Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Eggenstein-Leopoldshafen - Reparatur und Wartung von elektrischen Einrichtungen in Gebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017041909170269718 / 147965-2017
Veröffentlicht :
19.04.2017
Angebotsabgabe bis :
23.05.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
50711000 - Reparatur und Wartung von elektrischen Einrichtungen in Gebäuden
DE-Eggenstein-Leopoldshafen: Reparatur und Wartung von elektrischen Einrichtungen in Gebäuden

2017/S 76/2017 147965

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Campus Nord Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
Kontaktstelle(n): Einkauf, Verkauf und Materialwirtschaft (EVM)
Zu Händen von: Karl-Heinz Graessle
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Deutschland
Telefon: +49 721/608-25308
E-Mail: [1]graessle@kit.edu
Fax: +49 721/608-25982

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: [2]www.kit.edu

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen
für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
Kontaktstellen
I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3)Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Forschung und Entwicklung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Instandhaltungsarbeiten, Prüfungen, Mängelbeseitigungen an ca. 292 St.
Krananlagen, ca.147 St. Winden-Hub- und Zuggeräten, ca. 1 200 St.
Lastaufnahmeeinrichtungen, ca. 99 St. kraftbetriebenen Toranlagen, ca.
6 St. Schrankenanlagen, ca. 218 St. Flurförderzeuge und ca. 57 St.
Hebebühnen/Hubtische, gem. DIN 31051 im Bereich der Liegenschaft im KIT
Campus Nord.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 1: Instandhaltung und Reparatur
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung:
76344 Eigensten-Leopoldshafen.

NUTS-Code DE123
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder
zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer

Laufzeit der Rahmenvereinbarung
Laufzeit in Jahren: 2
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Eigenverantwortliche Durchführung von Instandhaltungsarbeiten,
Prüfungen, Mängelbeseitigungen an ca. 292 St. Krananlagen, ca. 147 St.
Winden-Hub- und Zuggeräten, ca. 1 200 St. Lastaufnahmeeinrichtungen,
ca. 99 St. kraftbetriebenen Toranlagen, ca. 6 St. Schrankenanlagen, ca.
218 St. Flurförderzeuge und ca. 57 St. Hebebühnen/Hubtische, gem. DIN
31051 im Bereich der Liegenschaft im KIT Campus Nord, Incl.
Dokumentation in DV-System (SAP).
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

50711000
II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen: 2-malige Vertragsverlängerung von jeweils
einem Jahr.
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 24 (ab Auftragsvergabe)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird:
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Als Bestätigung der Eigenerklärungen kann das
Karlsruher Institut für Technologie Bescheinigungen und Nachweise vor
der Auftragsvergabe anfordern.
Die in Ziffer III.2.1 bis III.2.3 geforderten Angaben und
Eigenerklärungen sind in der aufgeführten Reihenfolge (bitte
Nummerierung angeben) vorzulegen:
1.) Nachweis über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister
nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder
des Vertragsstaates des EWR-Abkommens, in dem das Unternehmen ansässig
ist (§ 44 VgV).
2.) Eigenerklärung darüber, dass Ausschlussgründe nach §§ 123 und 124
GWB nicht vorliegen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: 1.) Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des
Unternehmens für die letzten 3 Geschäftsjahre, jedoch
mindestens seit Geschäftsaufnahme (§ 45 VgV).
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Anforderungen gemäß § 46 VgV:
1.) Angaben zu Referenzen vergleichbarer Leistungen in den letzten 3
Geschäftsjahren, jedoch mindestens seit Geschäftsaufnahme.
2.) Eigenerklärung über die Anzahl der derzeit Beschäftigen.
3.) Eigenerklärung über das Vorhandensein des erforderlichen
deutschsprachigen Servicepersonals. 4.) Eigenerklärung über das
Vorliegen einer Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Der AN verpflichtet sich, nur qualifiziertes und für die Arbeit
sachkundiges Personal nach DGUV Vorschrift 52 / DGUV Vorschrift 54 /
ASR A1.7 / DGUV Regel 100- 500, Kapitel 2.10 / DGUV Regel 100-500,
Kapitel 2.8 / DGUV Vorschrift 68 / DGUV Vorschrift 3 einzusetzen. Das
Personal muss deutschsprachig in Wort und Schrift sein. Für Arbeiten an
Elektroanlagen muss das Personal eine abgeschlossene Berufsausbildung
zur Elektrofachkraft nachweisen (in Form eines Gesellenbriefes/IHK
Zeugnis, oder vergleichbare Qualifikation).
Weitere geforderte Nachweise die dem Teilnahmeantrag beizufügen sind:
Gültige ärztliche Untersuchungen für Arbeiten mit Absturzgefahr nach
G 41;
Ausbildungsnachweis zum Kranführer u. Anschläger nach DGUV 52;
Fahrerlaubnis für Flurförderfahrzeuge nach DGUV Vorschrift 68
(Staplerschein);
Fahrerlaubnis für Hubarbeitsbühnen.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen
Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der
Dienstleistung verantwortlich sind: ja

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
120/35286323
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen bzw. der Beschreibung
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
23.5.2017 - 12:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das
aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
Alle geforderten Angaben und Nachweise gemäß Abschnitt III.2) dieser
Auftragsbekanntmachung sind bei
der Bewerbung im Teilnahmewettbewerb vorzulegen. Fehlende oder
unvollständige Angaben und Nachweise führen zum Ausschluss vom weiteren
Verfahren. Der Teilnahmeantrag ist rechtsverbindlich zu unterschreiben
(keine digitale Unterschrift). Kosten für die Bewerbung,
Angebotserstellung und Präsentation werden nicht erstattet. Zusätzliche
Informationen zum Teilnahmeantrag sind nicht vorhanden.
Abgabe:
Der Teilnahmeantrag ist ausschließlich auf dem Post- bzw. Botenweg
(Zutritt nur mit Personalausweis) in einem verschlossenen Umschlag mit
der Aufschrift Nicht öffnen. Teilnahmeantrag: Abgabetermin 23.5.2017
um 12:00 Uhr; AZ 120/35286323 bei der vorgenannten Kontaktstelle
einzureichen:
Versandadresse:
Karlsruher Institut für Technologie Campus Nord
Einkauf, Verkauf und Materialwirtschaft
Postfach 3640
76021 Karlsruhe
Abgabeadresse:
Karlsruher Institut für Technologie Campus Nord
Einkauf, Verkauf und Materialwirtschaft
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Der Teilnahmeantrag ist so rechtzeitig einzusenden bzw. abzugeben, dass
er zum o. a. Abgabetermin im Karlsruher Institut für Technologie bei
der Dienstleistungseinheit Einkauf, Verkauf und Materialwirtschaft
vorliegt (maßgeblich ist der Eingangsstempel bzw. die
Eingangsbestätigung bei persönlicher Übergabe oder Übergabe durch
Boten). Teilnahmeanträge, die per E-Mail eingehen, müssen
ausgeschlossen werden. Im Übrigen gilt § 53 VgV.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg beim RP Karlsruhe
Karl-Friedrich-Straße 17
76133 Karlsruhe
Deutschland
VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein
Nachprüfungsverfahren kann bei der in Ziff. VI.3.1) genannten Stelle
schriftlich mit Begründung (Geltendmachung von Rechtsverletzung,
Darlegung von aktuellen oder drohenden Schäden des Antragstellers)
unter Angabe eines Empfangsbevollmächtigten im Inland vor der
Zuschlagserteilung beantragt werden. Das Verfahren vor der
Vergabekammer richtet sich nach den §§ 160 ff. GWB.
Der Antrag ist unzulässig, wenn der Antragsteller den gerügten Verstoß
gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat, Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind,
nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist
zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt
werden, Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind,
nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten
Frist zur Angebotsabgabe oder
zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt

Vergabekammer Baden-Württemberg beim RP Karlsruhe
Karl-Friedrich-Straße 17
76133 Karlsruhe
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18.4.2017

References

1. mailto:graessle@kit.edu?subject=TED
2. http://www.kit.edu/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau