Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Erfurt - Allgemeine Managementberatung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017101209184380459 / 403606-2017
Veröffentlicht :
12.10.2017
Angebotsabgabe bis :
17.11.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79411000 - Allgemeine Managementberatung
DE-Erfurt: Allgemeine Managementberatung

2017/S 196/2017 403606

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Thüringer Fernwasserversorgung- Anstalt öffentlichen Rechts
Haarberstraße 37
Erfurt
99097
Deutschland
Kontaktstelle(n): Thüringer Fernwasserversorgung zu Händen Herrn Fisch
99097 Erfurt Haarbergstraße 37
Telefon: +49 3615509105
E-Mail: [1]info@thueringer-fernwasser.de
Fax: +49 3615509111
NUTS-Code: DEG01

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.thueringer-fernwasser.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]www.thueringer-fernwasser.de/service/eu-weite-vergaben.html
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Wasser

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Management- und Strategieberatung 2018-2021.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79411000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Leistungsgegenstand sind Beratungsleistungen zur Effizienz- und
Ergebnissteigerung durch Kostenoptimierung und Hebung zusätzlicher
Potenziale mit den Schwerpunkten der Strategie- und Managementberatung.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 960 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG01
Hauptort der Ausführung:

Thüringer Fernwasserversorgung Haarbergstr. 37 99097 Erfurt
Deutschland.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungsgegenstand ist die geschäftsübergreifende Management- und
Strategieberatung der Thüringer Fernwasserversorgung. Die Leistung
erstreckt sich auf alle klassischen Themen von Unternehmen der
Wasserwirtschaft im besonderen auf die folgenden Handlungsfelder:

1. Managementberatung: Unterstützung bei der Prozessaufnahme und
Prozessanalyse in allen Bereichen der Thüringer Fernwasserversorgung,
Beratung bei der Zieldefinition, Analyse, Optimierung und
Entscheidungsfindung von strategischen sowie aufbau- und
ablauforganisatorischen Fragestellungen auf Top-Managementebene zu
wasser-, energiewirtschaftlichen, regulatorischen oder übergeordneten
Themen in allen Geschäftsfeldern der Thüringer Fernwasserversorgung.

2.Strategieberatung: Beratung bei der Behandlung von strategischen
Fragestellungen auf Geschäftsführer- bzw. Top-Managementebene in allen
Geschäftsfeldern der Thüringer Fernwasserversorgung. Diese
Fragestellungen können sowohl wasser-, energiewirtschaftlicher,
regulatorischer oder übergeordneter Natur sein. Sie betreffen bspw. die
Überprüfung, Weiterentwicklung oder Neuentwicklung von Zielrichtungen
und Maßnahmen zur Gestaltung des Geschäftsmodells bzw. der
strategischen Ausrichtung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 960 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Es werden nur Bewerber berücksichtigt, die im Zeitraum der Jahre 2014
bis 2016 vergleichbare Leistungen an 5 Referenzprojekten und eine
Mindesterfahrung der vorgesehenen Mitglieder des Projektteams
nachweisen können. Der Nachweis erfolgt über Eigenerklärungen des
Bewerbers mit Kontaktdaten und Ansprechpartnern. Die erforderlichen
Einzelanagaben ergeben sich aus Anlage 1 zum Teilnahmewettbewerb, die
Bestandteil der veröffentlichten Vergabeunterlagen ist (Teil A: Angabe
zur Befähigung zur Berufsausübung, Teil B: Wirtschaftliche und
finanzielle Leistungsfähigkeit, Teil C: Technische und berufliche
Leistungsfähigkeit).

Bewerber, welche die Kriterien nicht erfüllen, werden im weiteren
Verfahren nicht berücksichtigt. Nichtberücksichtigte Bewerber erhalten
eine schriftliche Mitteilung.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

III.1.1.1 Allgemeine Angaben zum Unternehmen

III.1.1.2 Steuernummer, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des
Unternehmens

III.1.1.3 Angabe des projektspezifischen Ansprechpartners

III.1.1.4 Auszug aus dem Handelsregister, dem Berufsregister oder
Vergleichbares des jeweiligen Heimatlandes (nicht älter als 3 Monate)

III.1.1.5 Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen
nach § 123 und § 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)

III.1.1.6 Erklärung, dass in den letzten 5 abgeschlossenen
Kalenderjahren keine Beteiligung an wettbewerbsbeschränkenden Abreden
getätigt wurde

Mit dem Teilnahmeantrag sind die gemäß Anlage 1 zum
Teilnahmewettbewerb, die Bestandteil der veröffentlichten
Vergabeunterlagen ist,Teil A: Angabe zur Befähigung zur Berufsausübung,
aufgeführten Angaben zu machen bzw. Unterlagen vorzulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Teilnahmeantrag sind die gemäß Anlage 1 zum
Teilnahmewettbewerb, die Bestandteil der veröffentlichten
Vergabeunterlagen ist, in Teil B: Wirtschaftliche und finanzielle
Leistungsfähigkeit aufgeführten Angaben zu machen bzw. Unterlagen
vorzulegen, so

III.1.2.1 Gesamtumsatz an vergleichbaren Leistungen innerhalb der
letzten 3 Geschäftsjahre,

III.1.2.2 Gesamtumsatz an vergleichbaren Leistungen in der
Wasserwirtschaft innerhalb der letzten 3 Geschäftsjahre,

III.1.2.3 Erklärung, dass kein Insolvenz- oder Liquidationsverfahren
anhängig ist

III.1.2.4 Nachweis über eine entsprechende Haftpflichtversicherung für
Personen- und Sachschäden mit jeweils 1 000 000 EUR,
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Teilnahmeantrag sind die gemäß Anlage 1 zum
Teilnahmewettbewerb, die Bestandteil der veröffentlichten
Vergabeunterlagen ist, Teil C: Technische und berufliche
Leistungsfähigkeit, aufgeführten Angaben zu machen bzw. Unterlagen
vorzulegen.

Nachzuweisen sind fünf Referenzprojekte zu vergleichbaren Leistungen
aus den Jahren 2014-2016. Allgemeine Referenzkataloge werden nicht
anerkannt. Für eine Berücksichtigung im Teilnahmewettbewerb müssen die
Referenzprojekte folgende Mindestanforderungen erfüllen:

1. Das Referenzprojekt betrifft Leistungen aus den Jahren 2014-2016 im
Rahmen einer Management- und Strategieberatung in der Wasserwirtschaft
oder die Begleitung eines Auftragnehmers aus der Wasserwirtschaft bei
der Optimierung von Prozessen.

2. Jedes der Referenzprojekte hat ein netto-Projektvolumen von
mindestens 100 000 EUR (bei mehrjährigen Projekten bezieht sich die
Grenze auf mindestens eine Jahresscheibe)

3. Die Projektvolumensumme der 5 angegebenen Referenzen liegt über 1
000 000 EUR.

4. Auftraggeber der Referenzprojekte sind in der Wasserwirtschaft
tätige Unternehmen oder Einrichtungen und bei mindestens zwei der 5
Referenzprojekte erfolgte die Leistungserbringung in Deutschland.

Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, die die im Rahmen der
Anlage 1 Teil C aufgeführten Angaben zu den Referenzprojekten, welche
die benannten Mindestanforderungen erfüllen, machen.

Darüberhinaus sind im Teilnahmeantrag mindestens der für diesen Auftrag
vorgesehene Projektleiter und ein weiteres Projektteammitglied zu
benennen. Durch diese Personen ist bei Teilnahme am
Verhandlungsverfahren auch die Bieterpräsentation zu bestreiten.

Für eine Berücksichtigung im Teilnahmewettbewerb müssen die zu
benennenden Projektteammitglieder folgende Mindestanforderungen
erfüllen:

1. Der Projektleiter oder das benannte Projektteammitglied muss in der
Vergangenheit in leitender Funktion in einem Unternehmen der
Wasserversorgung tätig gewesenen sein.

2. Der Projektleiter und das Projektteammitglied müssen über mindestens
7 Jahre einschlägige Erfahrungen in der Beratung von Unternehmen der
Versorgungswirtschaft bzw. der operativen Tätigkeit in Unternehmen der
Versorgungswirtschaft verfügen.

Es wird darauf hingewiesen, dass der künftige Auftragnehmer
sicherzustellen hat, dass der benannte Projektleiter wie auch das
benannte Projektteammitglied als gesamtverantwortlicher Ansprechpartner
für die Auftraggeberin für die gesamte Dauer der Vertragsdurchführung
zur Verfügung steht.

Ein Wechsel ist nur in Ausnahmefällen mit Zustimmung der Auftraggeberin
möglich. Ein nicht genehmigter Wechsel während der Vertragsdurchführung
ist ein außerordentlicher Kündigungsgrund.

Hinsichtlich der Einzelangaben zum vorgesehenen Projektleiter und dem
weiteren Projektteammitglied wird auf die Anlage 1 Teil C, Ziffer III.
1.3.6, verwiesen.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Die vorstehend unter Ziffer III. 1.1 bis III. 1.3 aufgeführten
Nachweise sind Mindestanforderungen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftende Unternehmensgruppe mit Benennung eines
gemeinsamen vertretungsberechtigten Vertreters, gefordert wird die
Bekanntgabe der Zusammensetzung der Gruppe

Angebote von Bietergemeinschaften, die sich erst nach der Aufforderung
zur Angebotsabgabe aus aufgeforderten Unternehmen gebildet haben,
werden nicht zugelassen.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/11/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 27/11/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 4 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Auftraggeber behält sich vor, den Auftrag auf der Grundlage der
Erstangebote zu vergeben ohne in die Verhandlungen einzutreten.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Freistaates Thüringen beim Thüringer
Landesverwaltungsamt
Weimarplatz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 36137737254
E-Mail: [4]vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Fax: +49 36137739354

Internet-Adresse:[5]http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nachprüfungsantrag gem. § 160 des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) an die Vergabekammer Thüringen
innerhalb der Frist des § 134 Abs. 2 GWB (innerhalb 10 Kalendertagen ab
Absendung der Information gem. § 134 Abs. 1 GWB per Telefax durch den
Auftraggeber) nach vorheriger Rüge unter den Voraussetzungen des § 160
Abs. 2, 3 Nr. 1 GWB (10-Tages-Frist); gem. § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB vor
Ablauf von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen.

Auf die Fristen den § 135 Abs. 2 GWB wird verwiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Freistaates Thüringen beim Thüringer
Landesverwaltungsamt
Weimarplatz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 36137737254
E-Mail: [6]vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Fax: +49 36137739354

Internet-Adresse:[7]http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2017

References

1. mailto:info@thueringer-fernwasser.de?subject=TED
2. http://www.thueringer-fernwasser.de/
3. http://www.thueringer-fernwasser.de/service/eu-weite-vergaben.html
4. mailto:vergabekammer@tlvwa.thueringen.de?subject=TED
5. http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/
6. mailto:vergabekammer@tlvwa.thueringen.de?subject=TED
7. http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau