Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Münster - Digitalisierung der Akten im Ausländeramt
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017032005553015286 / 847668-2017
Veröffentlicht :
20.03.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
25.04.2017
Angebotsabgabe bis :
26.04.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79996100 - Aktenführung
Digitalisierung der Akten im Ausländeramt der Stadt Münster

Öffentliche Ausschreibung nach VOL der Stadt Münster citeq
Ausschreibungs-Nummer: 117 / 18 / 2017
Beschaffung von: Digitalisierung der Akten im Ausländeramt
Ort der Leistung: Stadt Münster
Ablauf der Einreichungsfrist: 26.04.2017 10:30 Uhr
Zuschlags- und Bindefrist: 31.07.2017
Gebühr: keine
Sicherheiten und Zahlungsbedingungen gemäß den Allgemeinen Vertragsbedingungen der Stadt Münster.
Folgende Nachweise und Erklärungen sind dem Angebot beizufügen:
Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung
- Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister
Für die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind die jeweiligen Berufs- oder Handelsregister und die Be-scheinigungen oder
Erklärungen über die Berufsausübung in Anhang XI der Richtlinie 2014/24/EU des Europäi-schen Parlaments und des Rates vom
26. Februar 2014 über die öffentliche Auftragsvergabe und zur Aufhe-bung der Richtlinie 2004/18/EG (ABl. L 94 vom 28.3.2014,
S. 65) aufgeführt.
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
- Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung
Nachweis der Fachkunde
Nachweis, dass die technische Ausstattung und die Prozesse konform gehen mit den Basisanforderungen der BSI TR RESISCAN-03138
oder einem vergleichbaren Standard.
Nachweis der Leistungsfähigkeit
- Projekte und Referenzen des Bewerbers
Für die Feststellung und Bewertung der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit des Bewer-bers, sind die von dem
Bewerber durchgeführten Projekte und die daraus resultierenden Referenzen von wesentlicher Bedeutung.
Der Bewerber wird aufgefordert, drei (3) nachprüfbare Projekte aus der jüngeren Vergangenheit (nicht älter als drei Jahre
bei Antragsabgabe) über eine vergleichbare Leistung nachzuweisen. Die Projekte sollten vorzugsweise mit öffentlichen
Auftraggebern benannt werden können. Es wird um die Angabe der folgenden Daten gebeten:
Beschreibung der Projekte (u. a. Vergleichbarkeit der Leistung, Besonderheiten)
Name des Referenzauftraggebers
ca. Projektsumme in uro
Ansprechpartner/in des Referenzauftraggebers
Telefonnummer, Faxnummer und E-Mail des Ansprechpartners/in
Nachweis der Zuverlässigkeit
Erklärung, dass der Bieter seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen ist, darunter ist zu verstehen, dass die Bewerber
ihre Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie die Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß
erfüllt haben. Unter Steuern sind die Leistungen im Rahmen der Steuergesetze zu verstehen, während als Abgaben die Beiträge
und Gebühren zu definieren sind, die von einer öffentlichen Körperschaft kraft ihrer Finanzhoheit erhoben werden können.
(s. Anlage)
Angaben ob ein Insolvenzverfahren
oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt wor-den ist oder der Antrag
mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtkräftig bestä-tigt wurde (s. Anlage).
Angaben ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet (s. Anlage).
Angaben dass nachweislich keine schweren Verfehlungen
begangen wurden, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellen (s. Anlage).
Sonstige Nachweise
- Verpflichtungserklärung: zu Tariftreue und Mindestentlohnung für Dienst- u. Bauleistungen
- Verpflichtungserklärung zur Berücksichtigung sozialer Kriterien nach 18 des Tariftreue- und Vergabegesetzes
Nordrhein-Westfalen (TVgG NRW
- Verpflichtungserklärung nach 19 TVgG NRW zur Frauenförderung und Förderung der Vereinbar-keit von Beruf und Familie.
Der Bewerber / die Bewerberin unterliegt mit der Abgabe seines / ihres Angebotes den Bestimmungen über nicht berücksichtigte
Angebote - VOL/A
Die Unterlagen werden elektronisch versandt. Eine Ausschreibungsgebühr fällt nicht an.
Anforderung der Unterlagen unter Angabe der Ausschreibungs-Nr. per E-Mail: vergaben@stadt-muenster.de , per Post: Stadt
Münster Ausschreibungen und Vergaben -, Klemensstraße 10, Zimmer 667 A und 668, 48143 Münster. Per Fax: 0251/492-7761 Tel.:
0251/492-3040 und 3041
Die Angebote sind in deutscher Sprache bei der Stadt Münster Ausschreibungen und Vergaben Kle-mensstraße 10, Zimmer 667 A
und 668, 48143 Münster, einzureichen.

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Stadt-Muenster/2017/03/1885579.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau