Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Esslingen am Neckar - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021509175861636 / 58769-2017
Veröffentlicht :
15.02.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
13.03.2017
Angebotsabgabe bis :
13.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Esslingen am Neckar: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2017/S 32/2017 58769

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50
Kontaktstelle(n): Städtische Gebäude Esslingen am Neckar
Zu Händen von: Herrn Thomas Isele
73728 Esslingen am Neckar
Deutschland

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: [1]http://www.esslingen.de

Weitere Auskünfte erteilen: kohler grohe architekten bda
Julius-Hölder-Str. 26
Zu Händen von: Ute Schweinle
70597 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 71176963937
E-Mail: [2]ute.schweinle@kohlergrohe.de
Fax: +49 71176963931

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen
für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
verschicken: kohler grohe architekten bda
Julius-Hölder-Str. 26
Zu Händen von: Ute Schweinle
70597 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 71176963937
E-Mail: [3]ute.schweinle@kohlergrohe.de
Fax: +49 71176963931
Internet-Adresse:
[4]http://www.kohlergrohe.de/vgv-oeffentliche-baeder-esslingen/

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: kohler grohe
architekten bda
Julius-Hölder-str. 26
Zu Händen von: Ute Schweinle
70597 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 71176963937
E-Mail: [5]ute.schweinle@kohlergrohe.de
Fax: +49 71176963931
I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Sanierung Öffentliche Bäder Esslingen, Projektsteuerung.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und
Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und
Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische
Beratung, technische Versuche und Analysen
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 1.
Standort Merkel'sches Bad.
2. Standort Hallenfreibad Berkheim.
3. Standort Neckarfreibad.
NUTS-Code
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder
zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Stadtwerke Esslingen (SWE) beabsichtigen die Sanierung der drei
öffentlichen Bäder in Esslingen.
Ziel ist es, unter Berücksichtigung der bestehenden Bäder, des
Nutzungsbedarfs und durch den Einsatz von gezielten Investitionen, die
Attraktivität der öffentlichen Bäder in Esslingen für die Zukunft zu
stärken und Konflikte zwischen den einzelnen Nutzergruppen soweit
möglich zu vermeiden. Weiterhin soll den Esslinger Bürgern, Vereinen
und Schulen zukünftig ein möglichst gutes und breites Bäderangebot
angeboten werden.
In einer Machbarkeitsstudie wurden die drei Standorte: das Merkel'sche
Bad, das Hallenbad Berkheim und das Neckarfreibad untersucht. Inhalt
der Machbarkeitsstudie war die Untersuchung und Festlegung der
Nutzungsschwerpunkte der einzelnen Bäder unter Berücksichtigung der
Nutzergruppen, der Alleinstellungsmerkmale, der standortspezifischen
Qualitäten sowie der räumlichen und technischen Synergien.
Die Gesamtprojektkosten für die drei Sanierungen betragen 14 800 000
EUR (netto). Gesucht sind auch weitere Einsparpotenziale insbesondere
im Bereich der Betriebskosten. Die Sanierung der Bäder soll zeitlich
gestaffelt nacheinander stattfinden.
Ziel der Ausschreibung ist die Findung eines Projektsteuerers. Für die
Findung eines Fachingenieurs für Badetechnik und eines Planerteams aus
Architekt, Fachplaner Elektro und Fachplaner TGA HLS finden jeweils
parallel laufende Ausschreibungen nach VgV statt.
Die Planung der Sanierung des Merkel'schen Bades soll im Juni 2017
beginnen.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

71000000
II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Leistungen der Projektsteuerung analog AHO Schriftenreihe Nr. 9
(Projektmanagementleistungen in der Bau und Immobilienwirtschaft),
Handlungsbereiche A E, Projektstufen 1 5
Der Auftraggeber beabsichtigt eine stufenweise Beauftragung.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 200 000 EUR
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird:
Es muss ein allein vertretungsberechtigter bevollmächtigter Vertreter
für das Vergabeverfahren benannt
werden, der durch eine unterschriebene Erklärung aller Mitglieder der
Bewerbergemeinschaft legitimiert ist. Es wird darauf hingewiesen, dass
Bietergemeinschaften, deren Mitglieder sich mehrfach sei es als
einzelnes Unternehmen, Bietergemeinschaft oder Nachunternehmer an
diesem Vergabeverfahren beteiligten, wegen Verstoßes gegen das
Wettbewerbsprinzip ausgeschlossen werden bzw. aus diesem Grund bereits
bei der Aufforderung zur Angebotsabgabe unberücksichtigt bleiben
können.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
Darlegung der besonderen Bedingungen: Die Bewerbungen werden in
deutscher Sprache gefordert.
Die Erläuterungen der Auftragskriterien und weitere projektbezogene
Unterlagen werden den ausgewählten Teilnehmern mit der Einladung zum
Verhandlungsgespräch übersandt.

Der formalisierte Bewerbungsbogen kann unter
[6]www.kohlergrohe.de/vgv-oeffentliche-baeder-esslingen/
heruntergeladen werden.
Der unterzeichnete Bewerberbogen mit Anlagen ist in Papierform
fristgerecht einzureichen bei:
kohler grohe architekten bda; Julius-Hölder-Str. 26; 70597 Stuttgart
Einsendungen per Fax oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden.
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe
vorliegen (Art. 57 Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen Parlaments
und des Rates).
Eigenerklärung, dass die Vorgaben des öffentlichen Auftraggebers zur
Eignung (Art. 58 Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen Parlaments und
des Rates)
erfüllt werden mit Blick auf
a) die Erlaubnis zur Berufsausübung,
b) die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit (erfüllt
durch die einzureichenden Referenzen) sowie
c) die technische und berufliche Leistungsfähigkeit (erfüllt durch die
einzureichenden Referenzen).
Eigenerklärung, dass eine angemessene Berufshaftpflichtversicherung
abgeschlossen ist/ wird.
Der öffentliche Auftraggeber kann den Bewerber auffordern,
Bescheinigungen oder sonstige Nachweise,
nachzureichen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Erklärung über den Gesamtjahresumsatz (netto)
des Bewerbers für entsprechende Dienstleistungen in den letzten 3
Geschäftsjahren. Erklärung zur durchschnittlichen Anzahl der
Mitarbeiter in den letzten 3 Jahren.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Min. 3 Mitarbeiter inkl.
technischer Führungskräfte.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:
Qualitative Bewertung der technischen Leistungsfähigkeit erfolgt auf
Grundlage der vorgelegten Referenzblätter und den Angaben in den
Formblättern. Es können maximal 6 Referenzen eingereicht werden.
Referenz A:
Ein realisiertes vergleichbares Projekt (Schwimmbad oder
Sporteinrichtung), Projektsteuerung im Bereich
Hochbau entsprechend § 205 AHO Nr. 9, durch den Bewerber erbracht.
Gesamtprojektkosten (KG 200-700) mind. 2 000 000 EUR brutto, die
Leistungen müssen im Zeitraum 2006 bis 2016 erbracht worden sein.
Darstellung auf einem Projektblatt DIN A4:
Aussagekräftige grafische und textliche Erläuterungen zum Projekt und
zu projektspezifischen Besonderheiten (Nutzung, Komplexität, Qualität,
Wirtschaftlichkeit, Auftraggeber öffentlich/ nicht öffentlich).
Abbildung mind. 1 Foto (keine Renderings) des Gebäudes zum Nachweis der
Realisierung. Bei Referenz A wird auch die Anzahl weiterer
vergleichbarer Projekte bewertet, deshalb können bis zu 3 weitere
Referenzen benannt werden. Die am besten vergleichbare Referenz ist
durch den Bewerber anzugeben.
Referenz B:
Ein realisiertes Projekt zum Thema Bauen im Bestand, Projektsteuerung
entsprechend § 205 AHO Nr. 9., durch den Bewerber erbracht. Die
Leistungen müssen im Zeitraum 2006 bis 2016 erbracht worden sein.
Darstellung auf einem Projektblatt DIN A4:
Aussagekräftige grafische und textliche Erläuterungen zum Projekt, zu
projektspezifischen Besonderheiten. Abbildung mind. 1 Foto (keine
Renderings) des Gebäudes zum Nachweis der Realisierung.
Referenz C:
Darstellung der Erfahrungen mit der Umsetzung von qualitativ
hochwertiger Architektur. Die Leistungsphasen entsprechend § 205 AHO
Nr. 9 müssen im Wesentlichen im Unternehmen des Bewerbers erbracht
worden sein. Die Leistungen müssen im Zeitraum 2006 bis 2016 erbracht
worden sein. Darstellung auf einem Projektblatt DIN A4:
Abbildung mind. 1 Foto (keine Renderings) des Gebäudes zum Nachweis der
Realisierung.
Bei Bewerbergemeinschaften aus mehreren Unternehmen gelten die Angaben
und Referenzen in Summe für die ARGE. Die Bewertung erfolgt durch ein
Auswahlgremium.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Die Leistungsphasen entsprechend HOAI müssen im Wesentlichen im
Unternehmen des Bewerbers erbracht worden sein. Es gelten die Kriterien
in Bezug auf die Referenzen als erfüllt, wenn sie die jeweilige
Referenz als Projektleiter in einem anderen Büro erbracht haben. Über
die verantwortliche Projektleitung ist eine schriftliche Bestätigung
des anderen Büros mit einzureichen. Die Bewertung erfolgt durch ein
fachlich unterstütztes Auswahlgremium.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen
Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der
Dienstleistung verantwortlich sind: ja

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem
bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl 3: und Höchstzahl 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
A. Zulassungskriterien: Die Zulassungskriterien müssen die Bewerber
ausnahmslos erfüllen. B. Eignungskriterien: 1. finanzielle und
wirtschaftliche Leistungsfähigkeit 20 % (Umsätze in den letzten 3
Jahren, Personalstruktur) 2. Technische Leistungsfähigkeit/ Fachliche
Eignung 70 % (Qualitative Bewertung der Referenzprojekte:
Vergleichbarkeit Nutzung und Größe / Vergleichbarkeit Komplexität bei
Umbauten, insgesamt 60 %; Qualitätssicherung: Referenzen von Bauherren
/ Zertifizierungen 10 %) 3. Gesamteindruck Unterlagen 10 % Die
Bewertung erfolgt auf Grundlage einer vorab festgelegten
Bewertungsmatrix. . Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten
Zahl von Bewerbern: Die Nichterfüllung einer Mindestanforderung führt
zum Ausschluss des Bewerbers aus dem Verfahren. Jedes Auswahlkriterium
wird abhängig von den durch den Bewerber gemachten Angaben mit den
Bewertungsziffern 0 5 durch die Vergabestelle bewertet. Die vom
Bewerber bei einem Kriterium erreichte Punktzahl ergibt sich durch
Multiplikation der jeweiligen Bewertungsziffer mit der Wichtung des
Kriteriums. Die Gesamtpunktzahl des Bewerbers ergibt sich durch
Addition aller erreichten Punktzahlen der Einzelkriterien in der
Auswahlphase. Es werden die Bewerber (3 bis maximal 5) mit der höchsten
Punktzahl ausgewählt. Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die
Anforderungen und ist die Bewerberzahl nach einer objektiven Auswahl
entsprechend der zu Grunde gelegten Kriterien zu hoch, kann die Auswahl
unter den verbliebenen Bewerbern durch Los getroffen werden.
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote ja
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien

das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden
Kriterien

1. Projektorganisation. Gewichtung 20

2. Projekteinschätzung und Vorgehensweise durch den Projektleiter.
Gewichtung 25

3. Projektmanagement. Gewichtung 30

4. Honorarangebot. Gewichtung 10

5. Gesamteindruck. Gewichtung 15
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die
Einsichtnahme: 13.3.2017
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
13.3.2017 - 16:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber
27.3.2017
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das
aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
Für die Abgabe des Teilnahmeantrags sind zwingend die von der
Vergabestelle vorgegebenen
Bewerbungsbögen zu verwenden.
Die Bewerbungsbögen sind bei der im Anhang A II) genannten Stelle
erhältlich und können unter

[7]www.kohlergrohe.de/vgv-oeffentliche-baeder-esslingen/
heruntergeladen werden.
Die Bewerbungen sind in Papierform, möglichst nicht gebunden und nicht
spiralgeheftet, einzureichen bei
kohler grohe architekten; Julius-Hölder-Straße 26; 70597 Stuttgart
Stichwort Sanierung Öffentliche Bäder Esslingen I VgV I
Pojektsteuerung.
Nicht fristgerecht eingereichte Teilnahmeanträge werden im weiteren
Verfahren nicht berücksichtigt.
Rügen sind ausschließlich an die unter Ziff. I.1) genannte Stelle zu
senden.
Voraussichtliche weitere Termine:
Auswahlverfahren 24.3.17;
Submissionstermin Angebote 13.4.17;
Verhandlungsgespräche 25.4.17 oder 27.4.17;
Auftragserteilung in KW 21.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium
76133 Karlsruhe
Deutschland
E-Mail: [8]vergabekammer@rp.baden-wuerttemberg.de
VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein
Nachprüfungsantrag ist nur zulässig, wenn:
der Antragsteller von ihm erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften
im Vergabeverfahren gegenüber dem Auftraggeber innerhalb von 10
Kalendertagen nach Kenntnis gerügt hat,
der Antragsteller Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund
der Bekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung genannten Fristen zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt hat,
der Antragsteller Verstöße, die in den Vergabeunterlagen erkennbar
sind, spätestens bis zum Ablauf der Angebotsfrist gerügt hat,
nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10.2.2017

References

1. http://www.esslingen.de/
2. mailto:ute.schweinle@kohlergrohe.de?subject=TED
3. mailto:ute.schweinle@kohlergrohe.de?subject=TED
4. http://www.kohlergrohe.de/vgv-oeffentliche-baeder-esslingen/
5. mailto:ute.schweinle@kohlergrohe.de?subject=TED
6. http://www.kohlergrohe.de/vgv-oeffentliche-baeder-esslingen/
7. http://www.kohlergrohe.de/vgv-oeffentliche-baeder-esslingen/
8. mailto:vergabekammer@rp.baden-wuerttemberg.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau