Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Zwickau - Schulbücher
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018011109075828891 / 10905-2018
Veröffentlicht :
11.01.2018
Angebotsabgabe bis :
20.02.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Teilangebot
Zuschlagkriterien : Verschiedene Zuschlagskriterien
Produkt-Codes :
22111000 - Schulbücher
DE-Zwickau: Schulbücher

2018/S 7/2018 10905

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landkreis Zwickau, Landratsamt
Robert-Müller-Straße 4-8
Zwickau
08056
Deutschland
Kontaktstelle(n): Landratsamt Zwickau, Zentrales Vergabebüro,
Königswalder Straße 18, 08412 Werdau
Telefon: +49 375-440221764
E-Mail: [1]steffen.georgi@landkreis-zwickau.de
Fax: +49 375-440231764
NUTS-Code: DED45

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.landkreis-zwickau.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]www.evergabe.de/unterlagen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Schulbüchern, Arbeitsheften, Atlanten, Tafelwerken und
sonstigen Nachschlagewerken für die Berufsschulen, Gymnasien und
Förderschulen des Landkreises Zwickau für das Schuljahr 2018/2019
Referenznummer der Bekanntmachung: DII-PSB-001/2018-OV
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
22111000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von Schulbüchern, Arbeitsheften, Atlanten, Tafelwerken und
sonstigen Nachschlagewerken für die Berufsschulen, Gymnasien und
Förderschulen in Trägerschaft des Landkreises Zwickau für das Schuljahr
2018/2019
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 271 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für nur ein Los
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 1
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Schulbüchern, Arbeitsheften, Atlanten und sonstigen
Nachschlagewerken für die 5 Berufsschulen nebst Aussenstellen des
Landkreises Zwickau für das Schuljahr 2018/2019
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22111000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED45
NUTS-Code: DED45
Hauptort der Ausführung:

Das Gebiet des Landkreises Zwickau (nähere Details entnehmen Sie bitte
den Vergabeunterlagen)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von Schulbüchern, Arbeitsheften, Atlanten, Tafelwerken und
sonstigen Nachschlagewerken für die Berufsschulen des Landkreises
Zwickau für das Schuljahr 2018/2019
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 168 200.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/07/2018
Ende: 10/08/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Schulbüchern, Arbeitsheften, Atlanten, Tafelwerken und
sonstigen Nachschlagewerken für die 2 Gymnasien und 8 Förderschulen des
Landkreises Zwickau für das Schuljahr 2018/2019
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22111000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED45
NUTS-Code: DED45
Hauptort der Ausführung:

Das Gebiet des Landkreises Zwickau (nähere Details entnehmen Sie bitte
den Vergabeunterlagen).
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von Schulbüchern, Arbeitsheften, Atlanten, Tafelwerken und
sonstigen Nachschlagewerken für die Gymnasien und Förderschulen des
Landkreises Zwickau für das Schuljahr 2018/2019.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 102 800.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/07/2018
Ende: 10/08/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung Insolvenz etc. (Anlage 1); Eigenerklärung
Zuverlässigkeit (Anlage 2); Eigenerklärung bzw. Nachweis über das
Bestehen einer Betriebs- bzw. Berufshaftpflichtversicherung und der
Zahlung der Versicherungsbeiträge. (Anlage 4); Eigenerklärung über die
Zusammenarbeit bzw. Kooperationen oder sonstige
Verbindungen/Verknüpfungen zu anderen Unternehmen der derselben Branche
und Nennung der Gesellschafter und Geschäftsführer (Anlagen 5 und 5.1);
Erklärung Bietergemeinschaft (soweit zutreffend);
Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft (nicht älter
als 6 Monate gerechnet ab dem Angebotsabgabetermin); Gewerbean- oder
Gewerbeummeldung bzw. Gewerberegisterauszug (nicht
Gewerbezentralregister); Aktueller historisch/chronologischer
Handelsregisterauszug (nicht älter als 6 Monate gerechnet ab dem
Angebotsabgabetermin). Bei nicht eingetragenen Personengesellschaften
und Einzelunternehmen ist eine entsprechende Eigenerklärung
erforderlich! Bitte beachten: Die Wiedergabe des aktuellen
Registerinhaltes ist nicht ausreichend!; Nachweis der
Gesamtvertretungsvollmacht des bevollmächtigten Vertreters durch
Mitgliedererklärung; Geforderte Eignungsnachweise gemäß § 122 Gesetz
gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) i. V. m. § 42 ff.
Vergabeverordnung (VgV), die in Form anerkannter
Präqualifikationsnachweise vorliegen, sind im Rahmen ihres
Erklärungsumfangs zulässig.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über den Gesamtumsatz in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren sowie die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren im Jahresdurchschnitt beschäftigten Arbeitskräfte,
gegliedert nach ständig Beschäftigten und Aushilfen (Anlage 3);
Referenzen über die im Wesentlichen, in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, erbrachten Leistungen die mit der ausgeschriebenen
Leistung vergleichbar sind unter Angabe des Auftragswertes, des
Leistungsumfangs, des Auftragszeitraums sowie des Auftraggebers inkl.
Ansprechpartner und Telefonnummer; Angaben über die dem Unternehmen für
die Ausführung der zu vergebenen Leistung zur Verfügung stehenden
Geräte und maschinellen Einrichtung (Transportkapazitäten,
Lagerkapazitäten, Logistik, Recherchemöglichkeiten, Erreichbarkeit
Ladengeschäft/Büro (Geschäftszeiten, Telefon, Fax, E-Mail-Adresse);
Nachweis der Gesamtvertretungsvollmacht des bevollmächtigten Vertreters
durch Mitgliedererklärung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/02/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 27/04/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/02/2018
Ortszeit: 13:00
Ort:

Landkreis Zwickau, Landratsamt, Standort Königswalder Straße 18, 08412
Werdau
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind nicht zugelassen!

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zuschlagserteilung:

Sofern nach der Angebotsauswertung wirtschaftlich absolut gleichwertige
Angebote vorliegen, entscheidet über den Zuschlag ein
Auslosungsverfahren mit Loslimitierung. Im Ergebnis werden Bieter, die
den Zuschlag auf ein Los erhalten haben bei dem Auslosungsverfahren des
anderen Loses nicht mehr berücksichtigt (Loslimitierung). Andernfalls
wird der Zuschlag dem Bieter erteilt, der unter Berücksichtigung aller
Umstände das wirtschaftlichste Angebot unterbreitet hat. Im Falle eines
Zuschlages werden die Anforderungen aus den Vergabeunterlagen, das
Leistungsverzeichnis, das Angebot, der Auftrag sowie die Allgemeinen
Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B)
Bestandteil des Vertrages.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen, Dienststelle Leipzig
Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 341977-1040/1044
Fax: +49 341977-1049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Rügeobliegenheiten des Bieters nach § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1
bis 4 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) wird
hingewiesen. Nach § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB ist ein Antrag unzulässig,
soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur
Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei der Durchführung eines
Nachprüfverfahrens nach § 160 GWB alle Verfahrensbeteiligten nach § 165
Abs. 1 GWB grundsätzlich ein Akteneinsichtsrecht haben. Mit der Abgabe
eines Angebotes wird dieses in die Akte der Vergabestelle aufgenommen.
Jeder Bieter muss daher mit der konkreten Möglichkeit rechnen, dass
sein Angebot mit allen wesentlichen Bestandteilen von den
Verfahrensbeteiligten bei der Vergabekammer eingesehen wird. Es liegt
daher im eigenen Interesse eines jeden Bieters, schon in seinen
Angebotsunterlagen auf wichtige Gründe, die nach § 165 Abs. 2 GWB die
Vergabekammer veranlassen, die Einsicht in die Akten zu versagen,
hinzuweisen und diese in seinen Angebotsunterlagen entsprechend
kenntlich zu machen (Geheimnisse, insbesondere Fabrikations-, Betriebs-
oder Geschäftsgeheimnisse).

Das Landratsamt Zwickau ist als Vergabestelle im Falle der Einleitung
eines Nachprüfungsverfahrens dazu verpflichtet, die Vergabeakten der
Vergabekammer unverzüglich zur Verfügung zu stellen (§ 163 Abs. 2 GWB).

Ein Bieter hat sich daher in einem solchen Fall zur Durchsetzung seiner
Rechte an die Vergabekammer des Freistaates Sachsen zu wenden. Nach §
182 Abs. 3 GWB trägt die unterliegende Partei die Kosten des
Verfahrens.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen, Dienststelle Leipzig
Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 341977-1040/1044
Fax: +49 341977-1049
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/01/2018

[BUTTON] ×

Direct links

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Close

References

1. mailto:steffen.georgi@landkreis-zwickau.de?subject=TED
2. http://www.landkreis-zwickau.de/
3. http://www.evergabe.de/unterlagen

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau