Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Siegen - Bautischlerarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021609022362300 / 59200-2017
Veröffentlicht :
16.02.2017
Angebotsabgabe bis :
21.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45421000 - Bautischlerarbeiten
DE-Siegen: Bautischlerarbeiten

2017/S 33/2017 59200

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universitätsstadt Siegen
Lindenplatz 7
Siegen
57078
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
Telefon: +49 271/404-3267
E-Mail: [1]vergabestelle@siegen.de
Fax: +49 271/404-3323
NUTS-Code: DEA5A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://my.vergabe.rib.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://my.vergabe.rib.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/3/tenderId/63301
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://my.vergabe.rib.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tischlerarbeiten Energetische Ertüchtigung Fenster.
Referenznummer der Bekanntmachung: 028_17
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45421000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Am Torhaus und am Bischoffhaus des Oberen Schlosses sollen historische
Holzfenster restauriert und z. T. mit Vorsatzscheiben versehen werden.
Insgesamt handelt es sich um ca. 30 Fenster.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5A
Hauptort der Ausführung:

Siegen.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Am Torhaus und am Bischoffhaus des Oberen Schlosses sollen historische
Holzfenster restauriert und z. T. mit Vorsatzscheiben versehen werden.
Insgesamt handelt es sich um ca. 30 Fenster.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/05/2017
Ende: 30/09/2017
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Präqualifizierungsdatenbank des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (PQ VOB) oder
Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung)
nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters
in die engere Wahl sind die im Formblatt 124 angegebenen
Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung
vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrags auf die
Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen
Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Im Formblatt 124 sind gefordert:

Angaben zur Eintragung in das Berufsregister;

Angaben zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft.

Bescheinigung über die Beitragsentrichtung gem. § 7 TVgG-NRW
(Sozialversicherung).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Präqualifizierungsdatenbank des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (PQ VOB) oder
Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung)
nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters
in die engere Wahl sind die im Formblatt 124 angegebenen
Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung
vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrags auf die
Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen
Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Im Formblatt 124 sind gefordert:

Angaben zum Umsatz des Unternehmens;

Erklärung zu evtl. Insolvenzverfahren und Liquidation;

Erklärung, dass nachweislich keine schweren Verfehlungen die
Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellen;

Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur
gesetzlichen Sozialversicherung.

Bescheinigung einer Bauhandwerkerhaftpflichtversicherung.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Präqualifizierungsdatenbank des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (PQ VOB) oder
Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung)
nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters
in die engere Wahl sind die im Formblatt 124 angegebenen
Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung
vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrags auf die
Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß demFormblatt 124 auch für diese anderen
Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Im Formblatt 124 sind gefordert:

Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind;

Erklärung, dass die für die Ausführung der Leistungen erforderlichen
Arbeitskräfte zur Verfügung stehen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Auftragnehmer, Nachunternehmer und Verleiher von Arbeitskräften
unterliegen den Vorgaben des Gesetzesüber die Sicherung von Tariftreue
und Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe
öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz NRW TVgG NRW)
vom 10.1.2012. Die den Vergabeunterlagen beigefügten
Verpflichtungserklärungen zu Tariftreue, Mindestentlohnung und sozialen
Kriterien sind ausgefüllt Bestandteile des Angebotes. Die Vordrucke
sind den Vergabeunterlagen beigefügt.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/03/2017
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 05/05/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/03/2017
Ortszeit: 11:00
Ort:

Universitätsstadt Siegen, Zentrale Vergabestelle, Lindenplatz 7, 57078
Siegen, Zimmer 126.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind im Öffnungstermin nicht zugelassen. Die Öffnung der
Angebote erfolgt gemäß § 14 EU VOB/A.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Die Vergabeunterlagen stehen zum Download zur Verfügung (siehe Punkt
1.3. der Bekanntmachung). Ein Postversand der Unterlagen erfolgt nicht.

2. Eventuelle weitere Informationen (Änderungspakete, Bieterfragen und
Antworten usw.) werden ausschließlich auf der Vergabeplattform
[6]www.vergabe.rib.de eingestellt. Nicht registrierte Bieter müssen
sich diese Informationen auf der Vergabeplattform selbstständig
beschaffen. Registrierte Bieter werden automatisch informiert. Die
Registrierung ist kostenlos möglich.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Fax: +49 251-4112165
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Sofern ein Bieter meint, einen Verstoß gegen Vergabevorschriften
erkannt zu haben, ist der geltend gemachte Verstoß nachdem er erkannt
worden ist, innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen zu rügen.
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe zu rügen. Verstöße
gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar
sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe zu
rügen. Auf § 160 GWB wird verwiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Universitätsstadt Siegen, Zentrale Vergabestelle
Rathaus Geisweid / Lindenplatz 7
Siegen
57078
Deutschland
Telefon: +49 271/404-3267
E-Mail: [7]vergabestelle@siegen.de
Fax: +49 271/404-3323

Internet-Adresse:[8]http://www.siegen.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/02/2017

References

1. mailto:vergabestelle@siegen.de?subject=TED
2. https://my.vergabe.rib.de/
3. https://my.vergabe.rib.de/
4. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/63301
5. https://my.vergabe.rib.de/
6. http://www.vergabe.rib.de/
7. mailto:vergabestelle@siegen.de?subject=TED
8. http://www.siegen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau