Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bayreuth - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017111409122835612 / 453449-2017
Veröffentlicht :
14.11.2017
Angebotsabgabe bis :
18.12.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Bayreuth: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2017/S 218/2017 453449

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Verein Hilfe für das behinderte Kind e. V. Pegnitz
Markgrafenallee 5
Bayreuth
95448
Deutschland
Kontaktstelle(n): Verein Hilfe für das behinderte Kind e. V. Pegnitz
Telefon: +49 921728112
E-Mail: [1]Horst.Hager@lra-bt.bayern.de
Fax: +49 92172888112
NUTS-Code: DE242

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.landkreis-bayreuth.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]www.holl-wieden.de/download/kgs_weidenberg
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Holl Wieden Partnerschaft Architekten und Stadtplaner
Ludwigstraße 22
Würzburg
97070
Deutschland
Telefon: +49 931419983
E-Mail: [4]buero@holl-wieden.de
Fax: +49 9314199845
NUTS-Code: DE263

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://www.holl-wieden.de

Adresse des Beschafferprofils:
[6]www.holl-wieden.de/download/kgs_weidenberg
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Holl Wieden Partnerschaft Architekten und Stadtplaner
Ludwigstraße 22
Würzburg
97070
Deutschland
Telefon: +49 931419983
E-Mail: [7]buero@holl-wieden.de
Fax: +49 9314199845
NUTS-Code: DE263

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [8]http://www.holl-wieden.de

Adresse des Beschafferprofils:
[9]www.holl-wieden.de/download/kgs_weidenberg
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Verein
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Generalsanierung und Erweiterung der Karl-Gebhardt-Schule in
Weidenberg.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Karl-Gebhardt-Schule in Weidenberg wurde 1980 gebaut. Bei dem
Gebäude handelt es sich um einen 2-gesch. Baukörper mit
Teilunterkellerung. Das Gebäude ist ein Stahlbetonskelettbau mit
vorgeblendeten Sichtmauerwerks- und Sichtbetonfassaden. Das Dach ist
als Flachdach mit Bitumenbahn und Bekiesung ausgebildet. Die Fenster
sind thermisch nicht getrennte Aluminiumfenster mit Einscheiben-IV. Die
San. Einrichtungen und auch die Klassenzimmer wurden im Laufe der Jahre
nur im geringen Maße renoviert. Bodenbeläge teilweise nur ausgebessert.
Das Schulgebäude ist wärmetechnisch an die nebenstehende Turnhalle
angeschlossen. Ein Problem stellt der Brandschutz dar, da sich die
Vorschriften des Brandschutzes wesentlich geändert haben. Aufgrund des
Zustandes und der notwendigen Brandschutzertüchtigung ist eine
Generalsanierung der Schule notwendig. Der erweiterte Raumbedarf soll
durch einen Erweiterungsbau abgedeckt werden. Der Bestand hat eine NF
von rd. 1,680m^2, die Erweiterung ca. 550m^2 NF.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 3 800 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE246
Hauptort der Ausführung:

Weidenberg.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Generalplanung bestehend aus: Objektplanung nach HOAI, Technische
Ausrüstung nach HOAI,

Tragwerksplanung nach HOAI, Freianlagenplanung nach HOAI,
Wärmeschutznachweis nach HOAI,

Schallschutznachweis nach HOAI, Brandschutzkonzept und Sicherheits- und

Gesundheitskoordination (SiGeKo). Die Planungsleistungen sollen die
Leistungsphasen 1-9 gem. HOAI

2013 umfassen.

Es ist eine stufenweise Beauftragung der Grundleistungen LPH 1-9
(vorerst nur LPH 1-3) beabsichtigt. Die

Beauftragung mit weiteren Leistungsphasen (LPH 4 und 5-9) ist
entsprechend der Bereitstellung der finanziellen Mittel beabsichtigt,
ein Rechtsanspruch auf die weitere Beauftragung der LPH 4 bis 9 besteht
nicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit 20 %,

Fachliche Eignung 80 % davon

Referenzprojektunabhängige Kriterien 35 %,

Referenzprojektabhängige Kriterien 45 %.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe hierzu Bedingungen in den Auftragunterlagen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Die Erbringung der Dienstleistung ist besonderen Berufsständen
vorbehalten. Daher gehören zum Nachweis der fachlichen Leistung
entsprechende Nachweise, wie sie in den Auftragsunterlagen gefordert
sind.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/12/2017
Ortszeit: 15:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Nordbayern, Regierung von Mittelfranken
Promenade 27
Ansbach
91522
Deutschland
Telefon: +49 981-530
E-Mail: [10]poststelle@reg-mfr.de
Fax: +49 981-531206

Internet-Adresse:[11]http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gem. GWB §107 ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, sofern:

der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und

gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis

Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe
oder zur Bewerbung gegenüber dem

Auftraggeber gerügt werden,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis

zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe
oder zur Bewerbung gegenüber

dem Auftraggeber gerügt werden,

mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen

vergangen sind.

Auftragserteilung: nach Ablauf der Informations- und Wartepflicht gem.
§101a GWB:

15 Kalendertage nach Absendung der Information gem. GWB § 101a,

10 Kalendertage bei Versand der Information gem. GBW 101a per Fax
oder auf elektronischem Weg.

Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den
Auftraggeber.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27
Ansbach
91522
Deutschland
Telefon: +49 981-530
E-Mail: [12]poststelle@reg-mfr.de
Fax: +49 981-531206

Internet-Adresse:[13]http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/11/2017

References

1. mailto:Horst.Hager@lra-bt.bayern.de?subject=TED
2. http://www.landkreis-bayreuth.de/
3. http://www.holl-wieden.de/download/kgs_weidenberg
4. mailto:buero@holl-wieden.de?subject=TED
5. http://www.holl-wieden.de/
6. http://www.holl-wieden.de/download/kgs_weidenberg
7. mailto:buero@holl-wieden.de?subject=TED
8. http://www.holl-wieden.de/
9. http://www.holl-wieden.de/download/kgs_weidenberg
10. mailto:poststelle@reg-mfr.de?subject=TED
11. http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/
12. mailto:poststelle@reg-mfr.de?subject=TED
13. http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau