Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Fürstenfeldbruck - Brandmeldeanlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017031809241414949 / 102507-2017
Veröffentlicht :
18.03.2017
Angebotsabgabe bis :
17.04.2017
Dokumententyp : Konzessionsbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Produkt-Codes :
31625200 - Brandmeldeanlagen
DE-Fürstenfeldbruck: Brandmeldeanlagen

2017/S 55/2017 102507

Konzessionsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/23/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landkreis Fürstenfeldbruck, Der Landrat Hr. Karmasin
Münchener Straße 29
Fürstenfeldbruck
82256
Deutschland
Kontaktstelle(n): Bird & Bird LLP Zu Händen von: RA Dr. Alexander
Csaki
Telefon: +49 0211/20056350
E-Mail: [1]team.brandmeldeanlage-fuerstenfeldbruck@twobirds.com
Fax: +49 0211-20056111
NUTS-Code: DE21C

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.lra-ffb.de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://clientsite.twobirds.com
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Bird & Bird LLP
Carl-Theodor-Straße 6
Düsseldorf
40213
Deutschland
Telefon: +49 211/20056350
E-Mail: [4]team.brandmeldeanlage-fuerstenfeldbruck@twobirds.com
Fax: +49 211/20056111
NUTS-Code: DEA11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.twobirds.com
Bewerbungen oder gegebenenfalls Angebote sind einzureichen an die oben
genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Konzession zur Errichtung und dem Betrieb einer Alarmübertragungsstelle
im regionalen Zuständigkeitsbereich der Integrierten Leitstelle
Fürstenfeldbruck.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
31625200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bei der Integrierten Leitstelle (ILS) des Landkreises Fürstenfeldbruck
ist derzeit auf der Grundlage eines Konzessionsvertrages für
Alarmübertragungsanlagen (AüA) eine Alarmempfangsstelle (AES) für
Brandmeldeanlagen (BMA), basierend auf ISDN-Technologie, sowie eine
AES basierend auf All-IP-Technologie eingerichtet. Auf diese sind
aktuell rund 655 Brandmeldeanlagen (BMA) aufgeschaltet
(einschließlich eigener Anschlüsse des Landkreises sowie der
zugeordneten Kommunen). Der zukünftige Konzessionär wird Grundversorger
der neuen Alarmübertragungsanlage für Brandmeldeanlagen im regionalen
Zuständigkeitsbereich der Alarm-/Interventionsdienststelle der ILS
Fürstenfeldbruck. Er wird zu diesem Zweck eine AES errichten und
betreiben und Übertragungseinrichtungen (ÜE) im erfoderlichen Umfang
nach Bedarf installieren. Als Zeitpunkt der Inbetriebnahme ist derzeit
der 1.1.2018 vorgesehen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21C
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bei der Integrierten Leitstelle (ILS) des Landkreises Fürstenfeldbruck
ist derzeit auf der Grundlage eines Konzessionsvertrages für
Alarmübertragungsanlagen (AüA) eine Alarmempfangsstelle (AES) für
Brandmeldeanlagen (BMA), basierend auf ISDN-Technologie, sowie eine
AES basierend auf All-IP-Technologie eingerichtet. Auf diese sind
aktuell rund 655 Brandmeldeanlagen (BMA) aufgeschaltet
(einschließlich eigener Anschlüsse des Landkreises sowie der
zugeordneten Kommunen). Der zukünftige Konzessionär wird Grundversorger
der neuen Alarmübertragungsanlage für Brandmeldeanlagen im regionalen
Zuständigkeitsbereich der Alarm-/Interventionsdienststelle der ILS
Fürstenfeldbruck. Er wird zu diesem Zweck eine AES errichten und
betreiben und Übertragungseinrichtungen (ÜE) im erfoderlichen Umfang
nach Bedarf installieren. Als Zeitpunkt der Inbetriebnahme ist derzeit
der 1.1.2018 vorgesehen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die Konzession wurde vergeben auf der Grundlage der Kriterien, die in
den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder
zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog
aufgeführt sind
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit der Konzession
Laufzeit in Monaten: 60
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bewerbergemeinschaften müssen eine Bewerbergemeinschaftserklärung gemäß
Ziff. IV.1 der Teilnahmebedingungen abgeben. Weitere Angaben zu den von
der Bewerbergemeinschaft insgesamt oder den einzelnen Mitgliedern der
Bewerbergemeinschaft einzeln vorzulegenden Eigenerklärungen und
Nachweisen ergeben sich aus den von der Vergabestelle auf einem
Vergabeportal bereitgestellten Teilnahmebedingungen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen, Angabe der
erforderlichen Informationen und Dokumente:

1. Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der
Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates
des EWR-Abkommens in Kopie, bzw. vergleichbarer Nachweis bei nicht
eingetragenen Bewerbern, nicht älter als 6 Monate zum Zeitpunkt des
unter Ziff. IV.2.2) dieser Bekanntmachung genannten Schlusstermins für
den Eingang der Teilnahmeanträge.

2. Unterschriebene Eigenerklärung für das an dem Vergabeverfahren
teilnehmende Unternehmen zur Zuverlässigkeit und dem Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen entsprechend den §§ 123, 124 GWB.

Für die Vorlage der Eigenerklärung nach Ziff.1.1.2 ist der
entsprechende Vordruck (Anlage A2) der Vergabestelle zu verwenden, der
auf einer Vergabeplattform zur Verfügung gestellt wird.

Im Falle einer Bewerbergemeinschaft sind die unter Ziff. III.1.1.1 und
III.1.1.2 geforderten Angaben von jedem einzelnen Mitglied der
Bewerbergemeinschaft vorzulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der
erforderlichen Informationen und Dokumente:

1. Unterschriebene Eigenerklärung über den Abschluss einer über die
gesamte Vertragslaufzeit gültigen
Vermögensschadenhaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von
mindestens 5 000 000 EUR je Versicherungsfall pauschal für Personen-
und Sachschäden sowie 500 000 EUR für Vermögensschäden.

Falls eine entsprechende Versicherung bei Abgabe des Teilnahmeantrages
nicht besteht, muss eine der im Vordruck (Anlage A3) vorgesehenen
alternativen Erklärungen abgegeben werden.

Für die Vorlage der Eigenerklärung des Bewerbers unter Ziff. III.1.2.1
ist der entsprechende Vordruck (Anlage A3) der Vergabestelle zu
verwenden, der auf einer Vergabeplattform zur Verfügung gestellt wird.

Im Falle einer Bewerbergemeinschaft sind die unter Ziff. III.1.2.1
geforderten Angaben von jedem einzelnen Mitglied der
Bewerbergemeinschaft vorzulegen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien, Angabe der
erforderlichen Informationen und Dokumente:

1. Darstellung von min. 3 mit dem ausgeschriebenen Auftragsgegenstand
vergleichbaren Referenzprojekten mit Angabe der Leistungszeit sowie der
Auftraggeber aus den letzten 3 Jahren vor Ablauf der unter Ziff.
IV.2.2) dieser Bekanntmachung angegebenenTeilnahmefrist (Vordruck
Anlage A4).

2. Benennung und Darstellung der für die Projektleitung
verantwortlichen Personen unter Angabe ihrer Qualifikation,
Berufsausbildung und Sprachkenntnisse (Vordruck Anlage A5).

3. Nachweis einer Zertifizierung nach DIN 14675 oder
Gleichwertigkeitsnachweis in Bezug auf die Einrichtung, den Betrieb und
die Wartung von Übertragungseinrichtungen für Brandmeldeanlagen als
Facherrichter, Kopie des Zertifikates oder eines
Gleichwertigkeitsnachweises.

4. Nachweis eines Qualitätsmanagements nach ISO 9001 (oder
gleichwertig) Kopie des Zertifikats oder eines
Gleichwertigkeitsnachweises.

Der unter Ziff.1.3.4 geforderte Nachweis ist von jedem einzelnen
Mitglied der Bewerbergemeinschaft vorzulegen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Darstellung von min. drei mit dem ausgeschriebenen Auftragsgegenstand
vergleichbaren Referenzprojekten mit Angabe der Leistungszeit sowie der
Auftraggeber (soweit zulässig, andernfalls allgemeine Umschreibung des
Auftraggebers) aus den letzten drei Jahren vor Ablauf der unter Ziff.
IV.2.2) dieser Bekanntmachung angegebenen Teilnahmefrist (gemäß
Vordruck Anlage A4).

Es muss folgendes Kriterium innerhalb der Referenzprojekte realisiert
worden sein:

Errichtung und Betrieb einer Alarmempfangsstelle mit mindestens 655
aufgeschalteten Brandmeldeanlagen.

Aus der Referenzobjektbeschreibung muss zwingend die Vergleichbarkeit
des angegebenen Referenzobjektes hervorgehen sowie erkennbar sein,
welche Leistungsteile der Bewerber hierbei selbst ausgeführt hat. Die
vorzulegenden Referenzen müssen demnach eindeutig demjenigen
Unternehmen zugeordnet werden können, das sich als Nachweis seiner
Eignung in dem Teilnahmeantrag darauf beruft.
III.1.5)Angaben über vorbehaltene Konzessionen
III.2)Bedingungen für die Konzession
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Konzessionsausführung:

Soweit Bieter zum Nachweis der eigenen Eignung (wirtschaftliche und
finanzielle Leistungsfähigkeit, technische und berufliche
Leistungsfähigkeit) auf Nachunternehmer/Dritte verweisen
(Eignungsleihe), muss der für den Zuschlag vorgesehen Bieter die
vorgesehenen Nachunternehmer/Dritten und den Teilbereich, für die der
Einsatz geplant ist auf Anforderung der Vergabestelle benennen und
gemäß § 26 Abs. 3 KonzVgV durch Vorlage einer Verpflichtungserklärung
des Nachunternehmers/Dritten nachweisen, dass die zur Erfüllung der
Eignungskriterien erforderlichen Mittel während der gesamten
Konzessionslaufzeit zur Verfügung stehen warden.
III.2.3)Angaben zu den für die Ausführung der Konzession
verantwortlichen Mitarbeitern
Pflicht zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Mitarbeiter, die für die Ausführung der betreffenden Konzession
eingesetzt werden

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für die Einreichung der Bewerbungen oder den
Eingang der Angebote
Tag: 17/04/2017
Ortszeit: 14:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die zwingend zu verwendenden Formblätter sind auf einer
Vergabeplattform ([6]http://clientsite.twobirds.com) abrufbar. Dazu
benötigt jeder Bewerber eine Benutzerkennung sowie ein Passwort. Zur
Erlangung dieser Daten schreiben interessierte Bewerber eine formlose
E-Mail unter Angabe des Stichworts Konzessionierung
Alarmübertragungsanlage Landkreis Fürstenfeldbruck an die
E-Mailadresse: [7]team.brandmeldeanlage-fuerstenfeldbruck@twobirds.com.

Die unter Ziff. II.2.5) dieser Bekanntmachung verwendete Formulierung
wurde vergeben ist allein der nicht abänderbaren Vorgabe des
Konzessionsbekanntmachungsformulars geschuldet. Richtig muss es unter
Ziff. II.2.5) heißen: Die Konzession wird vergeben auf der Grundlage
der Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung
zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum
wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind..
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 892176-2411
E-Mail: [8]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 892176-2847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der
Unternehmen/ Bewerber/ Bieter sowie auf die Präklusionsregelungen gemäß
§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB hinsichtlich der Behauptung von
Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin. § 160
Abs. 3 Satz 1 GWB lautet:

Der Antrag (auf Nachprüfung) ist unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
unverzüglich gerügt hat,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
genannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur
Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Südbayern
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 892176-2411
E-Mail: [9]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 892176-2847
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/03/2017

References

1. mailto:team.brandmeldeanlage-fuerstenfeldbruck@twobirds.com?subject=TED
2. http://www.lra-ffb.de/
3. http://clientsite.twobirds.com/
4. mailto:team.brandmeldeanlage-fuerstenfeldbruck@twobirds.com?subject=TED
5. http://www.twobirds.com/
6. http://clientsite.twobirds.com/
7. mailto:team.brandmeldeanlage-fuerstenfeldbruck@twobirds.com?subject=TED
8. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
9. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau