Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nürnberg - Büromaterial
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018061309051685480 / 252503-2018
Veröffentlicht :
13.06.2018
Angebotsabgabe bis :
11.07.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
30192700 - Büromaterial
DE-Nürnberg: Büromaterial

2018/S 111/2018 252503

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier
vertreten durch die Leiterin des Geschäftsbereiches Einkauf im
BA-Service-Haus
Regensburger Str. 104
Nürnberg
90478
Deutschland
Telefon: +49 911-179-3839
E-Mail: [1]Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de
Fax: +49 911-179-908811
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.evergabe-online.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=201984
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]http://www.evergabe-online.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Büromaterial
Referenznummer der Bekanntmachung: 13-18-00172
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30192700
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung von Büro- und Geschäftsbedarf
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1 Nord
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30192700
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF
NUTS-Code: DE5
NUTS-Code: DE8
Hauptort der Ausführung:

Los 1 Nord: RIM Kiel, RIM Bremen, RIM Rostock.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss eine Rahmenvertrages über den
Kauf und die Lieferung von Büromaterial und Geschäftsbedarf für alle
Dienststellen der Bundesagentur für Arbeit (BA)und der zu betreuenden
Jobcenter. Aus diesem Rahmenvertrag sollen die bundesweiten Bedarfe für
4 Jahre abgedeckt werden. Die Leistung wird in 4 Losen (Regionallose)
vergeben und diese orientieren sich an den Zuständigkeitsbereichen der
Regionalen Infrastrukturmanagements (RIM).

Die Produktbeschreibungen sind in allen 4 Losen identisch. Auf
Grundlage des Gesamtverbrauchs der letzten Jahre wurden die Mengen zu
je 25 % auf die einzelnen Lose verteilt.

Das Leistungsverzeichnis (LV) / Preisblatt enthält je Los acht
Untergruppen:

Gruppe 1: Schreibgeräte,

Gruppe 2: Ordner, Notizen und Papier,

Gruppe 3: Bürobedarf und Verbrauchsmaterial,

Gruppe 4: Moderationsmaterial,

Gruppe 5: Ordner und Etiketten,

Gruppe 6: Hilfsmittel und Geräte,

Gruppe 7: Batterien und Steckdosen,

Gruppe 8: Rabattsatz.

Eine Abnahmeverpflichtung der im LV genannten Mengen besteht nicht.

Anzubieten sind die Referenzartikel oder Artikel gleichwertiger Art.
Sollte der Auftraggeber (AG) während der Vertragslaufzeit Zweifel an
der Gleichwertigket eines oder mehrerer vom Auftragnehmer (AN)
angebotener und gelieferter Produkte haben, kann der AG verlangen, dass
der AN anstelle des ursprünglich angebotenen Produktes ein tatsächlich
gleichwertiges oder das benannte Referenzprodukt zu dem für das
ursprünglich angebotene Produkt vereinbarten Preis liefert. Besteht
zwischen dem AG und AN keine Einigkeit bezüglich der Frage der
Gleichwertigkeit des Produkts, kann der AG auf Kosten des AN einen
unabhängigen Sachverständigen damit beauftragen, die Produkte auf ihre
Gleichwertigkeit hin zu prüfen.

Der Bieter bestätigt im LV sowie durch sein Angebot, dass jedes
angebotene Produkt die zu den einzelnen Preispositionen geforderten
Leistungsmerkmale erfüllt. Außerdem hat der AN dem AG spätestens mit
Zuschlag, sofern vorhanden, die Bedienungsanleitungen und Zertifikate
zu den jeweiligen Artikeln elektronisch zu übermitteln. Der Bieter
gewährleistet, dass die angebotenen Preise für die gesamte
Vertragsdauer Gültigkeit besitzen. Der abzuschließende Rahmenvertrag
sieht keine Preisanpassungsklausel vor. Darüber hinaus können dem AG
keine weiteren Kosten in Rechnung gestellt werden. Es ist zwingend
erforderlich, dass ein Angebot für alle Produkte abgegeben wird. Daher
ist zwingend in jeder Preisposition ein Preis anzugeben.

Der Versand hat auf dem günstigsten Versandweg zu erfolgen.

Der Abruf der Produkte erfolgt ausschließlich durch die RIM der BA über
das Bestellsystem Public Electronic Procurement (PeP). Einzelheiten
sind in den Anlagen Allgemeine Informationen PeP" sowie
Weiterführende Informationen PeP Katalog" beschrieben. Der
erforderliche Aufwand für diese Art der Bestellbearbeitung ist
einzukalkulieren.

Der AN hat dem AG alle Produkte (mit Ausnahme von: Flipchart, allen
Moderatorentafeln, allen Textilpinntafeln, dem Aktenvernichter sowie
der großen Schreibtafel) nach Zuschlag je einmal zum Zwecke der
Qualitätssicherung kostenfrei zu überlassen. Sollte es innerhalb der
Vertragslaufzeit zu Produktänderungen/Anpassungen kommen, so ist auch
hier jeweils ein Exemplar des geänderten Artikels dem AN kostenfrei zu
überlassen. Die Kosten dafür sind im Angebot mit einzukalkulieren.

Der Vertrag beginnt mit Zuschlag und endet am 30.9.2022.
Leistungsbeginn abrufbereiter Katalog ist voraussichtlich ca. 4
Wochen nach Zuschlag.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/09/2018
Ende: 30/09/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2 Süd
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30192700
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
NUTS-Code: DE1
Hauptort der Ausführung:

Los 2 Süd: RIM Nürnberg, RIM Verwaltungszentrum Nürnberg, RIM München,
RIM Stuttgart, RIM Karlsruhe.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss eine Rahmenvertrages über den
Kauf und die Lieferung von Büromaterial und Geschäftsbedarf für alle
Dienststellen der Bundesagentur für Arbeit (BA)und der zu betreuenden
Jobcenter. Aus diesem Rahmenvertrag sollen die bundesweiten Bedarfe für
4 Jahre abgedeckt werden. Die Leistung wird in 4 Losen (Regionallose)
vergeben und diese orientieren sich an den Zuständigkeitsbereichen der
Regionalen Infrastrukturmanagements (RIM).

Die Produktbeschreibungen sind in allen 4 Losen identisch. Auf
Grundlage des Gesamtverbrauchs der letzten Jahre wurden die Mengen zu
je 25 % auf die einzelnen Lose verteilt.

Das Leistungsverzeichnis (LV) / Preisblatt enthält je Los acht
Untergruppen:

Gruppe 1: Schreibgeräte,

Gruppe 2: Ordner, Notizen und Papier,

Gruppe 3: Bürobedarf und Verbrauchsmaterial,

Gruppe 4: Moderationsmaterial,

Gruppe 5: Ordner und Etiketten,

Gruppe 6: Hilfsmittel und Geräte,

Gruppe 7: Batterien und Steckdosen,

Gruppe 8: Rabattsatz.

Eine Abnahmeverpflichtung der im LV genannten Mengen besteht nicht.

Anzubieten sind die Referenzartikel oder Artikel gleichwertiger Art.
Sollte der Auftraggeber (AG) während der Vertragslaufzeit Zweifel an
der Gleichwertigket eines oder mehrerer vom Auftragnehmer (AN)
angebotener und gelieferter Produkte haben, kann der AG verlangen, dass
der AN anstelle des ursprünglich angebotenen Produktes ein tatsächlich
gleichwertiges oder das benannte Referenzprodukt zu dem für das
ursprünglich angebotene Produkt vereinbarten Preis liefert. Besteht
zwischen dem AG und AN keine Einigkeit bezüglich der Frage der
Gleichwertigkeit des Produkts, kann der AG auf Kosten des AN einen
unabhängigen Sachverständigen damit beauftragen, die Produkte auf ihre
Gleichwertigkeit hin zu prüfen.

Der Bieter bestätigt im LV sowie durch sein Angebot, dass jedes
angebotene Produkt die zu den einzelnen Preispositionen geforderten
Leistungsmerkmale erfüllt. Außerdem hat der AN dem AG spätestens mit
Zuschlag, sofern vorhanden, die Bedienungsanleitungen und Zertifikate
zu den jeweiligen Artikeln elektronisch zu übermitteln. Der Bieter
gewährleistet, dass die angebotenen Preise für die gesamte
Vertragsdauer Gültigkeit besitzen. Der abzuschließende Rahmenvertrag
sieht keine Preisanpassungsklausel vor. Darüber hinaus können dem AG
keine weiteren Kosten in Rechnung gestellt werden. Es ist zwingend
erforderlich, dass ein Angebot für alle Produkte abgegeben wird. Daher
ist zwingend in jeder Preisposition ein Preis anzugeben.

Der Versand hat auf dem günstigsten Versandweg zu erfolgen.

Der Abruf der Produkte erfolgt ausschließlich durch die RIM der BA über
das Bestellsystem Public Electronic Procurement (PeP). Einzelheiten
sind in den Anlagen "Allgemeine Informationen PeP" sowie
"Weiterführende Informationen PeP Katalog" beschrieben. Der
erforderliche Aufwand für diese Art der Bestellbearbeitung ist
einzukalkulieren.

Der AN hat dem AG alle Produkte (mit Ausnahme von: Flipchart, allen
Moderatorentafeln, allen Textilpinntafeln, dem Aktenvernichter sowie
der großen Schreibtafel) nach Zuschlag je einmal zum Zwecke der
Qualitätssicherung kostenfrei zu überlassen. Sollte es innerhalb der
Vertragslaufzeit zu Produktänderungen/Anpassungen kommen, so ist auch
hier jeweils ein Exemplar des geänderten Artikels dem AN kostenfrei zu
überlassen. Die Kosten dafür sind im Angebot mit einzukalkulieren.

Der Vertrag beginnt mit Zuschlag und endet am 30.9.2022.
Leistungsbeginn abrufbereiter Katalog ist voraussichtlich ca. 4
Wochen nach Zuschlag.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/09/2018
Ende: 30/09/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3 Ost
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30192700
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED
NUTS-Code: DE4
NUTS-Code: DE3
NUTS-Code: DEE
Hauptort der Ausführung:

Los 3 Ost: RIM Chemnitz, RIM Potsdam, RIM Berlin, RIM Magdeburg.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss eine Rahmenvertrages über den
Kauf und die Lieferung von Büromaterial und Geschäftsbedarf für alle
Dienststellen der Bundesagentur für Arbeit (BA)und der zu betreuenden
Jobcenter. Aus diesem Rahmenvertrag sollen die bundesweiten Bedarfe für
4 Jahre abgedeckt werden. Die Leistung wird in 4 Losen (Regionallose)
vergeben und diese orientieren sich an den Zuständigkeitsbereichen der
Regionalen Infrastrukturmanagements (RIM).

Die Produktbeschreibungen sind in allen 4 Losen identisch. Auf
Grundlage des Gesamtverbrauchs der letzten Jahre wurden die Mengen zu
je 25 % auf die einzelnen Lose verteilt.

Das Leistungsverzeichnis (LV) / Preisblatt enthält je Los acht
Untergruppen:

Gruppe 1: Schreibgeräte,

Gruppe 2: Ordner, Notizen und Papier,

Gruppe 3: Bürobedarf und Verbrauchsmaterial,

Gruppe 4: Moderationsmaterial,

Gruppe 5: Ordner und Etiketten,

Gruppe 6: Hilfsmittel und Geräte,

Gruppe 7: Batterien und Steckdosen,

Gruppe 8: Rabattsatz.

Eine Abnahmeverpflichtung der im LV genannten Mengen besteht nicht.

Anzubieten sind die Referenzartikel oder Artikel gleichwertiger Art.
Sollte der Auftraggeber (AG) während der Vertragslaufzeit Zweifel an
der Gleichwertigket eines oder mehrerer vom Auftragnehmer (AN)
angebotener und gelieferter Produkte haben, kann der AG verlangen, dass
der AN anstelle des ursprünglich angebotenen Produktes ein tatsächlich
gleichwertiges oder das benannte Referenzprodukt zu dem für das
ursprünglich angebotene Produkt vereinbarten Preis liefert. Besteht
zwischen dem AG und AN keine Einigkeit bezüglich der Frage der
Gleichwertigkeit des Produkts, kann der AG auf Kosten des AN einen
unabhängigen Sachverständigen damit beauftragen, die Produkte auf ihre
Gleichwertigkeit hin zu prüfen.

Der Bieter bestätigt im LV sowie durch sein Angebot, dass jedes
angebotene Produkt die zu den einzelnen Preispositionen geforderten
Leistungsmerkmale erfüllt. Außerdem hat der AN dem AG spätestens mit
Zuschlag, sofern vorhanden, die Bedienungsanleitungen und Zertifikate
zu den jeweiligen Artikeln elektronisch zu übermitteln. Der Bieter
gewährleistet, dass die angebotenen Preise für die gesamte
Vertragsdauer Gültigkeit besitzen. Der abzuschließende Rahmenvertrag
sieht keine Preisanpassungsklausel vor. Darüber hinaus können dem AG
keine weiteren Kosten in Rechnung gestellt werden. Es ist zwingend
erforderlich, dass ein Angebot für alle Produkte abgegeben wird. Daher
ist zwingend in jeder Preisposition ein Preis anzugeben.

Der Versand hat auf dem günstigsten Versandweg zu erfolgen.

Der Abruf der Produkte erfolgt ausschließlich durch die RIM der BA über
das Bestellsystem Public Electronic Procurement (PeP). Einzelheiten
sind in den Anlagen Allgemeine Informationen PeP" sowie
Weiterführende Informationen PeP Katalog" beschrieben. Der
erforderliche Aufwand für diese Art der Bestellbearbeitung ist
einzukalkulieren.

Der AN hat dem AG alle Produkte (mit Ausnahme von: Flipchart, allen
Moderatorentafeln, allen Textilpinntafeln, dem Aktenvernichter sowie
der großen Schreibtafel) nach Zuschlag je einmal zum Zwecke der
Qualitätssicherung kostenfrei zu überlassen. Sollte es innerhalb der
Vertragslaufzeit zu Produktänderungen/Anpassungen kommen, so ist auch
hier jeweils ein Exemplar des geänderten Artikels dem AN kostenfrei zu
überlassen. Die Kosten dafür sind im Angebot mit einzukalkulieren.

Der Vertrag beginnt mit Zuschlag und endet am 30.9.2022.
Leistungsbeginn abrufbereiter Katalog ist voraussichtlich ca. 4
Wochen nach Zuschlag.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/09/2018
Ende: 30/09/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 4 West
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30192700
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB
NUTS-Code: DE7
NUTS-Code: DEA
NUTS-Code: DE9
Hauptort der Ausführung:

Los 4 West: RIM Mainz, RIM Gießen, RIM Köln, RIM Düsseldorf, RIM
Dortmund, RIM Hannover.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel der Ausschreibung ist der Abschluss eine Rahmenvertrages über den
Kauf und die Lieferung von Büromaterial und Geschäftsbedarf für alle
Dienststellen der Bundesagentur für Arbeit (BA)und der zu betreuenden
Jobcenter. Aus diesem Rahmenvertrag sollen die bundesweiten Bedarfe für
4 Jahre abgedeckt werden. Die Leistung wird in 4 Losen (Regionallose)
vergeben und diese orientieren sich an den Zuständigkeitsbereichen der
Regionalen Infrastrukturmanagements (RIM).

Die Produktbeschreibungen sind in allen 4 Losen identisch. Auf
Grundlage des Gesamtverbrauchs der letzten Jahre wurden die Mengen zu
je 25 % auf die einzelnen Lose verteilt.

Das Leistungsverzeichnis (LV) / Preisblatt enthält je Los acht
Untergruppen:

Gruppe 1: Schreibgeräte,

Gruppe 2: Ordner, Notizen und Papier,

Gruppe 3: Bürobedarf und Verbrauchsmaterial,

Gruppe 4: Moderationsmaterial,

Gruppe 5: Ordner und Etiketten,

Gruppe 6: Hilfsmittel und Geräte,

Gruppe 7: Batterien und Steckdosen,

Gruppe 8: Rabattsatz.

Eine Abnahmeverpflichtung der im LV genannten Mengen besteht nicht.

Anzubieten sind die Referenzartikel oder Artikel gleichwertiger Art.
Sollte der Auftraggeber (AG) während der Vertragslaufzeit Zweifel an
der Gleichwertigket eines oder mehrerer vom Auftragnehmer (AN)
angebotener und gelieferter Produkte haben, kann der AG verlangen, dass
der AN anstelle des ursprünglich angebotenen Produktes ein tatsächlich
gleichwertiges oder das benannte Referenzprodukt zu dem für das
ursprünglich angebotene Produkt vereinbarten Preis liefert. Besteht
zwischen dem AG und AN keine Einigkeit bezüglich der Frage der
Gleichwertigkeit des Produkts, kann der AG auf Kosten des AN einen
unabhängigen Sachverständigen damit beauftragen, die Produkte auf ihre
Gleichwertigkeit hin zu prüfen.

Der Bieter bestätigt im LV sowie durch sein Angebot, dass jedes
angebotene Produkt die zu den einzelnen Preispositionen geforderten
Leistungsmerkmale erfüllt. Außerdem hat der AN dem AG spätestens mit
Zuschlag, sofern vorhanden, die Bedienungsanleitungen und Zertifikate
zu den jeweiligen Artikeln elektronisch zu übermitteln. Der Bieter
gewährleistet, dass die angebotenen Preise für die gesamte
Vertragsdauer Gültigkeit besitzen. Der abzuschließende Rahmenvertrag
sieht keine Preisanpassungsklausel vor. Darüber hinaus können dem AG
keine weiteren Kosten in Rechnung gestellt werden. Es ist zwingend
erforderlich, dass ein Angebot für alle Produkte abgegeben wird. Daher
ist zwingend in jeder Preisposition ein Preis anzugeben.

Der Versand hat auf dem günstigsten Versandweg zu erfolgen.

Der Abruf der Produkte erfolgt ausschließlich durch die RIM der BA über
das Bestellsystem Public Electronic Procurement (PeP). Einzelheiten
sind in den Anlagen Allgemeine Informationen PeP" sowie
Weiterführende Informationen PeP Katalog" beschrieben. Der
erforderliche Aufwand für diese Art der Bestellbearbeitung ist
einzukalkulieren.

Der AN hat dem AG alle Produkte (mit Ausnahme von: Flipchart, allen
Moderatorentafeln, allen Textilpinntafeln, dem Aktenvernichter sowie
der großen Schreibtafel) nach Zuschlag je einmal zum Zwecke der
Qualitätssicherung kostenfrei zu überlassen. Sollte es innerhalb der
Vertragslaufzeit zu Produktänderungen/Anpassungen kommen, so ist auch
hier jeweils ein Exemplar des geänderten Artikels dem AN kostenfrei zu
überlassen. Die Kosten dafür sind im Angebot mit einzukalkulieren.

Der Vertrag beginnt mit Zuschlag und endet am 30.9.2022.
Leistungsbeginn abrufbereiter Katalog ist voraussichtlich ca. 4
Wochen nach Zuschlag.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/09/2018
Ende: 30/09/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Entfällt
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Entfällt
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung zur technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit
(Vordruck D.5): einschlägige Referenz gem. Vordruck D.12,

Erklärung zur Eignungsleihe sofern zutreffend (Vordruck D.6),

Erklärungen zu zwingenden Ausschlussgründen (Vordruck D.7),

Erklärungen zu fakultativen Ausschlussgründen (Vordruck D.8),

Eigenerklärung und Nachweis zur Eignung mittels Referenz (Vordruck
D.12).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Vordruck D.12 fordert eine Referenz über vergleichbare Leistungen
(Teil I). Die Vergleichbarkeit bezieht sich auf folgende Kriterien:

Leistungsart/-gegenstand je Los: Rahmenvertrag über den Kauf und die
Lieferung von Büro- und Geschäftsbedarf, Zeitraum der
Leistungserbringung (von Monat/Jahr ... bis Monat/Jahr), Erfahrung mit
elektronischen Bestellwegen (Katalogsystem),

Leistungszeitraum/-dauer: mindestens 1 Jahr innerhalb der letzten 3
Jahre.

Die Referenzbewertung (Teil II) muss durch den Referenzgeber mit
Unterschrift bestätigt werden.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Erklärung zur Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen (Vordruck C.1).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/07/2018
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 07/09/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/07/2018
Ortszeit: 14:01
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Dieses Vergabe verfahren wird nur elektronisch durchgeführt! Angebote
sind nicht (mehr) mit einer elektronischen Signatur zu versehen.
Verlangt ist die elektronische Übermittlung in Textform nach § 126 b
des Bürgerlichen Gesetzbuches. Danach muss es sich um eine lesbare
Erklärung handeln, in der die Person des Erklärenden genannt ist und
die auf einem dauerhaften Datenträger gespeichert werden kann. Durch
das Hochladen des Angebotes über den AnA-Web" werden diese
Anforderungen erfüllt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabekammern des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
E-Mail: [5]vk@bundeskartellamt.Bund.de
Fax: +49 228-9499-163

Internet-Adresse: [6]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Nachprüfung ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, schriftlich bei der zuvor genannten Vergabekammer zu stellen (§
160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier
vertreten durch die Leiterin des Geschäftsbereiches Einkauf im
BA-Service-Haus
Regensburger Str. 104
Nürnberg
90478
Deutschland
Telefon: +49 911-179-4752
E-Mail: [7]Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de
Fax: +49 911-179-908811

Internet-Adresse: [8]http://www.evergabe-online.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/06/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de?subject=TED
2. http://www.evergabe-online.de/
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=201984
4. http://www.evergabe-online.de/
5. mailto:vk@bundeskartellamt.Bund.de?subject=TED
6. http://www.bundeskartellamt.de/
7. mailto:Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de?subject=TED
8. http://www.evergabe-online.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau