Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Metallbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017111409021234845 / 452707-2017
Veröffentlicht :
14.11.2017
Angebotsabgabe bis :
07.12.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45262670 - Metallbauarbeiten
DE-Frankfurt am Main: Metallbauarbeiten

2017/S 218/2017 452707

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bürgerhospital und Clementine Kinderhospital gGmbH
Nibelungenallee 37 41
Frankfurt am Main
60318
Deutschland
Telefon: +49 691500319
E-Mail: [1]s.gierok@buergerhospital.de
Fax: +49 691500227
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.buergerhospital-ffm.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://hks.sharepoint2013.net
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Haack+Klauke+Schlüter Ingenieurgesellschaft mbh
Rattenberg 22
Höxter
37671
Deutschland
Kontaktstelle(n): Projektsteuerer: Herr Schlüter
Telefon: +49 5277952610
E-Mail: [4]hkshx@t-online.de
Fax: +49 5277536
NUTS-Code: DEA4

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.buergerhospital-ffm.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Krankenhaus für die allgemeine Grundversorgung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bürgerhospital Frankfurt am Main BA 3a Ersatzneubau für Funktions-
und Pflegebereiche sowie Umstrukturierung im Bestand.
Referenznummer der Bekanntmachung: 357_NEU Allge. Schlosserarbeit
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45262670
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubau zur Unterbringung einer Operationsabteilung, einer
Entbindungsabteilung und von Pflegebereichen für die Klinik für
Neonatologie und für die Frauenklinik. Schaffung von Pkw-Stellplätzen
und zusätzlichen Sekundärbereichen (Umkleiden, Archive und
Lagerflächen). Umstrukturierung der Station N4 bis hin zu einer
neonatologischen Intermediat-Care-Station. Verlagerung des
Pflegebereichs der Klinik für Neugeborene-, Kinderchirurgie und
-urologie. Neuordnung und -strukturierung der Speisenversorgung und des
gesamten Logistikkonzeptes am Bürgerhospital.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung:

Nibelungenallee 37-41, 60318 Frankfurt.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 357_NEU Allgemeine Schlosserarbeiten

3 Stck Stahlgitterroste

1 Stck Aluminiumtränenblech

9 Stck Schachtbühnen

3 Stck Unterkonsstruktion für Deckversorgungseinheiten

2 Stck Zentrierschienen Müllcontainer

20 Stck Kantenschutzprofile

20 Stck Absperrpfosten

8 Stck Balkongeländer entfernen und durch Neue ersetzen

1 Stck Terrassentrennwand

200 lfdm Estrichwinkel.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 08/01/2018
Ende: 31/03/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Seit dem 18.4.2016 gilt die aktualisierte VgV Vergabeverordnung über
die Vergabe öffentlicher Aufträge.

Eine wesentliche Änderung ist die Durchführung eines barrierefreies
Angebotsverfahren.

Eine Verfahrensrichtlinie hierzu liegt noch nicht vor, wir haben daher
folgendes festgelegt:

1. Elektronische barrierefreie Anforderung der Unterlagen

Die Angebotsgrundlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen Zugang gemäß Ziffer I.3 dieser Bekanntmachung kostenlos
zur Verfügung.

[6]https://hks.sharepoint2013.net Benutzername:
[7]BHF-BA3a@hks.sharepoint2013.net Passwort: Ausbau

2. Anforderung der Unterlagen in Papierform und auf Datenträger

Wie bisher, können die Ausschreibungsunterlagen bei dem Büro
Haack+Klauke+Schlüter Ingenieurgesellschaft mbH, Rattenberg 22, 37671
Höxter, gegen eine Schutzgebühr angefordert werden. Die Unterlagen
erhalten Sie auf Datenträger, einschl. der GAEB-Datei und in
Papierform. Bitte fordern Sie die Unterlagen per E-Mail oder per Fax
an: Adresse: [8]HKSHX@t-online.de -Fax: 05277-536. Eine Schutzgebühr
wird im Fall einer wiederholten Ausschreibung, wegen Insolvenz, nicht
erhoben.

3. Rückfragen und Antworten

Rückfragen können Sie auch barrierefrei schriftlich (per Mail) an
Haack+Klauke+Schlüter GmbH stellen.Alle Fragen und Antworten werden auf
jeden Fall im v. g. Portal veröffentlicht. Die Antworten werden
Bestandteil der Angebotsunterlagen. Die Verantwortung auf die
Berücksichtigung der Bieterrückfragen und deren Beantwortung liegt
somit im vollen Verantwortungsbereich des Bieters.Bitte beachten Sie,
dass Bieterfragen spätestens 7 Tage vor dem Submissionstermin bei der
Vergabestelle vorliegen müssen (z.B. Submission am 07.12.2017 Ablauf
der Frist für die Fragestellung ist somit der 30.11.2017 23:59 Uhr)..
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Seit dem 18.4.2016 gilt die aktualisierte VgV Vergabeverordnung über
die Vergabe öffentlicher Aufträge.

Wir bitten um Beachtung der zusätzlichen HInweise unter II.2.11 dieser
Bekanntmachung.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG, Abs. 3, 5 VOB/A), die in
Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen,
werden zugelassen und anerkannt, wenn die

Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form
anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden
zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form
und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form
anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden
zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form
und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form
anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden
zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form
und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Insolvenz des ausführenden Unternehmens.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/12/2017
Ortszeit: 12:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/02/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 07/12/2017
Ortszeit: 13:00
Ort:

Bürgerhospital, Nibelungenallee 37-41, 60318 Frankfurt am Main.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anweisend sein dürfen:
Bieter.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren:

Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2017/S 159-000119.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bei der gGmbH handelt es sich nicht um einen öffentlichen Auftraggeber
im Sinne der zuständigen Stelle für
Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren.

Die unter 4.1 angegebene Dienststelle ist nicht zuständig.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/11/2017

References

1. mailto:s.gierok@buergerhospital.de?subject=TED
2. http://www.buergerhospital-ffm.de/
3. https://hks.sharepoint2013.net/
4. mailto:hkshx@t-online.de?subject=TED
5. http://www.buergerhospital-ffm.de/
6. https://hks.sharepoint2013.net/
7. mailto:BHF-BA3a@hks.sharepoint2013.net?subject=TED
8. mailto:HKSHX@t-online.de?subject=TED
9. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:000119-2017:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau