Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Langen - Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021709112364994 / 61693-2017
Veröffentlicht :
17.02.2017
Angebotsabgabe bis :
20.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79620000 - Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte
DE-Langen: Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte

2017/S 34/2017 61693

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
Am DFS-Campus 10
Langen
63225
Deutschland
Kontaktstelle(n): Ines Müller, VP/S
Telefon: +49 6103707-4667
E-Mail: [1]Ines.Mueller@dfs.de
Fax: +49 6103707-4695
NUTS-Code: DE71C

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.dfs.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Unternehmen/Beschaffungen/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Verkehrswesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Arbeitnehmerüberlassung BI-Umfeld, Vergabenummer des Auftraggebers:
4691.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79620000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) im Rahmen der Unterstützung in der BI
Entwicklung und Wartung von Lösungen im Microsoft Business Intelligence
(in nachfolgenden kurz BI) und Datawarehouse (im nachfolgenden kurz
DWH) Technologie-Stack (incl. SharePoint Integration) sowie arcplan
Enterprise. Die Arbeiten werden auf Anweisung eines fachlichen
Ansprechpartners der DFS ausgeführt.

Nähere Beschreibung der ausgeschriebenen Leistungen siehe Ziffer
II.2.4.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71C
Hauptort der Ausführung:

Langen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kurze Erläuterung zur BI Softwareentwicklung und Wartung:

Die Zielsetzung ist die Ablösung bzw. Migration aller aktuell in der
DFS verteilt eingesetzten BI Berichtssysteme auf die DFS weit
eingeführte Microsoftbasierte Business Intelligence & Data Warehouse
Infrastruktur. Zur Sicherstellung der Maßnahmen wird eine
hochqualifizierte Unterstützung durch Fachkräfte mit besonderen
Kenntnissen als Microsoft BI Consultant benötigt.

Welche Tätigkeiten sind zu erbringen:

Unterstützung in der Entwicklung und Wartung von BI Lösungen mit dem
aktuellen Microsoft BI Technologie-Stack (z. Zt. Windows Server 2012
R2, Office 2013, Sharepoint 2013, arcplan Enterprise 8.7, SQL Server
2016 Komponenten (z.B SSDB, SSIS, SSAS, MDS, SSRS), Data Tools Visual
Studio 2015, Theobald ExtractIS);

Unterstützung in der Optimierung der BI Entwicklungsprozesse und
-werkzeuge (u.a. Umstieg auf die Nutzung des Team Foundation Server);

Unterstützung bei der Ablösung von Altanwendungen und der
Auswahl/Beurteilung der Zielarchitektur und der Toolauswahl;

Know How Transfer und Weitergabe von Best Pratices im Umfeld der
Microsoft BI Technologien

(Coaching von Mitarbeitern);

Schulung von Fachanwendern.

Einsatzort: 63225 Langen.

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, vor Beginn der Leistungserbringung
in den sicherheitsrelevanten Bereichen des Entleihers nur
Leiharbeitnehmer einzusetzen, für die eine gültige
Unbedenklichkeitsbescheinigung in Form einer
Zuverlässigkeitsüberprüfung gemäß Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG)
vorliegt bzw. seine Leiharbeitnehmer einer Zuverlässigkeitsüberprüfung
zu unterziehen. Grundlage für die Durchführung der
Zuverlässigkeitsüberprüfung ist § 7 Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG).

Es werden voraussichtlich folgende Kapazitäten benötigt:

Jahre 2017 bis 2019.

Anzahl: jeweils ca. 2 Leiharbeitnehmer.

Abrufe: nach Bedarf jeweils ca. 50 Personentage Abruf tageweise.

Bei den angegebenen Leiharbeitnehmern bzw. Personentagen handelt es
sich um Erfahrungswerte. Mit dem Abschluss der Rahmenvereinbarung
besteht keine Abnahmeverpflichtung für die DFS.

Die im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung auszuführenden Tätigkeiten
erfordern folgende Qualifikationen:

BI Consultant (Profile werden erst in der Angebotsphase angefordert)

Skills / Wichtigkeit

Visual Studio 2015 ++

Microsoft SQL Server Data Tools (SSDT) ++

C# / .Net +

Sharepoint 2013 BI Integration +

IIS +

Microsoft SQL Server ++

Microsoft SQL Server Integration Services (SSIS) ++

Microsoft SQL Server Multidimensional (SSAS) ++

Microsoft SQL Server Reporting Services (SSRS) ++

Microsoft SQL Server Master Data Services (MDS) ++

Arcplan ++

3rd Party Tools ++

++ sehr wichtig, + wichtig

Aufteilung der Consultingschwerpunkte:

Entwickler 80 %;

Softwarearchitekt 20 %.

Das Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und
anderer Gesetze schreibt eine arbeitnehmerbezogene
Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten vor. Der Bewerber stellt sicher,
dass im Vertragszeitraum ausreichend Leiharbeitnehmer mit der
geforderten Qualifikation verfügbar sind und die gesetzlichen
Bestimmungen eingehalten werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2017
Ende: 30/06/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Einmalige Verlängerung um 12 Monate.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auswahl der zur Angebotsabgabe aufzufordernden Bewerber erfolgt
anhand der Befähigung zur Berufsausübung (siehe III.1.1) der Bewerber
sowie der nachgewiesenen wirtschaftlichen / finanziellen und

technischen /beruflichen Leistungsfähigkeit (siehe III.1.2 und
III.1.3).

In die Bewertung der vorgelegten Teilnahmeanträge fließen die
Ergebnisse der Bewertung der wirtschaftlichen /finanziellen
Leistungsfähigkeit zu 40 % und die Ergebnisse der Bewertung der
technischen / beruflichen Leistungsfähigkeit zu 60 % ein.

1. Bewertungskriterien und Gewichtung der wirtschaftlichen und
finanziellen Leistungsfähigkeit (Gesamtgewichtung 40 %):

Unternehmensdarstellung hinsichtlich Organisation, Fachkunde und
Leistungsfähigkeit unter Angabe der Eigentums- und
Beteiligungsstrukturen. Darstellung des gesamten Serviceangebots und
der Kernkompetenzen / des Schwerpunktes der Geschäftstätigkeit, sowie
die Bedeutung des entsprechenden Geschäftsfeldes bezüglich der
ausgeschriebenen Leistungsart (Angaben zu den Kompetenzen im Bereich
Microsoft BI Entwicklung sowie arcplan Enterprise), (Gewichtung 20 %
für die Unternehmensdarstellung und 25 % für Darstellung der
Kernkompetenzen);

Angabe der getätigten Umsätze / Umsatzentwicklung bezogen auf die
Entwicklung mit Microsoft BI Technologien sowie arcplan Enterprise für
die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, (Gewichtung 10 %);

Angabe der Anzahl der Mitarbeiter in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren bezogen auf die Entwicklung mit Microsoft BI
Technologien sowie arcplan Enterprise, (Gewichtung 10 %);

Bonitätsbewertung durch die Fa. Creditsafe (die Bewertung wird durch
die DFS eingeholt), (Gewichtung 30 %);

Angaben ob ein Zeitarbeitstarifvertrag angewandt wird, wenn ja
welcher Zeitarbeitstarifvertrag, (Gewichtung 5 %).

Die aufgestellte Forderung von Umsatzangaben und Mitarbeiterzahl
bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre stellt keine
Mindestanforderung im Hinblick auf die Dauer der Geschäftstätigkeit
dar. Unternehmen, die kürzer als 3 Geschäftsjahre existieren, machen
diese Angaben bitte nur bezogen auf die Dauer ihrer Geschäftstätigkeit.

2. Bewertungskriterien und Gewichtung der Fachkunde und technischen
Leistungsfähigkeit (Gesamtgewichtung 60 %):

Referenznachweise in Form von ausführlichen Beschreibungen
erfolgreich durchgeführter Leistungen ähnlicher Art und Größenordnung
(entsprechend der fachlichen Anforderungen / Leistungsgegenstand), die
im Bereich der BI Entwicklung und Wartung von Microsoft BI
Technologie-Lösungen (incl. arcplan Enterprise und SharePoint
Integration) in den letzten 3 Geschäftsjahren durchgeführt wurden,
unter Angabe der Referenzkunden, Nennung des jeweiligen Auftragswertes
sowie eines fachlichen Ansprechpartners, (Gewichtung 50 %).

Wir bitten um Übermittlung von nicht mehr als 5, aus Sicht des
Bewerbers, passenden Referenzen.

Allgemeine Aussage zur Personalstruktur der Fachkräfte in Bezug auf
Qualifikation und Erfahrung als Microsoft BI Consultant (incl.
SharePoint Integration) sowie arcplan Enterprise, (Gewichtung 40 %);

Nachweis der Zertifizierung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN
EN ISO 9001:2000 oder eines vergleichbaren Standards, (Gewichtung 10
%).
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Einmalige Verlängerung der Rahmenvereinbarung um 12 Monate. Die Option
kann maximal 1 Mal ausgeübt werden, so dass die Geamtlaufzeit der
Rahmenvereinbarung 48 Monate nicht überschreitet.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Nach Bewertung der Teilnahmeanträge erfolgt die Festlegung der
Unternehmen, die zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden. Den
ausgewählten Unternehmen werden mit der Angebotsaufforderung alle
Vergabeunterlagen (Auftragsunterlagen/Beschaffungsunterlagen), die
nähere Hinweise zu den Anforderungen an die Leistungen und die
Angebotserstellung enthalten, zur Verfügung gestellt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweise, die zwingend zu erbringen sind (K.O.-Kriterien)

1. Vorlage eines Handelsregisterauszuges, der bei Ablauf der
Bewerbungsfrist nicht älter als 6 Monate sein darf. Sofern der Bewerber
nicht im Handelsregister eingetragen ist, Vorlage eines gleichwertigen
Nachweises (nicht älter als 6 Monate).

2. Vorlage einer schriftlichen Erklärung des Bewerbers, dass die in §
123 und 124 GWB genannten Ausschlussgründe nicht zutreffen und nicht
vorliegen.

3. Nachweis der Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Überlassung von
Arbeitnehmern gemäß § 1 Abs. 1 Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG).

4. Vorlage der Nachweise von Haftpflichtversicherungen
(Betriebshaftpflichtversicherung und /oder
Berufshaftpflichtversicherung), Unbedenklichkeitsbescheinigungen der
Krankenkasse, Bescheinigungen der Berufsgenossenschaft die alle
Risiken, die sich aus der Vertragserfüllung ergeben, abdecken.

5. Die Anzahl der Mitarbeiter im Bereich Microsoft BI Entwicklung muss
mindestens 3 betragen, im Bereich der Anwendungsentwicklung mit arcplan
Enterprise mindestens 2.

6. Nachweis der gültigen technischen Microsoft-Partnerzertifizierungen
in Data Analytics, mindestens Silver in der Business
Intelligence-Option.

7. Angabe zu gültigen Unbedenklichkeitsbescheinigungen in Form von
Zuverlässigkeitsüberprüfungen gemäß § 7 Luftsicherheitsgesetz bzw.
Signalisierung der Bereitschaft zur Durchführung von
Zuverlässigkeitsüberprüfungen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Unternehmensdarstellung hinsichtlich Organisation, Fachkunde und
Leistungsfähigkeit unter Angabe der Eigentums- und
Beteiligungsstrukturen. Darstellung des gesamten Serviceangebots und
der Kernkompetenzen / des Schwerpunktes der Geschäftstätigkeit, sowie
die Bedeutung des entsprechenden Geschäftsfeldes bezüglich der
ausgeschriebenen Leistungsart (Angaben zu den Kompetenzen im Bereich
Microsoft BI Entwicklung sowie arcplan Enterprise).

2. Angabe der getätigten Umsätze / Umsatzentwicklung bezogen auf die
Entwicklung mit Microsoft BI Technologien sowie arcplan Enterprise für
die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.

3. Angabe der Anzahl der Mitarbeiter in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren bezogen auf die Entwicklung mit Microsoft BI
Technologien sowie arcplan Enterprise.

4. Bonitätsbewertung durch die Fa. Creditsafe (die Bewertung wird durch
die DFS eingeholt).

5. Angaben ob ein Zeitarbeitstarifvertrag angewandt wird, wenn ja
welcher Zeitarbeitstarifvertrag.

Die aufgestellte Forderung von Umsatzangaben und Mitarbeiterzahl
bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre stellt keine
Mindestanforderung im Hinblick auf die Dauer der Geschäftstätigkeit
dar. Unternehmen, die kürzer als 3 Geschäftsjahre existieren, machen
diese Angaben bitte nur bezogen auf die Dauer ihrer Geschäftstätigkeit.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Geforderte Mindeststandards:

III.1.2, Punkt 4. Bonitätsbewertung.

Mindestens Bonitätsindex Score 3,4.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Referenznachweise in Form von ausführlichen Beschreibungen
erfolgreich durchgeführter Leistungen ähnlicher Art und Größenordnung
(entsprechend der fachlichen Anforderungen / Leistungsgegenstand), die
im Bereich der BI Entwicklung und Wartung von Microsoft BI
Technologie-Lösungen (incl. arcplan Enterprise und SharePoint
Integration) in den letzten 3 Geschäftsjahren durchgeführt wurden,
unter Angabe der Referenzkunden, Nennung des jeweiligen Auftragswertes
sowie eines fachlichen Ansprechpartners.

Wir bitten um Übermittlung von nicht mehr als 5, aus Sicht des
Bewerbers, passenden Referenzen.

2. Allgemeine Aussage zur Personalstruktur der Fachkräfte in Bezug auf
Qualifikation und Erfahrung als Microsoft BI Consultant (incl.
SharePoint Integration) sowie arcplan Enterprise.

3. Nachweis der Zertifizierung eines Qualitätsmanagementsystems nach
DIN EN ISO 9001:2000 oder eines vergleichbaren Standards.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/03/2017
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 11/04/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Falls der Bewerber plant, sich zum Nachweis der Leistungsfähigkeit
und Fachkunde anderer Unternehmen gemäß § 47 VgV zu bedienen, sind
entsprechende Angaben / Informationen / Unterlagen auch von diesem
Unternehmen zu den Ziffern III.1.1, III.1.2 und III.1.3 einzureichen.
Damit die Angaben / Informationen / Unterlagen von diesem Unternehmen
mit in die Bewertung mit einbezogen werden können, ist eine
entsprechende Verpflichtungserklärung gemäß § 47 VgV diesem Unternehmen
einzureichen. Die Verpflichtungserklärung muss eine verbindliche
Aussage des Unternehmens enthalten, dass die erforderlichen Mittel bei
der Erfüllung des Auftrages im Auftragsfall zur Verfügung stehen. Die
Verpflichtungserklärung muss in schriftlicher Form, unterzeichnet vom
diesem Unternehmen, zusammen mit dem Teilnahmeantrag, eingereicht
werden.

2. Im Falle von Bewerbergemeinschaften: Bewerbergemeinschaften haben
mit ihrem Teilnahmeantrag eine von allen Mitgliedern unterzeichnete
Erklärung abzugeben, in der erklärt wird, dass alle Mitglieder als
Gesamtschuldner haften.

3. Die Korrespondenz im Rahmen des Vergabeverfahrens und bei der
Vertragsdurchführung erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

4. Die Teilnahmeanträge sind schriftlich in zweifacher Ausfertigung
(sowie auf Datenträger) inklusive aller geforderten Unterlagen/
Nachweise / Informationen in einem verschlossenem Umschlag bis zum Ende
der Teilnahmeantragsfrist bei der unter I.1) genannten Stelle
einzureichen. Der Umschlag ist deutlich mit dem Hinweis "Nicht öffnen,
Teilnahmeantrag im Vergabeverfahren Arbeitnehmerüberlassung
BI-Umfeld, Vergabenummer 4691 zu kennzeichnen.

5. Für die Erstellung der Teilnahmeanträge und der späteren Angebote
erhält der Bewerber / Bieter keine Kostenerstattung.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228/9499561
E-Mail: [4]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228/9499163

Internet-Adresse:[5]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228/9499561
E-Mail: [6]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228/9499163

Internet-Adresse:[7]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage
nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers einer Rüge nicht abhelfen
zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228/9499561
E-Mail: [8]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228/9499163

Internet-Adresse:[9]http://www.bundeskartellamt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/02/2017

References

1. mailto:Ines.Mueller@dfs.de?subject=TED
2. http://www.dfs.de/
3. http://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Unternehmen/Beschaffungen/
4. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
5. http://www.bundeskartellamt.de/
6. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
7. http://www.bundeskartellamt.de/
8. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
9. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau