Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Plauen - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021509110360928 / 58043-2017
Veröffentlicht :
15.02.2017
Angebotsabgabe bis :
21.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Plauen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2017/S 32/2017 58043

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadtverwaltung Plauen
Unterer Graben 1
Plauen
08523
Deutschland
Telefon: +49 37412911613
E-Mail: [1]vergabe@plauen.de
Fax: +49 374129131589
NUTS-Code: DED

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.plauen.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.de/unterlagen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Museums- und Ausstellungsgestaltung des Textilzentrums Plauener
Spitze.
Referenznummer der Bekanntmachung: 6031 10/80/02/16/2-06
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Weisbachsche Haus als bedeutendes Kulturdenkmal (ehem.
Manufakturgebäude) soll energetisch ertüchtigt werden und zukünftig
eine Ausstellungs- und Erlebnisfläche zur Textil- und
Industriegeschichte Plauens mit dem Schwerpunkt Plauener Spitze
beherbergen (ca. 1 000 m^2). Es soll auch Raum für die Präsentation von
Unternehmen und Innovation der Spitzenindustrie bieten. Der
Multifunktionalbereich für Sonderausstellungen, Konferenzen etc. soll
etwa 200 m^2 umfassen.

Angestrebt wird ein erlebnisorientiertes Museum, das Produkt und
Technik anschaulich verknüpft. Industriekultur und Technikgeschichte
sind ebenso thematische Felder wie Gestaltung und Mode. Das Gebäude
selbst ist ebenso Ausstellungsobjekt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED
Hauptort der Ausführung:

Plauen, DE.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausstellung für Gruppen, Individualbesucher aller Altersgruppen,

Barrierefreiheit,

einfache räumliche Orientierung auf allen Ebenen (innovatives Leit-
und Infosystem),

ganzheitliches Konzept, Inszenierung in erzählerischem Rahmen,

Rundweg, Beginn/Ende im Foyer/Kassenbereich,

Einsatz interaktiver Elemente (konventionell und audiovisuell),

Schutz musealer Objekte (Licht, Feuchte, Diebstahl).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Organisatorische Projektumsetzung /
Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Umgang mit Räumen / Gestalterische Qualität
/ Gewichtung: 30 %
Qualitätskriterium - Name: Umgang mit Exponaten (Präsentation,
Inszenierung, Sicherung ) / Gewichtung: 30 %
Qualitätskriterium - Name: Besucherfreundlichkeit (didaktische
Plausibilität, Orientierung, Barrierefreiheit) / Gewichtung: 20 %
Kostenkriterium - Name: Honorarangebot / Gewichtung: 10 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/06/2017
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1. wirtschaftliche Leistungsfähigkeit:

durchschnittlicher Netto-Gesamtumsatz der letzten 3 Geschäftsjahre:

bis 100 000 EUR: 1 Punkt; 100 000 bis 200 000 EUR: 2 Punkte; über 200
000 EUR: 3 Punkte

2. personelle Leistungsfähigkeit:

2.1 Gesamtanzahl Beschäftigte (einschl. Büroinhaber)

1 Person: 1 Punkt, 2 Personen: 2 Punkte, ab 3 Personen: 3 Punkte

2.2 Berufserfahrung Projektleiter:

bis 5 Jahre: 1 Punkt, 5-10 Jahre: 2 Punkte, > 10 Jahre: 3 Punkte

2.3. Referenzobjekt Projektleiter:

< 500 000 EUR: 1 Punkt, 500 000 bis 1 000 000 EUR: 2 Punkte, > 1 000
000 EUR: 3 Punkte

3. Referenzen:

Referenz 1 Planung einer musealen Ausstellung unter Berücksichtigung
konservatorischer Bedingungen und Sicherungsmaßnahmen für
Sammlungsobjekte:

3.1 Referenz 1 Ausstellungsfläche

< 200 m^2: 1 Punkt, 200 bis 500 m^2: 2 Punkte, > 500 m^2: 3 Punkte

Referenz 2 Ausstellung zu Textilien

3.2 Referenz 2 bei Vorlage: 1 Punkt

Referenz 3 Ausstellung zu technischem Kulturgut

3.3 Referenz 3 bei Vorlage: 1 Punkt

Referenz 4 eigene oder in Kooperation erstellte didaktische Medien
bzw. interaktive Medienstationen

3.4 Referenz 4 bei Vorlage 1 Punkt

Referenz 5 narrativ künstlerische Inszenierungen oder
Rauminstallationen

3.5 Referenz 5 bei Vorlage 1 Punkt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bieter, die in der Präqualifizierungsdatenbank für den Liefer- und
Dienstleistungsbereich eingetragen sind, reichen die Zertifikats-Nr.
ein. Der Nachweis kann auch durch beiliegende Eigenerklärung erbracht
werden. Diese Eigenerklärung umfasst Angaben zur Eintragung ins
Berufsregister, der Berufsgenossenschaft und das Nichtvorliegen von
schweren Verfehlungen,die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage
stellen würden. Auf Verlangen sind diese Angaben durch Vorlage von
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Die Vergabestelle macht von der Möglichkeit der Nachforderung keinen
Gebrauch. Fehlende oder unvollständige Unterlagen/ Angaben/
Erklärungen/ Nachweise werden nicht nachgefordert und führen zum
Ausschluss der Bewerbung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bieter, die in der Präqualifizierungsdatenbank für den Liefer- und
Dienstleistungsbereich eingetragen sind, reichen die Zertifikats-Nr.
ein. Der Nachweis kann auch durch beiliegende Eigenerklärung erbracht
werden. Diese Eigenerklärung umfasst Angaben zur Eintragung ins
Berufsregister, der Berufsgenossenschaft und das Nichtvorliegen von
schweren Verfehlungen, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage
stellen würden. Auf Verlangen sind diese Angaben durch Vorlage von
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Erklärung über den durchschnittlichen jährlichen Nettogesamtumsatz
der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre;

Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung gem. § 45 VgV bei einem in
der EU zugelassenen Versicherungsunternehmen. Die Deckungssumme der
Berufshaftpflichtversicherung muss mindestens 3 Mio Euro für Personen-
und 1 Mio Euro für Sach- und Vermögensschäden betragen. Alternativ kann
die Zusage des Versicherers (nicht Maklers!) eingereicht werden, dass
im Auftragsfall eine entsprechende Versicherung abgeschlossen werden
kann. Für Bietergemeinschaften gilt: Der Nachweis ist von jedem
Mitglied der Bietergemeinschaft zu führen.

Angaben zu rechtlichen/wirtschaftlichen Verknüpfungen mit anderen
Unternehmen.

Die Vergabestelle macht von der Möglichkeit der Nachforderung keinen
Gebrauch. Fehlende oder unvollständige Unterlagen/ Angaben/
Erklärungen/ Nachweise werden nicht nachgefordert und führen zum
Ausschluss der Bewerbung.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Anzahl der Beschäftigten.

2. Berufserfahrung Projektleiter.

3. Referenzobjekt Projektleiter.

4. Referenz 1 Planung einer musealen Ausstellung unter
Berücksichtigung konservatorischer Bedingungen und Sicherungsmaßnahmen
für Sammlungsobjekte.

5. Referenz 2 Ausstellung zu Textilien.

6. Referenz 3 Ausstellung zu technischem Kulturgut.

7. Referenz 4 eigene oder in Kooperation erstellte didaktische Medien
bzw. interaktive Medienstationen.

8. Referenz 5 narrativ künstlerische Inszenierungen oder
Rauminstallationen.

Die Vergabestelle macht von der Möglichkeit der Nachforderung keinen
Gebrauch. Fehlende oder unvollständige Unterlagen/ Angaben/
Erklärungen/ Nachweise werden nicht nachgefordert und führen zum
Ausschluss der Bewerbung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/03/2017
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 13/04/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16/06/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Neben Einzelunternehmen sind auch Bietergemeinschaften zugelassen. Die
Bietergemeinschaft muss im Auftragsfall eine gesamtschuldnerisch
haftende Arbeitsgemeinschaft mit einem Hauptverantwortlichen als
bevollmächtigtem Vertreter bilden. Die entsprechende Erklärung ist im
Original mit dem Teilnahmeantrag abzugeben und von allen Mitgliedern zu
unterzeichnen. Bei der Bewerbung von Bietergemeinschaften müssen die
Erklärungen von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft vorliegen.

Mehrfachbewerbungen sind unzulässig. Eine Mehrfachbewerbung ist auch
eine Bewerbung unterschiedlicher Niederlassungen eines Büros.
Mehrfachbewerbungen von Mitgliedern einer Bietergemeinschaft bzw.
unterschiedlicher Niederlassungen eines Büros haben den Ausschluss
aller Mitglieder der Bietergemeinschaft zur Folge.

Der Teilnahmeantrag ist in einem geschlossenen und gekennzeichneten
Umschlag unter Verwendung des beiliegenden Kennzettels einzureichen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen
Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 3419773800
E-Mail: [4]vergabekammer@ldl.sachsen.de
Fax: +49 3419771049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Statthafte Rechtsbehelfe sind gem. §§ 160 ff. GWB die Rüge sowie der
Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der zuständigen
Vergabekammer. Eine Rüge ist an die in Ziffer I.1) genannte
Vergabestelle zu richten. Die zuständige Stelle für ein
Nachprüfungsverfahren ist in Ziffer VI.4.1) genannt. Statthafter
Rechtsbehelf ist gem. §§ 160 ff. GWB der Antrag auf Einleitung eines
Nachprüfungsverfahrens vor der zuständigen Vergabekammer (Ziff.
VI.4.1). Der Antrag ist unzulässig, soweit: 1. der Antragsteller den
geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der
Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt; 2. Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind,
nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden; 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden; 4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung
des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/02/2017

References

1. mailto:vergabe@plauen.de?subject=TED
2. http://www.plauen.de/
3. https://www.evergabe.de/unterlagen
4. mailto:vergabekammer@ldl.sachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau