Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bitterfeld-Wolfen - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018041409210987784 / 162313-2018
Veröffentlicht :
14.04.2018
Angebotsabgabe bis :
14.05.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Bitterfeld-Wolfen: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2018/S 73/2018 162313

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Bitterfeld-Wolfen
Rathausplatz 1
Bitterfeld-Wolfen
06766
Deutschland
Kontaktstelle(n): Submissionsstelle
Telefon: +49 3494 / 6660-214
E-Mail: [1]manuela.liedtke@bitterfeld-wolfen.de
Fax: +49 3494 / 66609-214
NUTS-Code: DEE05

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.bitterfeld-wolfen.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]www.evergabe.de/unterlagen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ertüchtigung Verkehrsanlagen Bitterfelder Innenstadtring
Referenznummer der Bekanntmachung: 74-Bau-V-43-18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Anpassung des Straßenausbaus an die erwartete Nutzungsverdichtung
im Stadtzentrum dient der baulichen und funktionalen Anpassung der
Infrastruktur, wobei besonderer Wert auf die Verbesserung der
Bedingungen für den Fuß- und Radverkehr gelegt wird.

Die Erneuerung und Barrierefreimachung der Fußgängerbrücken am Ratswall
und der Grünstraße vom Stadtzentrum über den Lober in Richtung Grüne
Lunge ergänzen das Rad- und Gehwegesystem und schaffen eine engere
Verknüpfung zwischen Wohngebieten und Erholungsräumen.

Im Ergebnis wünscht der AG eine bauliche Erneuerung, welche die
städtebaulichen Belange der Innenstadt sowie Aspekte der
Barrierefreiheit gleichermaßen beachtet und die eine qualitätsvolle
Umsetzung des Erschließungskonzepts ermöglicht. Der
Abwasserzweckverband beabsichtigt die Umwandlung der vorhandenen
Mischwasserkanalisation in ein Trennsystem mit gleichzeitiger
Neustrukturierung bzw. Ordnung der Kanalisation, einschließlich des
Baues der dazugehörigen Hausanschlüsse.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 5 380 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 7
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 7
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bestands- und Bauvermessung Innenstadtring und Krautwall
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE05
Hauptort der Ausführung:

Sachsen-Anhalt, Stadt Bitterfeld-Wolfen, nördl. Burgstraße, Ratswall,
Töpferwall, Plan, Teichwall, Krautwalll.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bestands- und Bauvermessung Innenstadtring und Krautwall gemäß Anlage 1
Abschnitt 1.4 HOAI, zu vermessende Flächen ca. 21 000 m^2, Straßen,
Gehwege, Stellplätze, Freiflächen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 27/08/2018
Ende: 28/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Notwendige Fristverlängerung bei Auftreten von nicht durch den
Auftragnehmer zu verantwortenden Behinderungen.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

(1) Die fristgerechte Vorlage der geforderten Nachweise, Erklärungen
und der vollständig ausgefüllte Teilnahmeantrag. Eine Nachforderung von
fehlenden, unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen nach § 56 Abs.
2 Satz 2.2 VgV behalten sich die Auftraggeber vor;

(2) Die im Teilnahmeantrag abgeforderten Unterlagen werden gemäß Anlage
Eignungskriterien Vorauswahl" mit Punkten gewichtet. Diese werden
addiert. Die drei Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden zur
Abgabe eines Erstangebotes und zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren
aufgefordert. Im Los 1 können 45 Punkte erreicht werden.

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen derart, dass
eine objektive Auswahl der einzuladenden Teilnehmer entsprechend der
zugrunde gelegten Eignungskriterien nicht möglich ist, dann behält sich
die Vergabestelle das Recht vor, die Auswahl unter den betreffenden
Bewerbern in Anwendung von § 75 (6) VgV durch Los vorzunehmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Europäischer Fonds für regionale
Entwicklung (EFRE), BTF-a-2017/05
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bietergemeinschaften werden zugelassen. Einzelbewerber oder
Bietergemeinschaften können sich für einzelne oder alle Lose und
Bietergemeinschaften innerhalb eines Teilloses auf einzelne
Fachplanungen bewerben. Bietergemeinschaften haben gegenüber den
Auftraggebern einen Ansprechpartner zu benennen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Baugrunduntersuchung Innenstadtring, Loberbrücken und Krautwall
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE05
Hauptort der Ausführung:

Sachsen-Anhalt, Stadt Bitterfeld-Wolfen, nördl. Burgstraße, Ratswall,
Töpferwall, Plan, Teichwall, Krautwall.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Baugrunduntersuchung Innenstadtring, Loberbrücken und Krautwall gemäß
Anlage 1 Abschnitt 1.3 HOAI nach DIN EN 1997-2; DIN 1054; auch für
Kanalbau, dh. größere Tiefenlagen bis ca. 4 m, zu untersuchende Flächen
ca. 21 000 m^2, Straßen, Gehwege, Stellplätze, Grünflächen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 27/08/2018
Ende: 28/09/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Notwendige Fristverlängerung bei Auftreten von nicht durch den
Auftragnehmer zu verantwortenden Behinderungen.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

(1) Die fristgerechte Vorlage der geforderten Nachweise, Erklärungen
und der vollständig ausgefüllte Teilnahmeantrag. Eine Nachforderung von
fehlenden, unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen nach § 56 Abs.
2 Satz 2.2 VgV behalten sich die Auftraggeber vor;

(2) Die im Teilnahmeantrag abgeforderten Unterlagen werden gemäß Anlage
Eignungskriterien Vorauswahl" mit Punkten gewichtet. Diese werden
addiert. Die drei Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden zur
Abgabe eines Erstangebotes und zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren
aufgefordert. Im Los 2 können maximal 38 Punkte erreicht werden.

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen derart, dass
eine objektive Auswahl der einzuladenden Teilnehmer entsprechend der
zugrunde gelegten Eignungskriterien nicht möglich ist, dann behält sich
die Vergabestelle das Recht vor, die Auswahl unter den betreffenden
Bewerbern in Anwendung von § 75 (6) VgV durch Los vorzunehmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Europäischer Fonds für regionale
Entwicklung (EFRE), BTF-a-2017/05
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bietergemeinschaften werden zugelassen. Einzelbewerber oder
Bietergemeinschaften können sich für einzelne oder alle Lose und
Bietergemeinschaften innerhalb eines Teilloses auf einzelne
Fachplanungen bewerben. Bietergemeinschaften haben gegenüber den
Auftraggebern einen Ansprechpartner zu benennen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sicherheits- u. Gesundheitskoordination Innenstadtring,Loberbrücken u.
Krautwall
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE05
Hauptort der Ausführung:

Sachsen-Anhalt, Stadt Bitterfeld-Wolfen, nördl. Burgstraße, Ratswall,
Töpferwall, Plan, Teichwall, Krautwall.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Sigeko für 3 Straßen-Bauabschnitte zusammen ca. 2 km Länge und für
Ersatzneubau zweier Fußgängerbrücken, Bauzeit 2019 -2021.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 27/08/2018
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

(1) Die fristgerechte Vorlage der geforderten Nachweise, Erklärungen
und der vollständig ausgefüllte Teilnahmeantrag. Eine Nachforderung von
fehlenden, unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen nach § 56 Abs.
2 Satz 2.2 VgV behalten sich die Auftraggeber vor;

(2) Die im Teilnahmeantrag abgeforderten Unterlagen werden gemäß Anlage
Eignungskriterien Vorauswahl" mit Punkten gewichtet. Diese werden
addiert. Die drei Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden zur
Abgabe eines Erstangebotes und zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren
aufgefordert. Im Los 3 können maximal 32 Punkte erreicht werden.

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen derart, dass
eine objektive Auswahl der einzuladenden Teilnehmer entsprechend der
zugrunde gelegten Eignungskriterien nicht möglich ist, dann behält sich
die Vergabestelle das Recht vor, die Auswahl unter den betreffenden
Bewerbern in Anwendung von § 75 (6) VgV durch Los vorzunehmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Europäischer Fonds für regionale
Entwicklung (EFRE), BTF-a-2017/05
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bietergemeinschaften werden zugelassen. Einzelbewerber oder
Bietergemeinschaften können sich für einzelne oder alle Lose und
Bietergemeinschaften innerhalb eines Teilloses auf einzelne
Fachplanungen bewerben. Bietergemeinschaften haben gegenüber den
Auftraggebern einen Ansprechpartner zu benennen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungen Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke östlicher
Innenstadtring
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE05
Hauptort der Ausführung:

Sachsen-Anhalt, Stadt Bitterfeld-Wolfen, Burgstraße, Teichwall, Plan,
Töpferwall; Kanalbau zusätzlich Abschnitt Mühlstraße und Töpferstraße
(siehe auch Pläne in den Kostenannahmen).
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planungen Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke östlicher
Innenstadtring inkl. örtliche Bauüberwachung; Kostenannahme
Verkehrsanlagen und Beleuchtung 1 000 000 netto, Kanalbau 1 288 000
netto,

Planung Lph. 1 8 entsprechend HOAI: Teil 3 Abschnitt 3
Ingenieurbauwerke und Abschnitt 4 Verkehrsanlagen, Beleuchtungsplanung,
örtl. Bauüberwachung; besondere Leistungen Unterlagen für baufachliche
Prüfung und Zuarbeit Verwendungsnachweisprüfung; Kanalbauplanungen im
Auftrag des Abwasserzweckverbandes Westliche Mulde.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 27/08/2018
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

(1) Die fristgerechte Vorlage der geforderten Nachweise, Erklärungen
und der vollständig ausgefüllte Teilnahmeantrag. Eine Nachforderung von
fehlenden, unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen nach § 56 Abs.
2 Satz 2.2 VgV behalten sich die Auftraggeber vor;

(2) Die im Teilnahmeantrag abgeforderten Unterlagen werden gemäß Anlage
Eignungskriterien Vorauswahl" mit Punkten gewichtet. Diese werden
addiert. Die drei Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden zur
Abgabe eines Erstangebotes und zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren
aufgefordert. Im Los 4 können 54 Punkte erreicht werden.

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen derart, dass
eine objektive Auswahl der einzuladenden Teilnehmer entsprechend der
zugrunde gelegten Eignungskriterien nicht möglich ist, dann behält sich
die Vergabestelle das Recht vor, die Auswahl unter den betreffenden
Bewerbern in Anwendung von § 75 (6) VgV durch Los vorzunehmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es ist jeweils eine stufenweise Beauftragung vorgesehen. Zunächst
werden die Lph. 1 bis 4 nach HOAI einschließlich der besonderen und
zusätzlichen Leistungen zur Einreichung der Unterlagen zur
Baufach-lichen Prüfung beauftragt. Die Vergabe der Leistungsphasen 5
bis 8 erfolgt nach Erteilung der Zustimmung des Bau- und
Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt im Rahmen der baufachlichen
Prüfung. Aus der stufenweisen Beauftragung können keine Ansprüche auf
eine höhere oder zusätzliche Vergütung abgeleitet werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Europäischer Fonds für regionale
Entwicklung (EFRE), BTF-a-2017/05
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bietergemeinschaften werden zugelassen. Einzelbewerber oder
Bietergemeinschaften können sich für einzelne oder alle Lose und
Bietergemeinschaften innerhalb eines Teilloses auf einzelne
Fachplanungen bewerben. Bietergemeinschaften haben gegenüber den
Auftraggebern einen Ansprechpartner zu benennen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungen Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke westlicher
Innenstadtring
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE05
Hauptort der Ausführung:

Sachsen-Anhalt, Stadt Bitterfeld-Wolfen, Ratswall.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planungen und Ingenieurbauwerke westlicher Innenstadtring.

Kostenannahme Verkehrsanlagen und Beleuchtung 1 231 000 netto,
Kanalbau 1 309 000 netto.

Planung Lph. 1 8 entsprechend HOAI: Teil 3 Abschnitt 3
Ingenieurbauwerke und Abschnitt 4 Verkehrsanlagen, Beleuchtungsplanung,
örtliche Bauüberwachung, besondere Leistungen Unterlagen für
baufachliche Prüfung und Zuarbeit Verwendungsnachweisprüfung;
Kanalbauplanungen im Auftrag des Abwasserzweckverbandes Westliche
Mulde.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 27/08/2018
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

(1) Die fristgerechte Vorlage der geforderten Nachweise, Erklärungen
und der vollständig ausgefüllte Teilnahmeantrag. Eine Nachforderung von
fehlenden, unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen nach § 56 Abs.
2 Satz 2.2 VgV behalten sich die Auftraggeber vor;

(2) Die im Teilnahmeantrag abgeforderten Unterlagen werden gemäß Anlage
Eignungskriterien Vorauswahl" mit Punkten gewichtet. Diese werden
addiert. Die drei Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden zur
Abgabe eines Erstangebotes und zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren
aufgefordert. Im Los 5 können 54 Punkte erreicht werden.

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen derart, dass
eine objektive Auswahl der einzuladenden Teilnehmer entsprechend der
zugrunde gelegten Eignungskriterien nicht möglich ist, dann behält sich
die Vergabestelle das Recht vor, die Auswahl unter den betreffenden
Bewerbern in Anwendung von § 75 (6) VgV durch Los vorzunehmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es ist jeweils eine stufenweise Beauftragung vorgesehen. Zunächst
werden die Lph. 1 bis 4 nach HOAI einschließlich der besonderen und
zusätzlichen Leistungen zur Einreichung der Unterlagen zur
Baufachlichen Prüfung beauftragt. Die Vergabe der Leistungsphasen 5 bis
8 erfolgt nach Erteilung der Zustimmung des Bau- und
Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt im Rahmen der baufachlichen
Prüfung. Aus der stufenweisen Beauftragung können keine Ansprüche auf
eine höhere oder zusätzliche Vergütung abgeleitet werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Europäischer Fonds für regionale
Entwicklung (EFRE), BTF-a-2017/05
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bietergemeinschaften werden zugelassen. Einzelbewerber oder
Bietergemeinschaften können sich für einzelne oder alle Lose und
Bietergemeinschaften innerhalb eines Teilloses auf einzelne
Fachplanungen bewerben. Bietergemeinschaften haben gegenüber den
Auftraggebern einen Ansprechpartner zu benennen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungen Loberbrücke I und II
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE05
Hauptort der Ausführung:

Sachsen-Anhalt, Stadt Bitterfeld-Wolfen, Krautwall.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planung Lph. 1 8 entsprechend HOAI: Teil 3 Abschnitt 3
Ingenieurbauwerke und Teil 4 Abschnitt 1 Tragwerksplanung, örtliche
Bauüberwachung, besondere Leistungen Unterlagen für baufachliche
Prüfung und Zuarbeit Verwendungsnachweisprüfung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 27/08/2018
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

(1) Die fristgerechte Vorlage der geforderten Nachweise, Erklärungen
und der vollständig ausgefüllte Teilnahmeantrag. Eine Nachforderung von
fehlenden, unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen nach § 56 Abs.
2 Satz 2.2 VgV behalten sich die Auftraggeber vor;

(2) Die im Teilnahmeantrag abgeforderten Unterlagen werden gemäß Anlage
Eignungskriterien Vorauswahl" mit Punkten gewichtet. Diese werden
addiert. Die drei Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden zur
Abgabe eines Erstangebotes und zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren
aufgefordert. Im Los 6 können 47 Punkte erreicht werden.

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen derart, dass
eine objektive Auswahl der einzuladenden Teilnehmer entsprechend der
zugrunde gelegten Eignungskriterien nicht möglich ist, dann behält sich
die Vergabestelle das Recht vor, die Auswahl unter den betreffenden
Bewerbern in Anwendung von § 75 (6) VgV durch Los vorzunehmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es ist jeweils eine stufenweise Beauftragung vorgesehen. Zunächst
werden die Lph. 1 bis 4 nach HOAI einschließlich der besonderen und
zusätzlichen Leistungen zur Einreichung der Unterlagen zur
Baufachlichen Prüfung beauftragt. Die Vergabe der Leistungsphasen 5 bis
8 erfolgt nach Erteilung der Zustimmung des Bau- und
Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt im Rahmen der baufachlichen
Prüfung. Aus der stufenweisen Beauftragung können keine Ansprüche auf
eine höhere oder zusätzliche Vergütung abgeleitet werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Europäischer Fonds für regionale
Entwicklung (EFRE), BTF-a-2017/05
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bietergemeinschaften werden zugelassen. Einzelbewerber oder
Bietergemeinschaften können sich für einzelne oder alle Lose und
Bietergemeinschaften innerhalb eines Teilloses auf einzelne
Fachplanungen bewerben. Bietergemeinschaften haben gegenüber den
Auftraggebern einen Ansprechpartner zu benennen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungen Verkehrsanlagen Krautwall
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE05
Hauptort der Ausführung:

Sachsen-Anhalt, Stadt Bitterfeld-Wolfen, Krautwall.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planungen Verkehrsanlagen Krautwall.

Kostenannahme Verkehrsanlagen und Beleuchtung 191 000 netto,
RW-Kanalbau 66 000 netto.

Planung Lph. 1 8 entsprechend HOAI: Teil 3 Abschnitt 3
Ingenieurbauwerke (ausschließlich für Regenentwässerung) und Abschnitt
4 Verkehrsanlagen, Beleuchtungsplanung, Örtliche Bauüberwachung,
besondere Leistungen Unterlagen für baufachliche Prüfung und Zuarbeit
Verwendungsnachweisprüfung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 27/08/2018
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

(1) Die fristgerechte Vorlage der geforderten Nachweise, Erklärungen
und der vollständig ausgefüllte Teilnahmeantrag. Eine Nachforderung von
fehlenden, unvollständigen oder fehlerhaften Unterlagen nach § 56 Abs.
2 Satz 2.2 VgV behalten sich die Auftraggeber vor;

(2) Die im Teilnahmeantrag abgeforderten Unterlagen werden gemäß Anlage
Eignungskriterien Vorauswahl" mit Punkten gewichtet. Diese werden
addiert. Die drei Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden zur
Abgabe eines Erstangebotes und zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren
aufgefordert. Im Los 7 können 52 Punkte erreicht werden.

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen derart, dass
eine objektive Auswahl der einzuladenden Teilnehmer entsprechend der
zugrunde gelegten Eignungskriterien nicht möglich ist, dann behält sich
die Vergabestelle das Recht vor, die Auswahl unter den betreffenden
Bewerbern in Anwendung von § 75 (6) VgV durch Los vorzunehmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es ist jeweils eine stufenweise Beauftragung vorgesehen. Zunächst
werden die Lph. 1 bis 4 nach HOAI einschließlich der besonderen und
zusätzlichen Leistungen zur Einreichung der Unterlagen zur
Baufachlichen Prüfung beauftragt. Die Vergabe der Leistungsphasen 5 bis
8 erfolgt nach Erteilung der Zustimmung des Bau- und
Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt im Rahmen der baufachlichen
Prüfung. Aus der stufenweisen Beauftragung können keine Ansprüche auf
eine höhere oder zusätzliche Vergütung abgeleitet werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Europäischer Fonds für regionale
Entwicklung (EFRE), BTF-a-2017/05
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bietergemeinschaften werden zugelassen. Einzelbewerber oder
Bietergemeinschaften können sich für einzelne oder alle Lose und
Bietergemeinschaften innerhalb eines Teilloses auf einzelne
Fachplanungen bewerben. Bietergemeinschaften haben gegenüber den
Auftraggebern einen Ansprechpartner zu benennen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Für die Bewerbung ist der vollständig ausgefüllte Teilnahmeantrag mit
rechtsverbindlich unterschriebenen Anlagen, einschließlich der
geforderten Nachweise in der Reihenfolge des Inhaltsverzeichnisses, mit
nummerierten Register- oder Trennblättern unterteilt, in einem Ordner,
verschlossen mit einem Umschlag und dem beiliegenden Aufkleber für die
Teilnehmerunterlagen gekennzeichnet einzureichen, außerdem die
Erklärung zur Tariftreue und Entgeltgleichheit, die Erklärung zum
Nachunternehmereinsatz und die Erklärung zur Beachtung der
ILO-Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation sowie die
Bewerbererklärung gemäß RdErl des MW vom 21.11.2008.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Für die Verkehrsanlagen, Beleuchtungsplanung, Ingenieurbauwerke:
Natürliche Personen, die nach Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes zur
Führung der Berufsbezeichnung Architekt/ Ingenieur berechtigt sind.
Juristische Personen, deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf die hier
verlangte Leistung ausgerichtet ist und deren
Gesellschafter/bevollmächtigter Vertreter und der verantwortliche
Projektleiter die an natürliche Personen gestellten Anforderungen
erfüllen.

Für die Vermessung: Zusätzlich sind zulässig natürliche Personen, die
nach Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes zur Führung der
Berufsbezeichnung Vermessungstechniker berechtigt sind.

Für die Baugrunduntersuchung: Zusätzlich sind zulässig natürliche
Personen, die nach Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes zur Führung
der Berufsbezeichnung Bauingenieur, Geotechniker, Ingenieurgeologe
berechtigt sind.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Ist die Berufsbezeichnung Architekt" in einem Herkunftsland gesetzlich
nicht geregelt, so erfüllt die fachliche Voraussetzung, wer über einen
Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach den Richtlinien
2013/55/EU des EU-Parlaments und des Rates vom 20.11.2013 zur Änderung
der RL 2005/36/EU über die Anerkennung von Berufsqualifikationen und
der Verordnung EU Nr. 1024/2012 des EU-Parlaments und des Rates über
die Verwaltungszusammenarbeit mit Hilfe des
Binnenmarkt-Informationssystems entspricht. Für im Inland ansässige
Bewerber gilt die HOAI in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses
gültigen Fassung.

Für das Projekt gelten die Bau-, Rechts- und Verwaltungsvorschriften
des Landes Sachsen-Anhalt sowie nutzerspezifische Vorschriften, welche
sich aus der Mitfinanzierung des Vorhabens aus öffentlichen
Finanzierungshilfen der EU ergeben.

Die Einreichung der ZBau-Unterlagen bis zum 31.1.2019 ist zu
gewährleisten und wird Vertragsbestandteil.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/05/2018
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 18/05/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 27/08/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

(1) Die insbesondere in den Abschnitten Befähigung zur Berufsausübung.
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit und Technische und
berufliche Leistungsfähigkeit geforderten Erklärungen und Angaben
werden in einem Teilnahmeantrag abgefordert und sind nicht separat zu
erklären/abzugeben;

(2) Der Teilnahmeantrag ist schriftlich abzugeben.

Der Teilnahmeantrag zum maschinellen Ausfüllen kann unter
[4]www.evergabe.de/unterlagen barrierefrei heruntergeladen werden.

Er ist unter Beachtung der Maßgaben dieser Bekanntmachung zu verwenden
und in deutscher Sprache gut lesbar auszufüllen, an den entsprechenden
Stellen von einem Büroinhaber, Geschäftsführer oder bevollmächtigten
Vertreter zu unterschreiben und in der im Schlusstermin für den Eingang
der Angebote oder Teilnahmeanträge genannten Frist einzureichen,
ansonsten wird der Bewerber zwingend ausgeschlossen. Das Fehlen der
Unterschrift auf dem Bewerbungsbogen führt unmittelbar zum Ausschluss
aus dem weiteren Verfahren.

Der schriftliche Teilnahmeantrag oder Datenträger ist in einem
verschlossenen Umschlag fristgerecht auf dem Postweg bei der
Submissionsstelle der Stadt Bitterfeld-Wolfen, Rathausplatz 1, 06766
Bitter-feld-Wolfen oder persönlich spätenstens am 14.5.2018 bis 11.00
bei der Poststelle im Rathaus, Rathausplatz 1, 06766 Bitterfeld-Wolfen
einzureichen. Der Umschlag ist mit einem Aufkleber (veröffentlicht
unter [5]www.evergabe.de/unterlagen) zu kennzeichnen. Für die Wahrung
der Frist kommt es auf den Eingang beim Auftraggeber an;

(3) Unter der [6]www.evergabe.de/unterlagen können alle
Vergabeunterlagen Bewertungsmatrix der Eignungskriterien sowie
Änderungen/Ergänzungen zur Bekanntmachung wie auch weitere Auskünfte
abgerufen werden. Bewerber sind verpflichtet, sich eigenständig dort zu
informieren. Die beiliegenden Kostenannahmen, Pläne,
Leistungsbeschreibungen sind Bestandteil der Vergabeunterlagen;

(4) Etwaige Fragen zum Teilnahmewettbewerb sind in elektronischer Form
(E-Mail) an die Kontaktstelle (Abschnitt I) zu richten. Die gesammelten
Rückfragen werden anonymisiert beantwortet und sind öffentlich unter
der unter Kommunikation genannten Web-Seite einsehbar;

(5) Hinweise zu Zuschlagskriterien: Die Bewertungsmatrix zu den
Zuschlagskriterien sowie die Anlage zu Honorarangaben im indikativen
Angebot sind unter [7]www.evergabe.de/unterlagen abrufbar. Zum
Verhandlungsgespräch wird der für die Vertragsdurchführung vorgesehene
Personenkreis erwartet. Kosten für die Bewerbung, Angebotserstellung
oder die Teilnahme am Verhandlungsverfahren werden nicht erstattet.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Straße 2
Halle (Saale)
06112
Deutschland
Telefon: +49 3455140
Fax: +49 3455141115

Internet-Adresse:[8]www.sachsen-anhalt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist gemäß § 160
Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichendes Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3. Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Dies gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des
Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB
bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Straße 2
Halle (Saale)
06112
Deutschland
Telefon: +49 3455140
Fax: +49 3455141115

Internet-Adresse:[9]www.sachsen-anhalt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/04/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:manuela.liedtke@bitterfeld-wolfen.de?subject=TED
2. http://www.bitterfeld-wolfen.de/
3. http://www.evergabe.de/unterlagen
4. http://www.evergabe.de/unterlagen
5. http://www.evergabe.de/unterlagen
6. http://www.evergabe.de/unterlagen
7. http://www.evergabe.de/unterlagen
8. http://www.sachsen-anhalt.de/
9. http://www.sachsen-anhalt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau