Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017031809114513779 / 101966-2017
Veröffentlicht :
18.03.2017
Angebotsabgabe bis :
05.04.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71317200 - Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
DE-Hamburg: Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit

2017/S 55/2017 101966

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
DAK-Gesundheit
Nagelsweg 27-31
Hamburg
20097
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle 0042 70
E-Mail: [1]vergabestelle70@dak.de
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.dak.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do
?method=search&searchString=%22CXP4YM5Y44Y%22
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do
?method=search&searchString=%22CXP4YM5Y44Y%22
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit.
Referenznummer der Bekanntmachung: 1001351
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71317200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Arbeitsmedizinische und arbeitssicherheitstechnische Betreuung der
DAK-Gesundheit nach ASiG. Einzelheiten ergeben sich aus den
Vergabeunterlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 4
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Arbeitsmedizinische und arbeitssicherheitstechnische Betreuung der
DAK-Gesundheit in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern,
Niedersachsen, Schleswig-Holstein
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71317200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE6
NUTS-Code: DE5
NUTS-Code: DE9
NUTS-Code: DE8
NUTS-Code: DEF
Hauptort der Ausführung:

Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,
Schleswig-Holstein.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen
zu entnehmen. Diese können über [5]www.dtvp.de abgerufen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Um weitere 3 Jahre.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Arbeitsmedizinische und arbeitssicherheitstechnische Betreuung der
DAK-Gesundheit in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland,
Hessen
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71317200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA
NUTS-Code: DEB
NUTS-Code: DEC
NUTS-Code: DE7
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen
zu entnehmen. Diese können über [6]www.dtvp.de abgerufen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Um weitere 3 Jahre.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Arbeitsmedizinische und arbeitssicherheitstechnische Betreuung der
DAK-Gesundheit in Baden-Württemberg, Bayern
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71317200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
NUTS-Code: DE1
Hauptort der Ausführung:

Baden-Württemberg, Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen
zu entnehmen. Diese können über [7]www.dtvp.de abgerufen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Um weitere 3 Jahre.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Arbeitsmedizinische und arbeitssicherheitstechnische Betreuung der
DAK-Gesundheit in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt,
Thüringen
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71317200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
NUTS-Code: DE4
NUTS-Code: DED
NUTS-Code: DEE
NUTS-Code: DEG
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Weitere Einzelheiten zu dieser Ausschreibung sind den Vergabeunterlagen
zu entnehmen. Diese können über [8]www.dtvp.de abgerufen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Um weitere 3 Jahre.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die mit dem Teilnahmeantrag einzureichenden Unterlagen/Nachweise
entnehmen Sie bitte der in der Anlage A3 zur Verfügung gestellten
Übersicht.

Alle Nachweise können in Kopie vorgelegt werden. Soweit
Eigenerklärungen verlangt werden, behält sich die Auftraggeberin vor,
für die Angaben etwaige Nachweise von den Bewerberinnen/Bewerbern
nachzufordern.

Bewerber/innen müssen geeignet, d. h. fachkundig und leistungsfähig
gem. § 122 GWB i. V. m. §§ 42 ff. VgV sein. Dies wird im vorliegenden
Verfahren im Rahmen des Teilnahmeantrags anhand folgender Nachweise und
Erklärungen geprüft:

Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister (nicht
älter als 1.1.2017) nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in
dem das Unternehmen ansässig ist, z. B. aktueller
Handelsregisterauszug; Kopie ist ausreichend.

Eigenerklärung des Unternehmens, dass keines der Ausschlusskriterien
gemäß §§ 123 und 124 GWB vorliegt. Dazu ist bei postalischer
Angebotsabgabe die Anlage A1 der Bewerbungsbedingungen zu
unterschreiben, mit Firmenstempel zu versehen und im Original mit dem
Angebot einzureichen.

Eigenerklärung Mindestlohn und Tariftreue: Dazu ist vom
Bieter/Bietergemeinschaft die Anlage A6 der Bewerbungsbedingungen zu
unterschreiben, mit Firmenstempel zu versehen und im Original mit dem
Angebot einzureichen. Im Falle des Nachunternehmereinsatzes ist
zusätzlich die Anlage A7 der Bewerbungsbedingungen vom Nachunternehmer
zu unterschreiben, mit Firmenstempel zu versehen und im Original mit
dem Angebot einzureichen. Die Anlage A7 ist nur von Nachunternehmern
auszufüllen und zu unterzeichnen, die direkte Vertragspartner der
Bieter sind.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis einer aktuell bestehenden, angemessenen und gültigen
Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung durch Bestätigung des
Versicherers in Kopie. Für den Fall, dass eine solche nicht besteht,
genügt der Nachweis mittels Eigenerklärung darüber, dass eine solche
für den Fall, dass der Bieter den Zuschlag erhält, rechtzeitig, d. h.
mit Wirkung zum Vertragsbeginn abgeschlossen wird. Dazu ist die Anlage
A2 der Bewerbungsbedingungen, zu unterschreiben, mit Firmenstempel zu
versehen und im Original mit dem Angebot einzureichen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Auftragnehmer muss eine abgeschlossene Zertifizierung eines
Qualitätssystems (vorzugsweise GQA oder DIN/ISO 9000 ff. oder
gleichwertig) vorweisen können. Eine Kopie ist ausreichend.

Der Auftragnehmer muss sicherstellen, dass er über die personellen
Mittel verfügt und das bei der DAK-Gesundheit eingesetzte Personal den
an Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit zu stellenden
Anforderungen entspricht. Hierzu ist die Anlage A4 der
Bewerbungsbedingungen zu unterschreiben, mit Firmenstempel zu versehen
und im Original mit dem Angebot einzureichen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Bei der Beschaffung arbeitsmedizinischer Leistungen handelt es sich um
eine sogenannte soziale oder andere besondere Dienstleistung iSd
Anhangs XIV der Richtlinie 2014/24/EU.

Die arbeitsmedizinische Betreuung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
sowie stellt eine soziale Dienstleistung dar.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Bei Rahmenvereinbarungen Begründung, falls die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung vier Jahre übersteigt: Die zu vergebenden
Dienstleistungen fallen unter den Begriff der sozialen und sonstigen
besonderen Dienstleistungen. Abweichend von § 21 Abs. 6 VgV kann die
Laufzeit gem. § 65 Abs. 2 VgV daher sechs Jahre betragen.
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/04/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 14/03/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/07/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Soweit in dieser Bekanntmachung auf Anlagen zu den Vergabeunterlagen
Bezug genommen wird, werden diese den Bietern zusammen mit den
Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt.

Die Vergabeunterlagen sowie die Vordrucke zur Erstellung der Angebote
sind bei der unter Nr. I.3) der Bekanntmachung bezeichneten Stelle
erhältlich und können unter [9]www.dtvp.de abgerufen werden.

Für das Angebot sind die von der DAK-Gesundheit bereitgestellten
Vordrucke zu verwenden.

Alle Einzelheiten (Leistungsbeschreibung Bewerbungsbedingungen usw.)
sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YM5Y44Y.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Vorgaben zur fristgerechten Einlegung von Nachprüfungsanträgen
in § 160 Abs. 3 GWB wird ausdrücklich verwiesen. Danach ist ein
Nachprüfungsantrag insbesondere dann unzulässig, wenn mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/03/2017

References

1. mailto:vergabestelle70@dak.de?subject=TED
2. http://www.dak.de/
3. https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXP4YM5Y44Y%22
4. https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXP4YM5Y44Y%22
5. http://www.dtvp.de/
6. http://www.dtvp.de/
7. http://www.dtvp.de/
8. http://www.dtvp.de/
9. http://www.dtvp.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau