Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Essen - Medizinische Verbrauchsartikel
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018071009051338792 / 295923-2018
Veröffentlicht :
10.07.2018
Angebotsabgabe bis :
07.08.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
33140000 - Medizinische Verbrauchsartikel
DE-Essen: Medizinische Verbrauchsartikel

2018/S 130/2018 295923

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
AGKAMED GmbH im Auftrag ihrer Mitgliedshäuser
Ruhrallee 175
Essen
45136
Deutschland
Kontaktstelle(n): Projekt- und
Ausschreibungsmanagement/Investitionsgüter
Telefon: +49 2011855-0
E-Mail: [1]vergabe@agkamed.de
Fax: +49 2011855-399
NUTS-Code: DEA13

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.agkamed.de
I.1)Name und Adressen
AGKAMED GmbH im Auftrag ihrer Mitgliedshäuser
Ruhrallee 175
Essen
45136
Deutschland
Kontaktstelle(n): Projekt- und
Ausschreibungsmanagement/Investitionsgüter
Telefon: +49 2011855-0
E-Mail: [3]vergabe@agkamed.de
Fax: +49 2011855-399
NUTS-Code: DEA13

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [4]www.agkamed.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[5]https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YD3YYDX
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YD3YYDX
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

OP-Abdeckungen und OP-Schutzkleidung
Referenznummer der Bekanntmachung: VBG-001-2018-06
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33140000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die AGKAMED beabsichtigt im Aufrag Ihrer Mitgliedshäuser (nachfolgend
kurz Auftraggeber genannt) eine Rahmenvereinbarung über die
Beschaffung von OP-Abdeckungen und OP-Schutzkleidung abzuschliessen.
Die Rahmenvereinbarung hat eine Laufzeit von 4 Jahren beginnend ab
01.04.2019. Es ist beabsichtigt die Leistungen in 4 Lose aufzuteilen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 4
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

OP-Abdeckungen
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33140000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13
Hauptort der Ausführung:

AGKAMED GmbH Ruhrallee 175 45136 Essen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

OP-Abdeckungen; dies beinhaltet die Standard-OP-Abdeckungen

(Abdecktücher 2- und 3-lagig), Standard-OP-Sets sowie sonstige
Abdeckungen

(Stockinetten, Bein- und Armschützer)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 31/03/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Durch den öffentlichen Teilnahmewettbewerb sollen zunächst geeignete
Bewerber gefunden werden, die zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert
werden.

Der Bewerber gilt als geeignet, wenn er die in der europaweiten
Bekanntmachung geforderten Unterlagen und Erklärungen einreicht sowie
die dort genannten Mindestanforderung erfüllt.

Mindestens 3 und maximal 10 Bewerber/Bewerbergemeinschaften, die einen
ggf. nach zulässiger Nachforderung wertungsfähigen Teilnahmeantrag
eingereicht, mit dem Teilnahmeantrag ihre Eignung nachgewiesen und die
höchsten Punktzahlen in der Eignungsprüfung erreicht haben, werden zur
Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Mit den drei (3) Bewerbern, die im Angebotsverfahren die höchsten
Punktwerte erreichen, werden Rahmenvereinbarungen über die Gewährung
von Premiumpreislisten abgeschlossen, die die Option einer
Sonderkonditionsgewährung (Premiumpreisliste) für eine verbindliche
Abnahmezusage seitens der Einrichtungen ermöglichen.

Den restlichen Bietern wird über Rahmenvereinbarungen lediglich die
Einstellung einer Basispreisliste ohne die Option einer
Sonderkonditionsgewährung (Premiumpreisliste) gewährt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Ergänzungssortiment zu den abgefragten Leistungen
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sterile OP-Mäntel Spunlace-Material
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33140000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13
Hauptort der Ausführung:

AGKAMED GmbH Ruhrallee 175 45136 Essen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Sterile OP-Mäntel Spunlace-Material
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 31/03/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Durch den öffentlichen Teilnahmewettbewerb sollen zunächst geeignete
Bewerber gefunden

Werden, die zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden.

Der Bewerber gilt als geeignet, wenn er die in der europaweiten
Bekanntmachung geforderten Unterlagen und Erklärungen einreicht sowie
die dort genannten Mindestanforderung erfüllt.

Mindestens 3 und maximal 10 Bewerber/Bewerbergemeinschaften, die einen
ggf. nach zulässiger Nachforderung - wertungsfähigen Teilnahmeantrag
eingereicht, mit dem Teilnahmeantrag ihre Eignung nachgewiesen und die
höchsten Punktzahlen in der Eignungsprüfung erreicht haben, werden zur
Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Mit den drei (3) Bewerbern, die im Angebotsverfahren die höchsten
Punktwerte erreichen, werden Rahmenvereinbarungen über die Gewährung
von Premiumpreislisten abgeschlossen, die die Option einer
Sonderkonditionsgewährung (Premiumpreisliste) für eine verbindliche
Abnahmezusage seitens der Einrichtungen ermöglichen.

Den restlichen Bietern wird über Rahmenvereinbarungen lediglich die
Einstellung einer Basispreisliste ohne die Option einer
Sonderkonditionsgewährung (Premiumpreisliste) gewährt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Ergänzungssortiment zu den abgefragten Leistungen
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sterile OP-Mäntel SMMS-Material
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33140000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13
Hauptort der Ausführung:

AGKAMED GmbH Ruhrallee 175 45136 Essen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Sterile OP-Mäntel SMMS-Material
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 31/03/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Durch den öffentlichen Teilnahmewettbewerb sollen zunächst geeignete
Bewerber gefunden

Werden, die zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden.

Der Bewerber gilt als geeignet, wenn er die in der europaweiten
Bekanntmachung geforderten Unterlagen und Erklärungen einreicht sowie
die dort genannten Mindestanforderung erfüllt.

Mindestens 3 und maximal 10 Bewerber/Bewerbergemeinschaften, die einen
ggf. nach zulässiger Nachforderung - wertungsfähigen Teilnahmeantrag
eingereicht, mit dem Teilnahmeantrag ihre Eignung nachgewiesen und die
höchsten Punktzahlen in der Eignungsprüfung erreicht haben, werden zur
Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Mit den drei (3) Bewerbern, die im Angebotsverfahren die höchsten
Punktwerte erreichen, werden Rahmenvereinbarungen über die Gewährung
von Premiumpreislisten abgeschlossen, die die Option einer
Sonderkonditionsgewährung (Premiumpreisliste) für eine verbindliche
Abnahmezusage seitens der Einrichtungen ermöglichen.

Den restlichen Bietern wird über Rahmenvereinbarungen lediglich die
Einstellung einer Basispreisliste ohne die Option einer
Sonderkonditionsgewährung (Premiumpreisliste) gewährt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Ergänzungssortiment zu den abgefragten Leistungen
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

OP-Hauben und -Masken
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33140000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13
Hauptort der Ausführung:

AGKAMED GmbH Ruhrallee 175 45136 Essen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

OP-Hauben und -Masken
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 31/03/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Durch den öffentlichen Teilnahmewettbewerb sollen zunächst geeignete
Bewerber gefunden

Werden, die zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden.

Der Bewerber gilt als geeignet, wenn er die in der europaweiten
Bekanntmachung geforderten Unterlagen und Erklärungen einreicht sowie
die dort genannten Mindestanforderung erfüllt.

Mindestens 3 und maximal 10 Bewerber/Bewerbergemeinschaften, die einen
ggf. nach zulässiger Nachforderung wertungsfähigen Teilnahmeantrag
eingereicht, mit dem Teilnahmeantrag ihre Eignung nachgewiesen und die
höchsten Punktzahlen in der Eignungsprüfung erreicht haben, werden zur
Abgabe eines Angebotes aufgefordert.

Mit den drei (3) Bewerbern, die im Angebotsverfahren die höchsten
Punktwerte erreichen, werden Rahmenvereinbarungen über die Gewährung
von Premiumpreislisten abgeschlossen, die die Option einer
Sonderkonditionsgewährung (Premiumpreisliste) für eine verbindliche
Abnahmezusage seitens der Einrichtungen ermöglichen.

Den restlichen Bietern wird über Rahmenvereinbarungen lediglich die
Einstellung einer Basispreisliste ohne die Option einer
Sonderkonditionsgewährung (Premiumpreisliste) gewährt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Ergänzungssortiment zu den abgefragten Leistungen
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Handelsregisterauszug (soll nicht älter als 6 Monate sein) bzw.
entsprechende Bescheinigung über die Eintragung im Berufs- oder
Handelsregister (soll nicht älter als 6 Monate sein) nach Maßgabe der
Rechtsvorschriften des Landes, der Gemeinschaft oder des
Vertragsstaates des EWR Abkommens, in dem das Unternehmen ansässig ist,
für den Bieter bzw. alle Mitglieder der Bietergemeinschaft.

2) Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (gemäß AGKAMED-Formular)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Angabe von mindestens acht (8) Referenzen mit vergleichbaren
Leistungen zur ausgeschriebenen Leistung inkl. Kontaktpersonen und
-daten (gemäß Formblatt Referenzen) sowie separate Bestätigung der
Referenz auf einem gesonderten Dokument durch Unterschrift eines
Vertreters des Referenzgebers.

Mindestanforderung: Acht (8) Referenzen mit mindest. 70 %iger
Potentialabdeckung pro Los

Als Referenz werden nur Kliniken mit einer Bettenzahl >300 akzeptiert
und ein Leistungszeitraum > 3 Jahre nach Vertragsunterzeichnung.

2) Separate Bestätigung der Referenz (siehe Referenzen unter
Eigenerklärung des Bieters Punkt 3) auf einem gesonderten Dokument
durch Unterschrift eines Vertreters des Referenzgebers.

3) Angaben zur Anzahl, Person, Qualifikation und Anstellungsstatus
(Eignungsleihe oder Angestellte) der Medizinprodukteberater, die mit
der Leistungserbringung im Zusammenhang mit der Ausschreibung,
bundesweit für AGKAMED-Einrichtungen tätig werden können. Bitte
Schlüsselung Sie die An-gaben nach Bundesland auf (gemäß Formblatt
Qualitätssicherung und allgemeine Geschäftsangaben).

4) CE-Zertifikate und Nachweise über die Erfüllung der einschlägigen
Qualitätsnormen DIN EN 13795 (OP-Abdeckungen und OP-Schutzmäntel) sowie
der DIN EN 14683:2014 (OP-Masken Typ II/Typ IIR) für die zu liefernden
Produkte der Lose 1-4.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

1) Verzeichnis der Nachunternehmer (gemäß Formblatt Nachunternehmer)

2) Ausgefülltes Verzeichnis der Wertungskriterien für den
Teilnahmewettbewerb je angebotenem Los

3) Test- und Umstellungs-Konzeptdarstellung für Neukunden (maximal eine
Din A4 Seite)

4) Name und Sitz/Adresse des Unternehmens Nennung der
Gesellschaftsform und Beschreibung der Eigentums- und
Beteiligungsstruktur aller an der vorgesehenen Leistungserbringung
beteiligten Mutter- bzw. Tochtergesellschaften oder verbundenen
Unternehmen.

5) Nennung eines Ansprechpartners (gemäß AGKAMED-Formblatt)

6) Eigenerklärung, dass eine Haftpflichtversicherung für Personen und
Sachschäden mit einer Min-destdeckungssumme in Höhe von 10,0 Mio EUR
pro Schadensfall abgeschlossen wird. Der Nachweis ist erforderlich
spätestens 14 Tage nach Zuschlagserteilung.

7) Nachweis der Zertifizierung des Bieters bzw. aller Mitglieder der
Bietergemeinschaft nach DIN EN ISO 9000ff oder 13485 (oder
gleichwertig).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 10
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/08/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 27/08/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YD3YYDX
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
Telefon: +49 221/1473053
E-Mail: [7]poststelle@bezreg-duesseldorf.nrw.de
Fax: +49 221/1472891
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig,
soweit

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegen über dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
Telefon: +49 221/1473053
E-Mail: [8]poststelle@bezreg-duesseldorf.nrw.de
Fax: +49 221/1472891
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/07/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@agkamed.de?subject=TED
2. http://www.agkamed.de/
3. mailto:vergabe@agkamed.de?subject=TED
4. http://www.agkamed.de/
5. https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YD3YYDX
6. https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YD3YYDX
7. mailto:poststelle@bezreg-duesseldorf.nrw.de?subject=TED
8. mailto:poststelle@bezreg-duesseldorf.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau