Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Veranstaltung von Ausstellungen, Messen und Kongressen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021709073364727 / 61463-2017
Veröffentlicht :
17.02.2017
Angebotsabgabe bis :
17.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
79950000 - Veranstaltung von Ausstellungen, Messen und Kongressen
79900000 - Veschiedene Dienstleistungen für Unternehmen und andere Dienstleistungen
DE-Berlin: Veranstaltung von Ausstellungen, Messen und Kongressen

2017/S 34/2017 61463

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Aroser Allee 72-76
Berlin
13407
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle, Herr Wischnewski
E-Mail: [1]zvst@vivantes.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.vivantes.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do
?method=search&searchString=%22CXP4Y67YMU4%22
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Krankenhausbetrieb in privater Rechtsform
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Eventdienstleistungen.
Referenznummer der Bekanntmachung: ZVSt 2016 / 073
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79950000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Auftraggeberin beabsichtigt einen Rahmenvertrag über diverse
Eventdienstleistungen zu vergeben.

Nicht Bestandteil dieser Vergabe sind die Veranstaltung bzw.
eigenständige Planung, Konzeption und Organisation von Events. Diese
Leistungen sind ausschließlich der Auftraggeberin vorbehalten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79900000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Dienstleistungen sind im Rahmen von Events auf Einzelanforderung
bzw. je Einzelveranstaltung nach den Vorgaben der Auftraggeberin
bereitzustellen bzw. zu realisieren.

Nicht Bestandteil dieser Vergabe sind die Veranstaltung bzw.
eigenständige Planung, Konzeption und Organisation von Events. Diese
Leistungen sind ausschließlich der Auftraggeberin vorbehalten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftraggeberin behält sich vor, im Rahmen einer Option den Auftrag
maximal zweimal um jeweils ein Jahr zu verlängern.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. aktueller Handelsregister- oder entsprechender Firmenregisterauszug
des Herkunftslandes, nicht älter als 1 Jahr ab Zeitpunkt der Abgabe des
Teilnahmeantrages;

2. Eigenerklärungen zum Fehlen von Ausschlussgründen gemäß §§ 123, 124
GWB, zur Teilnahme am Wettbewerb nach Formblatt;

3. Eigenerklärung zur Förderung von Frauen entsprechend den Regelungen
der Berliner Frauenförderungsverordnung nach Formblatt;

4. Eigenerklärung zur Tariftreue, Mindestentlohnung und
Sozialversicherungsbeiträgen gem. den Regelungen des Berliner
Ausschreibungs- und Vergabegesetzes (BerlAVG) nach Formblatt;

5. Eigenerklärung zur Abfrage nach § 6 Korruptionsregistergesetz gem.
Formblatt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

6. (sofern zutreffend) Eigenerklärung der Bewerber- und späteren
Bietergemeinschaft gemäß Formblatt. Sofern nicht zutreffend, ist dieses
im Anschreiben zum Teilnahmeantrag explizit anzugeben.

7. (sofern zutreffend) Eigenerklärung der Nachunternehmer gemäß
Formblatt. Sofern nicht zutreffend, ist dieses im Anschreiben zum
Teilnahmeantrag explizit anzugeben.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestanforderung zu 6:

In der Erklärung ist eine kurze Begründung anzugeben, aus welchem
(kaufmännischen oder technischen) Grund eine Bewerbergemeinschaft
eingegangen wird und welches Mitglied welche Leistungen ausführt.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

8. Vorlage von maximal 8 mit dem Auftragsgegenstand vergleichbaren
Referenzen (gemäß Formblatt), über die Beratung und Unterstützung im
Rahmen der Vorbereitung und Umsetzung bereits geplanten Events,
Bereitstellung von Veranstaltungsequipment und den Einsatz von
Eventpersonal bei einem Referenzgeber.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestanforderung zu 8:

Mindestens 4 Referenzen müssen den folgenden Mindestanforderungen
entsprechen:

a) mind. 1 Referenz bei der Dienstleistungen im Rahmen einer Teilnahme
an einem zentralen Kongress mit mindestens einem Messestand (z. B.
Hauptstadtkongress oder eine internationale Messe aus dem
Gesundheitswesen) nach den Vorgaben des Referenzgebers erbracht wurden.
Der Messestand muss modernen Messestandards entsprechen;

b) mind. 1 Referenz bei der Dienstleistungen im Rahmen der Organisation
bzw. Umsetzung eines Mitarbeiterfestes für mind. 500 Mitarbeitern nach
den Vorgaben des Referenzgebers durchgeführt wurden;

c) mind. 1 Referenz bei der Dienstleistungen im Rahmen der Organisation
bzw. Umsetzung von Empfängen (z. B. Empfang Geschäftsführung,
Führungskräfte etc.) für mind. 250 Personen nach den Vorgaben des
Referenzgebers erbracht wurden;

d) mind. 1 Referenz über die Präsentation eines Unternehmens aus der
Gesundheitsbranche bei einer Sportveranstaltung (z. B. Leistungssport,
Breitensport, Firmenläufe etc.) nach den Vorgaben des Referenzgebers;

e) Zu jeder Referenz muss ein aussagefähiges Foto als optischer
Referenznachweis beigefügt werden.

Die Referenzleistung muss nicht abgeschlossen sein. Ein etwaiger
Abschluss dieser Leistung darf nicht länger als drei Kalenderjahre vor
Abgabe des Teilnahmeantrages liegen. Es müssen insgesamt mindestens
zwei unterschiedliche Referenzgeber angegeben werden.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/03/2017
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 21/04/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Die Bieter werden auf die Pflicht zur Einhaltung von Tarifverträgen
gem. § 1 Abs. 2 Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz bzw. zur
Zahlung Mindestlohnes von 8,50 EUR gem. § 1 Abs. 4 Berliner
Ausschreibungs- und Vergabegesetz sowie auf die Verpflichtung zur
Weitergabe dieser Pflicht an Nachunternehmer hingewiesen. Einzelheiten
ergeben sich aus dem Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz.

2. Allgemeine Rückfragen, Bewerber- oder Bieterfragen sind
ausschließlich über das Deutsche Vergabeportal (DTVP) einzureichen.
Telefonische Bieteranfragen oder Anfragen per E-Mail werden nicht
beantwortet.

3. Teilnahmeanträge, Angebote und Verfahrenskorrespondenz sind nur in
deutscher Sprache zulässig.

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y67YMU4.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Berlin Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit (a) der Antragsteller den
gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt
und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat, (b) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die
aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf
der in der Bekanntmachung benannten Teilnahmefrist (Bewerbungsfrist)
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, (c) Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden oder (d) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der
Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
vergangen sind (§ 160 Abs. 3 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/02/2017

References

1. mailto:zvst@vivantes.de?subject=TED
2. http://www.vivantes.de/
3. https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXP4Y67YMU4%22

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau