Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Halle (Saale) - Lieferung eines Mehrfarb 3D-Druckers pulverbasiert
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018041615391189140 / 860077-2018
Veröffentlicht :
16.04.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
26.04.2018
Angebotsabgabe bis :
09.05.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
30232100 - Drucker und Plotter
Lieferung eines Mehrfarb 3D-Druckers pulverbasiert für die Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität
Halle

Lieferauftrag
1.
Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Universitätsklinikum Halle (Saale) AöR,
Straße, Hausnummer: Kaufmännische Direktorin
Postleitzahl (PLZ): 06097
Ort: Halle (Saale)
E-Mail: vergabe@uk-halle.de
2.
a) Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A
b) Vertragsart: Lieferauftrag
c) Geschäftszeichen: HAL_UK_18_2018
3.
a)
Art und Umfang der Leistung
18/2018 Lieferung eines Mehrfarb 3D-Druckers pulverbasiert für die Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität
Halle (Saale):
Ziel ist es, durch die Herstellung von selbst gedruckten individuellen 3D-Präparten die Lehre im Dorothea-Erxleben-Lernzentrum
anschaulicher und effektiver zu gestalten. Darüber hinaus sollen die Meckelschen Sammlungen um realitätsnahe unempfindliche
Anschauungsmodelle mit pathologischen Besonderheiten erweitert und somit für den Studentenunterricht nutzbar gemacht werden.
Zum Erreichen dieser Ziele soll ein 3D-Drucker für detailgetreue farbige Modelle aus hartem Plastik (z.B. Schädelknochen,
Handquerschnitte, Modelle von Blutgefäßen, einzelne Organe sowie beliebig komplexer Anatomien) angeschafft werden.
Leistungsvorgaben sind dem LV zu entnehmen.
b)
CPV-Nr.
Hauptteil:

Drucker und Plotter (30232100-5)
d)
Lieferort
Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Dorothea-Erxleben-Lernzentrum
Skillslab
Magdeburger Str. 12, Ebene 3, Raum 312
06112 Halle (Saale)
e)
Bestimmungen über die Lieferfrist
Lieferung bis spät. 6 Wochen nach Zuschlagserteilung
4.
a)
Anforderung der Unterlagen
Name: Anforderung ausschließlich per E-Mail oder Fax an Universitätsklinikum; GB1-Vergabestelle
Straße, Hausnummer: Magdeburger Str. 24, Frau Tina Billert
Postleitzahl (PLZ): 06112
Ort: Halle (Saale)
Telefax: +49 345 5571016
E-Mail: vergabe@uk-halle.de
b)
Frist
26.04.2018 - 12:00 Uhr
5.
a)
Ablauf der Angebotsfrist
09.05.2018 - 12:00 Uhr
b)
Anschrift
Name: in Papierform an: Universitätsklinikum Halle (Saale) AöR, Geschäftsbereich I - Versorgungsmanagement, Vergabestelle
Straße, Hausnummer: Magdeburger Str. 24, Frau Tina Billert
Postleitzahl (PLZ): 06112
Ort: Halle (Saale)
E-Mail: vergabe@uk-halle.de
c)
Sprache
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)
7.
Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen
Siehe Vergabeunterlagen, Besondere Vergabe- und Vertragsbedingungen des Universitätsklinikums Halle (Saale) AöR
9.
Mindestbedingungen (Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers)
a)
1. Angebotsschreiben unterschrieben und ausgefüllt
2. ausgefüllte und unterschriebene Erklärung zu Angaben zum Bieter
3. falls vorhanden Kopie eines aktuellen Auszugs aus dem Gewerbezentralregister (nicht älter als 3 Monate)
Entweder
4.1 Nach 6 Abs. 5 a) bis e) VOL/A ist zum Nachweis der unternehmensbezogenen Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit
die Bescheinigung der Eintragung in das Unternehmer-Lieferanten-Verzeichnis der ABSt Sachsen-Anhalt (www.sachsenanhalt.abst.de)
(Präqualifizierung)
ODER Zwingend folgender Nachweis:
4.2 ausgefüllte und unterschriebene Bewerbererklärung des Landes Sachsen- Anhalt (ist separat durch den Nachunternehmer
auszufüllen und zu unterschreiben)
5.falls zutreffend unterschriebene und ausgefüllte Erklärung bei Angebotsabgabe durch eine Bietergemeinschaft
b)
6.Aktueller Nachweis des Bestehens einer Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherung (des Versicherers) mit Angabe der
Deckungssummen für Personen- und Sachschäden
7.Referenzliste zu mind. 3 vergleichbaren Referenzen in Deutschland innerhalb der letz-ten 5 Jahre bezogen auf den
Leistungsgegenstand mit Angabe von Leistungszeitraum, Nennung des Auftraggebers, Ansprechpartner und dessen Telefonnummer sowie
Be-schreibung des Umfangs der Leistungserbringung gemäß tabellarischer Vorgabe des UKH
c)
8. vollständig ausgefülltes Leistungsverzeichnis
9. Datenblätter/Prospekte oder Produktbeschreibungen aller angebotenen Positionen
10. ausgefüllte und unterschriebenes Preisblatt
11. vollständige Anlage / Liste Verbrauchsmaterial inkl. rabattierte Konditionen
12. Nachweis der Konformitätserklärungen / CE-Zertifizierung des angebotenen Systems
13. Angebotszusammenstellung des Bieters inkl. der einzelnen technischen Bezeichnungen seines Angebotes einschließlich der
Angabe der Modellnummer und Herstellernummer
10.
Zuschlags- / Bindefrist
15.06.2018
11.
Zuschlagskriterien
1. Preis - 60 % Gewichtung
2. Systemspezifikation, Wartung-Service - 40 % Gewichtung
12.
Nebenangebote/Änderungsvorschläge zugelassen
Nein, Nebenangebote/Änderungsvorschläge sind nicht zugelassen.
13.
Sonstige Angaben
Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nichtberücksichtigte Angebote (19 Absatz 1 VOL/A).Es
gilt deutsches Recht. Frist zur Geltendmachung von Beanstandungen gemäß 19 LVG LSA: Der öffentliche Auftraggeber ist
verpflichtet, nicht-berücksichtigte Bieter über den Namen des Bieters, dessen Angebot angenommen Nichtberücksichtigung zu
informieren. Diese Information ist schriftlich, spätestens sieben Kalendertage vor dem Vertragsabschluss, abzugeben. Der
nichtberücksichtigte Bieter muss für den Fall einer angestrebten Nachprüfung vor Ablauf dieser Frist die Nichteinhaltung von
Vergabevorschriften gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber schriftlich Auftragsvergabe gestellt werden:
Der Bieter hat außerdem folgende Eigenerklärungen/Ergänzende Vertragsbedingungen, wie gem. 2 LVG LSA gefordert den
Angebotsunterlagen beizufügen:
14. unterschriebene Erklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit
15. unterschriebene Erklärung zum Nachunternehmereinsatz
16. unterschriebene Eigenerklärung zur Beachtung der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO)
17. Vollständiges Angebot inkl. aller zugehörigen Anschreiben und Anlagen zusätzlich auf einer CD/DVD mit allen
digitalisierten Originalunterlagen (PDF in elektronischer durchsuchbarer Form)

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/eVergabe/194501.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau