Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Weinstadt - Leit- und Informationssystem
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018110507280859267 / 865980-2018
Veröffentlicht :
05.11.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
28.11.2018
Angebotsabgabe bis :
28.11.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
48810000 - Informationssysteme
Leit- und Informationssystem für den Mitmach-Park Grüne Mitte Weinstadt

Stadt Weinstadt
Stadtplanungsamt
Poststraße 17
71384 Weinstadt
rueckfragen-leitsystem@weinstadt.de

Ausschreibung
Leit- und Informationssystem für den Mitmach-Park Grüne Mitte Weinstadt
Projektdarstellung, Hintergrund und Ziel
Weinstadt realisiert den generationenübergreifenden Mitmach-Park Grüne Mitte Weinstadt einen Park, der exemplarisch für
Freiräume im ländlichen Raum, barrierefreies Bauen und die gesellschaftliche Integration durch öffentliche Räume steht.
Er ist Teil des übergeordneten städtebaulichen Entwicklungskonzepts Grünes-T und bildet zukünftig das neue, grüne
Stadtzentrum.
Der innovative Projektansatz zielt darauf, generations- und kulturübergreifend, zugangsoffene Stadträume zu schaffen, die als
integrative Freiräume funktionieren. Ein demografiegerechter Stadtumbau adressiert das Altern der Gesellschaft ebenso wie das
ethnisch und kulturell vielfältiger Werden. Diese Ausdifferenzierung macht flexibel nutzbare, adaptierbare Räume nötig, die
von den unterschiedlichen Gruppen unterschiedlich gestaltet und genutzt werden können. Mit "integrativ" sind Räume gemeint,
die das Miteinander der pluralistischer werdenden Gesellschaft aktiv fördern. Das integrative Potential entfaltet sich im
Austausch und Aushandeln während des Planungsprozesses ebenso wie in der Organisation und Nutzung der Flächen. Ziel ist ein
integriertes Parkmanagement, in dem Akteure die Flächen in Kooperation mit der Stadt koordinieren, bespielen, weiterentwickeln
und pflegen. Kernaspekt ist damit die partizipative Entwicklung (Teilhabe) der Nutzer.
Die Weinstadt umgebenden Weinberge sind aufgrund der steilen und unausgebauten Wege für motorisch eingeschränkte Menschen
kaum nutzbar. Gerade ältere Menschen brauchen den neuen Park als wohnungsnahen barrierefreien Freiraum.
Barrierefrei bedeutet hier nicht allein der räumlich-stufenlose Zugang zum Park, sondern den weitgreifenden Ansatz
zugangsoffener Freiräume. Wie müssen Park und Planungsprozess gestaltet sein, damit auch ältere Menschen sich einbringen
möchten, sich wohlfühlen und aktiv teilhaben?
In den 1970er-Jahren wurde Weinstadt aus fünf Orten gebildet und wächst seitdem. Ein 10 ha großes Areal ist bislang unbebaut
geblieben. Dort entsteht mit dem Mitmach-Park ein neuer Parktypus, der speziell auf den ländlichen Raum zugeschnitten ist und
aus einer Melange an privaten (Landwirtschaft, Kleingärten) und öffentlichen Flächen besteht. Ein gebauter Rahmen als
Grundgerüst nimmt bestehende Nutzungen auf und sorgt für ein einheitliches Parkerleben. Andere Parkinhalte sind flexibel und
werden von der Stadtgesellschaft stets neu ausgehandelt.
Vor diesem Hintergrund wurde der Mitmach-Park Grüne Mitte Weinstadt 2016 als Premiumprojekt mit einem Fördervolumen in Höhe
von 3,45 Mio Euro innerhalb des Bundesprogramms Nationale Projekte des Städtebaus ausgestattet. Im Rahmen dieses Programms
werden investive sowie konzeptionelle Projekte mit besonderer nationaler bzw. internationaler Wahrnehmbarkeit, mit sehr hoher
fachlicher Qualität, mit überdurchschnittlichem Investitionsvolumen oder mit hohem Innovationspotenzial gefördert.
Nationale Projekte des Städtebaus sind national und international wahrnehmbare, größere städtebauliche Projekte mit
deutlichen Impulsen für die jeweilige Gemeinde oder Stadt, die Region und die Stadtentwicklungspolitik in Deutschland
insgesamt. Sie zeichnen sich durch einen besonderen Qualitätsanspruch ("Premiumqualität") hinsichtlich des städtebaulichen
Ansatzes, der baukulturellen Aspekte und von Beteiligungsprozessen aus, verfolgen die baupolitischen Ziele des Bundes und
weisen Innovationspotenzial auf.
Nationale Projekte des Städtebaus sind Projekte, mit denen in der Regel Aufgaben und Probleme von erheblicher finanzieller
Dimension oder besonderer städtebaulicher Bedeutung und Wahrnehmung gelöst werden. Mit einem überdurchschnittlich hohen
Fördervolumen soll eine schnellere und ggf. breitere Intervention und Problembearbeitung möglich sein.
Das Förderprogramm ermöglicht nun auch die Realisierung des Parks und nach langjähriger Planungszeit sollen die Bauarbeiten
noch im Herbst dieses Jahres beginnen. Ziel ist die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts im kommenden Frühjahr. Weitere
Abschnitte werden bis 2021 fertig gestellt sein.
Die Stadt Weinstadt beabsichtigt, für den Mitmach-Park Grüne Mitte ein Leit- und Informationssystem zu erstellen und diese
Leistung zu vergeben. Das Leit- und Informationssystem soll während der landschaftsarchitektonischen Baumaßnahmen bzw. direkt
im Anschluss an die Fertigstellung im Park integriert werden. Neben der Beschreibung der Einzelelemente des Parks vor Ort
besteht der Wunsch, den Besuchern und Akteuren im Park ein gedrucktes Handout zur Verfügung zu stellen, in dem Informationen
zum Park und ggf. Hinweise auf aktuelle Veranstaltung zu finden sind.
Für die Leistungserbringung wird ein Pauschalvertrag abgeschlossen.
Leistungsbeschreibung
Im Rahmen des Auftrags sind folgende Leistungen zu erbringen:
1. Entwicklung eines Leit- und Informationssystems
Das Leit- und Informationssystem wird als räumliche Komponente im Park betrachtet. Es sind daher ausschließlich analoge
Formate zu konzipieren, die wartungsarm in die Landschaftsarchitektur des Parks integriert werden können. Im Ergebnis muss der
Zusammenhang des Parks und seiner Einzelelemente wiedererkennbar sein. Das Leit- und Informationssystem muss robust und
zeitlos, sowie dauerhaft für den Außenraum haltbar sein. Anforderungen an Barrierefreiheit und unterschiedlichen Ziel- bzw.
Altersgruppen muss Rechnung getragen werden.
Folgende Fragen müssen im Rahmen der Leistungserbringung beantwortet werden:
Wie können sich die Parkbesucher über den Park informieren?
Wie finden sich Besucher im Park zurecht?
Wie wird auf die Unterschiedlichkeit von privaten und öffentlichen Flächen des Parks eingegangen?
Die einzelnen Flächen des Parks stehen für unterschiedliche Funktionen; Was dürfen die Besucher jeweils auf den Flächen
und was nicht?
Nachfolgende Orte und Inhalte müssen berücksichtigt werden:
Info-Punkte an den beiden Haupteingängen und am Nebeneingang mit allgemeinen Informationen
Ergänzende / Detaillierte Informationen an dezidierten Nutzungsfeldern
Beschriftung der Betonmarkierungen / Markierungsstreifen im Park an den öffentlichen Flächen (in enger Abstimmung mit dem
Landschaftsarchitekturbüro A24 Landschaft)
Information über wechselnde Veranstaltungen im Parkforum (bspw. als Kalender / Billboard)
Folgende Ergebnisse sind im Rahmen des Auftrags vorzulegen:
Konzept und Gestaltung des Leit- und Informationssystems
Erstellung von Druck- bzw. Produktionsvorlagen
Einholung von Produktionskostenvoranschlägen
Begleitung der Produktion (optional)
2. Konzeption Handout
Für Besucher und Akteure des Parks sollen Informationen zum Park und ggf. zu Veranstaltungen im Park als gedrucktes Handout
zur Verfügung gestellt werden können, das vor Ort im Park ausliegt. Das Dokument muss im DIN Format erstellt werden. Es soll
einfach und regelmäßig (nach)produziert werden können. Umfang und Größe sind vom Bieter vorzuschlagen.
Folgende Ergebnisse sind im Rahmen des Auftrags vorzulegen:
Konzept und Gestaltung
Erstellung und Übergabe von Druckvorlagen
Einholung von Produktionskostenvoranschlägen
Produktionsbegleitung (optional)
Für alle Druckprodukte sind die Logos der Stadt und des Fördergebers im Rahmen des Bundesprogramms Nationale Projekte des
Städtebaus zu nutzen.
Art des Auftrags
Gestalterische Konzeption und Umsetzung des Erscheinungsbildes für ein Leit- und Informationssystem und die Parkkommunikation.
Erstellung von Druckvorlagen / Produktionsvorlagen.
Hauptort des Auftrags
Weinstadt
Laufzeit des Auftrags
Bis Frühjahr 2019
Vergabeverfahren
Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A
Zeitplan / Meilensteine
Die Beauftragung ist zeitnah vorgesehen.
Einreichung Vorentwurf: Mitte Januar 2019
Konzeptvorstellung: Februar 2019
Bedingungen
Es wird keine bestimmte Rechtsform einer Bietergemeinschaft mit Auftragsvergabe gefordert. Der/die Bieter/in bestimmt jedoch
einen festen Ansprechpartner für die Abwicklung des Auftrags.
Der Auftragnehmer sichert mit Angebotsabgabe die Erbringung der Leistungen durch geschultes Fachpersonal zu. Zudem wird
zugesichert, dass bei zeitlichen Engpässen ein/e adäquate/r Ersatz zur Verfügung gestellt wird. Terminbasierte Leistungen
werden vorab mit dem Auftraggeber abgestimmt.
Ein über die Beauftragung hinweg gleichbleibendes medien-übergreifendes Erscheinungsbild ist Voraussetzung.
Die Leistungen sind im Rahmen des Förderprojekts "Mitmach-Parks Grüne Mitte Weinstadt" zu erbringen.
Arbeitsgrundlagen
Folgende Dokumente werden für die Durchführung des Auftrags zur Verfügung gestellt:
Aktueller Planungsstand
Plan zur Darstellung der öffentlichen Flächen
Ausführungsplanung der Betonelemente
Beschreibung der Einzelnutzflächen innerhalb des Parks gemäß aktuellem Planungsstand
Logo / Gestaltungsgrundlagen des Förderprogramms Nationale Projekte des Städtebaus
Informationstext zum Mitmach-Park
Formate und Nutzungsrechte
Alle in der Leistungsbeschreibung aufgeführten Dokumente müssen in offenen Standardformaten digital an den Auftraggeber
übergeben werden, so dass sie weiter bearbeitet werden können. Dazu zählen u.a. dwg, dxf, Adobe Photoshop mit allen Ebenen,
Adobe Illustrator u.a.
Alle in der Leistungsbeschreibung aufgeführten Dokumente müssen frei von Nutzungsrechten Dritter sein. Dem Zuwendungsgeber
und Auftraggeber sind ein einfaches, übertragbares, unwiderrufliches, zeitlich und räumlich unbeschränktes sowie
unentgeltliches Nutzungsrecht zu gewähren.
Die Vorgaben des Zuwendungsgebers lt. Förderbescheid des Programms Nationale Projekte des Städtebaus bezüglich diverser
Veröffentlichungen sind zwingend zu beachten.
Teilnahmebedingungen und einzureichende Unterlagen
Folgende Dokumente sind dem Angebot beizufügen. Bei Nichtvorliegen eines oder mehrerer Dokumente wird das Angebot nicht
gewertet.
1. Darstellung von 3 Referenzprojekten auf max. je 3 Seiten DIN A4
2. Rechtsverbindlich unterschriebenes Honorarangebot ggfs. mit Anlagen und rechtzeitige Angebotsabgabe
3. Erklärung zur nutzungsrechtlichen Vereinbarung
4. Eigenerklärung, dass Ausschlussgründe gemäß 123 und 124 GWB nicht vorliegen
5. Eigenerklärungen zu Tariftreue, Mindestlohn und Sozialversicherungsbeiträgen
6. Eigenerklärung zu ILO-Kernarbeitsnormen
7. Besondere Vertragsbedingungen Frauenförderung
Bei unvollständigen Unterlagen bleibt eine Nachforderung durch die Vergabestelle vorbehalten, ohne dass Bieter einen Anspruch
hierauf haben. Mehrfache Angebotseinreichungen sind unzulässig und führen zum Ausschluss all dieser Angebote.
Hinweise nach 4 Abs. 3 Datenschutzgesetz: Die von Ihnen ggf. erbetenen personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des
Entscheidungsverfahrens der Stadt Weinstadt verarbeitet und bei Bedarf gespeichert.
Bewertung der Angebote
Die eingereichten und zulässigen Angebote werden wie folgt bewertet:
1. Referenzen Relevanz und Umfang der eingereichten Referenzen - mit 60 v.H.
2. Angebot
Honorarangebot mit 40 v.H.
Angebotsabgabe
Der Bieter hat sein Angebot in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift
Angebot Nicht öffnen
Leitsystem Mitmach-Park Grüne Mitte Weinstadt
bei
Stadt Weinstadt
Stadtplanungsamt
Poststraße 17
71384 Weinstadt
einzureichen.
Das Risiko des rechtzeitigen Eingangs des Angebots trägt der Bieter. Verspätet eingetroffene Angebote werden als solche
gekennzeichnet und ausgeschlossen.
Zusätzlich ist das Angebot des Bieters unmittelbar nach Ablauf der Frist elektronisch zu übermitteln. Bindend ist das auf dem
Postweg oder direkt übermittelte Angebot, die elektronische Version dient lediglich der Dokumentation bei der Vergabestelle.
Eine Übermittlung per Fax ist nicht zulässig.
Rückfragen
Es besteht die Möglichkeit Rückfragen ab dem Tag der Ausschreibung bis 16.11.2018, 12:00 Uhr an
rueckfragen-leitsystem@weinstadt.de zu stellen. Die Rückfragen werden bis 21.11.2018, 12:00 Uhr beantwortet und unter der
Adresse www.weinstadt.de/ausschreibungen veröffentlicht.
Termine
Tag der Ausschreibung: 31.10.2018
Rückfragenfrist: 16.11.2018, 12:00 Uhr
Rückfragenbeantwortung bis 21.11.2018, 12:00 Uhr
Eingangsfrist für Angebotsunterlagen: 28.11.2018, 11:00 Uhr, für eine fristgerechte Einreichung gilt der Posteingang des
verschlossenen Umschlags
Bindefrist der Angebote: bis 28.02.2019
Anlagen
1. Formblatt Honorar
2. Erklärung zur nutzungsrechtlichen Vereinbarung
3. Formblatt Eigenerklärung Wettbewerbsbeschränkungen ( 123 und 124 GWB)
4. Formblatt Eigenerklärungen zu Tariftreue, Mindestlohn und Sozialversicherungsbeiträgen
5. Formblatt Eigenerklärung ILO-Kernarbeitsnormen
6. Formblatt Besondere Vertragsbedingungen Frauenförderung
7. Arbeitsgrundlagen
o Aktueller Planungsstand
o Plan zur Darstellung der öffentlichen Flächen
o Ausführungsplanung der Betonelemente
o Beschreibung der Einzelnutzflächen innerhalb des Parks gemäß aktuellem Planungsstand
o Informationstext zum Mitmach-Park

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Stadt-Weinstadt/2018/10/2641464.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau