Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Wiesbaden - Unterhaltsreinigung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017032005551415174 / 847532-2017
Veröffentlicht :
20.03.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
03.04.2017
Angebotsabgabe bis :
04.04.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90911200 - Gebäudereinigung
64-825/17 BGH Kastel + GMZ Tattersall

Vergabenummer/Aktenzeichen: 64-825/17
a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung:
Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat Hochbauamt Reinigungsmanagement
Straße:Gustav-Stresemann-Ring 15
Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 611312036
Fax:+49 611313979
E-Mail:64.gebaeudereinigung@wiesbaden.de
digitale Adresse(URL):www.wiesbaden.de
Einreichung der Angebote:
Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat Zentrale Verdingungsstelle
Zimmer A 520
Straße:Gustav-Stresemann-Ring 15
Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 611314702
E-Mail:vergabeundbeschaffung@wiesbaden.de
digitale Adresse(URL):www.wiesbaden.de
b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOL/A
c) Form, in der Angebote einzureichen sind:
( ) über den Postweg
( ) mittels Telekopie
( ) direkt
(x) elektronisch
d) Bezeichnung des Auftrags: 64-825/17 BGH Kastel + GMZ Tattersall

Art und Umfang der Leistung:
Unterhaltsreinigung Flächen: Bürgerhaus Kastel = 922,89 qm +
Gemeinschaftszentrum Tattersall = 1.006,29 qm,
Laufzeit: 01.05.2017 - 30.04.2021
Produktschlüssel (CPV):
90911200 Gebäudereinigung
Ort der Leistung: Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat Hochbauamt,
Gustav-Stresemann-Ring 15, 65189 Wiesbaden
NUTS-Code : DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt
e) Unterteilung in Lose: Nein
f) Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen
g) Ausführungsfrist:
Beginn : 01.05.2017
Ende : 30.04.2021
h) Anfordern der Unterlagen bei:
siehe unter a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung
Anforderungsfrist: 31.03.2017
Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
siehe unter a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung
i) Ablauf der Angebotsfrist: 04.04.2017 10:00 Uhr
Bindefrist: 20.04.2017
j) Sicherheitsleistungen: entfällt
k) Zahlungsbedingungen: Zahlungen erfolgen gemäß 19 HVTG, VOL/B sowie den Allgemeinen Bedingungen der
Landeshauptstadt Wiesbaden (ABL)
l) Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Erklärung bzgl. Zuverlässigkeit und Verpflichtungserklärung nach dem
Hessischen Vergabe-und Tariftreuegesetz (HVTG)

Mit dem Angebot sind:
-Referenzliste;
-Erklärung der Zuverlässigkeit;
-Nachweis der Leistungsfähigkeit;
-Angaben über den Nachunternehmer;
-Bescheinigung in Steuersachen, nicht älter als 1 Jahr;
-Besch. über die Zahlung der Sozialversicherungbeiträge,nicht älter als 1Jahr;
-Bescheinigung der Berufsgenossenschaft, nicht älter als 1 Jahr;
-Besch. über die Betriebshaftpflicht und deren Deckungssummen, nicht älter als 1 Jahr;
-Nachweis über die Eintragung in die Berufs- und Handelsregister, einzureichen.

Zusätzlich:
-Transparente Darstellung der Implementierungsphase (Einsatz von Betriebs-,
Objektleiter und Vorarbeiter);
-Nachweise über die Qualifikationen des Führungspersonals (Betriebs-,
Objektleiter, Vorarbeiter);
-Nachweise über die Weiterbildung des Personals (Themen, Schulungsintervalle)
sind den Unterlagen ebenfalls beizufügen.
m) Kosten der Vergabeunterlagen: Die Unterlagen werden kostenfrei abgegeben.
n) Zuschlagskriterien
Preis
o) Nichtberücksichtigte Angebote: Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht
berücksichtigte Angebote gem 19 VOL/A.
p) Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
Vertragsstrafe nach 18 Hessisches Vergabe- und Tariftreuegesetz: Für jeden schuldhaften Verstoß gegen eine
sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung hat der Auftragnehmer eine
Vertragsstrafe in Höhe von einem Prozent der Nettoauftragssumme zu zahlen. Die Vertragsstrafe wird insgesamt auf 5 % der
Nettoauftragssumme begrenzt.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und
Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: (X) Ja ( ) Nein
Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe: siehe Vergabeunterlagen
q) Sonstige Informationen:
Sämtliche Kommunikation ist ausschließlich per E-Mail, unter Angabe der Vergabe-Nummer und der Maßnahme, über das unter a)
genannte E-Mail-Postfach zu führen. Die Angebotsunterlagen sind vollständig (ohne die Allgemeinen Bedingungen der
Landeshauptstadt Wiesbaden für Leistungen jeder Art (ABL) Fassung 2007) zurückzusenden. Inhaltliche Änderungen sind nicht
zulässig. Einzutragen sind lediglich Angaben wie: Preise, - Marke, - Produkt. Grundlage des Angebots und des
Rahmenliefervertrages sind Allgemeinen Bestimmungen der Landeshauptstadt Wiesbaden von 09.01.2007 (ABL) Geforderte
Eignungsnachweise (gem. 6 Abs. 3, 4 VOL/A/1, 13 Abs. 1, 2 HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.
HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

nachr. V-Nr/AKZ : 64-825/17


Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/hessen/2017/03/000016001053.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau