Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hoppegarten - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018011209303531778 / 13699-2018
Veröffentlicht :
12.01.2018
Angebotsabgabe bis :
14.02.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Hoppegarten: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2018/S 8/2018 13699

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg Betriebssitz Hoppegarten
12110
Lindenallee 51
Hoppegarten
15366
Deutschland
Telefon: +49 3342-355-531
E-Mail: [1]vergabestelle@ls.brandenburg.de
Fax: +49 3342-355-503
NUTS-Code: DE4

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/NetServer/TenderingPro
cedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1604eda8c47-6b99
2b913230f49
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßen- und Brückenbau/Unterhaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Videobefahrung 2018/ 2019
Referenznummer der Bekanntmachung: ZD-2017-0041
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Videobefahrung 2018/ 2019
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 4
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 4
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1 Region Ost
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE4
Hauptort der Ausführung:

Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Dienststätten Frankfurt (Oder)
und Eberswalde
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Videobefahrung von Bundes- und Landesstraßen im Land Brandenburg zur
Ergänzung und Fortführung der Straßeninformationsbank Brandenburg
(BBSIB)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/05/2018
Ende: 30/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2 Region West
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE4
Hauptort der Ausführung:

Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Dienststätten Potsdam und
Kyritz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Videobefahrung von Bundes- und Landesstraßen im Land Brandenburg zur
Ergänzung und Fortführung der Straßeninformationsbank Brandenburg
(BBSIB)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/05/2018
Ende: 30/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3 Region Süd
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE4
Hauptort der Ausführung:

Landesbetrieb Straßenwesen, Dienststätten Cottbus und Wünsdorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Videobefahrung von Bundes- und Landesstraßen im Land Brandenburg zur
Ergänzung und Fortführung der Straßeninformationsbank Brandenburg
(BBSIB)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/05/2018
Ende: 30/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 4 Autobahn
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE4
Hauptort der Ausführung:

Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Dienststätte Stolpe
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Videobefahrung von Autobahnen zur Ergänzung und Fortführung der
Straßeninformationsbank Brandenburg (BBSIB)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/05/2018
Ende: 30/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Nachweis über die Eintragung in das Berufs-/ Handelsregister nach
Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem das Unternehmen
ansässig ist.

2. Erklärung/ Nachweis, dass keine zwingenden Ausschlussgründe nach §
123 GWB vorliegen

3. Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 124 GWB vorliegen.

Bietergemeinschaften müssen diese Nachweise/ Erklärungen für jedes
Mitglied der Bietergemeinschaft vorlegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1/ Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung

2/ Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz
bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist,
jeweils bezogen auf die letzten drei Geschäftsjahre.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Es ist eine Deckungssumme der Haftpflichtversicherung von mindestens 1
500 000 EUR für Personen- sowie für Sach- und Vermögensschäden
nachzuweisen. Es ist eine aktuelle Bestätigung des Versicherers
vorzulegen.

Es ist ein Mindestumsatz von 200 000 EUR/a im Tätigkeitsbereich des
Auftrages in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
nachzuweisen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1/ Nachweis erbrachter vergleichbarer Leistungen mit Angabe des
Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen oder privaten
Auftraggeber

2/ Beschreibung der technischen Ausrüstung

3/ Angaben zu Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter im Unternehmen

4/ Angaben zur technischen Ausrüstung des Unternehmens, insbesondere
zur Videotechnik, IT-Ausstattung und Software

5/ Angaben zu Art und Umfang der Leistungen, die ggf. von anderen
Unternehmen erbracht werden sollen

6/ Angaben zu Qualifikation und beruflichen Erfahrungen der Personen,
die die Leistung tatsächlich erbringen

7/ Angaben zum Qualitätsmanagement
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Es ist nachzuweisen, dass mindestens ein Verantwortlicher mit der
Qualifikation gemäß Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche
Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen
(MAVS) zur Verfügung steht,

Es sind mindestens 3 Referenzen über Leistungen auf dem Gebiet der
TT-SIB nachzuweisen,

Die vorgesehenen Bearbeiter müssen praktische Erfahrungen in der
Durchführung von Videobefahrungen auf Autobahnen, Bundes- und
Landesstraßen und der damit verbundenen Verkehrssicherung nachweisen,

Der Projektverantwortliche muss praktische Erfahrungen in der
Vorbereitung und Durchführung von Videobefahrungen auf Autobahnen,
Bundes- und Landesstraßen und der damit verbundenen Verkehrssicherung
nachweisen. Er muss ebenso praktische Erfahrungen im Bereich der
Straßeninformationsbank des Landes Brandenburg (BBSIB), der externen
Schnittstelle der BBSIB und den Regelwerken der Straßeninformationsbank
(ASB) nachweisen,

Es ist ein Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001 nachzuweisen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Die Dienstleistung ist von Ingenieuren zu erbringen (§3 73, 75 VgV).
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Es wird das Brandenburgische Vergabegesetz (BbgVergG) angewendet.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/02/2018
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/04/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14/02/2018
Ortszeit: 13:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch bereitgestellt;
für den Download wird kein Entgelt erhoben. Ggf. erforderliche
Nachsendungen und Änderungen werden ebenfalls in elektronischer Form
zur Verfügung gestellt.

Eine Registrierung auf der Vergabeplattform ist freiwillig. Beim
Unterlassen der freiwilligen Registrierung trägt das Unternehmen das
Risiko, einen Teilnahmeantrag, eine Interessenbestätigung oder ein
Angebot auf der Grundlage veralteter Unterlagen erstellt zu haben und
daher im weiteren Verlauf vom Verfahren ausgeschlossen zu werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Energie
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
Telefon: +49 3318661617
Fax: +49 3318661652
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160
Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/01/2018

[BUTTON] ×

Direct links

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Close

References

1. mailto:vergabestelle@ls.brandenburg.de?subject=TED
2. http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/
3. https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-160
4eda8c47-6b992b913230f49

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau