsbezirk Niederbayern
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Druck und Auslieferung von Stimmzetteln für die Europawahl am 26.5.2019
(Freistaat Bayern: Regierungsbezirk Niederbayern)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/04/2019
Ende: 12/04/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optional ist das Stimmzettel-Format b) 21,0 x 96,0 cm und das
Stimmzettel-Format c) 29,7 x 96,0 cm (Gegebenenfalls zuzüglich weiterer
Optionen für entsprechende Mehrkosten für Prüfdrucke, Sonderstimmzettel
oder Lieferung). Details siehe Vergabeunterlagen bzw. Preisblatt im
eProcurement unter Produkte/Leistungen. Bitte beachten Sie: Die
Optionen werden bei der Angebotswertung mit berücksichtigt. Die
Optionen sind zwingend mit anzubieten. Ein Anspruch auf die
Beauftragung von Optionen besteht nicht.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Liefertermine siehe VI.3 Zusätzliche Angaben! Bei der Beurteilung der
Wirtschaftlichkeit von Angeboten wird der von einem bevorzugten Bieter
(Werkstätten für behinderte Menschen, Inklusionsbetriebe und anerkannte
Blindenwerkstätten) angebotene Preis mit einem Abschlag von 10 %
gewertet. Der Nachweis ist mit dem Angebot zu führen. Weitere Details
siehe Formblatt L 2110 EU, Nr. 7.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Regierungsbezirk Oberpfalz
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Druck und Auslieferung von Stimmzetteln für die Europawahl am 26.5.2019
(Freistaat Bayern: Regierungsbezirk Oberpfalz)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/04/2019
Ende: 12/04/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optional ist das Stimmzettel-Format b) 21,0 x 96,0 cm und das
Stimmzettel-Format c) 29,7 x 96,0 cm (Gegebenenfalls zuzüglich weiterer
Optionen für entsprechende Mehrkosten für Prüfdrucke, Sonderstimmzettel
oder Lieferung). Details siehe Vergabeunterlagen bzw. Preisblatt im
eProcurement unter Produkte/Leistungen. Bitte beachten Sie: Die
Optionen werden bei der Angebotswertung mit berücksichtigt. Die
Optionen sind zwingend mit anzubieten. Ein Anspruch auf die
Beauftragung von Optionen besteht nicht.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Liefertermine siehe VI.3 Zusätzliche Angaben! Bei der Beurteilung der
Wirtschaftlichkeit von Angeboten wird der von einem bevorzugten Bieter
(Werkstätten für behinderte Menschen, Inklusionsbetriebe und anerkannte
Blindenwerkstätten) angebotene Preis mit einem Abschlag von 10 %
gewertet. Der Nachweis ist mit dem Angebot zu führen. Weitere Details
siehe Formblatt L 2110 EU, Nr. 7.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Regierungsbezirk Mittelfranken
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Druck und Auslieferung von Stimmzetteln für die Europawahl am 26.5.019
(Freistaat Bayern: Regierungsbezirk Mittelfranken)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/04/2019
Ende: 12/04/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optional ist das Stimmzettel-Format b) 21,0 x 96,0 cm und das
Stimmzettel-Format c) 29,7 x 96,0 cm (Gegebenenfalls zuzüglich weiterer
Optionen für entsprechende Mehrkosten für Prüfdrucke, Sonderstimmzettel
oder Lieferung). Details siehe Vergabeunterlagen bzw. Preisblatt im
eProcurement unter Produkte/Leistungen. Bitte beachten Sie: Die
Optionen werden bei der Angebotswertung mit berücksichtigt. Die
Optionen sind zwingend mit anzubieten. Ein Anspruch auf die
Beauftragung von Optionen besteht nicht.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Liefertermine siehe VI.3 Zusätzliche Angaben! Bei der Beurteilung der
Wirtschaftlichkeit von Angeboten wird der von einem bevorzugten Bieter
(Werkstätten für behinderte Menschen, Inklusionsbetriebe und anerkannte
Blindenwerkstätten) angebotene Preis mit einem Abschlag von 10 %
gewertet. Der Nachweis ist mit dem Angebot zu führen. Weitere Details
siehe Formblatt L 2110 EU, Nr. 7.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Regierungsbezirk Oberfranken
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Druck und Auslieferung von Stimmzetteln für die Europawahl am 26.5.2019
(Freistaat Bayern: Regierungsbezirk Oberfranken)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/04/2019
Ende: 12/04/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optional ist das Stimmzettel-Format b) 21,0 x 96,0 cm und das
Stimmzettel-Format c) 29,7 x 96,0 cm (Gegebenenfalls zuzüglich weiterer
Optionen für entsprechende Mehrkosten für Prüfdrucke, Sonderstimmzettel
oder Lieferung). Details siehe Vergabeunterlagen bzw. Preisblatt im
eProcurement unter Produkte/Leistungen. Bitte beachten Sie: Die
Optionen werden bei der Angebotswertung mit berücksichtigt. Die
Optionen sind zwingend mit anzubieten. Ein Anspruch auf die
Beauftragung von Optionen besteht nicht.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Liefertermine siehe VI.3 Zusätzliche Angaben! Bei der Beurteilung der
Wirtschaftlichkeit von Angeboten wird der von einem bevorzugten Bieter
(Werkstätten für behinderte Menschen, Inklusionsbetriebe und anerkannte
Blindenwerkstätten) angebotene Preis mit einem Abschlag von 10 %
gewertet. Der Nachweis ist mit dem Angebot zu führen. Weitere Details
siehe Formblatt L 2110 EU, Nr. 7.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Regierungsbezirk Unterfranken
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Druck und Auslieferung von Stimmzetteln für die Europawahl am 26.5.2019
(Freistaat Bayern: Regierungsbezirk Unterfranken)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/04/2019
Ende: 12/04/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optional ist das Stimmzettel-Format b) 21,0 x 96,0 cm und das
Stimmzettel-Format c) 29,7 x 96,0 cm (Gegebenenfalls zuzüglich weiterer
Optionen für entsprechende Mehrkosten für Prüfdrucke, Sonderstimmzettel
oder Lieferung). Details siehe Vergabeunterlagen bzw. Preisblatt im
eProcurement unter Produkte/Leistungen. Bitte beachten Sie: Die
Optionen werden bei der Angebotswertung mit berücksichtigt. Die
Optionen sind zwingend mit anzubieten. Ein Anspruch auf die
Beauftragung von Optionen besteht nicht.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Liefertermine siehe VI.3 Zusätzliche Angaben! Bei der Beurteilung der
Wirtschaftlichkeit von Angeboten wird der von einem bevorzugten Bieter
(Werkstätten für behinderte Menschen, Inklusionsbetriebe und anerkannte
Blindenwerkstätten) angebotene Preis mit einem Abschlag von 10 %
gewertet. Der Nachweis ist mit dem Angebot zu führen. Weitere Details
siehe Formblatt L 2110 EU, Nr. 7.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Grundlegende Anforderungen (Eigenerklärungen):

Angaben über Ausschlussgründe gemäß § 42 VgV in Verbindung mit § 123
und § 124 GWB. Hinweis: Ab einer Auftragssumme von 30 000 EUR wird der
Auftraggeber von dem Bieter, auf dessen Angebot der Zuschlag erteilt
werden soll, einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister gem. § 150a
GewO beim Bundesamt für Justiz anfordern,

Angaben zu Insolvenzverfahren und Liquidation,

Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur
gesetzlichen Sozialversicherung,

Angaben zur Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder
Wohnsitzes.

Hinweis: Bitte übersenden Sie jeweils entsprechende Nachweise erst auf
ausdrückliches gesondertes Verlangen der Zentralen Vergabestelle.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung (siehe Formblatt L 124
EU): Schriftliche Zusicherung der Versicherungsgesellschaft, dass eine
Versicherung in gefordertem Umfang und Höhe abgeschlossen werden kann
oder einen entsprechenden Versicherungsnachweis sofern eine
Versicherung in gefordertem Umfang und Höhe bereits besteht.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung, dass in mindestens 3 Fällen vergleichbare Leistungen
erbracht wurden. Angabe von 3 Referenzen. Jeweils Angabe von: Angabe
der Leistung, Auftragswert, Liefer- bzw. Erbringungszeitpunkt und Name
des Auftraggebers. Der Bieter darf sich selbst nicht als Referenz
angeben.

Hinweis: Vergleichbare Leistung wird definiert als die Herstellung
und die Auslieferung (Frühere Aufträge mit Unterauftragnehmern o. ä.
sind zulässig) von Stimmzetteln für Wahlen im Allgemeinen in den
letzten max. 10 Jahren)

Hinweis: Auf gesondertes Verlangen der Zentrealen Vergabestelle sind
für den Bieter/die Bietergemeinschaft zu den o. g. genannten 3
Referenzen jeweils (vom damaligen Auftraggeber unterschriebene)
Referenzbescheinigungen einzureichen (wenn zutreffend auch einzureichen
für: Eignungsverleihender Unterauftragnehmer/Rein eignungsverleihendes
Unternehmen). Ein Wechsel der im L 124 EU angegebenen Referenzen ist
nicht möglich.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Bestätigung (Eigenerklärung) im eProcurement unter
Leistungskriterien, dass das Unternehmen die notwendige technische
Ausstattung (Druckmaschinen, Falzmaschinen, Schneidemaschinen usw.)
besitzt, um diesen Auftrag im zur Verfügung stehenden Zeitraum
entsprechend den Vorgaben der Leistungsbeschreibung frist- und
ordnungsgemäß abzuwickeln (Hinweis: Die Bestätigung bezieht sich auf
alle 3 in der Leistungsbeschreibung enthaltenen Formate (a) 21,0 x 77,0
cm, b) 21,0 x 96,0 cm und c) 29,7 x 96,0 cm. Kann ein Format nicht
angeboten werden, wird das Angebot von der Wertung ausgeschlossen.
Hinweis: Die Beauftragung von (geeigneten) Unterauftragnehmern ist
möglich (vgl. hierzu auch die Formblätter L 2330, L 234, L 235 und L
236).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/01/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/03/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/01/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Eignung (Ergänzung):

Ein Bieter gilt als nur dann geeignet, wenn keine negativen Erfahrungen
des Auftraggebers oder Dritter mit dem Bieter beim Vertragsvollzug mit
dem Auftraggeber vorliegen.

Termine:

Das benötigte Papierformat wird dem Auftragnehmer bei
Zuschlagserteilung (voraussichtlich nicht vor Dienstag, den 5.3.2019)
mitgeteilt. Im günstigsten Fall kann die Druckvorlage (PDF) am
Mittwoch, den 20.3.2019 nach der Entscheidung des Bundeswahlausschusses
über die Zulassung der Wahlvorschläge und dem Ablauf der
Beschwerdefrist bereitgestellt werden. Erfahrungsgemäß muss jedoch mit
Beschwerden gegen die Zulassungsentscheidungen des
Bundeswahlausschusses gerechnet werden, über die dann bis zum 4.4.2019
zu entscheiden ist. Somit muss davon ausgegangen werden, dass die
Druckvorlage dem Auftragnehmer erst am Freitag, den 5.4.2019 zur
Verfügung gestellt werden kann. Die Druckfreigabe erfolgt durch die
Landeswahlleitung unverzüglich nach Prüfung der vom Auftragnehmer zu
übermittelnden Prüfdrucke. Die Stimmzettel müssen im Hinblick auf den
rechtzeitigen Beginn der Briefwahl bis spätestens Freitag, den
12.4.2019 an die 96 kreisfreien Städte und Landratsämter ausgeliefert
sein.

Folgende Nachweise/Angaben/Unterlagen sind mit dem Angebot
einzureichen:

Formblatt L 2130 (Angebotsschreiben von Bieter/Bietergemeinschaft),

Formblatt L 124 EU (Eigenerklärung zur Eignung von
Bieter/Bietergemeinschaft (wenn zutreffend auch einzureichen für:
Reiner Unterauftragnehmer/Eignungsverleihender Unterauftragnehmer/Rein
eignungsverleihendes Unternehmen)),

Preisblatt im E-Procurement unter Produkte/Leistungen,

Fragebogen im E-Procurement unter Leistungskriterien.

Wenn zutreffend:

Formblatt L 2330 (Verzeichnis Unterauftragsnehmerleistungen),

Formblatt L 234 (Erklärung Bieter-/Arbeitsgemeinschaft),

Formblatt L 235 (Verzeichnis der Leistungen/Kapazitäten anderer
Unternehmen).

Folgende Nachweise/Angaben/Unterlagen sind auf gesondertes Verlangen
der Vergabestelle (nach Ablauf der Angebotsfrist und vor
Zuschlagserteilung) einzureichen:

Formblatt 444: 3 Referenzbescheinigungen zum L 124 EU von
Bieter/Bietergemeinschaft (wenn zutreffend auch einzureichen für:
Eignungsverleihender Unterauftragnehmer/Rein eignungsverleihendes
Unternehmen),

Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung (siehe Formblatt L 124
EU): Schriftliche Zusicherung der Versicherungsgesellschaft, dass eine
Versicherung in gefordertem Umfang und Höhe abgeschlossen werden kann
oder einen entsprechenden Versicherungsnachweis sofern eine
Versicherung in gefordertem Umfang und Höhe bereits besteht,

Ein Muster-Stimmzettel (Weitere Vorgaben siehe Formblatt L 2110 EU,
Nr. 3.2) zwecks Prüfung der Einhaltung der Vorgaben der anliegenden
Leistungsbeschreibung entsprechend dem den Vergabeunterlagen
anliegenden Beispiel-Stimmzettel-Europawahl 2014 (Nur Seite 1 von 14!).
Hinweis: Ein Ersatz der für den Muster-Stimmzettel anfallenden Kosten
ist leider nicht möglich. Bitte beachten Sie die Hinweise zur
Übersendung des Muster-Stimmzettels unter Nr. 9 Angebotsabgabe des
Formblatts L 2110 EU,

wenn zutreffend: Ergänzung des Verzeichnisses der
Unterauftragsnehmerleistungen (Formblatt L 2330) um die Namen der
Unterauftragsnehmer,

wenn zutreffend: Formblatt L 236 (Verpflichtungserklärung anderer
Unternehmen).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail: [5]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Antrag ist zulässig solange die Vergabestelle noch keinen wirksamen
Zuschlag erteilt hat. Ein wirksamer Zuschlag kann erst erteilt werden,
nachdem die Vergabestelle die unterlegenen Bieter über die
beabsichtigte Zuschlagserteilung mit den nach § 134 GWB erforderlichen
Angaben informiert hat und 15 Kalendertage bzw. bei der Versendung der
Information per Fax oder auf elektronischem Weg 10 Kalendertage
vergangen sind (§§ 134, 135 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist
unzulässig, wenn der Antragsteller die geltend gemachten Verstöße gegen
Vergabevorschriften bereits vor Einreichen des Nachprüfungsantrages
erkannt und gegenüber der Vergabestelle nicht innerhalb einer Frist von
10 Kalendertagen gerügt hat bzw. wenn der Antragsteller
Vergabeverstöße, die bereits aufgrund der Bekanntmachung oder den
Vergabeunterlagen erkennbar waren, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gerügt hat.
Ferner ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, wenn mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/11/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:zentrale.vergabestelle@reg-ob.bayern.de?subject=TED
2. http://www.auftraege.bayern.de/
3. https://www.eprocurement.bayern.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=%2boT7KwXgkj4%3d
4. https://www.auftraege.bayern.de/
5. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau