Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Münster - Gebäudereinigung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021709070464691 / 61451-2017
Veröffentlicht :
17.02.2017
Angebotsabgabe bis :
20.04.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Verschiedene Zuschlagskriterien
Produkt-Codes :
90911200 - Gebäudereinigung
90911300 - Fensterreinigung
DE-Münster: Gebäudereinigung

2017/S 34/2017 61451

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
DE
Hohenzollernring 48
Münster
48145
Deutschland
Kontaktstelle(n): Verdingungsstelle Münster
Telefon: +49 251-98168122
E-Mail: [1]Verdingung.Dortmund@bundesimmobilien.de
Fax: +49 251-98168139
NUTS-Code: DEA33

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.bundesimmobilien.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=149794
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=149794
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Immobilienverwertung und -verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Offenes Verfahren (EU-weit) zur Vergabe von Gebäudereinigungsleistungen
(Unterhalts- und Glasreinigung) für Dienstliegenschaften in Südbayern
und Würzburg, Direktion München VOEK 196-16 -.
Referenznummer der Bekanntmachung: VOEK 196-16
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90911200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Los 1 Unterhaltsreinigung:

Liegenschaften in Donauwörth, Augsburg.

Los 2 Glasreinigung:

Liegenschaften in Donauwörth, Augsburg.

Los 3 Unterhalts-/Glasreinigung:

Liegenschaften in Weilheim.

Los 4 Unterhalts-/Glasreinigung:

Liegenschaft in Ingolstadt.

Los 5 Unterhaltsreinigung:

Liegenschaft in Oberschleißheim.

Los 6 Glasreinigung:

Liegenschaft in Oberschleißheim.

Los 7 Unterhalts-/Glasreinigung:

Liegenschaften in Lindau.

Los 8 Unterhaltsreinigung:

Liegenschaften in Kempten, Memmingen.

Los 9 Glasreinigung:

Liegenschaften in Kempten, Memmingen.

Los 10 Unterhaltsreinigung:

Liegenschaft in Markt Schwaben.

Los 11 Glasreinigung:

Liegenschaft in Markt Schwaben.

Los 12 Unterhaltsreinigung:

Liegenschaft in Würzburg.

Los 13 Unterhaltsreinigung:

Liegenschaft in München.

Gesamtumfang:

Unterhaltsreinigung:

Grundfläche: 36 346,29 m^2

Jahresreinigungsfläche: 3 399 093,00 m^2

Glasreinigung:

Grundfläche: 5 825,09 m^2

Jahresreinigungsfläche: 11 597,72 m^2

Diverse bedarfsabhängige und Zusatzleistungen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaften:

Zollamt Donauwörth, Zusamweg 2 a, 86609 Donauwörth (WE 135117),

Hauptzollamt Augsburg, Prinzregentenplatz 3, 86150 Augsburg (WE
135122),

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Augsburg, Reinöhlstraße 72,
86156 Augsburg (WE 135123),

Zollamt Göggingen, Depotstraße 8, 86199 Augsburg (WE 135124),

Finanzkontrolle Schwarzarbeit Augsburg, Hofrat-Röhrer-Straße 7, 86161
Augsburg (WE 141877),

KFZ-Steuerstelle Augsburg, Stadtjäger Straße 10, 86152 Augsburg (WE
146885).

Bei einer Grundfläche von 9 765,69 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Unterhaltsreinigungsfläche
955 771,36 m². Zudem sind diverse Zusatzleistungen enthalten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Angebotene Reinigungsstunden / Gewichtung:
30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Zusatzleistungen gem. der Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Glasreinigung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaften:

Zollamt Donauwörth, Zusamweg 2 a, 86609 Donauwörth (WE 135117),

Hauptzollamt Augsburg, Prinzregentenplatz 3, 86150 Augsburg (WE
135122),

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Augsburg, Reinöhlstraße 72,
86156 Augsburg (WE 135123),

Zollamt Göggingen, Depotstraße 8, 86199 Augsburg (WE 135124),

Finanzkontrolle Schwarzarbeit Augsburg, Hofrat-Röhrer-Straße 7, 86161
Augsburg (WE 141877),

KFZ-Steuerstelle Augsburg, Stadtjäger Straße 10, 86152 Augsburg (WE
146885).

Bei einer Grundfläche von 1 765,63 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Glasreinigungsfläche 3 453,45
m².
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhalts- und Glasreinigung
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaften:

Zollamt Weilheim, Fischerried 4, 82362 Weilheim (WE 144714),

Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) Weilheim, Holzhofstraße 19 a,
82362 Weilheim (WE 135093).

Bei einer Grundfläche von 2 095,14 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Unterhaltsreinigungsfläche
225 160,64 m². Zudem sind diverse Zusatzleistungen enthalten.

Bei einer Grundfläche von 294,31 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Glasreinigungsfläche 585,14
m².
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Angebotene Reinigungsstunden
(Unterhaltsreinigung) / Gewichtung: 30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Zusatzleistungen gem. der Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhalts- und Glasreinigung
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaft:

Zollamt Ingolstadt, Münchner Straße 136, 85051 Ingolstadt (WE 135126).

Bei einer Grundfläche von 833,29 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Unterhaltsreinigungsfläche 84
455,72 m². Zudem sind diverse Zusatzleistungen enthalten.

Bei einer Grundfläche von 78,49 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Glasreinigungsfläche 265,48
m².
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Angebotene Reinigungsstunden
(Unterhaltsreinigung) / Gewichtung: 30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Zusatzleistungen gem. der Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaft:

Bundespolizei Fliegerstaffel, Jägerstraße 5, 85764 Oberschleißheim (WE
146100).

Bei einer Grundfläche von 8 310,57 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Unterhaltsreinigungsfläche
375 101,08 m². Zudem sind diverse Zusatzleistungen enthalten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Angebotene Reinigungsstunden / Gewichtung:
30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Zusatzleistungen gem. der Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Glasreinigung
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaft:

Bundespolizei Fliegerstaffel, Jägerstraße 5, 85764 Oberschleißheim (WE
146100).

Bei einer Grundfläche von 1 145,89 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Glasreinigungsfläche 2 291,78
m².
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhalts- und Glasreinigung
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaften:

Zollliegenschaften, Langenweg 8, Bregenzer Straße 5 und 7, 88131 Lindau
(WE 135118).

Bei einer Grundfläche von 1 534,21 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Unterhaltsreinigungsfläche
174 837,26 m². Zudem sind diverse Zusatzleistungen enthalten.

Bei einer Grundfläche von 341,56 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Glasreinigungsfläche 670,85
m².
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Angebotene Reinigungsstunden
(Unterhaltsreinigung) / Gewichtung: 30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Zusatzleistungen gem. der Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaften:

Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS), Rottachstraße 19, 87439 Kempten
(WE 135107),

Zollamt Kempten, Bahnhofplatz 3, 87435 Kempten (WE 135115),

Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS), Fürstenstraße 42, 87439 Kempten
(WE 142104),

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), Sandstraße 8-10, 87439
Kempten (WE 146732),

Zollamt Memmingen, Riedbachstraße 13, 87700 Memmingen (WE 135119).

Bei einer Grundfläche von 3 486,12 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Unterhaltsreinigungsfläche
381 258,86 m². Zudem sind Glasreinigungsarbeiten der Glastüren und
-wände als bedarfsabhängige Leistung sowie diverse Zusatzleistungen
enthalten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Angebotene Reinigungsstunden / Gewichtung:
30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bedarfsabhängige Leistungen und Zusatzleistungen gem. der
Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Glasreinigung
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaften:

Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS), Rottachstraße 19, 87439 Kempten
(WE 135107),

Zollamt Kempten, Bahnhofplatz 3, 87435 Kempten (WE 135115),

Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS), Fürstenstraße 42, 87439 Kempten
(WE 142104),

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), Sandstraße 8-10, 87439
Kempten (WE 146732),

Zollamt Memmingen, Riedbachstraße 13, 87700 Memmingen (WE 135119).

Bei einer Grundfläche von 632,14 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Glasreinigungsfläche 1 196,88
m².
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung
Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaft:

Bildungs- und Wissenschaftszentrum (BWZ) Markt Schwaben, Lilienthalstr.
3, 85570 Markt Schwaben (WE 135143).

Bei einer Grundfläche von 4 837,12 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Unterhaltsreinigungsfläche
878 713,96 m². Glasreinigungsarbeiten der Glastüren und -wände als
bedarfsabhängige Leistung sowie diverse Zusatzleistungen enthalten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Angebotene Reinigungsstunden / Gewichtung:
30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bedarfsabhängige Leistungen und Zusatzleistungen gem. der
Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Glasreinigung
Los-Nr.: 11
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaft:

Bildungs- und Wissenschaftszentrum (BWZ) Markt Schwaben, Lilienthalstr.
3, 85570 Markt Schwaben (WE 135143).

Bei einer Grundfläche von 1 567,07 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Glasreinigungsfläche 3 134,14
m². Zudem sind diverse bedarfsabhängige Leistungen sowie
Zusatzleistungen enthalten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Zusatzleistungen gem. der Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung
Los-Nr.: 12
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaft:

Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen, Erdgeschoss des Gebäudes
1003 in der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt,
Friedrichstraße 2, 97082 Würzburg (WE 141641).

Bei einer Grundfläche von 282,56 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Unterhaltsreinigungsfläche 53
311,44 m². Zudem sind diverse Zusatzleistungen enthalten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Angebotene Reinigungsstunden / Gewichtung:
30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Zusatzleistungen gem. der Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung
Los-Nr.: 13
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
Hauptort der Ausführung:

Bayern.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Liegenschaft:

Gemeinschaftsräume Mansardenzimmer München-Nord, insgesamt 25
Wohneinheiten, verteilt auf Morsering 11 15; 2 30,
Rockefellerstraße 2 72 und Neuherbergstraße 25 29; 32 60 und
Hausmeisterei München-Nord, Rockefellerstraße 60 a in 80937 München (WE
134853).

Bei einer Grundfläche von 5 201,59 m² mit unterschiedlichen
Reinigungsturnussen beträgt die jährliche Unterhaltsreinigungsfläche
270 482,68 m². Zudem sind diverse Zusatzleistungen enthalten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Angebotene Reinigungsstunden / Gewichtung:
30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2017
Ende: 30/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Das Vertragsverhältnis verlängert sich, sofern die AG einer Fortsetzung
nicht mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf der Vertragsdauer
schriftlich widerspricht, um jeweils ein weiteres Jahr. Das verlängerte
Vertragsverhältnis kann von der AG mit einer Frist von 3 Monaten
jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Die maximale
Vertragsdauer beträgt 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Zusatzleistungen gem. der Leistungsbeschreibung.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

1.1. Allgemeine Angaben zum Unternehmen (im Vordruck Anhang II der
Vergabeunterlagen enthalten): Name, Sitz, Postanschrift, Rechtsform,
Gegenstand des Unternehmens, Nummer der Eintragung in einem
öffentlichen Register oder Geschäftsnummer der Genehmigungsbehörde,
Registergericht oder Genehmigungsbehörde, gesetzlicher Vertreter,
Ansprechpartner, Telefon, Telefax, E-Mail-Adresse, ggf. zuständige
Niederlassung bzw. Standort.

1.2. Zusätzliche Angaben, sofern das Unternehmen ein Einzelunternehmen
oder ein Freiberufler ist (Angaben zur Inhaberin / zum Inhaber bzw. zu
dem nach Satzung oder Gesetz Vertretungsberechtigten): Vorname, Name,
ggf. abweichender Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort,
Staatsangehörigkeit.

2. Eigenerklärung über zwingende und fakultative Ausschlussgründe nach
§ 123 und § 124 GWB:

Eigenerklärung nach § 123 Abs. 1 GWB über Straftaten und
Ordnungswidrigkeiten (im Vordruck Anhang II der Vergabeunterlagen
enthalten),

Eigenerklärung nach § 123 Abs. 4 Nr. 1 GWB über die ordnungsgemäße
Zahlung von Steuern und Abgaben und von Beiträgen zur gesetzlichen
Sozialversicherung (Kranken-, Pflege-, Renten- und
Arbeitslosenversicherung) für die Arbeitnehmer an die zuständigen
Krankenkassen bzw. für geringfügig Beschäftigte an die
Bundesknappschaft sowie an die zuständige Berufsgenossenschaft, unter
Angabe der zuständigen Berufsgenossenschaft (im Vordruck Anhang II der
Vergabeunterlagen enthalten),

Eigenerklärung nach § 124 Abs. 1 Nr. 2 GWB, dass über das Vermögen
des Unternehmens kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares
gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet wurde, ein Antrag auf
Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt wurde, dass sich das
Unternehmen nicht in der Liquidation befindet und das Unternehmen bzw.
dessen Mitglieder der Geschäftsleitung keine schweren Verfehlungen
begangen haben, die die Integrität des Unternehmens infrage stellen (im
Vordruck Anhang II der Vergabeunterlagen enthalten). Die Auftraggeberin
behält sich die Anforderung eines aktuellen Auszugs aus dem
Gewerbezentralregister des sich bewerbenden Unternehmens gemäß § 150 a
der Gewerbeordnung vor (nicht älter als 6 Monate),

Eigenerklärung nach § 124 Abs. 2 GWB zu Verstößen gegen weitere
Gesetze; Verstöße gegen das Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG) und das
Mindestlohngesetz (MiLoG) (im Vordruck Anhang II der Vergabeunterlagen
enthalten).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

1. Eigenerklärung zur bestehenden bzw. abzuschließenden
Betriebshaftpflichtversicherung:

Die Betriebshaftpflichtversicherung hat mindestens folgende
Deckungssummen pro Schadensfall aufzuweisen: Personenschäden 2 000 000
EUR, Sachschäden 2 000 000 EUR, Vermögensschäden 500 000 EUR und
Schlüsselschäden 250 000 EUR (Lose 1, 3, 4, 5, 7, 8, 10, 12 und 13).
Sollte die Betriebshaftpflichtversicherung die vorgenannten
Deckungssummen derzeit nicht erreichen oder noch keine
Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen sein, so ist der Bieter
verpflichtet, im Falle der Zuschlagserteilung die Deckungssummen
entsprechend zu erhöhen bzw. eine Betriebshaftpflichtversicherung mit
den angegebenen Deckungssummen abzuschließen (im Vordruck Anhang II der
Vergabeunterlagen enthalten).

2. Eigenerklärung zum Gesamtumsatz des Unternehmens sowie zum Umsatz
bezüglich der ausgeschriebenen Leistungsart, jeweils bezogen auf die
letzten 3 Geschäftsjahre (im Vordruck Anhang II der Vergabeunterlagen
enthalten).

3. Eigenerklärung zu Beihilfen (im Vordruck Anhang II der
Vergabeunterlagen enthalten): Angabe, ob für die Erbringung der
Leistungen des Bieters staatliche Beihilfen erhalten wurden und ob
diese rechtmäßig gewährt wurden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

S. o.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

1. Eigenerklärung zu Nachunternehmerleistungen (im Vordruck Anhang II
der Vergabeunterlagen enthalten): Beschreibung der Teilleistungen mit
Umfang, für die der Einsatz von Nachunternehmern geplant ist. Der
Bieter ist verpflichtet, auf gesonderte Anforderung der Auftraggeberin
die zur Auftragsdurchführung vorgesehenen Nachunternehmer zu benennen
und Verpflichtungserklärungen der Nachunternehmer vorzulegen (Vordruck
Anhang V der Vergabeunterlagen). Auf gesonderte Anforderung der
Auftraggeberin hat der Bieter Eigenerklärungen und Nachweise für jeden
der zu beauftragenden Nachunternehmer vorzulegen.

2. Eigenerklärung zum praktizierten Qualitätsmanagement, insbesondere
Angaben zur Dokumentation von Reinigungsleistungen, beispielsweise
durch Angabe einer ISO-Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 ff oder nach
14001 ff bzw. einer gleichwertigen Bescheinigung (im Vordruck Anhang II
der Vergabeunterlagen enthalten).

3. Eigenerklärung über die Leistungserbringung, dass das Unternehmen
ausreichend qualifiziertes Personal zur Erfüllung der ausgeschriebenen
Leistung beschäftigt und dem Unternehmen die notwendigen Maschinen,
Werkzeuge und Materialien zur Verfügung stehen, um die ausgeschriebene
Leistung sachgerecht und unter Einhaltung notwendiger
Sicherheitsbestimmungen auszuführen (im Vordruck Anhang II der
Vergabeunterlagen enthalten).

4. Leistungsbezogene Angaben zum Unternehmen: Angabe seit wann das
Unternehmen in der ausgeschriebenen Leistungsart tätig ist, Angabe der
Beschäftigtenzahl des gesamten Unternehmens, Angabe der Anzahl der
Beschäftigten bezogen auf die ausgeschriebene Leistungsart, Angabe der
Anzahl der geringfügig Beschäftigten bezogen auf die ausgeschriebene
Leistungsart (im Vordruck Anhang II der Vergabeunterlagen enthalten).

5. Eigenerklärung zu mindestens 3 vergleichbaren Referenzen pro
Leistungsart (Unterhaltsreinigung und/oder Glasreinigung) aus dem
Zeitraum der letzten 3 Jahre mit Angabe von: Art des Referenzobjektes,
Ausführungsort (Anschrift) des Referenzobjektes, jährlicher
Leistungsumfang in m², Leistungszeitraum, Leistungsart, Name des
Auftraggebers und Ansprechpartner mit Telefonnummer (im Vordruck Anhang
II der Vergabeunterlagen enthalten).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

S. o.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/04/2017
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/07/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/04/2017
Ortszeit: 07:00
Ort:

Münster.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

Das Angebot muss die Preise (Stundenverrechnungssätze) und alle
sonstigen geforderten Angaben und Erklärungen enthalten. Wenn in einer
Preisposition keine Eintragung vorgenommen wird, gilt dies als eine
Eintragung der Zahl Null, d. h. die Leistung wird ohne gesonderte
Vergütung angeboten. Die Vergabeunterlagen können unentgeltlich,
uneingeschränkt, vollständig und direkt über die e-Vergabe-Plattform
des Bundes ([5]http://www.evergabe-online.de) heruntergeladen werden.
Angebote können postalisch oder in elektronischer Form über die
e-Vergabe-Plattform bis zum Ende der Angebotsfrist abgegeben werden.

Hinweis gemäß § 11 Abs. 3 VgV:

Die zur Nutzung der e-Vergabe-Plattform einzusetzenden elektronischen
Mittel sind die Clients der e-Vergabe-Plattform und die elektronischen
Werkzeuge der e-Vergabe-Plattform. Diese werden über die mit
Anwendungen bezeichneten Menüpunkte auf [6]www.evergabe-online.de zur
Verfügung gestellt. Hierzu gehören für Unternehmen der
Angebots-Assistent (AnA) und der Signatur-Client für Bieter
(Sig-Client) für elektronische Signaturen. Die technischen Parameter
zur Einreichung von Teilnahmeanträgen, Angeboten und
Interessensbestätigungen verwendeten elektronischen Mittel sind durch
die Clients der e-Vergabe-Plattform und die elektronischen Werkzeuge
der e-Vergabe-Plattform bestimmt. Verwendete Verschlüsselungs- und
Zeiterfassungsverfahren sind Bestandteil der Clients der
e-Vergabe-Plattform sowie der Plattform selber und der elektronischen
Werkzeuge der e-Vergabe-Plattform. Weitergehende Informationen stehen
auf [7]https://www.evergabe-online.info bereit.

Die Auftraggeberin behält sich vor, unvollständige, nicht wie
gefordert abgegebene bzw. fehlende Nachweise, Erklärungen oder sonstige
Angaben der Bieter nachzufordern. Ein Anspruch auf eine derartige
Handhabung besteht nicht. Insbesondere kann die Auftraggeberin aus
Gründen der Gleichbehandlung und/oder zeitlichen Erwägungen
unvollständige Angebote vom Vergabeverfahren ausschließen.

Abweichend von § 9 Abs. 1 und Abs. 2 VgV behalten es sich die
Verdingungs- und die Vergabestelle vor, während der Umsetzungsfrist zur
(vollständig) elektronischen Durchführung von Vergabeverfahren
(e-Vergabe), in begründeten Ausnahmefällen mit den Bietern im Rahmen
des Vergabeverfahrens auch auf einem nicht-elektronischen Weg zu
kommunizieren (z. B. allgemeine Anfragen, Angebotsaufklärung).

Für die Liegenschaften werden freiwillige Ortsbesichtigungen
angeboten. Diese sind somit für die Abgabe eines Angebots nicht
voraussetzend.

Die Liegenschaften können nur nach vorheriger Terminvereinbarung mit
dem Ansprechpartner der BImA (im Angebotsaufforderungsschreiben der
Vergabeunterlagen enthalten) im Zeitraum vom 06.03. bis zum 31.03.2017
(10. bis 13. KW) besichtigt werden. Die Anmeldung zur
Terminvereinbarung ist per E-Mail an die angegebene E-Mail Adresse der
Ansprechpartner der BImA mit Namen, Geburtsdatum und Firmenangabe
erforderlich. Zum Besichtigungstermin ist unbedingt ein gültiger
Personalausweis mitzubringen.

Ende der Anforderungsfrist für zusätzliche Auskünfte ist der
12.4.2017.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228-94990
E-Mail: [8]info@bundeskartellamt.de
Fax: +49 228-9499163

Internet-Adresse:[9]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gelten die Regelungen der §§ 155 ff. GWB. Insbesondere ist § 160
Abs. 3 GWB zu beachten: Verstöße gegen das Vergaberecht, die aus der
Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen hervorgehen, müssen bis zum
Ablauf der Angebotsfrist gemäß Ziffer IV.2.2) gerügt werden. Der Antrag
auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens muss innerhalb einer Frist
von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingereicht werden (vgl. § 160
Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Ellerstraße 56
Bonn
53119
Deutschland

Internet-Adresse:[10]http://www.bundesimmobilien.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/02/2017

References

1. mailto:Verdingung.Dortmund@bundesimmobilien.de?subject=TED
2. http://www.bundesimmobilien.de/
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=149794
4. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=149794
5. http://www.evergabe-online.de/
6. http://www.evergabe-online.de/
7. https://www.evergabe-online.info/
8. mailto:info@bundeskartellamt.de?subject=TED
9. http://www.bundeskartellamt.de/
10. http://www.bundesimmobilien.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau