Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Essen - Stellung von Sicherheitspersonal
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017032005551315168 / 847518-2017
Veröffentlicht :
20.03.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
04.04.2017
Angebotsabgabe bis :
04.04.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79710000 - Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten
Stellung von Sicherheitspersonal für die Essener Bäder 2017
mit Verlängerungsoption für 2018

VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 14.03.2017 14:06 Uhr - VMS 7.0.1.0
Bekanntmachung
Aktenzeichen: SBE 52-2
Vergabe-Nr.: 2017-055 Du
Bezeichnung des Verfahrens: Stellung von Sicherheitspersonal
für die Essener Bäder 2017 mit
Verlängerungsoption für 2018
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung gemäß 3 Abs. 1 VOL/A
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Stadt Essen Immobilienwirtschaft
Postanschrift
Lindenallee 59-67, 45127 Essen
Kontaktstelle Einkauf, Vergabe und Recht - FB 60-1-3
Telefon-Nummer +49 2018860132
Telefax-Nummer +49 2018860136
E-Mail-Adresse vergabe@immo.essen.de
URL www.essen.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Vergabemarktplatz NRW
5. Form der Angebote
Postalisch, Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur, Elektronisch mittels Mantelbogenverfahren, Elektronisch
mittels qualifizierter elektronischer Signatur, Elektronisch in Textform
Die Abgabe digitaler Angebote ist ausschließlich unter www.evergabe.nrw.de unter Beachtung der dort
genannten Nutzungsbedingungen zugelassen.
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 14.03.2017 14:06 Uhr - VMS 7.0.1.0
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Sicherheitsdienst in den Essener Bädern. Hier:
Grugabad, (SZ) Freibad Kettwig, Bad und Sport Oststadt. es handelt sich um einen Rahmenvertrag. Der
Leistungsumfang kann nicht exakt bestimmt werden. Die Anforderung des Personals erfolgt spätestens 24
Stunden vorher durch das vorab benannte Betriebspersonal.
Es besteht kein Anspruch auf Leistungsabruf. Der Bedarf ist von der Witterung abhängig.
Hauptleistungsort:
Grugabad, Am Grugapark 10, 45133 Essen
Weitere(r) Leistungsort(e):
Bad und Sport Oststadt, Schultenweg 44, 45279 Essen
Schwimmzentrum Kettwig, Im Teelbruch 10-12, 45219 Essen
Auftragsgegenstand ist eine Rahmenvereinbarung mit einem Wirtschaftsteilnehmer.
Laufzeit: 6 Montate
Geschätzter Gesamtwert über die Laufzeit (ohne USt): 60.000,00
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose wird nicht vorgenommen.
8. g g f . Z u l a s s u n g v o n N e b e n a n g e b o t e n
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Der Vertragsbeginn: 01.05.2017 ; Vertragsende: 30.09.2017. Der tatsächliche Leistungsabruf ist
witterungsabhängig und kann von den Vertragsfristen abweichen.
Wenn der Vertrag nicht bis zum 31.12.2017 von einer der Vertragsparteien gekündigt wird, verlängert sich das
Vertragsverhältnis einmalig um 1 Jahr. Der Auftragnehmer behält sich vor, bei nicht termingerechter und bei
wiederholt unsachgemäßer Ausführung der Arbeiten, den Vertrag zu kündigen und die Ausführung einem Dritten
zu übertragen. Die entstehenden Mehrkosten gehen zu Lasten des Vertragsunternehmers.
Dauer: 6 Monate ab Auftragsvergabe
10. Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Stadt Essen Immobilienwirtschaft
Postanschrift
Lindenallee 59-67, 45127 Essen
Telefon-Nummer +49 2018860132
Telefax-Nummer +49 2018860136
E-Mail-Adresse vergabe@immo.essen.de
Vergabemarktplatz NRW
Zu den unter www.evergabe.nrw.de genannten Nutzungsbedingungen können die Vergabeunterlagen
kostenlos heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden.
11. Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht in die Vergabeunterlagen
Anforderung der Vergabeunterlagen bis: 04.04.2017
Auskunftserteilung über Vergabeunterlagen bis: 28.03.2017
12. Ablauf der Angebotsfrist
04.04.2017 23:59 Uhr
13. Ablauf der Bindefrist
04.05.2017
14. Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 14.03.2017 14:06 Uhr - VMS 7.0.1.0
15. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen
16. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
Zahlungsbedingungen
- Alle Zahlungen werden bargeldlos in Euro geleistet
(siehe unter Zusätzliche Vertragsbedingungen der Stadt Essen, diese sind den Vergabeunterlagen unter
"Vergabeunterlagen / Vertragsbedingungen" beigefügt).
Es können monatlich Abschlagszahlungen gestellt werden.
17. Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
- Mindestumsatz Überwachungsdienstleistungen im öffentlichen Raum von 120.000 Euro netto (mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Der jährliche Umsatz für Überwachungsdienstleistungen im öffentlichen Raum
muss mindestens 120.000 Euro netto betragen.
Technische Leistungsfähigkeit:
- Angabe des durchschnittlich zur Verfügung stehende Personals (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Als
Eigenerklärung zu benennen.
- Referenzvorlage zwei vergleichbare Aufträge (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Vorlage von min. zwei
Referenzen über die regelmäßige Bewachung im öffentlichen Raum mit Angabe der Kontaktdaten des
Referenzgebers.
18. Unterlagen zur Auftragsdurchführung
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen
Bedingungen an die Auftragsausführung:
- Berufliche Qualifikation und Kenntnisse des Sicherheitspersonals (mittels Eigenerklärung vorzulegen):
Nachweis einer vor der Industrie- und Handelskammer erfolgreich abgelegten Sachkundeprüfung nach
34a Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) in Verbindung mit 5a ff. BewachV oder gleichwertig (vgl. 5d
BewachV);
Einweisung in die rechtlichen Grenzen des vorläufigen Festhalterechts ( 127 Abs. 1 StPO) und das
Notwehr- und Nothilferecht ( 32, 34 StGB)
Schulung in Erster-Hilfe:
- der letzte Besuch darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen
- der Kurs ist spätestens alle zwei Jahre aufzufrischen.
- Mitgliedschaft im BDSW oder vergleichbar (mittels Dritterklärung vorzulegen): Mitgliedschaft des
anbietenden Unternehmens. als einfache Fotokopie.
- Verpflichtungserklärung TVgG NRW, ab 20.000,00 (mittels Eigenerklärung vorzulegen): Die
Vertragsbedingungen und Verpflichtungserklärungen zur Ausführung des Gesetzes über die Sicherung von
Tariftreue und Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreueund
Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen TVgG NRW) bei Bau- und Dienstleistungsaufträgen ab einem
geschätzten Auftragswert von 20.000 (ohne Umsatzsteuer) sind vom Bieter und ggfls. von seinem
Nachunternehmer, mit dem Angebot, spätestens auf Verlangen der Vergabestelle, vor Zuschlagserteilung,
mit Fristsetzung gemäß 16a VOB/A, 16a EU VOB/A, ausgefüllt vorzulegen.
Das Formblatt ist den Vergabeunterlagen unter "Vom Unternehmer auszufüllende Dokumente - in der Datei
"Angebot der Stadt Essen" bereits beigefügt.
- Verpflichtungserklärung nach 19 TVgG-NRW zur Frauenförderung über EUR 50.000,00 (mittels
Eigenerklärung vorzulegen): Die Verpflichtungserklärung nach 19 TVgG-NRW zur Frauenförderung
u. Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, sind vom Bieter und ggfls. von seinem
Nachunternehmer, spätestens auf Verlangen der Vergabestelle, vor Zuschlagserteilung, mit Fristsetzung
nach 16a VOB/A, 16a EU VOB/A, ausgefüllt und unterschrieben vorzulegen.
Das Formblatt ist den Vergabeunterlagen unter "Vom Unternehmer auszufüllende Dokumente" bereits
beigefügt.
19. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Niedrigster Preis.
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
4 14.03.2017 14:06 Uhr - VMS 7.0.1.0
20. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
21. Sonstiges
Tariftreue- und Vergabegesetz, TVgG-NRW
Auf Verlangen der Vergabestelle sind Nachweise gem. 6 VOL/A und 7 TVgG NRW einzureichen. Werden
keine ausreichenden Eignungsnachweise vom Bieter eingereicht, kann er vom Wettbewerb ausgeschlossen
werden.
Mit Angebotsabgabe sind die nach 3, 4 Abs.1 sowie der 17, 18 und ggf. 19 TVgG NRW erforderlichen
Verpflichtungserklärungen vom Bieter und den bereits bekannten Nachunternehmern und Verleihern von
Arbeitskräften abzugeben ( 9 TVgG NRW). Weiterhin wird auf die Inhalte der Paragraphen 11 und 12 TVgG
hingewiesen.
Die Massen Angaben bei den Stundensätzen sind eine Einschätzung des Umfanges aus den Vorjahren.
Witterungsbedingt kann es zu größeren Verschiebungen beim Bedarf nach Sicherheitspersonal kommen.
Der Auftragnehmer hat keinen Anspruch auf Übertragung einer bestimmten Menge. Es handelt sich um einen
Rahmenvertrag mit einem Abruf der Leistung im Normalfall von 24 Stunden. Im Falle von unvorhersehbaren
Eskalationen der Sicherheitslage ist ein weiterer Stundenansatz (hier 150 h) berücksichtigt worden. Sie können
hier auch einen abweichenden Stundenlohn angeben der Ihren Bereitschaftsaufwand berücksichtigt.
Für Arbeiten am Wochenende und für Nachtstunden sind die tariflichen Zuschläge zu kalkulieren.
Teilnahmebedingungen
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur persönlichen Lage
zu überprüfen:
Der öffentliche Auftraggeber überprüft gemäß 42 VgV unter Berücksichtigung 6 VOL/A die Eignung der
Bewerber oder Bieter anhand der nach 122 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen festgelegten
Eignungskriterien und das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach den 123 und 124 GWB sowie
gegebenenfalls Maßnahmen des Bewerbers oder Bieters zur Selbstreinigung nach 125 GWB und schließt
gegebenenfalls Bewerber oder Bieter vom Vergabeverfahren aus.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung, mit dem Angebot, das ausgefüllte
Formblatt "VHB 124 - Eigenerklärung zur Eignung" (ist den Vergabeunterlagen dieser Ausschreibung
unter "Vergabeunterlagen - Vom Auftragnehmer auszufüllende Dokumente" beigefügt) vorzulegen. Bei
Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen
abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der
Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Präqualifizierte Unternehmen können auch den Nachweis der Eignung gemäß 6 Abs.4 VOL/A und
122 Abs. 3 GWB mit dem Angebot, durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) führen. Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen
der Vergabestelle nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur wirtschaftlichen
und finanziellen Leistungsfähigkeit zu überprüfen:
Der jährliche Umsatz für Überwachungsdienstleistungen im öffentlichen Raum muss mindestens 120.000 Euro
netto betragen.
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zur technischen
Leistungsfähigkeit zu überprüfen:
Nachweis einer vor der Industrie- und Handelskammer erfolgreich abgelegten Sachkundeprüfung nach 34a
Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) in Verbindung mit 5a ff. BewachV oder gleichwertig (vgl. 5d BewachV);
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
5 14.03.2017 14:06 Uhr - VMS 7.0.1.0
Einweisung in die rechtlichen Grenzen des vorläufigen Festhalterechts ( 127 Abs. 1 StPO) und das Notwehrund
Nothilferecht ( 32, 34 StGB)
Schulung in Erster-Hilfe:
- der letzte Besuch darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen
- der Kurs ist spätestens alle zwei Jahre aufzufrischen.
Bekanntmachungs-ID: CXS0YYZYY8K

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-gkd/2017/03/16250.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau