Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017120709134173244 / 488094-2017
Veröffentlicht :
07.12.2017
Angebotsabgabe bis :
02.01.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Berlin: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2017/S 235/2017 488094

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Chariteplatz 1
Berlin
10117
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle über
https://vergabeplattform.charite.de/
E-Mail: [1]zentrale-vergabestelle-vol@charite.de
NUTS-Code: DE3

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.charite.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://vergabeplattform.charite.de/
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://vergabeplattform.charite.de/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

TGA-Planungsleistungen BeCAT (AF 8/17).
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Charité-Universitätsmedizin Berlin beabsichtigt die Errichtung
eines Forschungsgebäudes, in dem neue Therapieansätze, die auf der
Produktklasse ATMP (Advanced Therapy Medicinal Products, deutsch:
Arzneimittel für neuartige Therapien) beruhen, weiterentwickelt werden.

Gegenstand dieser Vergabe sind die Planungsleistungen der Technischen
Ausrüstung, LPH 2 - 8 gem. Leistungsbild § 55 HOAI, Anlagengruppen 1,
2, 3, 4, 5, 6, 7 und 8.

Grobe Kostenschätzung (brutto):

KG 410: ca. 340.000 .

KG 420: ca. 280.000 .

KG 430: ca. 2.500.000 .

KG 440: ca. 700.000 .

KG 450: ca. 240.000 .

KG 460: ca. 90.000 .

KG 470.1 (Anteil Labor- und Reinraumeinrichtung und -konstruktion): ca.
6.100.000 .

KG 470.2 (Anteil Medienversorgungsanlagen): ca. 230.000 .

KG 480: ca. 1.250.000 .

KG 230: ca. 120.000 .

KG 540: ca. 30.000 .

KG 600: ca. 2.000.000 .

Die Festlegung der tatsächlich zu beschaffenden Geräte erfolgt im
Planungsprozess unter Berücksichtigung des verfügbaren Budgets.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Charité - Universitätsmedizin Berlin, Virchow Campus.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Wichtige Projekttermine:

Planungsbeginn: 19.2.2018, - Fertigstellung: 1. Quartal 2022.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit bezieht sich auf die Zeitspanne bis zur Fertigstellung.
Der Rahmenterminplan liegt den Unterlagen bei. Verlängerungen der
Planungsphase können eintreten, sofern der Projektverlauf dies
erfordert.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Max. 5 Referenzen mit folgender Mindestanforderung.

Inbetriebnahme/Nutzungsaufnahme nach dem 1.1.2008.

Wertungskriterien:

Hochinstalliertes Labor-, Forschungs- oder Klinikgebäude,

Planung von Reinräumen,

Planung von GMP-Bereichen,

Planung von Labor- und Großgeräten,

Planung von Kryotechnik,

Bauvorhaben auf einem Campus (Klinik-, Universitäts- oder
Forschungs-Campus),

Einsatz von Fördermitteln,

Öffentlicher Auftraggeber iSd. GWB,

Summe der anrechenbaren Kosten in EUR (brutto) für Leistungen bezgl.
der Technischen Ausrüstung (Leistungsbild § 55 HOAI; KG 410, 420, 430,
440, 450, 460, 470, 480),

Selbst erbrachte Leistungen (nachweislich abgeschlossene
Leistungsphasen nach HOAI),

Vergleichbarkeit zum Bauprojekt (Schwierigkeitsgrad, Nutzung,
Funktionsumfang, Leistungsumfang etc.).

Details siehe Verfahrensbeschreibung.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1) Beauftragung erfolgt in Stufen (Stufe 2 - 4 optional);

2) Umfang der bei der Planung zu berücksichtigenden Geräte;

3) LPH 6 - 8 hins. der Geräte.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Bewerber werden gebeten, die Eignungsanforderungen umgehend zu
prüfen und bei Fragen/Unklarheiten Bieterfragen einzureichen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Berufshaftpflichtversicherung (Kopie des Nachweises bzw.
Versicherungsbestätigung);

2) Jährlicher Gesamtumsatz in EUR brutto der letzten 3 Geschäftsjahre
(Formblatt);

3) Jährlicher Umsatz mit Laborplanungsleistungen in EUR brutto der
letzten 3 Geschäftsjahre (Formblatt).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1. Deckungssumme je Schadensfall für Personen-, Sach- und
Vermögensschäden über jeweils mind. 3 Mio. EUR.

Zu 2. und 3.: keine.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Referenzen des Unternehmens (Formblatt);

2) Beschäftigtenanzahl der letzten 3 Geschäftsjahre (Formblatt).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1.: mind. 1 Referenz zu vergleichbaren Planungsleistungen des
Bewerbers / der Bewerbergemeinschaft, die folgende Kriterien erfüllen:

Bauvorhaben nach dem 1.1.2008 in Betrieb genommen,

hochinstalliertes Labor-, Forschungs- oder Klinikgebäude,

Planung von Reinräumen,

TGA-Planungsleistungen für den Neubau oder die Sanierung eines
Bestandslabor-, -forschungs- oder -klinikgebäudes mit TGA-Kosten in
Höhe von mindestens 2.000.000 (brutto KG 410, 420, 430, 440, 450,
460, 470, 480).

Zu 2.: mind. 5 fachlich qualifizierte TGA-Planer p.a.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Beginn der Planungsaktivität war ursprünglich für Dezember 2017
avisiert, jedoch waren die Vergabeverfahren AF 4/17, AF 5/17 und AF 6
/17 nicht erfolgreich, so dass nun mit höchster Priorität ein
TGA-Planer erforderlich ist. Alle projektrelevanten Unterlagen werden
bereits im Teilnahmewettbewerb zur Verfügung gestellt, so dass als
angemessene Angebotsfrist 18 Tage vorgesehen sind. Die Frist für den
Teilnahmeantrag beträgt 28, statt 30 Tage.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 02/01/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 05/01/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/02/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Unterlagen für den Teilnahmewettbewerb stehen ausschließlich auf
unserer Vergabeplattform [5]https://vergabeplattform.charite.de bis zum
1.1.2018, 23.59 Uhr, zum Download zur Verfügung.

Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Sie sollten Ihre
Kontaktdaten hinterlassen, um über Änderungen und Antworten auf Fragen
informiert zu werden.

Ansonsten muss sich jeder Bieter vor Einreichung seines
Antrages/Angebotes über Antworten zu Bieterfragen eigenständig auf der
o.g. Homepage informieren.

Fragen/Hinweise sind über [6]https://vergabeplattform.charite.de bis
zum 19.12.17, 11.00 Uhr einzureichen.

Die Teilnahmeanträge müssen schriftlich, d.h. als Papierdokument in
geschlossenem Umschlag, bis zum 2.1.2018, 10.00 Uhr, in der
Vergabestelle eingegangen sein. Elektronische Anträge sind nicht
zugelassen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen und Rügen ergeben sich aus
§ 160 Abs. 3 GWB:

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden;

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.

Für die Einlegung von Rechtsbehelfen gelten im Übrigen die Regelungen
der §§ 134, 135, 160 GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/12/2017

References

1. mailto:zentrale-vergabestelle-vol@charite.de?subject=TED
2. http://www.charite.de/
3. https://vergabeplattform.charite.de/
4. https://vergabeplattform.charite.de/
5. https://vergabeplattform.charite.de/
6. https://vergabeplattform.charite.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau