Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Warendorf - Reinigungsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017081209140085813 / 319689-2017
Veröffentlicht :
12.08.2017
Angebotsabgabe bis :
14.09.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90910000 - Reinigungsdienste
90911000 - Wohnungs-, Gebäude- und Fensterreinigung
90911300 - Fensterreinigung
DE-Warendorf: Reinigungsdienste

2017/S 154/2017 319689

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Warendrof
Freckenhorster Straße 43
Warendorf
48231
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Exner
E-Mail: [1]roland.exner@warendorf.de
Fax: +49 2581542911
NUTS-Code: DEA38

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.warendorf.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/CXPWYYK9HMN
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung, optionale Sonder-, Vertretungs- und Grundreinigung
sowie Glasreinigung.
Referenznummer der Bekanntmachung: 65-01/2017
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90910000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Unterhaltsreinigung und optionale Sonder-, Vertretungs- und
Grundreinigung sowie Glasreinigung: Die Leistungen wurden in 4 Lose (3
Lose Unterhaltsreinigung und 1 Los Glasreinigung) unterteilt. Der
Auftraggeber behält sich vor, Lose zusammen zu vergeben. Die Vergabe
der Lose 1-3 des Gewerkes Unterhaltsreinigung ist

limitiert. Es ist vorgesehen für dieses Gewerk maximal 2 Lose an einen
Dienstleister zu vergeben. Die Vergabe des Loses 4 erfolgt unabhängig
von den Losen 1-3, sodass bis zu 3 Lose (max. 2 Lose
Unterhaltsreinigung und 1 Los Glasreinigung) an einen Bieter vergeben
werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für nur die Gesamtheit aller Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung Gebiet 1
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA38
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Unterhaltsreinigung und optionale Sonder-, Vertretungs- und
Grundreinigung in 15 Objekten der Stadt Warendorf mit einer
Gesamtgrundfläche von rund 18 500 m².
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 03/04/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann drei Mal um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.3.3023
verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung Gebiet 2
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA38
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Unterhaltsreinigung und optionale Sonder-, Vertretungs- und
Grundreinigung in 15 Objekten der Stadt Warendorf mit einer
Gesamtgrundfläche von rund 17 200 m².
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 03/04/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag kann drei Mal um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.3.3023
verlängert werden.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung Gebiet 3
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA38
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Unterhaltsreinigung und optionale Sonder-, Vertretungs- und
Grundreinigung in 10 Objekten der Stadt Warendorf mit einer
Gesamtgrundfläche von rund 11 500 m².
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 03/04/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann drei Mal um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.3.3023
verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Glas- und Rahmenreinigung
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA38
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Glas- und Rahmenreinigung in rund 55 Objekten der Stadt Warendorf mit
einer Gesamtglasfläche von rund 22 500 m².
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 03/04/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann drei Mal um jeweils ein Jahr bis maximal zum 31.3.3023
verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen sind mittels der Einheitlichen Europäischen
Eigenerklärung (EEE) zu übermitteln. Die EEE ist eine Eigenerklärung,
die von Unternehmen über ihre Befähigung und Eignung sowie finanzielle
Situation zur Teilnahme an einem Vergabeverfahren abgegeben wird. Die
Europäische Kommission stellt einen kostenlosen Webdienst für die
Vergabestelle und den Bieter zur Verfügung
([4]https://webgate.acceptance.ec.europa.eu/growth/tools-databases/ecer
tis2/resources/espd/index.html). Das Online-Formular kann importiert,
ausgefüllt und gedruckt und anschließend der Vergabestelle zusammen mit
ergänzenden Formularen übersendet werden. Bieter können aus dem
Verfahren ausgeschlossen werden oder rechtlich belangt werden, wenn sie
die Angaben in der EEE stark verfälscht oder Informationen
zurückgehalten haben oder die Angaben nicht mit zusätzlichen Unterlagen
belegt werden können.

Parallel dazu soll das EEE-Ergänzungsformular
(ÜA04_EEE-Ergänzungsformular) für die Ziffern I bis IV verwendet
werden. Ergänzend zu den Angaben zu den Teilen II und III werden im
Ergänzungsformular insbesondere folgende Angaben gefordert:

Teil II A: ergänzende Kontaktdaten Bieter / Bietergemeinschaft
(Faxnummer);

Teil II C: Angaben zum Nachunternehmereinsatz (Beschreibung der
Teilleistungsbereiche sowie den Umfang);

Teil II D: Eigenerklärung über Eignungsleihe (Benennung der Aspekte
auf die sich die Eignungsleihe bezieht);

Teil III Ergänzungen: Eigenerklärung über zwingende und fakultative
Ausschlussgründe nach § 123 und § 124

GWB;

Teil III D: Eigenerklärung zu § 15 TVgG NRW;

Teil IV A1: Erklärung zur Eintragung in das Verzeichnis
zulassungsfreier Handwerke.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die nötigen Angaben und Formalitäten zu den Eignungskriterien sind
mittels der EEE, Teil IV zu übermitteln. Darüber hinaus sind im
EEE-Ergänzungsformular folgende Angaben zu machen:

Teil IV B Nr. 5: Eigenerklärung zur bestehenden
Betriebshaftpflichtversicherung mit folgenden geforderten
Mindestdeckungssummen (pro Schadensfall):

Personenschäden: mind. 3 000 000 EUR;

Sachschäden: mind. 1 000 000 EUR;

Vermögensschäden: mind. 100 000 EUR;

Schlüsselverlust: mind. 100 000 EUR;

Bearbeitungsschäden: mind. 50 000 EUR.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die nötigen Angaben und Formalitäten zu den Eignungskriterien sind
mittels der EEE, Teil IV zu übermitteln. Darüber hinaus sind im
EEE-Ergänzungsformular folgende Angaben zu machen:

Teil IV C Nr. 1b): Referenzen (Benennung eines Ansprechpartners je
Referenz mit Kontaktdaten, Kurzbeschreibung des Auftrages mit Art und
Umfang, jährlicher Auftragssumme und Dauer der Zusammenarbeit);

Teil IV C Nr. 6: Eigenerklärung Ausbildungsnachweise /
Mitarbeiterprofile;

Teil IV C Nr. 8: ergänzende Angaben zu Beschäftigtenzahlen mit
Aufteilung nach Verantwortungs- und Ausbildungshintergrund;

Teil IV D Eigenerklärung(en) zum praktizierten Qualitätsmanagement;

Erklärung das innerhalb von 6 Kalendertagen nach gesonderter
Anforderung des Auftraggebers ein Konzept zur Einführung bzw. Start up
Phase der Unterhaltsreinigung ( nur Lose 1-3) eingereicht wird;

Erklärung das innerhalb von 6 Kalendertagen nach gesonderter
Anforderung des Auftraggebers eine Beschreibung des während des
Auftrages eingesetzten Qualitätssicherungssystems (nur Lose 1-3)
eingereicht wird.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Ggf. Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und Mindestlohn,

ggf. Verpflichtungserklärung zur Frauenförderung.

Es ist zu beachten, dass der Lohntarifvertrag für die gewerblich
Beschäftigten in der Gebäudereinigung maßgeblich und entsprechend
anzuwenden ist.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/09/2017
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14/09/2017
Ortszeit: 11:00
Ort:

Stadt Warendorf, Freckenhorster Straße 43, 48231 Warendorf.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter oder deren Vertreter dürfen an der Angebotsöffnung nicht
teilnehmen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Im Rahmen des Vergabeverfahrens findet ein zentraler
Objektbesichtigungstermin für alle Lose und alle Bieter statt. Die
Besichtigungen finden am Dienstag, 5. September 2017 statt. Treffpunkt
ist um 9:00 Uhr im Rathaus (Altes Lehrerseminar) Freckenhorster Straße
43, 48231 Warendorf.

Bekanntmachungs-ID: CXPWYYK9HMN.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabestelle bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein zulässiger Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten
Vergabekammer kann allenfalls bis zur wirksamen Zuschlagserteilung
gestellt werden. Eine wirksame Zuschlagserteilung ist erst möglich,
wenn der Auftraggeber die unterlegenen Bieter über den Grund der
vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und den Namen des
Bieters, dessen Angebot angenommen werden soll, in Textform informiert
hat und seit der Absendung der Information 15 Kalendertage (bei Versand
per Telefax oder auf elektronischem Weg: 10 Kalendertage) vergangen
sind. Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit:

der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergaberechtsvorschriften schon vor Einreichen des Nachprüfungsantrages
erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von
10 Kalendertagen gerügt hat,

Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die aufgrund dieser
Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in
IV.2.2) genannten Frist gerügt werden, oder

Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gerügt werden.

Teilt der Auftraggeber einem Bewerber oder Bieter mit, dass er einer
Rüge nicht abhelfen will, so kann der betroffene Bewerber oder Bieter
wegen dieser Rüge nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang
dieser Mitteilung einen zulässigen Nachprüfungsantrag stellen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer bei der Bezirksregierung in Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/08/2017

References

1. mailto:roland.exner@warendorf.de?subject=TED
2. http://www.warendorf.de/
3. https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/CXPWYYK9HMN
4. https://webgate.acceptance.ec.europa.eu/growth/tools-databases/ecertis2/resources/espd/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau