Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Otterndorf - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017120609092571166 / 486128-2017
Veröffentlicht :
06.12.2017
Angebotsabgabe bis :
05.01.2018
Dokumententyp : Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Otterndorf: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2017/S 234/2017 486128

Vorinformation

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Samtgemeinde Land Hadeln
Marktstraße 21
Otterndorf
21762
Deutschland
Kontaktstelle(n): Samtgemeinde Land Hadeln, Fachbereich 3.1 Planen,
Bauen, Umwelt, Frau Herting
E-Mail: [1]maren.herting@otterndorf.de
NUTS-Code: DE932

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.otterndorf.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://www.gvp-infraconsult.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung und Erweiterung der Grundschule in Otterndorf.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Gebäude der heutigen Grundschule in Otterndorf entstand in
mehreren, architekturgeschichtlich unterschiedlichen Bauabschnitten.
Gegründet wurde die Schule 1892. Das zweistöickige, vollständig
unterkellerte Hauptgebäude stellt mit seinem Walmdach den ältesten
Gebäudeteil dar. Dieser Gebäudeteil steht unter Denkmalschutz.

Im Zuge der Erweiterung des Westflügels um 1964 wurde das an den
Nord-Westen des Altbaus anliegende Abortgebäude abgebrochen. Hier
entstand ein 2-stöckiger Anbau ohne Unterkellerung. In etwa gleichem
Zeitraum wurde im Norden des Ostflügels ein 3-stöckiger Erweiterungsbau
erstellt. Der Anbau der Sonderschule ist eingeschossig und besitzt ein
Flachdach. Der nordwestl. liegende Anbau (Containerbauweise) mit den
Werkräumen und dem Hort soll abgebrochen werden und durch einen Neubau
ersetzt werden. Der südl. Teil der Förderschule soll ebenfalls
abgebrochen werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE932
Hauptort der Ausführung:

Otterndorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Objektplanung Gebäude Lph 2 9 gem. § 34 HOAI i. V. m. Anlage 10
Ziffer 10.1 (für 2 Gebäude),

Tragwerksplanung, Lph 1 6 gemäß § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14,
Ziffer 14.1 (für 2 Gebäude),

Technische Ausrüstung (für 2 Gebäude), Lph 2 9 gemäß § 55 HOAI i.
V. m. Anlage 15, Ziffer 15.1 für folgende Anlagengruppen: 1. Abwasser-,
Wasser- und Gasanlagen, 2. Wärmeversorgungsanlagen, 3.Lufttechnische
Anlagen, 4. Starkstromanlagen, 5. Fernmelde- und informationstechnische
Anlagen und 8. Gebäudeautomation,

Objektplanung Freianlagen Lph 1 9 gem. § 39 HOAI i. V. m. Anlage 11
Ziffer 11.1.

Besondere/Zusätzliche Leistungen:

Erweiterung des Brandschutzkonzeptes.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 84
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es handelt sich um eine Vorinformation/Aufforderung zum Wettbewerb.
Eine gesonderte Bekanntmachung erfolgt nicht. Bis zum 4.1.2018, 11.00
Uhr ist eine Interessensbekundung (Vorlage gem. I.3)) einzureichen. Die
hier unter III.1.1) bis III.1.3) aufgeführten einzureichenden
Unterlagen werden erst später mit der Aufforderung zur Bewerbung
bereitgestellt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Juristische Personen haben einen aktuellen Handelsregisterauszug bzw.
eine gleichwertige Bescheinigung des Herkunftslandes, nicht älter als 3
Monate, beizubringen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bescheinigung über den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung
oder Erklärung, dass im Auftragsfalleeine Berufshaftpflichtversicherung
mit der Mindestdeckungssumme abgeschlossen wird,

Nachweis gemäß § 45 (4) Nr. 4 VgV: Jahresumsatz (Gesamtumsatz und
Umsatz im Tätigkeitsbereich des Auftrages des Unternehmens jeweils
bezogen auf diel etzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Haftpflichtversicherung für Personen- und sonstige Schäden (Sach- und
Vermögensschäden) in Höhe von mind. 1 500 000 EUR Deckungssumme. Es ist
der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistungen
mind. das zweifache der Versicherungssumme pro Jahr beträgt. Bei
Bewerbergemeinschaften für jedes Mitglied getrennt.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben des Bewerbers/Unternehmens über vergleichbare
Referenzprojekte (Referenzen des Unternehmens seit 2014 (d. h. nicht
vor 2014 abgeschlossen), Nachweis der besonderen Kompetenz/Erfahrungen
des Bewerbers in der Erbringung vergleichbarer Leistungen unter Angabe
entsprechender Referenzprojekte (für jedes Referenzprojekt sind
mindestens folgende Informationen anzugeben: Leistungszeitraum (bei
noch nicht abgeschlossenen Projekten: Angabe des Bearbeitungsstandes),
Angabe der vom Unternehmen erbrachten Leistungen für das jeweilige
Referenzprojekt, Beschreibung der Besonderheiten des jeweiligen
Referenzprojektes, Baukosten, Auftragssummen, Ansprechpartner),

Nachweis der Qualifikation der vorgesehenen Bearbeiter, insbesondere
deren persönliche vergleichbare Referenzen im Bereich der
ausgeschriebenen Leistungen seit 2014, d. h. nicht vor 2014
abgeschlossen. Für jedes Referenzprojekt sind mindestens folgende
Informationen anzugeben: Leistungszeitraum (bei noch nicht
abgeschlossenen Projekten: Angabe des Bearbeitungsstandes), Angabe der
vom Unternehmen erbrachten Leistungen für das jeweilige
Referenzprojekt, Beschreibung der Besonderheiten des jeweiligen
Referenzprojektes, Baukosten, Auftragssummen, Ansprechpartner). Dabei
sind insbesondere die Nachweise zu folgenden Personen vorzulegen:

1) Projektleiter/hauptverantwortlicher Architekt,

2) hauptverantwortlicher Tragwerksplaner,

3) hauptverantwortlicher Planer Technische Ausrüstung ELT und

4) hauptverantwortlicher Planer Technische Ausrüstung HLS.

Nachweise zur Leistungsfähigkeit der Führungskräfte des Unternehmens,
die die technische Leitunginnehaben inkl. berufliche Befähigung,

Angabe der Anzahl der Beschäftigten in den letzten 3 Jahren (gesamt)
und Anzahl der Beschäftigten im Bereich der geforderten Dienstleistung,

Angabe zur technischen Ausstattung, über die das Unternehmen für die
Ausführung des Auftrags verfügt,

Angaben zur Gewährleistung der Qualität,

Angabe der Leistungen anderer Unternehmen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

§ 75 VgV
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 05/01/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Unterlagen können auf folgender Internetseite heruntergeladen werden:
[4]http://www.gvp-infraconsult.de/vergaben.php?wr=so,

Bitte senden Sie Ihre Interessensbekundung (Formular bereitgestellt
auf oben genannter Internetseite) zurTeilnahme am Wettbewerb bis zum
5.1.2018, 10.00 Uhr an: GVP infraconsult GmbH, Schlachte 27/28, 28195
Bremen. Am 5.1.2018 werden voraussichtlich die Aufforderungsunterlagen
zur Bewerbung versendet,

Anfragen zum Verfahren bitte nur per E-Mail.

Objektive Kriterien für die Auswahl einer begrenzten Zahl von Bewerbern
(mind. 3, max. 5), die zur Erstangebotsabgabe/Verhandlung aufgefordert
werden:

Referenzen des Bewerbers (Unternehmen): 30 %,

Referenzen/Erfahrungen des Projektleiters/hauptverantwortlichen
Architekten: 30 %,

Referenzen/Erfahrungen des hauptverantworlichen Tragwerksplaners: 10
%,

Referenzen/Erfahrungen des hauptverantworlichen Planers der
Technischen Ausrüstung ELT: 10 %,

Referenzen/Erfahrungen des hauptverantworlichen Planers der
Technischen Ausrüstung HLS: 10 %,

Gesamteindruck der Bewerbung (Übersichtlichkeit, Beachtung der
formellen Vorgaben der Vergabestelle,Gestaltung): 10 %.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit
und Verkehr, Regierungsvertretung Lüneburg
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
E-Mail: [5]vergabekammer@mw.niedersachsen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Fristen des § 160 Abs. 3 Ziffer 1-4 GWB sind zu beachten. Danach
ist ein Nachprüfungsverfahren unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Samtgemeinde Land Hadeln
Marktstraße 21
Otterndorf
21762
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/12/2017

References

1. mailto:maren.herting@otterndorf.de?subject=TED
2. http://www.otterndorf.de/
3. http://www.gvp-infraconsult.de/
4. http://www.gvp-infraconsult.de/vergaben.php?wr=so
5. mailto:vergabekammer@mw.niedersachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau