Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bonn - Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017101109141677431 / 400816-2017
Veröffentlicht :
11.10.2017
Angebotsabgabe bis :
14.11.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
75131000 - Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
DE-Bonn: Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung

2017/S 195/2017 400816

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Robert-Schuman-Platz 3
Bonn
53175
Deutschland
Kontaktstelle(n): Referat Z I 3 Zentrale Vergabestelle
Telefon: +49 228-993053151
E-Mail: [1]Vergabestelle@bmub.bund.de
Fax: +49 228-993053302
NUTS-Code: DEA22

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.bmub.bund.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=173489
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Capacity Building Emissionshandel zur Unterstützung der bilateralen
Zusammenarbeit.
Referenznummer der Bekanntmachung: BMUB Z I 3 VSt 1009/2017
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75131000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Capacity Building Emissionshandel zur Unterstützung der bilateralen
Zusammenarbeit.

Ziel des Vorhabens ist die intern. Verbreitung von Wissen und
praktischen Erfahrungen zum Thema Emissionshandel sowie die
Unterstützung geeigneter Staaten beim Aufbau eines nationalen
Emissionshandelssystems.Es wurden bereits modular aufgebaute
Unterrichtsmaterialien entwickelt, welche in mehreren Workshops in
interessierten Ländern sowie bei Expertenaufenthalten in Deutschland
bereits erfolgreich eingesetzt wurden.Dieses Material wurde durch
interaktive Lehrelemente, Aufnahme weiterer Themen sowie Anpassung der
Module an bestimmte Zielgruppen weiter ergänzt und laufend an aktuelle
Entwicklungen angepasst. Neben der Aktualisierung dieser Module soll
mit vorliegendem Vorhaben auch verstärkt eine maßgeschneiderte Beratung
durch Experten Regierungsinstitutionen und andere für den
Emissionshandel relevante Akteure in anderen Ländern bei spezifischen
Themenbereichen des Emissionshandels ermöglicht werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 2 875 664.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Berlin.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Capacity Building Emissionshandel zur Unterstützung der bilateralen
Zusammenarbeit.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Darstellung zum Hintergrund und Verständnis
des Vorhabens 20 / 60 P. / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Darstellung (Konzept) zur fachlichen und
organisatorischen Durchführung des Vorhabens 20 / 60 P., / Gewichtung:
20
Qualitätskriterium - Name: Plausibilität, Detailliertheit und
Nachvollziehbarkeit 20 / 60 P. / Gewichtung: 20
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 2 875 664.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Bei Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen kann die
Auftraggeberin den Vertrag bis zu zwei Jahre verlängern, d. h. max. bis
zum 31.12.2022.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Erklärungen zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen:

Bietererklärung zur Zuverlässigkeit nach Anlage 3 der
Auftragsunterlagen;

Bietererklärung nach Anlage 4 (Bietergemeinschaft) der
Auftragsunterlagen;

falls zutreffend-

Bietererklärung nach Anlage 5 (Nachunternehmer) der
Auftragsunterlagen;

falls zutreffend-

Auszug aus dem Gewerbezentralregister.

Hinweis:

Im Rahmen der Abgabe des Angebots (s. Bietererklärung, Anlage 3) ist
das zuständige Registergericht / Genehmigungsbehörde sowie die Nummer
der Eintragung in dem öffentlichen Register bzw. die Geschäftsnummer
der Genehmigungsbehörde anzugeben. Ab einem Auftragswert von 30 000 EUR
wird die Vergabestelle beim Bundesamt für Justiz einen Auszug aus dem
Gewerbezentralregister (gem. § 150 a Abs. 1 Nr. 4 GewO) anfordern. Die
Anforderung erfolgt jedoch nur für den Bieter, der für eine
Zuschlagserteilung in Frage kommt. Somit ist eine Vorlage des
Gewerbezentralregisterauszuges durch den Bieter bei Angebotsabgabe
nicht notwendig.

Mit der Abgabe des Angebots erklärt sich der Bieter damit
einverstanden. Im Fall der Eintragung in das Gewerbezentralregister
erfolgt der Ausschluss vom weiteren Verfahren.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/11/2017
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14/11/2017
Ortszeit: 10:00
Ort:

Bonn.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zusätzliche Fragen über die Vergabeunterlagen sind schriftlich über die
e-Vergabe-Plattform des

Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern
(evergabe-online.de) an die Zentrale

Vergabestelle des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und
Reaktorsicherheit zu richten. Die

Zentrale Vergabestelle wird die Auskünfte schnellstmöglich, spätestens
6 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist

ebenfalls auf der e-Vergabe-Plattform des Beschaffungsamtes des
Bundesministeriums des Innern

einstellen. Fragen, die weniger als 6 Tage vor der Angebotsfrist
eingehen, können nicht mehr beantwortet

werden. Die Auskünfte sind für alle Teilnehmer an diesem
Vergabeverfahren zugänglich. Weitergehende

Informationen zu diesem Vergabeverfahren werden durch die Zentrale
Vergabestelle ebenfalls auf

der e-Vergabeplattform des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des
Innern eingestellt. Die

Vergabeunterlagen werden ebenfalls elektronisch auf der
e-Vergabe-Plattform ([4]www.evergabe-online.de)

bereitgestellt.

Die Abgabe der Vergabeunterlagen erfolgt grundsätzlich ohne weitere
Registrierung. Eine freiwillige

Registrierung ist möglich. Diese bietet den Unternehmen den Vorteil,
dass sie automatisch über

Änderungen oder Ergänzungen an den Vergabe-unterlagen informiert
werden. Unternehmen, die von der

freiwilligen Registrierung keinen Gebrauch machen, müssen sich
selbständig über möglichen Änderungen

/ Ergänzungen an den Vergabeunterlagen informieren. Hinsichtlich aller
weiteren Aktivitäten, u.a. der

Kommunikation mit der Vergabestelle der Auftraggeberin, ist eine
Registrierung zwingend erforderlich.

Die Vergabestelle wird im Fall der Zuschlagserteilung beim Bundesamt
für Justiz eine Auskunft aus dem

Gewerbezentralregister nach § 150a GWO einholen. Ein Eintrag führt zum
Ausschluss.

Es gilt deutsches Recht.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemomblerstraße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228-94990
E-Mail: [5]info@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228-9499163

Internet-Adresse:[6]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Unternehmen haben Anspruch auf Einhaltung der bieter- und
bewerberschützenden Bestimmungen

über das Vergabeverfahren gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber
(Bundesministerium für Umwelt,

Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit BMUB).

Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch
Nichtbeachtung von Vergabevorschriften in

seinen Rechten verletzt, ist ein Verstoß unverzüglich beim BMUB zu
rügen (§160 Abs. 3 Nr. 1 Gesetz

gegen Wettbewerbsbeschränkungen GWB). Verstöße, die aufgrund der
Bekanntmachung oder der

Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ende der in
der Bekanntmachung

genannten Frist zur Angebotsabgabe bzw. Einreichung der Bewerbung
gegenüber dem BMUB geltend

gemachte werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 2-3 GWB).

Teilt das BMUB dem Unternehmen mit, seiner Rüge nicht abhelfen zu
wollen, so ist das Unternehmen

berechtigt, innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung einen
Antrag auf Nachprüfung bei der

Vergabekammer zu stellen. Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht
berücksichtigt werden sollen,

werden vom BMUB nach § 134 GWB darüber informiert. Ein Vertrag darf
erst 15 Tage nach Absendung

der Information, bzw. 10 Tage nach Absendung der Information auf
elektronischem Weg geschlossen

werden. Die Frist beginnt mit dem Tag der Absendung durch das BMUB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Robert-Schuman-Platz 3
Bonn
53175
Deutschland
Telefon: +49 228-993053113
E-Mail: [7]Vergabestelle@bmub.bund.de
Fax: +49 228-993053302

Internet-Adresse:[8]http://www.bmub.bund.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2017

References

1. mailto:Vergabestelle@bmub.bund.de?subject=TED
2. http://www.bmub.bund.de/
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=173489
4. http://www.evergabe-online.de/
5. mailto:info@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
6. http://www.bundeskartellamt.de/
7. mailto:Vergabestelle@bmub.bund.de?subject=TED
8. http://www.bmub.bund.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau