Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017031809171014312 / 102500-2017
Veröffentlicht :
18.03.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
71322500 - Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen
DE-Frankfurt am Main: Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen

2017/S 55/2017 102500

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
DB Netz AG (Bukr 16)
Theodor-Heuss-Allee 7
Frankfurt am Main
60486
Deutschland
Kontaktstelle(n): Schneider, Jana
Telefon: +49 3029755802
E-Mail: [1]TEI-O@deutschebahn.com
Fax: +49 3029755740
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://simap.europa.eu/

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://bieterportal.noncd.db

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umbau Berlin Ostkreuz, Planungsleistungen Lph 6 und 7 HOAI, I_00004,
NT113.
Referenznummer der Bekanntmachung: 2006/S 207-220974
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71322500
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umbau Berlin Ostkreuz, Planungsleistungen Lph 6 und 7 HOAI; I_00004,
NT117
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

Berlin Ostkreuz.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Umbau Berlin Ostkreuz, Planungsleistungen Lph 6 und 7 HOAI.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/01/2007
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [4]2007/S 026-031023

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: TB-02-203/06/171480 I-0004
Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Umbau Berlin Ostkreuz, Planungsleistungen Lph 6 und 7 HOAI; I_0004,
NT113
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
29/01/2007
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Schmitt Stumpf Frühauf und Partner Ingenieurgesellschft mbH
Berlin
10435
Deutschland
Telefon: +49 30443000
E-Mail: [5]berlin@ssf-ing.de
Fax: +49 3044300600
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse:[6]www.ssf-ing.de
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 1 552 081.36 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemomlerstarße 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit in einem Nachprüfungsverfahren ist
fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Absatz 2 GWB genannten Fristen
verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der
Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlikchung der Bekanntmachung
der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf
der Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/03/2017

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71322500
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

Berlin Ostkreuz.
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Anpassung Gesamttrassierung Ostkreuz Stadtbahnebene, hier Erweiterung
der Gesamttrassierung um Ausbau BW 13 mit Erneuerung Bahnsteiggleis 1
Rummelsburg und Ausbau Weichentrapez Str. 6004 Betriebsbahnhof
Rummelsburg.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/01/2007
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 12 147.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Umbau Berlin Ostkreuz, Planungsleistungen Lph 6 und 7 HOAI; I_00004,
NT113
Berlin
10435
Deutschland
Telefon: +49 30443000
E-Mail: [7]ostkreuz@ssf-ing.de
Fax: +49 3044300600
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse:[8]www.ssf-ing.de
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Anpassung Gesamttrassierung Ostkreuz Stadtbahnebene, hier Erweiterung
der Gesamttrassierung um Ausbau BW 13 mit Erneuerung Bahnsteiggleis 1
Rummelsburg und Ausbau Weichentrapez Str. 6004 Betriebsbahnhof
Rummelsburg.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Entsprechend Entwurfsplanung endete die Gesamttrassierung für das BV
Ostkreuz, Anteil Strecke 6004 Gleis 1 am westlichen Bahnsteigende ca.
km 3,1. Zur Inbetriebnahme des BZ S 4 wurde der Einbau der BW 13
erforderlich. Mit der Herstellung des Endzustandes der Strecke 6004 ist
der BZ S4 mit der BW 13 zurückzubauen. Hierfür ist die
Gesamttrassierung entsprechend zu erweitern.

Weiterhin besteht zur Zeit noch die Forderung mit der Einrichtung des
ESTW Endzustandes auch das Weichentrapez westlich Betriebsbahnhof
Rummelsburg zurückzubauen.

Da der AN bereits die Gesamttrassierung erstellt hat, stellt es sich
als wirtschaftlichste Lösung dar, die Leistung bei diesem AN
anzuordnen.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 2 108 094.89 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 2 120 241.89 EUR

References

1. mailto:TEI-O@deutschebahn.com?subject=TED
2. https://simap.europa.eu/
3. https://bieterportal.noncd.db/
4. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:031023-2007:TEXT:DE:HTML
5. mailto:berlin@ssf-ing.de?subject=TED
6. http://www.ssf-ing.de/
7. mailto:ostkreuz@ssf-ing.de?subject=TED
8. http://www.ssf-ing.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau