Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Heidelberg - Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017101109283778693 / 400492-2017
Veröffentlicht :
11.10.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
38000000 - Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)
42900000 - Maschinen für allgemeine und besondere Zwecke
DE-Heidelberg: Laborgeräte, optische Geräte und Präzisionsgeräte (außer Gläser)

2017/S 195/2017 400492

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universität Heidelberg
DE811225433
Universitätsverwaltung Abt. 4.1 Zentrale Beschaffung Seminarstraße
2
Heidelberg
69117
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
Telefon: +49 622154-12452
E-Mail: [1]vergabe@zuv.uni-heidelberg.de
Fax: +49 622154-161-2220
NUTS-Code: DE125

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse:
[2]http://www.zuv.uni-heidelberg.de/finanzen/beschaffung/ausschreibung1
.html
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Uni-HD.2017.858 Fluorescence-Activated Cell Sorting System.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38000000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung eines Fluorescence-Activated Cell Sorting-Systems zur
Transkriptom-Analyse einzelner Zellen mittels Massively parallel
single-cell RNA-seq-Methode.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 289 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
42900000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE125
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschaffung eines Fluorescence-Activated Cell Sorting-Systems zur
Transkriptom-Analyse einzelner Zellen mittels Massively parallel
single-cell RNA-seq-Methode.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
* Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden
Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt
werden:
+ nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen

Erläuterung:

Beschaffung eines Fluorescence-Activated Cell Sorting-Systems zur
Transkriptom-Analyse einzelner Zellen mittels Massively parallel
single-cell RNA-seq-Methode

Zur Analyse von limitierten Tumorproben mittels "Massively parallel
single-cell RNA-seq (MARS-seq, Jaitin 2014, Science 343, 776)" soll
ein FACS-System angeschafft werden, das gleichzeitig folgende
Leistungsanforderungen erfüllt:

1. Parallele Fluoreszenzbeleuchtung bei 405, 488, 561, 603 nm mit hoher
Sensitivität

2. Sortierung mit hoher Sensitivität zur Übertragung der Vorversuche im
Analysemodus und mit hohem Durchsatz für seltene Zelltypen.

3. Index Sorting in 384-Well-Platten.

4. Installation auf einen Labortisch in Verbindung mit einem
Liquid-Handling System.

5. Unterdrückung von Aerosol-Kontaminationen

6. Automatische Warnung bei Abweichung der Sortierleistung.

7. Mehrbenutzer-System mit Benutzer-definiertem Datenbankzugriff.

Nach ausführlicher Marktanalyse erfüllt nur das FACS Aria III von BD
Biosciences die benötigten Anforderungen, da keiner der Wettbewerber
gleichzeitig folgende Funktionalitäten in einem einzelnen Gerät
anbieten kann:

1. Hochgeschwindigkeitssortierung nach Mehrfarbenbeleuchtung mit
separaten Laserlinien und Glasfaseroptik (405, 488, 561, 603 nm).

2. Sortierung der Zellen mit einer Sensitivität, die
Durchflusszytometrie-Analysegeräten entspricht (Küvettensystem mit
Oktabon/Trigon Reflexionsoptik).

3. Aufnahme beliebig großer Messdateien mit >30 000 000 Events und
Indexsorting auf 384-Well-Platten.

4. Kompakte Desktop-Bauweise.

5. Geschlossene Sortierkammer und Aerosol Management System.

6. Kontrolle und Protokollierung der Geräteleistung für sämtliche
Kanäle mit automatischer Warnung bei Abweichungen (CS&T
Qualitätskontrollmodul).

7. Integrierte Datenbank mit voll konfigurierbaren Benutzer-Accounts.

Einziger Vertreiber des FACS Aria III Systems in Europa ist die BD
Biosciences Europe mit der deutsche Niederlassung Becton Dickinson GmbH
Heidelberg.

Insofern besteht nach unserem Ermessen die Voraussetzung für eine
Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb gemäß § 14 Abs. 4 Nr. 2
b VgV.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: Uni-HD.2017.858 Fluorescence-Activated Cell Sorting
System
Bezeichnung des Auftrags:

Uni-HD.2017.858 Fluorescence-Activated Cell Sorting System
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
09/10/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Becton Dickinson GmbH
Tullastr. 8-12
Heidelberg
69126
Deutschland
NUTS-Code: DE125
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 289 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es ist zu beachten, dass der Vertrag nach Ablauf einer Frist von 10
Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser
Bekanntmachung, abgeschlossen wird (s. hierzu auch § 135 Abs. 3. Nr. 3
GWB).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg
Kapellenstraße 17
Karlsruhe
76131
Deutschland
Telefon: +49 7219264049
E-Mail: [3]Vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 7219263985

Internet-Adresse:[4]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15/Sei
ten/default.aspx
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird ausdrücklich auf die Ausschlussfrist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4
GWB hingewiesen: Der Antrag ist unzulässig, soweit mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2017

References

1. mailto:vergabe@zuv.uni-heidelberg.de?subject=TED
2. http://www.zuv.uni-heidelberg.de/finanzen/beschaffung/ausschreibung1.html
3. mailto:Vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
4. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15/Seiten/default.aspx

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau