Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Regensburg - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017111409113935549 / 453425-2017
Veröffentlicht :
14.11.2017
Angebotsabgabe bis :
12.12.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Regensburg: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2017/S 218/2017 453425

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
ABD Südbayern, Dst. Regensburg
Alemannenstraße 9
Regensburg
93053
Deutschland
Telefon: +49 94169856-02
E-Mail: [1]poststelle.regensburg@abdsb.bayern.de
Fax: +49 94169856-3499
NUTS-Code: DE232

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://my.vergabe.bayern.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://my.vergabe.bayern.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/146934
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://my.vergabe.bayern.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [6]https://my.vergabe.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßenbau

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bauoberleitung und örtliche Bauüberwachung BW K23-1 Tunnel Tutting.
Referenznummer der Bekanntmachung: 171212R01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bauoberleitung und örtliche Bauüberwachung der Baumaßnahme A 94
München-Pocking, Abschnitt Malching-Kirchham, Neubau Tunnel Tutting mit
Grundwasserwanne und Stützwand Innhangleite (Bauwerk K 23/1).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE228
Hauptort der Ausführung:

94148 Kirchham.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Leistung ist die Bauoberleitung und die örtliche
Bauüberwachung der Baumaßnahme A 94 München-Pocking, Abschnitt
Malching-Kirchham, Neubau Tunnel Tutting mit Grundwasserwanne und
Stützwand Innhangleite (Bauwerk K 23/1). Näheres siehe
Auftragsunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/03/2018
Ende: 01/06/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Vergabenummer des öffentlichen Auftraggebers: 171212R01.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Es gelten die Vorgaben gemäß den Bewerbungsbedingungen sowie der
Eigenerklärung zur Eignung.

Diese beiden Unterlagen sind Gegenstand der Vergabeunterlagen und sind
unter dem Link
[7]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/146934 zum Download bereitgestellt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Es gelten die Vorgaben gemäß den Bewerbungsbedingungen sowie der
Eigenerklärung zur Eignung.

Diese beiden Unterlagen sind Gegenstand der Vergabeunterlagen und sind
unter dem Link
[8]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/146934 zum Download bereitgestellt.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Es ist der (allgemeine) Jahresumsatz des Unternehmens in den
letzten 3 Geschäftsjahren in EUR netto anzugeben. Es wird ein
Mindestjahresumsatz von 400 000,00 EUR gefordert.

Es ist der (spezifische) Jahresumsatz des Unternehmens in dem
Tätigkeitsbereich des Auftrags in den

letzten drei Geschäftsjahren in EUR netto anzugeben. Es wird ein
Mindestjahresumsatz von 200 000,00 EUR gefordert.

Es ist eine Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen für
Personenschäden von 3 000 000,00 EUR und Deckungssummen für sonstige
Schäden von 5 000 000,00 EUR bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU
oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen
Wirtschaftsraum zugelassenen

Versicherungsunternehmens vor Vertragsschluss abzuschließen und
nachzuweisen.

Die Berufshaftpflichtversicherung muss während der gesamten
Vertragszeit unterhalten und nachgewiesen werden. Es ist zu
gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag
Versicherungsschutz in Höhe der genannten Deckungssummen besteht. In
jedem Fall ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der
Ersatzleistung pro Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der
Deckungssumme beträgt.

Die geforderte Sicherheit kann auch durch eine Erklärung des
Versicherungsunternehmens erfüllt werden, mit der dieses den Abschluss
der geforderten Haftpflichtleistungen und Deckungsnachweise im
Auftragsfall zusichert.

Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen (also ohne
Unterscheidung nach Sach- und Personenschäden) ist eine Erklärung des
Versicherungsunternehmens erforderlich, dass beide Schadenskategorien
im Auftragsfall nebeneinander mit den geforderten Deckungssummen
abgesichert sind.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Es gelten die Vorgaben gemäß den Bewerbungsbedingungen sowie der
Eigenerklärung zur Eignung.

Diese beiden Unterlagen sind Gegenstand der Vergabeunterlagen und sind
unter dem Link
[9]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/146934 zum Download bereitgestellt.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Angaben gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV: Vergleichbare Referenzen im
Ingenieurbau, wünschenswert sind Referenzen im Autobahnbau, Referenzen
von öffentlichen Auftraggebern sowie Referenzen von abgeschlossenen
Bauleistungen.

Es sind mindestens 3 geeignete Referenzen in den letzten 3 Jahren
erbrachten Dienstleistungen aufzulisten. Es können auch
Dienstleistungen berücksichtigt werden, die mehr als 3 Jahre
zurückliegen.

Angaben gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 2 VgV: Aller technische Fachkräfte, die
im Zusammenhang mit der

Leistungserbringung eingesetzt werden sollen mit Angabe der
vorgesehenen Funktion (Bauoberleitung, örtliche Bauüberwachung) inkl.
berufliche Qualifikation:

für die örtliche Bauüberwachung:

abgeschlossenes technisches Studium und angemessene Baustellenpraxis
(mindestens 5 Jahre) als örtliche Bauüberwachung im Ingenieurbau,
wünschenswert Erfahrung im Autobahnbau

für die Bauoberleitung:

abgeschlossenes technisches Studium und angemessene Baustellenpraxis
(mindestens 5 Jahre) als Bauoberleitung im Ingenieurbau, wünschenswert
Erfahrung im Autobahnbau

Zur Erbringung der Leistung ist die Baustelle mit einer an den
Baubetrieb angepassten Personalstärke zu besetzen. Näheres siehe
Vergabeunterlagen unter dem Link
[10]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/1/tenderId/146934

Angaben gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 9 VgV: Technische Ausstattung, über die
das Unternehmen für die

Ausführung des Auftrags verfügt:

Die eingesetzten Mitarbeiter sind mindestens wie folgt auszustatten:

Persönliche Schutzausrüstung,

Handy,

PC/Laptop mit aktueller Software,

Digitale Kamera,

PKW inkl. Betriebsmittel, Steuer und Versicherung mit Warneinrichtung
für Einsatz vom Baubüro zum

Baufeld sowie für Fahrten zu Behörden, Auftraggeber und Dritten im
Rahmen der Leistungserbringung,

Betriebsmittel zur Durchführung der Leistung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Auftragsunterlagen.

Vertragsgrundlage wird der den Vergabeunterlagen beigefügte
Vertragsentwurf mit Anlagen sowie die sonstigen Festlegungen in den
Auftragsunterlagen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/12/2017
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 09/02/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/12/2017
Ortszeit: 09:30
Ort:

Anschrift siehe Nr. I.1).
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Vertreter des Auftraggebers.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Keine.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern an der Regierung von Oberbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 892176-2411
Fax: +49 892176-2847

Internet-Adresse:[11]http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde
/mittelinstanz/vergabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der
Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften
vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt
hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in
der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
ABD Südbayern, Dst. Regensburg
Alemannenstraße 9
Regensburg
93053
Deutschland
Telefon: +49 94169856-02
E-Mail: [12]poststelle.regensburg@abdsb.bayern.de
Fax: +49 94169856-3499
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/11/2017

References

1. mailto:poststelle.regensburg@abdsb.bayern.de?subject=TED
2. https://my.vergabe.bayern.de/
3. https://my.vergabe.bayern.de/
4. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/146934
5. https://my.vergabe.bayern.de/
6. https://my.vergabe.bayern.de/
7. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/146934
8. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/146934
9. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/146934
10. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/146934
11. http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
12. mailto:poststelle.regensburg@abdsb.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau