Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Eggenstein-Leopoldshafen - Messestände
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021709165765600 / 62404-2017
Veröffentlicht :
17.02.2017
Angebotsabgabe bis :
20.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
39154100 - Messestände
DE-Eggenstein-Leopoldshafen: Messestände

2017/S 34/2017 62404

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Karlsruher Institut für Technologie
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
Kontaktstelle(n): Campus Nord, Einkauf, Verkauf und Materialwirtschaft
(EVM)
Zu Händen von: Florin Brückner
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Deutschland
Telefon: +49 72160843334
E-Mail: [1]florin.brueckner@kit.edu
Fax: +49 72160844719

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: [2]www.kit.edu

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen
für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
Kontaktstellen
I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3)Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Forschung und Lehre
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Konzeption, Planung, Auf- und Abbau von Messeständen.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung
Dienstleistungen

NUTS-Code DE123
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder
zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer

Laufzeit der Rahmenvereinbarung
Laufzeit in Jahren: 2
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Konzeption, Planung, Auf- und Abbau von ca. 3-5 Messeständen (als
Mietmessestände) p. a.. Die Größe

der Standflächen beträgt ca. 100 m^2 bzw. ca. 40 m^2. Die Leistungen
umfassen die komplette selbständige
Messebauprojektplanung und das Management des jeweiligen
Messebauprojektes in Abstimmung mit den
Bedarfsträgern im KIT.Es werden Erfahrungen und umfangreiche Kenntnisse
im Messebaubereich sowie
der strategischen Beratung und Konzeption eines Standkonzeptes für
Organisationen aus dem Bereich
Wissenschaft und Forschung erwartet.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

39154100
II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen: Zweimalige Option des Auftraggebers (AG) zur
Verlängerung des Auftrags um jeweils ein weiteres Jahr (bis
max. 31.7.2021).
Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen:
in Monaten: 24 (ab Auftragsvergabe)
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.8.2017. Abschluss 31.7.2019

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird:
Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR) mit gesamtschuldnerischer
Haftung.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Als Bestätigung der Eigenerklärungen kann das
Karlsruher Institut für Technologie (JIT) Bescheinigungen und
Nachweise vor der Auftragsvergabe anfordern.
Die in Ziffer III.2.1 bis III.2.3 geforderten Angaben und
Eigenerklärungen sind in der aufgeführten Reihenfolge
(bitte Nummerierung angeben) vorzulegen:
1.) Nachweis über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister
nach Maßgabe der Rechtsvorschriften
des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens,
in dem das Unternehmen
ansässig ist (§ 44 VgV).
2.) Eigenerklärung zur ordnungsgemäßen Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie der Beiträge zur
gesetzlichen Sozialversicherung
3.) Eigenerklärung über das Vorliegen einer Haftpflicht-,
Schadensversicherung mit Angabe der
Versicherungssummen für Personen-, Sach- und Vermögensschäden
(Mindestsummen jeweils pro
Schadensereignis: Personalschäden 2 Mio EUR, Sachschäden 1 Mio EUR,
Vermögensschäden 30 TEUR)
4.) Eigenerklärung darüber, dass Ausschlussgründe nach §§ 123 und 124
GWB nicht vorliegen.
5.) Eigenerklärung, dass der Bieter im Zuschlagsfall bereit ist, eine
Verpflichtungserklärung zur Erfüllung der
Tariftreue- und Mindestentgeltverpflichtungen nach dem Tariftreue- und
Mindestlohngesetz für öffentliche
Aufträge in Baden-Württemberg (Landestariftreue- und Mindestlohngesetz
LTMG) zu unterzeichnen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: 1.) Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des
Unternehmens sowie außerdem über den Umsatz
für entsprechende Dienstleistungen und Lieferungen,
jeweils für die letzten 3 Geschäftsjahre, jedoch
mindestens seit Geschäftsaufnahme (§ 45 VgV).
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
1.) Angaben zu Referenzen vergleichbarer
Leistungen (Gegenstand, Auftraggeber, Zeitraum,
Auftragsvolumen) in den letzten 3 Geschäftsjahren,
jedoch mindestens seit Geschäftsaufnahme (sofern vor
weniger als 3 Jahren erfolgte)
2.) Eigenerklärung, dass bereits Erfahrung mit
wissenschaftlichen Exponaten vorliegen (mit
Beschreibung/Erläuterung)
3.) Eigenerklärung über die Anzahl der derzeit
Beschäftigten.
4.) Eigenerklärung über die sichere Beherrschung
der deutschen Sprache in Wort und Schrift des für die
Durchführung der Leistungen vorgesehenen Personals.
5.) Angaben/Erläuterungen, ob der Bewerber über ein
eigenbewirtschaftetes Lager verfügt
6.) Darstellung/Erläuterung, ob der Bewerber
hinsichtlich seiner Kapazität personell und materiell in
der Lage ist, für das KIT auch mehrere Messestände
parallel zu realisieren
7.) Darstellung/Erläuterungen zur Transparenz in
der Projekt- und Auftragsabwicklung: Angebote,
Rechnungen und andere Unterlagen zu Projekten
müssen transparent sein. Der Bewerber kann
jederzeit Auskünfte zu abgeschlossenen, laufenden
und geplanten Projekten erteilen (Erläuterung,
vorzugsweise mit Vorlage von Beispielen/Mustern).
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen
Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der
Dienstleistung verantwortlich sind: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl 3: und Höchstzahl 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Die Auswahl erfolgt anhand der gemäß den Ziffern III.2.1 bis III.2.3
eingereichten Unterlagen und Erklärungen.
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die
in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe
oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen
Dialog aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
35277714/415
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen bzw. der Beschreibung
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
20.3.2017 - 12:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
VI.3)Zusätzliche Angaben
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Str. 17
76133 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: +49 7219260
Fax: +49 7219263985
VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Alle geforderten Angaben und Nachweise gemäß Abschnitt III.2) dieser
Auftragsbekanntmachung sind bei
der Bewerbung im Teilnahmewettbewerb vorzulegen. Fehlende oder
unvollständige Angaben und Nachweise
führen zum Ausschluss vom weiteren Verfahren. Der Teilnahmeantrag sowie
sämtliche geforderten
Eigenerklärungen sind rechtsverbindlich und mit Datum zu unterschreiben
(keine digitale Unterschrift).
Kosten für die Bewerbung, Angebotserstellung und Präsentation werden
nicht
erstattet.
Hinweis zum Verhandlungsverfahren: Der öffentliche Auftraggeber behält
sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen.
Zusätzliche Informationen zum Teilnahmeantrag sind nicht vorhanden.
Abgabe:
Der Teilnahmeantrag ist ausschließlich auf dem Post- bzw. Botenweg
(Zutritt nur mit Personalausweis!) in einem
verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift Nicht öffnen!
Teilnahmeantrag: Abgabetermin 10.3.2017 um
12:00 Uhr; AZ 53277714/415 bei der vorgenannten Kontaktstelle
einzureichen:
Versandadresse:
Karlsruher Institut für Technologie Campus Nord
Einkauf, Verkauf und Materialwirtschaft
Postfach 3640
D-76021 Karlsruhe
Abgabeadresse:
Karlsruher Institut für Technologie Campus Nord
Einkauf, Verkauf und Materialwirtschaft
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Der Teilnahmeantrag ist so rechtzeitig einzusenden bzw. abzugeben, dass
er zum o. a. Abgabetermin im
Karlsruher Institut für Technologie bei der Dienstleistungseinheit
Einkauf, Verkauf und Materialwirtschaft vorliegt
(maßgeblich ist der Eingangsstempel bzw. die Eingangsbestätigung bei
persönlicher Übergabe oder Übergabe
durch Boten). Teilnahmeanträge, die per E-Mail eingehen, müssen
ausgeschlossen werden. Im Übrigen gilt §
53 VgV.
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15.2.2017

References

1. mailto:florin.brueckner@kit.edu?subject=TED
2. http://www.kit.edu/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau