Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stuttgart - Softwareprogrammierung und -beratung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017120609111771320 / 486384-2017
Veröffentlicht :
06.12.2017
Angebotsabgabe bis :
10.01.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Teilangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72200000 - Softwareprogrammierung und -beratung
DE-Stuttgart: Softwareprogrammierung und -beratung

2017/S 234/2017 486384

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Datenzentrale Baden-Württemberg (Anstalt öffentlichen Rechts)
Krailenshaldenstr. 44
Stuttgart
70469
Deutschland
Kontaktstelle(n): Stabsstelle
E-Mail: [1]Ausschreibung@dzbw.de
NUTS-Code: DE111

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.dzbw.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://www.datenzentrale.de/,Lde/Start/Ausschreibungen/IT-Dienstleis
tungen.html
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Beratung und Softwareentwicklung für öffentliche
Verwaltungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

DVV-FREDL-RV.18.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Vergabeverfahrens ist der Abschluss von
Rahmenvereinbarungen über Arbeitnehmerüberlassung einerseits und
IT-Dienstleistungen andererseits mit der DZBW zum Abruf von
Einzelaufträgen durch die abrufberechtigten öffentlichen Auftraggeber.
Die abrufberechtigten öffentlichen Auftraggeber möchten im Bedarfsfall
kurzfristig auf die Unterstützung externer Dienstleister zurückgreifen,
die die in der Leistungsbeschreibung dargestellten Leistungen
(Arbeitnehmerüberlassung oder IT-Dienstleistungen) erbringen können. Um
die genannte Zielsetzung realisieren zu können, führt die DZBW als
Vergabestelle ein offenes Verfahren durch. Es findet eine Aufteilung
der Ausschreibung über Arbeitnehmerüberlassung und IT-Dienstleistungen
in jeweils vier Lose statt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für nur ein Los
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Überlassung von Leiharbeitnehmern für SAP-Beratung Finanzwesen.
Los-Nr.: 1A
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE1
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Ausschreibungsgegenstand Überlassung von Leiharbeitnehmern für
SAP-Beratung Finanzwesen Los 1A wurde für die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung ein voraussichtlicher Bedarf von 3.140 PT zu
erbringenden Personentagen (PT) ermittelt. Eine zeitliche Verteilung
des Bedarfs auf das jeweilige Jahr ist nicht genau planbar. Die
abrufberechtigten öffentlichen Auftraggeber sind berechtigt, über diese
Mengen hinaus eine unbegrenzte Anzahl von Personentagen im
Vertragszeitraum abzunehmen. Eine Abnahmeverpflichtung über eine
bestimmte Mindestanzahl von Personentagen besteht nicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise bei der Leistungserbringung /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Sicherstellung der Qualität der
Leistungserbringung / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Überlassung von Leiharbeitnehmern für SAP-Beratung Veranlagung.
Los-Nr.: 2A
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE1
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Ausschreibungsgegenstand Überlassung von Leiharbeitnehmern für
SAP-Beratung Veranlagung (Los 2A) wurde für die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung ein voraussichtlicher Bedarf von 720 zu erbringenden
Personentagen (PT) ermittelt. Eine zeitliche Verteilung des Bedarfs auf
das jeweilige Jahr ist nicht genau planbar. Die abrufberechtigten
öffentlichen Auftraggeber sind berechtigt, über diese Mengen hinaus
eine unbegrenzte Anzahl von Personentagen im Vertragszeitraum
abzunehmen. Eine Abnahmeverpflichtung über eine bestimmte Mindestanzahl
von Personentagen besteht nicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise bei der Leistungserbringung /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Sicherstellung der Qualität der
Leistungserbringung / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Überlassung von Leiharbeitnehmern für KM-V Beratung Veranlagung.
Los-Nr.: 3A
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE1
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Ausschreibungsgegenstand Überlassung von Leiharbeitnehmern für
KM-V Beratung Veranlagung (Los 3A) wurde für die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung ein voraussichtlicher Bedarf von 360 zu erbringenden
Personentagen (PT) ermittelt. Eine zeitliche Verteilung des Bedarfs auf
das jeweilige Jahr ist nicht genau planbar. Die abrufberechtigten
öffentlichen Auftraggeber sind berechtigt, über diese Mengen hinaus
eine unbegrenzte Anzahl von Personentagen im Vertragszeitraum
abzunehmen. Eine Abnahmeverpflichtung über eine bestimmte Mindestanzahl
von Personentagen besteht nicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise bei der Leistungserbringung /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Sicherstellung der Qualität der
Leistungserbringung / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Überlassung von Leiharbeitnehmern für KIRP-Beratung Finanzwesen.
Los-Nr.: 4A
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE1
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Ausschreibungsgegenstand Überlassung von Leiharbeitnehmern für
KIRP-Beratung Finanzwesen (Los 4A) wurde für die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung ein voraussichtlicher Bedarf von 360 zu erbringenden
Personentagen (PT) ermittelt. Eine zeitliche Verteilung des Bedarfs auf
das jeweilige Jahr ist nicht genau planbar. Die abrufberechtigten
öffentlichen Auftraggeber sind berechtigt, über diese Mengen hinaus
eine unbegrenzte Anzahl von Personentagen im Vertragszeitraum
abzunehmen. Eine Abnahmeverpflichtung über eine bestimmte Mindestanzahl
von Personentagen besteht nicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise bei der Leistungserbringung /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Sicherstellung der Qualität der
Leistungserbringung / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

SAP-Beratung Finanzwesen.
Los-Nr.: 1B
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE1
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Ausschreibungsgegenstand SAP-Beratung Finanzwesen (Los 1B)
wurde für die Laufzeit der Rahmenvereinbarung ein voraussichtlicher
Bedarf von 3.710 PT zu erbringenden Personentagen (PT) ermittelt. Eine
zeitliche Verteilung des Bedarfs auf das jeweilige Jahr ist nicht genau
planbar. Die abrufberechtigten öffentlichen Auftraggeber sind
berechtigt, über diese Mengen hinaus eine unbegrenzte Anzahl von
Personentagen im Vertragszeitraum abzunehmen. Eine Abnahmeverpflichtung
über eine bestimmte Mindestanzahl von Personentagen besteht nicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise bei der Leistungserbringung /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Sicherstellung der Qualität der
Leistungserbringung / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

SAP-Beratung Veranlagung.
Los-Nr.: 2B
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE1
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Ausschreibungsgegenstand SAP-Beratung Veranlagung (Los 2B)
wurde für die Laufzeit der Rahmenvereinbarung ein voraussichtlicher
Bedarf von 1.900 zu erbringenden Personentagen (PT) ermittelt. Eine
zeitliche Verteilung des Bedarfs auf das jeweilige Jahr ist nicht genau
planbar. Die abrufberechtigten öffentlichen Auftraggeber sind
berechtigt, über diese Mengen hinaus eine unbegrenzte Anzahl von
Personentagen im Vertragszeitraum abzunehmen. Eine Abnahmeverpflichtung
über eine bestimmte Mindestanzahl von Personentagen besteht nicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise bei der Leistungserbringung /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Sicherstellung der Qualität der
Leistungserbringung / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

KM-V Beratung Veranlagung.
Los-Nr.: 3B
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE1
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Ausschreibungsgegenstand KM-V Beratung Veranlagung (Los 3B)
wurde für die Laufzeit der Rahmenvereinbarung ein voraussichtlicher
Bedarf von 1.140 zu erbringenden Personentagen (PT) ermittelt. Eine
zeitliche Verteilung des Bedarfs auf das jeweilige Jahr ist nicht genau
planbar. Die abrufberechtigten öffentlichen Auftraggeber sind
berechtigt, über diese Mengen hinaus eine unbegrenzte Anzahl von
Personentagen im Vertragszeitraum abzunehmen. Eine Abnahmeverpflichtung
über eine bestimmte Mindestanzahl von Personentagen besteht nicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise bei der Leistungserbringung /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Sicherstellung der Qualität der
Leistungserbringung / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

KIRP-Beratung Finanzwesen.
Los-Nr.: 4B
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE1
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Ausschreibungsgegenstand KIRP-Beratung Finanzwesen (Los 4B)
wurde für die Laufzeit der Rahmenvereinbarung ein voraussichtlicher
Bedarf von 360 PT zu erbringenden Personentagen (PT) ermittelt. Eine
zeitliche Verteilung des Bedarfs auf das jeweilige Jahr ist nicht genau
planbar. Die abrufberechtigten öffentlichen Auftraggeber sind
berechtigt, über diese Mengen hinaus eine unbegrenzte Anzahl von
Personentagen im Vertragszeitraum abzunehmen. Eine Abnahmeverpflichtung
über eine bestimmte Mindestanzahl von Personentagen besteht nicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise bei der Leistungserbringung /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Sicherstellung der Qualität der
Leistungserbringung / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Aktueller Auszug der Eintragung des Unternehmens in das Berufs- oder
Handelsregister,

Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gemäß § 123 GWB,

Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gemäß § 124 GWB,

Eigenerklärung gemäß § 19 Abs. 3 Mindestlohngesetz (MiLOG).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über den Gesamtumsatz sowie des Umsatzes mit der
Durchführung von Beratungsleistungen im Bereich vergleichbarer
Leistungen in den vergangenen drei abgeschlossenen Geschäftsjahren
(2014, 2015, 2016),

Eigenerklärung über das Vorliegen einer Berufs- bzw.
Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens
EUR 1,5 Mio. für Personen- und Sachschäden, EUR 300.000,00 bei Verlust
von Schlüsseln sowie EUR 100.000 bei Obhuts- und Bearbeitungsschäden
oder Erklärung einer Versicherungsgesellschaft, im Auftragsfall einen
entsprechenden Versicherungsvertrag mit dem Auftragnehmer zu schließen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über das jährliche Mittel der bei dem Unternehmen
Beschäftigten und die Anzahl für die ausgeschriebene Leistung
qualifizierten Mitarbeiter in den letzten drei Geschäftsjahren (2014,
2015, 2016). Für die Angabe der Mitarbeiter, die in den letzten drei
Geschäftsjahren für die ausgeschriebene Leistung qualifiziert waren,
müssen nur Angaben zu den Profilgruppen des Loses gemacht werden, für
die ein Angebot abgegeben wird,

Zwei Referenzen als Eigenerklärung über die Ausführungen von
Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, in
den letzten drei abgeschlossenen Geschäfts-jahren (2014, 2015, 2016),

Sofern der Einsatz eines Unterauftragnehmers für IT-Dienstleistungen
vorgesehen ist, Angabe zu Unternehmereinsatz gemäß Angebotsformular
(Hinweis: Bei der Arbeitnehmerüberlassung ist eine Bildung einer
Bietergemeinschaft und Unterauftragsvergabe nicht zulässig.).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 5
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/01/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/02/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/01/2018
Ortszeit: 13:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Aus den mit der DZBW geschlossenen Rahmenvereinbarungen sind neben der
DZBW folgende öffentliche Auftraggeber zum Abruf von Leistungen
berechtigt: Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF),
Pfannkuchstraße 4, 76185 Karlsruhe; Kommunale Informationsverarbeitung
Reutlingen-Ulm (KIRU), Schulze-Delitzsch-Weg 28, 89079 Ulm; Kommunale
Datenverarbeitung Region Stuttgart (KDRS), Krailenshaldenstraße 44,
70469 Stuttgart; Kommunales Rechenzentrum Baden-Franken GmbH (KRBF),
Pfannkuchstr. 4, 76185 Karlsruhe; Interkommunale
Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm GmbH (IIRU),Carl-Zeiss-Strasse
15, 72770 Reutlingen; Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH (RZRS),
Krailenshaldenstraße 44, 70469 Stuttgart.

Soweit der Bieter oder die Bietergemeinschaft zum Nachweis der Eignung
die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch nimmt (sog.
Eignungsleihe), muss mit Angebotsabgabe nachgewiesen werden, dass die
für den Auftrag erforderlichen Kapazitäten zur Verfügung stehen, indem
der Bieter/die Bietergemeinschaft beispielsweise eine entsprechende
Verpflichtungserklärung des betreffenden Unternehmens vorlegt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Str. 17
Karlsruhe
76133
Deutschland
Telefon: +49 721926-4049
E-Mail: [4]vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 721926-3985

Internet-Adresse:[5]https://rp.baden-wuerttemberg.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das deutsche Vergaberecht regelt die Frist für die Einlegung von
Rechtsbehelfen in § 160 Abs. 3 GWB. Dort heißt es:

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüberdem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Die Frist zur Angebotsabgabe endet in diesem Verfahren gemäß Ziffer
IV.2.2), so dass erkannte oder erkennbare Vergaberechtsverstöße
gegenüber dem Auftraggeber bis zu diesem Zeitpunkt gerügt werden
müssen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/12/2017

References

1. mailto:Ausschreibung@dzbw.de?subject=TED
2. http://www.dzbw.de/
3. http://www.datenzentrale.de/,Lde/Start/Ausschreibungen/IT-Dienstleistungen.html
4. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
5. https://rp.baden-wuerttemberg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau