Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Arzneimittel
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017031809075613266 / 101449-2017
Veröffentlicht :
18.03.2017
Angebotsabgabe bis :
28.02.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
33600000 - Arzneimittel
33696000 - Reagentien und Kontrastmittel
33696800 - Röntgenkontrastmittel
DE-Berlin: Arzneimittel

2017/S 55/2017 101449

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Die AOK-Bundesverband GbR führt das Verfahren im Namen der unter Ziffer
I.1) genannten Auftraggeberinnen durch.
Berlin
Deutschland
E-Mail: [1]vergabestelle@bv.aok.de
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.aok.de
I.1)Name und Adressen
AOK Nordost Die Gesundheitskasse
Potsdam
Deutschland
E-Mail: [3]vergabestelle@bv.aok.de
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse:
[4]http://www.aok-gesundheitspartner.de/mv/arzneimittel/kontrastmittel/
index.html
I.1)Name und Adressen
BKK-Landesverband Nordwest
Hamburg
Deutschland
E-Mail: [5]vergabestelle@bv.aok.de
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [6]www.bkk-nordwest.de
I.1)Name und Adressen
IKK Nord
Lübeck
Deutschland
E-Mail: [7]vergabestelle@bv.aok.de
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [8]www.ikk.de
I.1)Name und Adressen
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Schwerin
Deutschland
E-Mail: [9]vergabestelle@bv.aok.de
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]www.vdek.com
I.1)Name und Adressen
Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)
Hoppegarten
Deutschland
E-Mail: [11]vergabestelle@bv.aok.de
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [12]www.svlfg.de
I.1)Name und Adressen
Knappschaft Regionaldirektion Nord
Hamburg
Deutschland
E-Mail: [13]vergabestelle@bv.aok.de
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [14]www.knappschaft.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[15]https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.d
o?method=search&searchString=%22CXP4YDKY4EJ%22
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
AOK-Bundesverband GbR
Rosenthaler Str. 31
Berlin
10178
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle, Frau Viviane Sawyerr
E-Mail: [16]vergabestelle@bv.aok.de
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [17]www.aok.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kontrastmittel wirkstoffübergreifendes open-house-Verfahren für die
KV-Region Mecklenburg-Vorpommern.
Referenznummer der Bekanntmachung: 2017-03-15-NO-SAW-Open House
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33600000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Veröffentlichung ist der Abschluss von nicht-exklusiven
Vereinbarungen zu verschiedenen Kontrastmittelwirkstoffen im Rahmen
eines wirkstoffübergreifenden Open-House-Verfahrens, die zu Lasten der
Krankenkassen in Mecklenburg-Vorp. im SSB verordnet und abgegeben
werden. Mehrere Wirkstoffe der gleichen Indikation sind in 10
Fachgruppen zusammengefasst. Näheres hierzu ergibt sich aus Anlage 11
zur Angebotsaufforderung. Kontrastmittel jedes künftigen
Vertragspartners können fachgruppenbezogen während der Vertragslaufzeit
aufgrund des Wirtschaftlichkeitsgebots durch die Vertragsärzte, die
über diese wirtschaftlichen Bezugsquellen informiert werden, bestellt
werden; sie gelten als wirtschaftlich. Vertragsärzte sind verpflichtet,
ihren Bedarf an Kontrastmitteln aus einer Fachgruppe grundsätzlich mit
den Produkten des/der Vertragspartner/s zu erfüllen. Eine Substitution
seitens der AOK erfolgt nicht. Für jede Fachgruppe gibt es einen
festen, nicht verhandelbaren Vertragspreis.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachgruppe A
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33600000
33696000
33696800
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bezeichnung: Ionische iodhaltige hochosmolare wasserlösliche
nephrotrope Röntgenkontrastmittel.

Anwendung: oral und/oder rektal. Weitere möglich.

Anwendungsgebiete:

Röntgendiagnostik des Magen-Darm-Traktes insbesondere, wenn die
Anwendung von Bariumsulfat unerwünscht oder kontraindiziert ist,

zur Röntgendarstellung des Dickdarmes,

zur Untersuchung bzw. Abgrenzung des Gastrointestinaltraktes bei der
Computer-Tomographie.

Konzentration: alle Konzentrationen eines Wirkstoffes müssen angeboten
werden.

Packungsgröße: alle zugelassenen Packungsgrößen eines Wirkstoffs müssen
angeboten werden.

Besonderheit: Die Anwendungsgebiete können auch mit mehreren Produkten
eines Anbieters abdeckt werden.

Weitere Angaben ergeben sich aus der Anlage 11 zur
Angebotsaufforderung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2017
Ende: 31/03/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachgruppe B
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33600000
33696000
33696800
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bezeichnung: Ionische iodhaltige hochosmolare wasserlösliche
nephrotrope Röntgenkontrastmittel.

Anwendung: Instillation. Weitere möglich.

Anwendungsgebiete:

retrograde Urographie,

Miktionzystouretrographie.

Konzentration alle Konzentrationen eines Wirkstoffs müssen angeboten
werden.

Packungsgröße: alle zugelassenen Packungsgrößen eines Wirkstoffs müssen
angeboten werden.

Weitere Angaben ergeben sich aus der Anlage 11.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2017
Ende: 31/03/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachgruppe C
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33600000
33696000
33696800
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bezeichnung: Nicht ionische iodhaltige monomere niederosmolare
wasserlösliche nephrotrope Röntgenkontrastmittel.

Anwendung: intraarteriell und intravenös. Weitere möglich.

Anwendungsgebiete:

Urographie,

Phlebographie, Arteriographie, Angiographie,

Angiokardiographie,

Digitale Substraktionsangiographie

CT-Kontrastverstärkung.

Darreichungsform: alle zugelassenen Darreichungsformen eines Wirkstoffs
müssen angeboten werden.

Konzentration: 1. 300 mg/ml

2. > 350 mg/ml 370 mg/ml (alle Konzentrationen eines Wirkstoffs
müssen angeboten werden)

Packungsgröße: alle zugelassenen Packungsgrößen eines Wirkstoffs müssen
angeboten werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2017
Ende: 31/03/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachgruppe E
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33600000
33696000
33696800
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bezeichnung: Nicht ionische iodhaltige monomere niederosmolare
wasserlösliche nephrotrope Röntgenkontrastmittel.

Anwendung: intrathekal. Weitere möglich.

Anwendungsgebiete:

zervikale, thorakale und lumbale Myelographie und Radikulographie,

CT-Myelographie.

Darreichungsform: alle zugelassenen Darreichungsformen eines Wirkstoffs
müssen angeboten werden.

Konzentration: 150 mg/ml 250 mg/ml, alle Konzentrationen eines
Wirkstoffs müssen angeboten werden.

Packungsgröße: alle zugelassenen Packungsgrößen eines Wirkstoffs müssen
angeboten werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2017
Ende: 31/03/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachgruppe F
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33600000
33696000
33696800
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bezeichnung: Nicht ionische iodhaltige monomere niederosmolare
wasserlösliche nephrotrope Röntgenkontrastmittel.

Anwendung: intraarteriell und intravenös und intrakavitär. Weitere
möglich.

Anwendungsgebiete:

Urographie,

Computertomographie,

Angiographie,

digitale Subtraktionsangiographie (DSA)

Angiokardiographie, Koronararteriographie, interventionelle
Koronararteriographie,

Fistulographie, Galaktographie.

Darreichungsformen: alle zugelassenen Darreichungsformen eines
Wirkstoffs müssen angeboten werden.

Konzentration: 400 mg/ml

Packungsgröße: alle zugelassenen Packungsgrößen eines Wirkstoffs müssen
angeboten werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2017
Ende: 31/03/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachgruppe G
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33600000
33696000
33696800
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bezeichnung: Nicht ionische iodhaltige monomere niederosmolare
wasserlösliche nephrotrope Röntgenkontrastmittel.

Anwendung: intraarteriell und intravenös und intrakavitär. Weitere
möglich.

Anwendungsgebiete:

Urographie,

Phlebographie,

CT-Kontrastverstärkung,

Digitale Substraktionsangiographie.

Darreichungsform: alle zugelassenen Darreichungsformen eines Wirkstoffs
müssen angeboten werden.

Konzentration: 150mg/ml-250 mg/ml, alle Konzentrationen eines
Wirkstoffs müssen angeboten werden.

Packungsgröße: alle Konzentrationen eines Wirkstoffs müssen angeboten
werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2017
Ende: 31/03/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachgruppe H
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33600000
33696000
33696800
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bezeichnung: Nicht ionische iodhaltige dimere niederosmolare
wasserlösliche nephrotrope Röntgenkontrastmittel.

Anwendung: intraarteriell und intravenös. Weitere möglich.

Anwendungsgebiete:

Zerebrale Angiographie, abdominale Angiographie, periphere
Arteriographie, Venographie

Urographie,

Kontrastverstärkung bei der Computer-Tomographie (CT).

Konzentrationen: 1. 270 mg/ml (alle Konzentrationen eines Wirkstoffs
müssen angeboten werden)

2. 320 mg/ml (alle Konzentrationen eines Wirkstoffs müssen angeboten
werden)

Packungsgröße: alle Konzentrationen eines Wirkstoffs müssen angeboten
werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2017
Ende: 31/03/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachgruppe I
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33600000
33696000
33696800
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bezeichnung: Paramagnetische extrazelluläre lineare Kontrastmittel für
MRT.

Anwendung: intravenös. Weitere möglich.

NSF Risiko: hohes NSF Risiko

Anwendungsgebiete:

Kraniale und spinale magnetische Resonanztomographie,

Ganzkörper-MRT.

Darreichungsform: alle zugelassenen Darreichungsformen eines Wirkstoffs
müssen angeboten werden.

Konzentration: alle Konzentrationen eines Wirkstoffs müssen angeboten
werden.

Packungsgröße: alle zugelassenen Packungsgrößen eines Wirkstoffs müssen
angeboten werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2017
Ende: 31/03/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachgruppe K
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33600000
33696000
33696800
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bezeichnung: Paramagnetische extrazelluläre makrozyklische
Kontrastmittel für MRT.

Anwendung: Intravenös. Weitere möglich

NSF Risiko: niedriges NSF Risiko

Anwendungsgebiete:

Kraniale und spinale magnetische Resonanztomographie,

MRT anderer Organe (Leber, Niere, Pankreas, Becken, Lunge, Herz,
Brust, muskuloskelettales System, weitere möglich).

Darreichungsform: alle zugelassenen Darreichungsformen eines Wirkstoffs
müssen angeboten werden.

Konzentration: alle Konzentrationen eines Wirkstoffs müssen angeboten
werden.

Packungsgröße: alle zugelassenen Packungsgrößen eines Wirkstoffs müssen
angeboten werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2017
Ende: 31/03/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachgruppe N
Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33600000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bezeichnung: Paramagnetische extrazelluläre lineare Kontrastmittel für
MRT mit renaler Ausscheidung und teilweise biliärer Ausscheidung

Anwendung: intravenös. Weitere möglich.

NSF Risiko: mittleres NSF Risiko

Anwendungsgebiete:

MRT der Leber (Leber zur Erkennung fokaler Leberläsionen bei
Patienten mit Verdachtauf oder gesicherten primären Lebertumoren
Karzinom oder Metastasen),

des Gehirns, der Wirbelsäule, der Brust.

Darreichungsform: alle zugelassenen Darreichungsformen eines Wirkstoffs
müssen angeboten werden.

Konzentration: alle Konzentrationen eines Wirkstoffs müssen angeboten
werden.

Packungsgröße: alle zugelassenen Packungsgrößen eines Wirkstoffs müssen
angeboten werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2017
Ende: 31/03/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Abgabe einer Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit nach näherer Maßgabe
der Angebotsaufforderung.

2. Vorlage eines Handelsregisterauszuges nach näherer Maßgabe der
Angebotsaufforderung, nicht älter als 2 Jahre. Ausländische Anbieter
haben einen entsprechenden Ausdruck/Auszug aus dem Berufs- oder
Handelsregister vorzulegen nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des
Landes, in dem sie ansässig sind.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorlage des Nachweises über eine bestehende
Betriebshaftpflichtversicherung.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 28/02/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/03/2017
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Unter Vorgabe einheitlicher Vertragskonditionen sowie eines
einheitlichen Zugangsverfahrens wird allen geeigneten und
interessierten Unternehmen oder Gemeinschaften interessierter
Unternehmen der jederzeitige Abschluss zu einem Vertrag zu den
genannten Wirkstoffen/Wirkstoffkombinationen angeboten. Interessierte
Unternehmen können dazu bei der AOK Nordost den Vertrag anfordern
(Kontaktdaten: siehe Ziffer I. 1); E-Mailadresse:
[18]open-house-kontrastmittel@nordost.aok.de). Die sonstigen
Teilnahmeunterlagen können sofern ein Formblatt existiert auf der
Internetseite [19]www.dtvp.de heruntergeladen werden. Voraussetzung für
den Abschluss eines Vertrages ist, dass das interessierte Unternehmen
die geforderten Unterlagen vollständig ausgefüllt und unterzeichnet
vorlegt. Jedes Unternehmen, das die Teilnahmebedingungen (s.u. III.)
erfüllt sowie die vorgegebenen Vertragsinhalte (jeweils
fachgruppenbezogen) akzeptiert und dies jeweils durch die
Unterzeichnung der Erklärungen und des Vertrages dokumentiert, kann dem
Vertrag beitreten. Eine Exklusivität ist nichtgegeben. Der Beitritt
bzw. der Vertragsabschluss kann jederzeit und zu den gleichen
Bedingungen erfolgen. Individuelle Vertragsverhandlungen werden nicht
durchgeführt; es gelten einheitliche Konditionen (Pauschalenmodell).
Die vorgegebenen Preise (Pauschalen) sind zu akzeptieren. Der früheste
Vertragsbeginn ist der 1.4.2017.Davon ausgehend beträgt die
Vertragslaufzeit maximal 24 Monate. Der Vertrag endet spätestens am
31.3.2019, unabhängig vom Datum des Vertragsschlusses.

2) Die unter II.1.4) angegebene Zahl ist nicht als Höchstzahl zu
verstehen. Sie dient fiktiv dazu, einen Wert desPflichtfeldes
auszufüllen.

3) Vor dem Hintergrund der bis zum Ablauf der Angebotsfrist am
31.3.2019 jederzeit möglichen Angebotsabgabe (Vertragsbeitritt) ist es
zu verstehen, dass der Termin in Ziffer IV.2.7) am 9.3.2017 (Bedingung
für die Öffnung der zeitlich erstmöglichen Angebote) zeitlich vor der
in Ziffer IV.2.2) festgelegten Angebotsfrist (Frist für die zeitlich
letztmögliche Angebotsabgabe) liegt.

4) Bei der vorliegenden Veröffentlichung handelt es sich nicht um die
Vergabe eines öffentlichen Auftrags im Sinne der
Vergabekoordinierungs-Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen Parlaments
und des Rates bzw. des Vergaberechts. Um ein weitestgehendes Maß an
Transparenz für die beabsichtigten Vertragsabschlüsse zu gewährleisten,
erfolgt die Veröffentlichung im Supplement zum Amtsblatt der
Europäischen Union. In Ermangelung eines entsprechenden
Veröffentlichungsformulars wird die Auftragsbekanntmachung genutzt. Die
daraus resultierenden begrifflichen Vorgaben, wie bspw. die
Verfahrensbezeichnung offenes Verfahren, sind einzig der Nutzung
dieses Bekanntmachungsformulars und der Veröffentlichungsplattform
geschuldet. Eine weitere Bedeutung, insbesondere eine Unterwerfung
unter vergaberechtliche Regelungen, soweit sie nicht direkt aus dem
AEUV und aus der Rechtsprechung des EuGH zu open house- bzw.
Zulassungs-Modellen folgen, ist damit nicht verbunden. Alle weiteren
Informationen sind den Teilnahme- und Vertragsunterlagen zu entnehmen.
Eine Bekanntgabe der vergebenen Aufträge erfolgt ausschließlich auf der
Internetseite [20]www.aok-gesundheitspartner.de

Das Nähere zur Auftragsbeschreibung ergibt sich jeweils aus den
abrufbaren Unterlagen, insbesondere der Angebotsaufforderung und den
Vertragsbedingungen.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YDKY4EJ.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bei der vorliegenden Veröffentlichung handelt es sich nicht um die
Vergabe eines öffentlichen Auftrages im Sinne der
Vergabekoordinationsrichtlinie ("Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen
Parlaments und des Rates") bzw. des Vergaberechts. Die folgenden
Angaben erfolgen daher rein vorsorglich. Eine weitergehende Bedeutung,
insbesondere eine Unterwerfung unter GWB-vergaberechtliche Regelungen
(§§ 97 ff. GWB), ist damit nicht verbunden. Rein vorsorglich für den
Fall, dass das Kartellvergaberecht für anwendbar gehalten wird, wird
hingewiesen auf folgende Bestimmungen des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen:

§ 135 Unwirksamkeit:

(1) Ein öffentlicher Auftrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der
öffentliche Auftraggeber:

1. gegen § 134 verstoßen hat oder

2. den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im
Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund
Gesetzes gestattet ist, und dieser Verstoß in einem
Nachprüfungsverfahren festgestellt worden ist,

(2) Die Unwirksamkeit nach Absatz 1 kann nur festgestellt werden, wenn
sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der
Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen
Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6
Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der
Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union
bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit
30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der
Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.

§ 168 Entscheidung der Vergabekammer:

(1) Die Vergabekammer entscheidet, ob der Antragsteller in seinen
Rechten verletzt ist und trifft die geeigneten Maßnahmen, um eine
Rechtsverletzung zu beseitigen und eine Schädigung der betroffenen
Interessen zu verhindern. Sie ist an die Anträge nicht gebunden und
kann auch unabhängig davon auf die Rechtmäßigkeit des Vergabeverfahrens
einwirken.

(2) Ein wirksam erteilter Zuschlag kann nicht aufgehoben werden
(...).".
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/03/2017

References

1. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
2. http://www.aok.de/
3. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
4. http://www.aok-gesundheitspartner.de/mv/arzneimittel/kontrastmittel/index.html
5. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
6. http://www.bkk-nordwest.de/
7. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
8. http://www.ikk.de/
9. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
10. http://www.vdek.com/
11. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
12. http://www.svlfg.de/
13. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
14. http://www.knappschaft.de/
15. https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXP4YDKY4EJ%22
16. mailto:vergabestelle@bv.aok.de?subject=TED
17. http://www.aok.de/
18. mailto:open-house-kontrastmittel@nordost.aok.de?subject=TED
19. http://www.dtvp.de/
20. http://www.aok-gesundheitspartner.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau