Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Fürth - Busse für den öffentlichen Verkehr
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017031809200714657 / 102882-2017
Veröffentlicht :
18.03.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
12.04.2017
Angebotsabgabe bis :
20.04.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamt- oder Teilangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34121100 - Busse für den öffentlichen Verkehr
DE-Fürth: Busse für den öffentlichen Verkehr

2017/S 55/2017 102882

Auftragsbekanntmachung Versorgungssektoren

Lieferauftrag
Richtlinie 2004/17/EG

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Infra Fürth Verkehr GmbH
Leyher Straße 69
Kontaktstelle(n): Infra Fürth GmbH
Zu Händen von: Herrn Holger Beck
90763 Fürth
Deutschland
Telefon: +49 91197047540
E-Mail: [1]holger.beck@infra-fuerth.de
Fax: +49 91197046549

Internet-Adresse(n):

Elektronischer Zugang zu Informationen:
[2]https://varonis.infra-fuerth.de/?linkid=KZi4zr6VWWUOyAIeBJGznZ0PHeor
p5o38IDODS6ncAGbVD1eZLtiFA

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen
für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten
Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
Kontaktstellen
I.2)Haupttätigkeit(en)
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme
Strom
Wasser
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste
Hafeneinrichtungen
I.3)Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Busse 2017, 2 Anhängerbuszüge mit Midibuszugfahrzeugen, 2 Solobusse Low
entry.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf

NUTS-Code DE253
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder
zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
2 Anhängerbuszüge mit Midibuszugfahrzeugen 9,00 10,50 Meter lang mit
Kupplung als Zugfahrzeug für Buszüge, 2 türig Dieselantrieb Euro VI 2
Solobusse Low entry Dieselantrieb Euro VI.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34121100
II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
2 Anhängerbuszüge mit Midibuszugfahrzeugen 9,00 10,50 Meter lang mit
Kupplung als Zugfahrzeug für Buszüge, 2 türig Dieselantrieb Euro VI 2
Solobusse Low entry Dieselantrieb Euro VI.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 1 520 000 EUR
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 21.4.2017 Abschluss 31.12.2017

Angaben zu den Losen
Los-Nr: 1 Bezeichnung: 2 Anhängerbuszüge mit Midibuszugfahrzeugen
1)Kurze Beschreibung:
2 Anhängerbuszüge mit Midibuszugfahrzeugen.
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34121100
3)Menge oder Umfang:
2 Anhängerbuszüge mit Midibuszugfahrzeugen.
Los-Nr: 2 Bezeichnung: 2 Solobusse Low entry
1)Kurze Beschreibung:
2 Solobusse Low entry.
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34121100
3)Menge oder Umfang:
2 Solobusse Low entry.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Abhängig von dem Ergebnis der Beurteilung des Unternehmens des Bieters,
hinsichtlich der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit,
behält sich der Auftraggeber das Recht vor, gemäß VOL/B, eine 5%ige
Bankbürgschaft für Sachmängelhaftung zu fordern. Bitte Mehrpreis für
den Fall der Forderung angeben.
Abhängig von dem Ergebnis der Beurteilung des Unternehmens des Bieters,
hinsichtlich der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit,
behält sich der Auftraggeber das Recht vor, gemäß VOL/B, eine 5%ige
Vertragserfüllungsbürgschaft zu fordern. Bitte Mehrpreis für den Fall
der Forderung angeben.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Siehe Leistungsverzeichnis.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird:
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
Darlegung der besonderen Bedingungen: Im Falle einer Auftragsvergabe
werden ausschließlich, in nachfolgender Reihung Vertragsbestandteil,
Leistungsverzeichnis infra 2017 Low-Entry-Stadtbusse Diesel,
Leistungsverzeichnis infra 2017 Midi-Buszüge Diesel,
2009-02 Anlage Spezifikation Fahrgastzählanlage,
2009-02 Anlage Spezifikation Unfall-Datenschreiber,
2010-04 Anlage Funktionsbeschreibung Türsteuerung,
2011-01 Anlage Funktionsbeschreibung Displaymeldungen,
2011-01 Anlage Funktionsbeschreibung Kneelinganlage,
VOL-B Allgemeine-Vertragsbedingungen-für-die-Ausführung-von-Leistungen.
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Mit der Einreichung des Angebotes, erklärt der
Bieter, das über sein Vermögen kein Insolvenzverfahren oder ein
vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung
beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist, das er
sich nicht in Liquidation befinden, das er nachweislich keine schwere
Verfehlung begangen hat, die seine Zuverlässigkeit als Bewerber in
Frage stellt, das er seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und
Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung
ordnungsgemäß erfüllt hat, das er im Vergabeverfahren keine
unzutreffende Erklärungen in Bezug auf seine Eignung abgegeben hat.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: 1) Umsatz an Lieferungen in den letzten 3
Geschäftsjahren.
2) Umsatz an Lieferungen in den letzten 3 Geschäftsjahren bezogen auf
den Auftragsgegenstand.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: 1) Kundenliste im ÖPNV.
2) Referenzen siehe Leistungsverzeichnisse Punkt 12 Sonstiges.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die
in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe
oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen (außer DBS)
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die
Einsichtnahme: 12.4.2017 - 12:00
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
20.4.2017 - 12:00
IV.3.5)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.6)Bindefrist des Angebots
bis: 31.5.2017
IV.3.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20.4.2017 - 12:00
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das
aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja
Angabe der Vorhaben und/oder Programme:
Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz.
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27
91225 Ansbach
Deutschland

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27
91225 Ansbach
Deutschland
VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Für
Rügeobliegenheit gilt § 160 Abs. 3 GWB. Der Antrag ist unzulässig,
soweit:
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt.
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt

Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27
91225 Ansbach
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14.3.2017

References

1. mailto:holger.beck@infra-fuerth.de?subject=TED
2. https://varonis.infra-fuerth.de/?linkid=KZi4zr6VWWUOyAIeBJGznZ0PHeorp5o38IDODS6ncAGbVD1eZLtiFA

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau