Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Installation von elektrischen Leitungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021609184263558 / 60256-2017
Veröffentlicht :
16.02.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
15.03.2017
Angebotsabgabe bis :
15.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45310000 - Installation von elektrischen Leitungen
DE-München: Installation von elektrischen Leitungen

2017/S 33/2017 60256

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Hansastraße 27c
Kontaktstelle(n): Vergabestelle Bau
Zu Händen von: Hrn. Theodor Frank
80686 München
Deutschland
Telefon: +49 8912053299
E-Mail: [1]vergabestelle-bau@zv.fraunhofer.de
Fax: +49 8912057518

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers:
[2]http://www.fraunhofer.de

Adresse des Beschafferprofils:
[3]http://www.fraunhofer.de/Ausschreibungen

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen
für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
Kontaktstellen
I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: Forschung
I.3)Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Forschung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
035 ISE Freiburg 755 907 Neubau G Forschungsgebäude ZhS_51 Baustrom und
Baubeleuchtung.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung
Bauauftrag
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung:
Berliner Allee 31-39, 79110 Freiburg.

NUTS-Code DE131
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder
zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Neubau eines Forschungsgebäudes/Zentrum für höchsteffiziente
Solarzellen für das Fraunhofer-1nstitut 1SE in Freiburg:
Auf dem 2 020 m² großen Baugrundstück an der Berliner Allee 31-39 ist
ein 3-geschoßiger Massivbau mit zurückgesetztem Attikageschoss für die
Technikzentrale und einem 5,22 m hohen Untergeschoß geplant. Das UG
ragt 6 m bis zur nordwestlichen Grundstücksgrenze über den
Hauptbaukörper hinaus, die UG-Decke ist mit einer zusätzlichen
befahrbaren Stahlbetonplatte als Anlieferzone geplant.
Die Außenmaße des Hauptbaukörpers sind: L x B x H = 71,20 m x 15,90 m x
16 m, das Attikageschoß hat eine gesamthöhe von 19,10 m.
NUF 1-6: 2 080 m², BGF: 5 804 m³, BR1: 27 438 m³.
Die Nutzung im EG sieht einen durchgehenden Reinraumbereich incl.
Schleusen vor, mit direkt verbundenen Technikbereichen im UG und 1. OG.
Weitere Labore ohne Reinraumanforderungen befinden sich im 1. OG. Das
gesamte 2. OG dient der Büronutzung.
Das Stahlbetontragwerk aus Stützen und Flachdecken ist im Raster 7,20 x
7,20 m konzipiert und wird auf einer 1 m dicken Stahlbetonbodenplatte
gegründet, das UG wird als weiße Wanne ausgeführt.
Für die hinterlüftete Vorgehängte Fassade sind Aluminiumblechpaneele
vorgesehen. Verglasung 3-fach. Das Dach über Technik wird intensiv
begrünt, über 2. OG: Betonplattenbelag auf Schaumglasdämmung.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45310000
II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Baustromanlage über vorhandenen Verteiler der BN-Netze Freiburg
herstellen:
1x Anschlusstank mit Zähleinrichtung;
1x Containerverteiler;
2x Kranverteiler;
10x Endverteiler;
2x Beleuchtungsverteiler;
75x Bauleuchten;
65x Sicherheitsleuchten mit Akku.
3 500 m Kabel.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 15.5.2017. Abschluss 19.7.2019

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Bürgschaft gem. Formblatt 421/422 und 423 VHB Bund.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Nach VOB/B und Vergaberichtlinien.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird:
Gesamtschuldnerisch haftend und bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich
sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Nachweise gemäß §6a EU VOB/A.
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt
Eigenerklärungen zur Eignung nachzuweisen.
Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere
Wahl, sind die im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung angegebenen
Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung
vorzulegen.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten
anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß dem Formblatt Eigenerklärung zur Eignung auch
für diese anderen Unternehmen auf
Verlangen vorzulegen.

Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung ist in den Vergabeunterlagen
enthalten. Ein Muster ist unter [4]www.fraunhofer.de/bau abrufbar.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich
sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Nachweise gemäß § 6a EU VOB/A.
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt
Eigenerklärungen zur Eignung nachzuweisen.
Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere
Wahl, sind die im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung angegebenen
Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung
vorzulegen.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten
anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß dem Formblatt Eigenerklärung zur Eignung auch
für diese anderen Unternehmen auf
Verlangen vorzulegen.

Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung ist in den Vergabeunterlagen
enthalten. Ein Muster ist unter [5]www.fraunhofer.de/bau abrufbar.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Nachweise gemäß § 6a EU VOB/A.
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt
Eigenerklärungen zur Eignung nachzuweisen.
Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere
Wahl, sind die im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung angegebenen
Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung
vorzulegen.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten
anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß dem Formblatt Eigenerklärung zur Eignung auch
für diese anderen Unternehmen auf
Verlangen vorzulegen.

Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung ist in den Vergabeunterlagen
enthalten. Ein Muster ist unter [6]www.fraunhofer.de/bau abrufbar.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
035/755 907 - 51
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Vorinformation

Bekanntmachungsnummer im ABl: [7]2017/S 028-050483 vom 9.2.2017
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die
Einsichtnahme: 15.3.2017 - 13:30
Kostenpflichtige Unterlagen: ja
Preis: 0 EUR

Zahlungsbedingungen und -weise: Die Vergabeunterlagen können
ausschließlich über das Vergabeportal der deutschen e-Vergabe unter
[8]www.deutsche-evergabe.de abgerufen werden.
Die Vergabeunterlagen bestehen aus:
Vertragsbedingungen als PDF;
Leistungsverzeichnis als PDF und GAEB;
Anlagen soweit zutreffend als PDF.
Kosten: keine.
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
15.3.2017 - 13:30
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
bis: 14.5.2017
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15.3.2017 - 13:30
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das
aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer (§ 104 GWB): Vergabekammer des Bundes beim
Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
53123 Bonn
Deutschland
VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Solange ein wirksamer Zuschlag (Vertragsschluss) noch nicht erteilt
ist, kann als Rechtsbehelf ein Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1)
genannten Stelle gestellt werden. Bewerber/Bieter müssen
Vergaberechtsverstöße unverzüglich bei der unter I.1) genannten
Vergabestelle rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen.
Wir weisen ausdrücklich auf die Antragsfrist des GWB § 107 Abs. 3 Nr.
4, Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, hin Bieter, deren Angebote
nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gem. § 101a
GWB informiert.
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt

Vergabekammer (§ 104 GWB): Vergabekammer des Bundes beim
Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
53123 Bonn
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13.2.2017

References

1. mailto:vergabestelle-bau@zv.fraunhofer.de?subject=TED
2. http://www.fraunhofer.de/
3. http://www.fraunhofer.de/Ausschreibungen
4. http://www.fraunhofer.de/bau
5. http://www.fraunhofer.de/bau
6. http://www.fraunhofer.de/bau
7. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:050483-2017:TEXT:DE:HTML
8. http://www.deutsche-evergabe.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau