Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021709220866030 / 61998-2017
Veröffentlicht :
17.02.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
45234100 - Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
45221110 - Bau von Brücken
45234160 - Fahrleitungsbauarbeiten
34944000 - Weichenheizsystem
DE-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien

2017/S 34/2017 61998

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
DB Netz AG (Bukr 16)
Theodor-Heuss-Allee 7
Frankfurt am Main
60486
Deutschland
Kontaktstelle(n): DB AG, Beschaffung Infrastruktur Region Ost,
FS.EI-O-B, Einkauf Bauleistungen, Caroline-Michaelis-Str. 5-11, 10115
Berlin
Telefon: +49 3029756108
E-Mail: [1]michael.brinkmann@deutschebahn.com
Fax: +49 3029755724
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse:
[2]http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal/

Adresse des Beschafferprofils:
[3]https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS Berlin- Dresden, Fortführung 1. Baustufe Vollsperrung; Los 2 Süd.
Referenznummer der Bekanntmachung: 15TEI16817
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS Berlin- Dresden, Fortführung 1. Baustufe Vollsperrung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221110
45234160
34944000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

15837 Wünsdorf Hohenleipisch.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Ausbau der Strecke 6135, zwischen Wünsdorf und Hohenleipisch auf bis zu
200 km/h PA 3, PA 4.1-4.4b, PA 7, PA 8.

Los-Nr: 1 Bezeichnung: Los Nord: PA 4.1 Baruth(e)-Golßen(a), PA 4.2
Golßen(e)-Uckro(a), ESTW-A Uckro.

Los-Nr: 2 Bezeichnung: Los Süd: PA 4.3
Walddrehna(e)-Doberlug-Kirchhain(a), PA 4.4b
Doberlug-Kirchhain(a)-Hohenleipisch(a).
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 26/02/2016
Ende: 30/11/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [4]2016/S 046-076897

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 15TEI16817
Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

PA 4.3 Walddrehna(e)-Doberlug-Kirchhain(a), PA 4.4b
Doberlug-Kirchhain(a)-Hohenleipisch(a)
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
26/04/2016
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE ABS Berlin-Dresden, Los Süd c/o. Strabag Rail GmbH
Carl-Thieme-Straße 28
Freital
01705
Deutschland
Telefon: +49 351641060
Fax: +49 35164106109
NUTS-Code: DE
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE ABS Berlin-Dresden, Los Süd c/o. Strabag Rail GmbH
Carl-Thieme-Straße 28
Freital
017058
Deutschland
Telefon: +49 351641060
Fax: +49 35164106109
NUTS-Code: DE
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 65 574 778.51 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit der Antrag erst nach
Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 114 Abs. 2 Satz 1 GWB). Die
Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe
der Vergabeentscheidung per Fax oder per E-Mail bzw. 15 Tage nach
Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 101a
GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus,
dass die geltend gemachten Vergabeverstöße unverzüglich nach Kenntnis
bzw. soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den
Vergabeunterlagen erkennbar sind bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw.
Angebotsfrist gerügt wurden (§ 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 3 GWB). Ein
Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, soweit mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB).
Des Weiteren wird auf die in § 101b Abs. 2 GWB genannten Fristen
verwiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/02/2017

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45234100
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221110
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

15837 Wünsdorf Hohenleipisch.
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los-Nr: 2 Bezeichnung: Los Süd: PA 4.3
Walddrehna(e)-Doberlug-Kirchhain(a), PA 4.4b
Doberlug-Kirchhain(a)-Hohenleipisch(a).
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 26/02/2016
Ende: 30/11/2018
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 30 000.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE ABS Berlin-Dresden, Los Süd c/o. Strabag Rail GmbH
Carl-Thieme-Straße 28
Freital
01705
Deutschland
Telefon: +49 351641060
Fax: +49 35164106109
NUTS-Code: DE
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE ABS Berlin-Dresden, Los Süd c/o. Strabag Rail GmbH c/o. Strabag
Rail GmbH
Carl-Thieme-Straße 28
Freital
01705
Deutschland
Telefon: +49 351641060
Fax: +49 35164106109
NUTS-Code: DE
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Die Einführungen der LWL Kabel in den ESTW Standorten sind als
Volleinführung zu planen und zu realisieren, damit umfangreiche
Rangierungen/ Patche der Verbindungen möglich sind. Der durch ein
Parallel-Projekt neu geschaffene Bestand im ESTW-A Doberlug-Kirchhain
erfordert die Änderung der Abschlüsse der bestehenden und neu zu
realisierenden LWL Verbindungen. Die Notwendigkeit der
Aufrechterhaltung des Cu-Streckenfernmeldekabels F2073,104'' aus
Richtung Nord bis zum ESTW-A Rückersdorf entfällt. Dadurch ist im
ESTW-A Rückersdorf eine Endeinführung notwendig.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Bei den Leistungen handelt es sich um eine Erweiterung der bereits
beauftragten Bau-und Ausrüstungsleistungen der Arge und kann u. a. auch
aus Gründen der Gewährleistung nicht durch einen 2. AN realisiert
werden. Ein Wechsel des AN ist aus technischen und zeitlichen Gründen
nicht sinnvoll.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 69 117 398.49 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 69 147 398.49 EUR

References

1. mailto:michael.brinkmann@deutschebahn.com?subject=TED
2. http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal/
3. https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/
4. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:076897-2016:TEXT:DE:HTML

OT: Deutschland-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien

2017/S 034-061998

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
DB Netz AG (Bukr 16)
Theodor-Heuss-Allee 7
Frankfurt am Main
60486
Deutschland
Kontaktstelle(n): DB AG, Beschaffung Infrastruktur Region Ost,
FS.EI-O-B, Einkauf Bauleistungen, Caroline-Michaelis-Str. 5-11, 10115
Berlin
Telefon: +49 3029756108
E-Mail: [1]michael.brinkmann@deutschebahn.com
Fax: +49 3029755724
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse:
[2]http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal/

Adresse des Beschafferprofils:
[3]https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS Berlin- Dresden, Fortführung 1. Baustufe Vollsperrung; Los 2 Süd.
Referenznummer der Bekanntmachung: 15TEI16817
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS Berlin- Dresden, Fortführung 1. Baustufe Vollsperrung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221110
45234160
34944000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

15837 Wünsdorf Hohenleipisch.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Ausbau der Strecke 6135, zwischen Wünsdorf und Hohenleipisch auf bis zu
200 km/h PA 3, PA 4.1-4.4b, PA 7, PA 8.

Los-Nr: 1 Bezeichnung: Los Nord: PA 4.1 Baruth(e)-Golßen(a), PA 4.2
Golßen(e)-Uckro(a), ESTW-A Uckro.

Los-Nr: 2 Bezeichnung: Los Süd: PA 4.3
Walddrehna(e)-Doberlug-Kirchhain(a), PA 4.4b
Doberlug-Kirchhain(a)-Hohenleipisch(a).
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 26/02/2016
Ende: 30/11/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [4]2016/S 046-076897

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 15TEI16817
Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

PA 4.3 Walddrehna(e)-Doberlug-Kirchhain(a), PA 4.4b
Doberlug-Kirchhain(a)-Hohenleipisch(a)
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
26/04/2016
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE ABS Berlin-Dresden, Los Süd c/o. Strabag Rail GmbH
Carl-Thieme-Straße 28
Freital
01705
Deutschland
Telefon: +49 351641060
Fax: +49 35164106109
NUTS-Code: DE
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE ABS Berlin-Dresden, Los Süd c/o. Strabag Rail GmbH
Carl-Thieme-Straße 28
Freital
017058
Deutschland
Telefon: +49 351641060
Fax: +49 35164106109
NUTS-Code: DE
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 65 574 778.51 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit der Antrag erst nach
Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 114 Abs. 2 Satz 1 GWB). Die
Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe
der Vergabeentscheidung per Fax oder per E-Mail bzw. 15 Tage nach
Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 101a
GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus,
dass die geltend gemachten Vergabeverstöße unverzüglich nach Kenntnis
bzw. soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den
Vergabeunterlagen erkennbar sind bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw.
Angebotsfrist gerügt wurden (§ 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 3 GWB). Ein
Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, soweit mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB).
Des Weiteren wird auf die in § 101b Abs. 2 GWB genannten Fristen
verwiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/02/2017

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45234100
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221110
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

15837 Wünsdorf Hohenleipisch.
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los-Nr: 2 Bezeichnung: Los Süd: PA 4.3
Walddrehna(e)-Doberlug-Kirchhain(a), PA 4.4b
Doberlug-Kirchhain(a)-Hohenleipisch(a).
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 26/02/2016
Ende: 30/11/2018
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 30 000.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE ABS Berlin-Dresden, Los Süd c/o. Strabag Rail GmbH
Carl-Thieme-Straße 28
Freital
01705
Deutschland
Telefon: +49 351641060
Fax: +49 35164106109
NUTS-Code: DE
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE ABS Berlin-Dresden, Los Süd c/o. Strabag Rail GmbH c/o. Strabag
Rail GmbH
Carl-Thieme-Straße 28
Freital
01705
Deutschland
Telefon: +49 351641060
Fax: +49 35164106109
NUTS-Code: DE
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Die Einführungen der LWL Kabel in den ESTW Standorten sind als
Volleinführung zu planen und zu realisieren, damit umfangreiche
Rangierungen/ Patche der Verbindungen möglich sind. Der durch ein
Parallel-Projekt neu geschaffene Bestand im ESTW-A Doberlug-Kirchhain
erfordert die Änderung der Abschlüsse der bestehenden und neu zu
realisierenden LWL Verbindungen. Die Notwendigkeit der
Aufrechterhaltung des Cu-Streckenfernmeldekabels F2073,104'' aus
Richtung Nord bis zum ESTW-A Rückersdorf entfällt. Dadurch ist im
ESTW-A Rückersdorf eine Endeinführung notwendig.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Bei den Leistungen handelt es sich um eine Erweiterung der bereits
beauftragten Bau-und Ausrüstungsleistungen der Arge und kann u. a. auch
aus Gründen der Gewährleistung nicht durch einen 2. AN realisiert
werden. Ein Wechsel des AN ist aus technischen und zeitlichen Gründen
nicht sinnvoll.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 69 117 398.49 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 69 147 398.49 EUR

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau