Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Bodenbelags- und Wandverkleidungsarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017120709030672655 / 487499-2017
Veröffentlicht :
07.12.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45430000 - Bodenbelags- und Wandverkleidungsarbeiten
DE-Berlin: Bodenbelags- und Wandverkleidungsarbeiten

2017/S 235/2017 487499

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Land Berlin vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Keibelstr. 36
Berlin
10178
Deutschland
Telefon: +49 30901661877
E-Mail: [1]einkauf@bim-berlin.de
Fax: +49 30901661668
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.bim-berlin.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kruppstraße 2-4, Mauerarbeiten, Rohbau Stahlbau.
Referenznummer der Bekanntmachung: B14060-3020506-001-331-03
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45430000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kruppstraße 2-4, Mauerarbeiten, Rohbau Stahlbau
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Berlin Kruppstraße 2-4, 10557 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Fensterelemente:

ca. 221 m^3 Boden Bodenpl. lösen fördern lagern von Hand 0,3 km T bis
0,80 m,

ca. 501 m^3 Boden Bodenpl. lösen fördern lagern mit Gerät 0,3 km T
bis 0,80 m,

ca. 874 m^2 Ortbeton Sauberkeitsschicht unbewehrt C12/15 D 5 cm,

ca. 874 m^2 Perimeterdämmung Schaumglas CG 0,045 W/(mK) D 70 mm PB
dx,

ca. 874 m^2 Abdichtung Bodenpl. Bodenfeuchte einlagig Bitumenbahn
G200S4,

ca. 874 m^2 Ortbeton Bodenpl. Stahlbeton C25/30 in unterschiedlichen
Dicken D 25-40 cm,

ca. 28 t Betonstabstahl B500B alle Durchmesser Bodenplatte,

ca. 1 361 St Bewehrungsanschluss an vorh. Bewehrung, Ø12-20,

ca. 355 m Sanierung Verfüllung Rippendecke,

ca. 34 t (92 St) Stahlstützen und -träger, Unterschiedliche Profile
(HEA, HEB, IPE) in unterschiedliche Längen liefern und Montieren,
teilweise Baustelenschweißnähte erforderlich,

ca. 368 m^2 Mauerwerk KS L-R P SFK12 RDK1, 2 Dünnbettmörtel D 17,5-24
cm,

ca. 483 m^2 Mauerwerk Porenbeton-Planstein SFK4 RDK0, 55 ,
Dünnbettmörtel D 11,5-24 cm,

ca. 165 m^2 Innenputz 2-lagig Decke UP Kalk-Putzmörtel CL D 15 mm
Kalkputzglätte geglättet.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 12/04/2017
Ende: 15/11/2017
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: BENE

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2017/S 026-045134

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: B14060-3020506-001-331-03
Bezeichnung des Auftrags:

Mauerarbeiten, Rohbau Stahlbau
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
15/05/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
AtecSan Bau GmbH
Bismarckstraße 17b
Berlin
Deutschland
NUTS-Code: DE300
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 439 015.04 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090138313
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin; siehe Punkt VI.4.1
Berlin
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/12/2017

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45430000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Kruppstraße 2-4, 10557 Berlin
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rohbau, Stahlbau, Mauerarbeiten
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 22/05/2017
Ende: 01/01/2018
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 171 480.28 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
AtecSan Bau GmbH
Bismarckstraße 17b
Berlin
12169
Deutschland
NUTS-Code: DE300
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Der Nachtrag beinhaltet nicht vorhersehbaren Leistungen zum
Hauptauftrag für die Rohbauarbeiten.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher
Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde,
und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Die Notwendigkeit des hier vorliegenden Nachtrags (ein Teil der
Stahlbauarbeiten) ist bedingt durch die erfolglosen Ausschreibungen für
die Stahlbauarbeiten, in 2 Durchgängen ist keins bzw. kein
wirtschaftliches Angebot eingegangen. Um nicht in Bauverzug zu geraten,
sollen die Leistungen für den wichtigsten Teil der Stahlbauarbeiten als
Nachtrag im Rohbau beauftragt werden. Sofern diese Leistungen jetzt
nicht in den Bauablauf integriert werden, würden Stillstandszeiten der
bereits tätigen Haustechnikfirmen entstehen, die erhebliche finanzielle
Konsequenzen hätten. Dazu zählen z.B. Mieten für Gerüste und
Baustellencontainer, und Mieten für Sanitärcontainer im
Ausweichquartier für den Nutzer. Die Leistungen stehen, vor allem vor
dem Hintergrund des fortgeschrittenen Bauablaufes in unmittelbaren
Zusammenhang. Es handelt sich um Abfangkonstruktionen für
Rückbauarbeiten welche die Fa. Atecsan in einem umzubauenden
Gebäudeteil ausführen muss. Weiterhin handelt es sich um
Sicherungskonst.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 439 015.04 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 610 495.32 EUR

References

1. mailto:einkauf@bim-berlin.de?subject=TED
2. http://www.bim-berlin.de/
3. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:045134-2017:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau