Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Röntgengeräte
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017101109300978799 / 401656-2017
Veröffentlicht :
11.10.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
20.10.2017
Angebotsabgabe bis :
06.11.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
33111000 - Röntgengeräte
33111721 - Ausrüstung für Digital-Angiografie
DE-Berlin: Röntgengeräte

2017/S 195/2017 401656

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

DRK Schwesternschaft Berlin Gemeinnützige Krankenhaus GmbH
Spandauer Damm 130
Kontaktstelle(n): DRK-Kliniken Berlin Bereich Einkauf und
Dienstleistungen
Zu Händen von: Frau Krallmann
14050 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 3030355241
E-Mail: [1]n.krallmann@drk-kliniken-berlin.de
Fax: +49 3030355248

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers:
[2]http://www.drk-kliniken-berlin.de/

Adresse des Beschafferprofils: [3]http://www.drk-kliniken-berlin.de/

Elektronischer Zugang zu Informationen:
[4]http://jt-krankenhausplanung.de/?cat=8

Weitere Auskünfte erteilen: JTKP Dipl.-Ing. Jürgen Thieme Büro für
Krankenhausplanung
Am Waldesrand 6
Kontaktstelle(n): JTKP Dipl.-Ing. Jürgen Thieme Büro für
Krankenhausplanung
Zu Händen von: Frau Sorger
16348 Wandlitz
Deutschland
Telefon: +49 3072021584
E-Mail: [5]ausschreibung@jt-krankenhausplanung.de
Fax: +49 3081728605
Internet-Adresse: [6]http://jt-krankenhausplanung.de/?p=126

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen
für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
Kontaktstellen
I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Krankenhausbetrieb
I.3)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
LV: 2017-DRK-DSA-LVNr19-1.7 Radiologischer Durchleuchtungsarbeitsplätze
mit DSA Los 1 und Los 2.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Los
1 DRK-Kliniken Berlin | Mitte
Los 2 DRK-Kliniken Berlin | Köpenick.

NUTS-Code DE30
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder
zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von 2 Stück radiologischer Durchleuchtungsarbeitsplatz für
allgemeine Angiographie bestehend aus einem Patientenlagerungstisch,
einem multifunktionalen C-Bogen-System sowie einer volldigitalisierten
Bildaufnahme und -anzeigetechnik mit Festkörperdetektor als funktionale
Gesamteinheit in technischer Ausrichtung auf das ausgewiesene
Behandlungsspektrum. Die Ausschreibung umfasst 2 Arbeitsplätze an den
Standorten Mitte und Köpenick die gemeinsam vergeben werden.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

33111000, 33111721
II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Lieferung von 2 Stück radiologischer Durchleuchtungsarbeitsplatz für
allgemeine Angiographie bestehend aus einem Patientenlagerungstisch,
einem multifunktionalen C-Bogen-System sowie einer volldigitalisierten
Bildaufnahme und -anzeigetechnik mit Festkörperdetektor als funktionale
Gesamteinheit in technischer Ausrichtung auf das ausgewiesene
Behandlungsspektrum. Die Ausschreibung umfasst zwei Arbeitsplätze an
den Standorten Mitte und Köpenick die gemeinsam vergeben werden.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 1 100 000 EUR
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 3 (ab Auftragsvergabe)

Angaben zu den Losen
Los-Nr: 1 Bezeichnung: 2017-DRK-DSA-LVNr19-1.7 Radiologischer
Durchleuchtungsarbeitsplätze mit DSA Los 1 Standort Mitte
1)Kurze Beschreibung
Lieferung von 1 Stück radiologischer Durchleuchtungsarbeitsplatz für
allgemeine Angiographie bestehend aus einem Patientenlagerungstisch,
einem multifunktionalen C-
Bogen-System sowie einer volldigitalisierten Bildaufnahme und
-anzeigetechnik mit Festkörperdetektor als funktionale Gesamteinheit in
technischer Ausrichtung auf das
ausgewiesene Behandlungsspektrum.
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

33111000, 33111721
3)Menge oder Umfang
Lieferung von 1 Stück radiologischer Durchleuchtungsarbeitsplatz.
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des
Auftrags
Laufzeit in Monaten: 3 (ab Auftragsvergabe)
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen
Los-Nr: 2 Bezeichnung: 2017-DRK-DSA-LVNr19-1.7 Radiologischer
Durchleuchtungsarbeitsplätze mit DSA Los 2 Standort Köpenick
1)Kurze Beschreibung
Lieferung von 1 Stück radiologischer Durchleuchtungsarbeitsplatz für
allgemeine Angiographie bestehend aus einem Patientenlagerungstisch,
einem multifunktionalen C-Bogen-System sowie einer volldigitalisierten
Bildaufnahme und -anzeigetechnik mit Festkörperdetektor als funktionale
Gesamteinheit in technischer Ausrichtung auf das
ausgewiesene Behandlungsspektrum.
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

33111000, 33111721
3)Menge oder Umfang
Lieferung von 1 Stück radiologischer Durchleuchtungsarbeitsplatz.
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des
Auftrags
Laufzeit in Monaten: 3 (ab Auftragsvergabe)
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Memorandum zu den Vergabeunterlagen.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe Memorandum zu den Vergabeunterlagen.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird:
Siehe Memorandum zu den Vergabeunterlagen.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Siehe Memorandum zu den Vergabeunterlagen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Siehe Memorandum zu den Vergabeunterlagen.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Siehe Memorandum zu den Vergabeunterlagen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Nachweis von 3 Referenzen vergleichbarer Installationen.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem
bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Die Teilnahmeanträge werden zunächst auf die Einhaltung der formellen
Mindestbedingungen, auf die Vorlage aller geforderten Eignungsnachweise
sowie auf Bedenken an der Zuverlässigkeit oder finanziellen
Leistungsfähigkeit der Bewerber überprüft. Sind danach mehr als 3
Bewerber als geeignet zu beurteilen, behält sich der Auftraggeber vor,
die zur Angebotsabgabe aufzufordernden Bieter aus dem Kreis der
Bewerber auszuwählen. Dabei sollen mindestens drei Bieter zur
Angebotsabgabe aufgefordert werden. Für die Bewerberauswahl werden die
einzelnen Eignungsaspekte wie folgt gewertet: Umsatz der vergangenen
drei Geschäftsjahre aus Lieferungen von Multifunktionalen Rad.
C-Bogen-Systeme an Krankenhäuser: 50 %. Im Rahmen der Wertung erhält
derjenige Bewerber, der in den vergangenen 3 Jahren mit Lieferungen von
Multifunktionalen Rad. C-Bogen-Systeme an Krankenhäuser innerhalb der
EU den höchsten Umsatz erzielt hat (Wert A), 50 Punkte. Die
Umsatzzahlen der anderen Bewerber (Werte B etc.) werden nach folgender
Formel bepunktet: Punkte des Bewerbers B = Wert B / Wert A x 50
Referenzen, bei denen innerhalb der letzten 3 Jahre innerhalb der EU
Multifunktionalen Rad. C-Bogen-Systeme an Krankenhäuser geliefert
wurden oder auf Basis bereits abgeschlossener Verträge derzeit
geliefert werden: 50 %. Es werden nur Referenzen gewertet, für die der
Referenzbogen nach Formblatt zum Informationsmemorandum vollständig
ausgefüllt ist und welche die im Informationsmemorandums dargestellten
Voraussetzungen erfüllen. Die DRK Kliniken behalten sich vor, Bewerber
zur Vervollständigung unvollständiger Referenzbögen aufzufordern. Ein
Anspruch hierauf besteht nicht. Es werden maximal 5 Referenzen in die
Wertung einbezogen. Für jede wertungsfähige Referenz erhält der
Bewerber einen Punkt. Im Rahmen der Wertung erhält derjenige Bewerber,
der die höchste Anzahl wertbarer Referenzen vorgelegt hat (Wert A), 50
Punkte. Die Anzahl wertbarer Referenzen der anderen Bewerber (Werte B
etc.) wird nach folgender Formel bepunktet: Punkte des Bewerbers B =
Wert B / Wert A x 50. Die Berechnung der Punktwerte erfolgt jeweils bis
zur zweiten Nachkommastelle. Die in den beiden Wertungskriterien
ermittelten Punktzahlen werden addiert.
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote ja
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die
in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe
oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen
Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
2017-DRK-DSA-LVNr19-1.7
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die
Einsichtnahme: 20.10.2017 - 18:00
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
6.11.2017 - 12:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber
17.11.2017
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das
aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
Es wird darauf hingewiesen, dass das hier ausgeschriebene Vorhaben nach
Maßgabe des Kommunalinvestitionsfördergesetzes (KInvFG) mit
öffentlichen Mitteln gefördert wird. Aufgrund der Förderbestimmungen
ist der Auftraggeber verpflichtet, im Zuge der Verwendung der
Fördermittel vergaberechtliche Vorgaben zu beachten. Vor diesem
Hintergrund wird dieses EU-weite Ausschreibungsverfahren durchgeführt.
Subjektive Bieterrechte im Sinne des Kartellvergaberechts lassen sich
hieraus nicht ableiten.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Straße 105
10825 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 90308316
Fax: +49 90307613
VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
6.10.2017

References

1. mailto:n.krallmann@drk-kliniken-berlin.de?subject=TED
2. http://www.drk-kliniken-berlin.de/
3. http://www.drk-kliniken-berlin.de/
4. http://jt-krankenhausplanung.de/?cat=8
5. mailto:ausschreibung@jt-krankenhausplanung.de?subject=TED
6. http://jt-krankenhausplanung.de/?p=126

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau