Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Kiel - Unternehmens- und Managementberatung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018071009143639639 / 296792-2018
Veröffentlicht :
10.07.2018
Angebotsabgabe bis :
08.08.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79410000 - Unternehmens- und Managementberatung
DE-Kiel: Unternehmens- und Managementberatung

2018/S 130/2018 296792

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
hsh portfoliomanagement AöR vertreten durch die Gebäudemanagement
Schleswig-Holstein AöR
Gartenstraße 6
Kiel
24103
Deutschland
Kontaktstelle(n): Katja Schmidt
Telefon: +49 431 / 599-1518
E-Mail: [1]katja.schmidt@gmsh.de
Fax: +49 431 / 599-1465
NUTS-Code: DEF02

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.gmsh.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.e-vergabe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.e-vergabe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung Strategie- und Implementierungsberatung mit einem
Rahmenvertragspartner pro Los
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79410000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der hsh portfoliomanagement AöR (hsh pm) obliegt die Aufgabe, von der
HSH Nordbank AG zum Zwecke von deren Stabilisierung und zum Zwecke der
Stabilisierung des Finanzmarktes Risikopositionen sowie
nichtstrategienotwendige Geschäftsbereiche (übernommenes Vermögen)
unter den Voraussetzungen des § 8b Abs. 1 des
Finanzmarktstabilisierungsfondgesetzes zu übernehmen und
gewinnorientiert zu verwerten und abzuwickeln. Zum 30.6.2016 hat die
HSH pm ein Portfolio notleidender Schifffahrtskredite von der HSH
Nordbank AG zu einem Kaufpreis von rd. 2,4 Mrd. Euro übernommen.

Zur strategischen und operativen Weiterentwicklung sucht die hsh pm
Beratungsunternehmen mit unterschiedlichem Fokus. Vor diesem
Hintergrund sieht die Ausschreibung die folgende Losstruktur vor:

Los 1: Management- und Strategieberatung

Los 2: Organisations- und Implementierungsberatung
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Management- und Strategieberatung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79410000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF02
Hauptort der Ausführung:

Kiel
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zur strategischen und operativen Weiterentwicklung sucht die hsh pm
Beratungsunternehmen mit unterschiedlichen Fokus.

Los 1:

Im Einzelnen umfasst Los 1 Dienstleistungen im Bereich Management- und
Strategieberatung mit folgenden Beratungsfeldern:

(I) Allgemeine Beratung des (Top-) Managements zur strategischen
Weiterentwicklung der hsh pm (z. B. Geschäfts- und Betriebsmodell)
sowie zur Optimierung der Kosten- und Ertragsstruktur; hierbei sind
insbesondere die Entwicklung des übernommenen Kreditportfolios, sich
verändernde Rahmenbedingungen und regulatorischer Anforderungen zu
berücksichtigen

(II) Unterstützung bei strategischen Projekten zur Weiterentwicklung
der HSH pm (z. B. im Rahmen der Unterstützung der Projektleitung oder
der Leitung des Projekt Office) oder ggf. (verantwortliche) Leitung der
Konzeption und Umsetzung von strategischen Projekten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität des vorgelegten Konzeptes in Bezug
auf das Tätigkeitsfeld Management- und Strategieberatung / Gewichtung:
30 %
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation, Organisation, Erfahrung und
Verfügbarkeit des mit der Ausführung des Auftrages betrauten Personals
in dem einschlägigen Leistungsbereich / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Präsentation / Verhandlungsgespräch /
Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 30 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Es werden bei der Bewertung je Kriterium jeweils die in der
Auswahlmatrix genannten Bewertungspunkte Referenzen und
Unternehmensdarstellung vergeben.

Erfüllen mehr Bewerber die Eignungskriterien, als aufgefordert werden
sollen, wird der Auftraggeber diejenigen Bewerber auffordern, die die
Anforderungen am besten erfüllen. Dazu werden jeweils für die
Unternehmensdarstellung sowie für die Referenzen Punkte zwischen 1
(keine Zielerreichung) und 7 (höchste Zielerreichung) vergeben. Zur
Angebotsabgabe werden dann die 3 Bewerber aufgefordert, die insgesamt
am meisten Punkte erreichen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Rahmenvertrag mit einen Dienstleister
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Organisations- und Implementierungsberatung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79410000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF02
Hauptort der Ausführung:

Kiel
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zur strategischen und operativen Weiterentwicklung sucht die hsh pm
Beratungsunternehmen mit unterschiedlichen Fokus.

Los 2:

Im Einzelnen umfasst Los 2 Dienstleistungen im Bereich Organisations-
und Implementierungsberatung zur Unterstützung der Bereiche

Finanzen,

Controlling und Meldewesen,

Treasury,

Risikocontrolling (inkl. strategische Abbauplanung),

Kredit,

Organisation, Auslagerungsmanagement und Einkauf,

Ggf. IT-Steuerung.

Bei konkreten fachlichen Fragestellungen bzw. Projekten im Rahmen
folgender Themen:

I. Erstellung Grob- und Fachkonzepte (inkl. Durchführung fachlicher
Tests)

II. Übernahme Tätigkeiten im Projekt Office bei fachbezogenen Projekten

III. Know-how-Unterstützung bei Spezialthemen (z. B. Risikocontrolling,
Meldewesen, Aufsichtsrecht)

IV. Erstellung fachlicher Prozess- und Kontrollbeschreibungen (IKS)

V. Mitwirkung bei der Transition von Dienstleistern

VI. Mitwirkung bei der Lösung komplexer fachlicher und prozessualer
Fragestellungen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität des vorgelegten Konzeptes in Bezug
auf die Organisations- und Implementierungsberatung / Gewichtung: 30 %
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation, Organisation, Erfahrung und
Verfügbarkeit des mit der Ausführung des Auftrages betrauten Personals
in dem einschlägigen Leistungsbereich / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Präsentation / Verhandlungsgespräch /
Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 30 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Es werden bei der Bewertung je Kriterium jeweils die in der
Auswahlmatrix genannten Bewertungspunkte Referenzen und
Unternehmensdarstellung vergeben.

Erfüllen mehr Bewerber die Eignungskriterien, als aufgefordert werden
sollen, wird der Auftraggeber diejenigen Bewerber auffordern, die die
Anforderungen am besten erfüllen. Dazu werden jeweils für die
Unternehmensdarstellung sowie für die Referenzen Punkte zwischen 1
(keine Zielerreichung) und 7 (höchste Zielerreichung) vergeben. Zur
Angebotsabgabe werden dann die 3 Bewerber aufgefordert, die insgesamt
am meisten Punkte erreichen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Rahmenvertrag mit einem Dienstleister

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Eigenerklärung, dass eine Eintragung im Berufs- oder Handelsregister
oder ein anderer, vergleichbarer Nachweis für die erlaubte
Berufsausübung vorliegt gem. § 44 Abs. 1 VgV. Hinweis: Die GMSH wird
ggf. den entsprechenden Nachweis vor Zuschlagserteilung abfordern;
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

2) Eigenerklärung über den Gesamtumsatz (netto) in Deutschland für die
letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre (2015-2017) insgesamt und
für den Bereich Beratung/Consulting Finanzdienstleister;

3) Nachweis einer Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden in Höhe
von 5 Mio. Euro. Im Falle von Bewerbergemeinschaften ist ein
entsprechender Nachweis von jedem einzelnen Mitglied der
Bewerbergemeinschaft mit dem Teilnahmeantrag ein zureichen. Sofern der
Bewerber derzeit über keine entsprechende Haftpflichtversicherung
verfügt, hat er mit seinem Teilnahmeantrag eine schriftliche Zusage des
Versicherers einzureichen, dass im Fall der Auftragserteilung ein
entsprechender Versicherungsschutz gewährt wird.

Entsprechende Zusage von einem Versicherungsmakler werden nicht
anerkannt.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

4) Angabe der Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter in Deutschland
für die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre insgesamt und für
den Bereich Beratung/Consulting Finanzdienstleister;

5) Angabe von max. 5 einschlägigen Referenzen für nach Art und Umfang
vergleichbare Projekte, unter Angabe von Ansprechpartner und
Kontaktadressen, mit Kurzbeschreibung der Leistungsinhalte sowie
Projektumsetzung in Bezug auf die Ausschreibung aus den vergangenen 5
Jahren.

Folgende Punkte müssen dabei Berücksichtigung finden und einzeln
gegliedert werden:

a) Nachgewiesene signifikante Erfahrung des Bewerbers für
Beratung/Consulting von inländischen, international operierenden
Kreditinstituten und / oder Abwicklungsanstalten und den entsprechenden
bankfachlichen Anforderungen;

b) Darstellung der Organisation der Projekte;

c) Beschreibung des Vorgehensmodells.

Folgende weitere Unterlagen sind mit der Bewerbung vorzulegen, siehe
VI.3 Zusätzliche Angaben.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/08/2018
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 30/08/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/02/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Folgende weitere Unterlagen sind mit der Bewerbung vorzulegen.

6) Aussagekräftige Unternehmensdarstellung inkl. Leistungsportfolio
(Name, Anschrift, Rechtsform, Eigentümerstruktur, Organisatorischer
Aufbau, Unternehmensgröße, Personal, Standorte, Gründungsdatum,
Historie, Telefon- und Telefaxnummer, E-Mail-Adresse,
Umsatzsteueridentifikationsnummer und der Bankverbindung) und weitere
Darstellung Kenntnisse und Erfahrungen über die geforderten Referenzen
hinaus mit Bezug zum Auftragsgegenstand.

7) Eigenerklärung, dass das Gewerbezentralregister keine negativen
Eintragungen enthält;

8) Soweit zutreffend: Erklärung jedes Mitglieds der
Bewerbergemeinschaft zur Vertretungsbefugnis und zur
gesamtschuldnerischen Haftung von Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft;

9) Eigenerklärung, dass der Auftragnehmer im Zusammenhang mit den laut
Vertrag zu erbringenden Leistungen / Tätigkeiten keine nahe stehenden
Personen und Unternehmen gem. § 285 Nr. 21 HGB beteiligen wird; ggf.
Mitteilung über beteiligte nahe stehende Personen und Unternehmen

10) Unbedenklichkeitserklärung des Finanzamts (Nachweis über Erfüllung
der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben)

Hinweis für die Bewerber: Erklärung zur Geheimhaltung durch die hsh
portfoliomanagement AöR

Im 1) Verfahrensschritt sind die geforderten Nachweise/ Erklärungen in
einer Datei Teilnahmeantrag für die Vergabe Nr.
ZB-KD-18-0869000-4122.6 ausschließlich elektronisch über die
Vergabeplattform [5]www.e-vergabe-sh.de einzureichen.

2) Verfahrensschritt Angebotsaufforderung

Der Entscheidungsprozess hinsichtlich der Teilnehmer für die
Angebotsaufforderung wird voraussichtlich am 30.8.2018 beendet sein.

Die ausgewählten geeigneten Teilnehmer werden am 30.8.2018 zur
Angebotsabgabe aufgefordert.

Die EU-Richtlinie 24/2014 fordert die barrierefreie Bereitstellung der
Vergabeunterlagen (Ausschreibungsunterlagen, Fragen- und Antworten
Kataloge, Änderungspakete) für Sie als Wirtschaftsteilnehmer. Wir
stellen Ihnen diese Vergabeunterlagen unter [6]www.e-vergabe-sh.de zur
Verfügung. Die GMSH ist zentrale Beschaffungsstelle i. S. d. § 120 Abs.
4 GWB. Damit ist sie verpflichtet, bei allen europaweiten
Ausschreibungen das gesamte Vergabeverfahren elektronisch abzuwickeln.
Das bedeutet für die Bewerber und Bieter, dass Teilnahmeanträge und
Angebote nur noch in elektronischer Form über unsere Vergabeplattform
[7]www.e-vergabe-sh.de eingereicht werden können. Die Kommunikation
während des Ausschreibungsverfahrens wird ebenfalls nur noch in
elektronischer Form erfolgen. Aus diesem Grund weisen wir darauf hin,
dass eine kostenlose Registrierung auf unser Vergabeplattform:
[8]www.e-vergabe-sh.de für eine Bewerbung bzw. Angebotsabgabe zwingend
notwendig ist. Nach der Registrierung müssen Sie sich mit der
e-Vergabe- Plattform der GMSH verknüpfen.

Eine Abgabe der Teilnahmeanträge/ Angebote in Papierform ist bei dieser
Ausschreibung nicht mehr möglich. Teilnahmeträge / Angebote, die in
Papierform eingehen, dürfen seitens der GMSH bei der Prüfung und
Wertung nicht mehr berücksichtigt werden.

Für bereits registrierte Wirtschaftsteilnehmer ändert sich der
Prozessablauf nicht.

Fragen zur Ausschreibung:

Alle Fragen zum Teilnahmewettbewerb sind ausschließlich in
schriftlicher Form bis spätestens zum 1.8.2018 zu richten an: Frau
Katja Schmidt, E-Mail: [9]katja.schmidt@gmsh.de oder
Fax:+49431-599-1465.

Nach Prüfung der eingegangenen Teilnahmeanträge werden die ausgewählten
Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert.

Alle Fragen im Rahmen der Angebots-/ Konzepterstellung (2.
Verfahrensschritt) sind bis spätestens 23.9.2018 ausschließlich in
schriftlicher Form zu richten an: Frau Katja Schmidt, E-Mail:
[10]katja.schmidt@gmsh.de oder Fax: +49431-599-1465.

Eingehende Fragen werden in einem Fragen- und Antwortenkatalog
beantwortet und unter [11]www.e-vergabe-sh.de veröffentlicht.

Verhandlungsgespräche/ Präsentationen finden voraussichtlich in der 44.
KW bis 45. KW 2018 statt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 94
Kiel
24105
Deutschland
Telefon: +49 431988-4640
Fax: +49 431988-4702
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor
dem Zuschlag gemäß § 134 GWB informiert. Voraussetzung für ein
Nachprüfungsverfahren ist, dass der Verstoß gegenüber der Vergabestelle
gerügt wird. Ein Bieter kann seine Nichtberücksichtigung im
Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer überprüfen lassen.,, Ein
Antrag auf Durchführung eines Nachprüfungsverfahrens vor der
Vergabekammer ist unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR, Geschäftsbereich Beschaffung,
FB Vergabewesen 412
Gartenstraße 6
Kiel
24103
Deutschland
Telefon: +49 431599-1518
E-Mail: [12]katja.schmidt@gmsh.de
Fax: +49 431599-1465
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/07/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:katja.schmidt@gmsh.de?subject=TED
2. http://www.gmsh.de/
3. https://www.e-vergabe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
4. https://www.e-vergabe-sh.de/vergabeplattform/bekanntmachungen/
5. http://www.e-vergabe-sh.de/
6. http://www.e-vergabe-sh.de/
7. http://www.e-vergabe-sh.de/
8. http://www.e-vergabe-sh.de/
9. mailto:katja.schmidt@gmsh.de?subject=TED
10. mailto:katja.schmidt@gmsh.de?subject=TED
11. http://www.e-vergabe-sh.de/
12. mailto:katja.schmidt@gmsh.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau