Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Eberswalde - Boden- und Fliesenarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021609014262231 / 59123-2017
Veröffentlicht :
16.02.2017
Angebotsabgabe bis :
14.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45431000 - Boden- und Fliesenarbeiten
45214200 - Bauarbeiten für Schulgebäude
45431100 - Verlegen von Bodenfliesen
45431200 - Verlegen von Wandfliesen
DE-Eberswalde: Boden- und Fliesenarbeiten

2017/S 33/2017 59123

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landkreis Barnim
Am Markt 1
Eberswalde
16225
Deutschland
Telefon: +49 3334-2141639
E-Mail: [1]vergabestelle@kvbarnim.de
Fax: +49 3334-2142647
NUTS-Code: DE412

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.barnim.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/company/announcem
ents/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXS0YY7YY6E%22
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Vergabemarktplatz Brandenburg vom Ministerium des Innern des Landes
Brandenburg
Henning-von-Tresckow-Str. 9-13
Potsdam
14467
Deutschland
Telefon: +49 3334-2141639
E-Mail: [4]vergabestelle@kvbarnim.de
Fax: +49 3334-2142647
NUTS-Code: DE412

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://vergabemarktplatz.brandenburg.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/company/announcem
ents/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXS0YY7YY6E%22
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Landkreis Barnim
Am Markt 1, Poststelle, Haus D, Raum D.019
Eberswalde
16225
Deutschland
Telefon: +49 3334-2141132
E-Mail: [7]vergabestelle@kvbarnim.de
Fax: +49 3334-2141192
NUTS-Code: DE412

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [8]www.barnim.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schulstandort Schwanebeck 1. BA Gewerk 22 Fliesen- und
Plattenarbeiten.
Referenznummer der Bekanntmachung: 10-GV-EU-153-2016
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45431000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Fliesen- und Plattenarbeiten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45214200
45431100
45431200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE412
Hauptort der Ausführung:

Schulstandort Schwanebeck, Dorfstraße 14e, 16341, Panketal.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Vorbereitung: 1 110 m²;

Bodenbelag Feinsteinzeug: 265 m²;

Sockelfliesen Feinsteinzeug: 694 m;

Feinsteinzeug Treppenstufen (Setz- und Trittstufe): 432 m;

Sauberlaufmatten: 7 m²;

Bodenbelag Fliesen Sanitär: 230 m²;

Abdichtung Boden: 230 m²;

Bodeneinlauf einfliesen: 19 St.;

Abschlüsse, Fugen: 1 570 m;

Wandfliesen: 512 m²;

Rohrdurchgänge eindichten: 78 St.;

Abdichtung Wand: 23 m²;

Löcher Herstellen: 148 St.;

WC-Drücker einfliesen: 42 St.;

Spiegel fliesenbündig: 17 St.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/06/2017
Ende: 01/09/2017
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Gewerbeanmeldung / ggf. Gewerbeummeldung (Auf Anforderung der
Vergabestelle mittels Dritterklärung vorzulegen), Auszug aus dem
Handelsregister (Auf Anforderung der Vergabestelle mittels
Dritterklärung vorzulegen).

Vorzulegende Nachweise:

Berufsregister (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen):
Erklärung des Bieters, dass er im Berufsregister

nach den Rechtsvorschriften des Landes, in dem er seinen Sitz hat,
eingetragen ist.

Liquidation des Unternehmens (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung
vorzulegen): Angabe, ob sich das Unternehmen in

Liquidation befindet.

Steuern, Sozialversicherung (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung
vorzulegen): Angaben, dass die Verpflichtung zur

Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt ist, soweit

sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen.

Gesetzestreue (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen):
Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung

begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber/Bieter in Frage
stellt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3
abgeschlossenen

Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft,
die mit der zu

vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen,

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von
Bauunternehmern e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) ggf. ergänzt durch
geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise. Bei Einsatz von anderen
Unternehmern sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch
für diese abzugeben. Präqualifizierte

andere Unternehmer führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in
die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmern e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) ggf.

ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise.

Vorzulegende Nachweise:

Gesamtumsatz in den letzten drei Geschäftsjahren (mit dem Angebot
mittels Eigenerklärung vorzulegen): Angabe des

Gesamtumsatzes des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren sowie des Umsatzes von

Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind

Referenzen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen):
Referenzen für die Ausführung von Lieferungen /

Leistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden
Leistung vergleichbar sind

Anzahl der Arbeitskräfte in den letzten 3 Geschäftsjahren (mit dem
Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Zahl der

in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich
beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach

Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal

Insolvenzverfahren (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen):
Angabe, ob ein Insolvenzverfahren oder ein

vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die
Eröffnung beantragt worden ist, oder der Antrag mangels

Masse abgelehnt wurde, oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt
wurde.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe der Zahl, der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten

Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem
technischen Leitungspersonal.

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von
Bauunternehmern e. V.

(Präqualifikationsverzeichnis) ggf. ergänzt durch geforderte
auftragsspezifische Einzelnachweise. Bei Einsatz von anderen
Unternehmern sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch
für diese abzugeben. Präqualifizierte

andere Unternehmer führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in
die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmern e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) ggf. ergänzt durch geforderte
auftragsspezifische Einzelnachweise.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2016/S 050-082155
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/03/2017
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14/05/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/03/2017
Ortszeit: 09:00
Ort:

Landkreis Barnim, Am Markt 1, 16255 Eberswalde.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Keine Teilnahme von Bietern (§ 14 EU Abs. 1 VOB/A).

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Bieter unterliegt mit der Abgabe seines Angebotes auch den
Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 19 EU VOB/A).

Alle Bieter erhalten nach der Angebotseröffnung bis zum Ablauf des
folgenden Werktages die ungeprüften Ergebnisse der Angebotseröffnung
unaufgefordert per E-Mail über den Vergabemarktplatz Brandenburg. Eine
Anforderung dieser Ergebnisse, insbesondere mit frankiertem
Rückumschlag, ist dafür nicht erforderlich.

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen
Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die
Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit
dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung
vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen
auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die
Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für
die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis)
geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch
die der Nachunternehmen) durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur
Eignung genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YY7YY6E.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Energie
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
Telefon: +49 331-866-1719
Fax: +49 331-866-1652
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Nachprüfverfahren nach Paragraf
160 Abs. 3 Nr. 4 GWB unzulässig ist, soweit mehr als 15 Kalendertage
nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht mehr
abhelfen zu wollen, vergangen sind. Es wird weiterhin darauf
hingewiesen, dass die Rügefrist des Paragrafen 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB
gilt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Landkreis Barnim, Rechtsamt / Zentrale Vergabestelle
Am Markt 1
Eberswalde
16225
Deutschland
Telefon: +49 3334-2141639
E-Mail: [10]vergabestelle@kvbarnim.de
Fax: +49 3334-2142647

Internet-Adresse:[11]www.barnim.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/02/2017

References

1. mailto:vergabestelle@kvbarnim.de?subject=TED
2. http://www.barnim.de/
3. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXS
0YY7YY6E%22
4. mailto:vergabestelle@kvbarnim.de?subject=TED
5. http://vergabemarktplatz.brandenburg.de/
6. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXS
0YY7YY6E%22
7. mailto:vergabestelle@kvbarnim.de?subject=TED
8. http://www.barnim.de/
9. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:082155-2016:TEXT:DE:HTML
10. mailto:vergabestelle@kvbarnim.de?subject=TED
11. http://www.barnim.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau