Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Allgemeine Personaldienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021509091460765 / 57849-2017
Veröffentlicht :
15.02.2017
Angebotsabgabe bis :
17.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
75131100 - Allgemeine Personaldienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
DE-Hamburg: Allgemeine Personaldienstleistungen für die öffentliche Verwaltung

2017/S 32/2017 57849

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Techniker Krankenkasse
Bramfelder Str. 140
Hamburg
22305
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle/F. 3.50a. Der Zugang zu den
Vergabeunterlagen erfolgt nur über www.tk.de/vergabe.
E-Mail: [1]vergabe.web-entwicklung@tk.de
Fax: +49 4069092060
NUTS-Code: DE6

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.tk.de/vergabe
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.tk.de/tk/navigation-verfahren/unterstuetzungsleistung_we
bsitel/service2/909618
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterstützungsleistung Web-Entwicklung.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75131100
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die TK will ihre Internetpräsenz tk.de innerhalb eines
Relaunch-Projektes vollumfänglich neu gestalten. Im Fokus stehen alle
Online-Angebote für potentielle Neu- und Bestandskunden. Ziel ist es,
die Internetpräsenz markenfördernd zu gestalten, die Vertragsabschlüsse
in kundengruppenrelevanten Zielgruppen zu steigern und den Aufbau von
SelfService-Funktionen, um Offline-Service-Kanäle zu entlasten. In
diesem Kontext soll auch das aktuell eingesetzte
Content-Management-System CoreMedia 6 inklusive des Redaktionssystem
durch die aktuellste Version abgelöst werden. Die benötigten
Unterstützungsleistungen setzen sich aus 2 Fachlosen zusammen, die
wiederum in jeweils 3 gleich große Teillose (Mengenlose) aufgeteilt
sind. Dabei existieren folgende Fachlose:

Los 1: Unterstützungsleistung im Bereich CoreMedia-Entwicklung
(Arbeitnehmerüberlassung)

Los 2: Unterstützungsleistung im Bereich Web Entwicklung
(Arbeitnehmerüberlassung)

Genauere Angaben entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterstützungsleistung im Bereich CoreMedia-Entwicklung
(Arbeitnehmerüberlassung)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung:

Hamburg.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Arbeitnehmer berät und unterstützt bei der Ablösung von CoreMedia 6
auf Basis der vorhandenen JBoss-Infrastruktur durch CoreMedia 8 mit der
Einführung von CoreMedia Studio nach Vorgabe der TK. In diesem Rahmen
sind folgende Arbeiten durch den Arbeitnehmer auszuführen:

Unterstützung bei der Konzeption und Entwicklung von Erweiterungen
für das neue Redaktionssystem (CMStudio) auf Basis von

o ActionScript;

o EXML / XML / XSL / XSLT;

o Ext JS

Unterstützung bei der Konzeption und Entwicklung von Erweiterungen
des eingesetzten Dokumententypmodells;

Unterstützung bei der Konzeption und Entwicklung von
CoreMedia-Templates auf Basis von

o FreeMarker;

o JSP;

Unterstützung bei der Konzeption und Entwicklung von Erweiterungen
für das aktuell bestehende Redaktionssystem (CM Java-Client /
SiteManager) auf Basis von

o Java 1.7;

o Swing Foundation Classes;

o XML

Unterstützung bei der Konzeption und Entwicklung von
WorkFlow-Funktionalitäten;

Unterstützung und Beratung bei der Konfiguration von CoreMedia 8;

Unterstützung und Beratung bei der Konzeption / Umsetzung von
Logging-Funktionalitäten;

Unterstützung und Beratung bei der Konzeption / Umsetzung von
Job-Steuerungs-Funktionalitäten;

Unterstützung und Beratung bei der Konzeption / Umsetzung von
Caching-Funktionalitäten;

Unterstützung bei der Aufnahme und Abstimmung von internen
Kundenanforderungen;

Abstimmung von möglichen Ergebnissen mit der TK;

Im Falle von Entwicklungstätigkeiten:

o Ermittlung des für die Entwicklung benötigten Zeitbedarfs und
Abstimmung der Umsetzung mit der TK;

o Dokumentation der Entwicklung durch ausführliche Quellcode-Kommentare
sowie zusätzlicher schriftlicher Dokumentation als Word-Dokument

Dokumentation der erbrachten Leistungen des AN sowohl als
Word-Dokumentationen (anhand von TK-Vorlagen) als auch in Jira

Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterstützungsleistung im Bereich Web-Entwicklung
(Arbeitnehmerüberlassung)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung:

Hamburg.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Arbeitnehmer berät und unterstützt bei der Entwicklung der neuen
User Interface (folgend UI) / User Experience (folgend UX) nach Vorgabe
der TK. In diesem Rahmen sind folgende Arbeiten durch den Arbeitnehmer
auszuführen:

Unterstützung bei der Konzeption und Entwicklung von responsiven
Web-Anwendungen / -Formularen / UI- /UX-Komponenten auf Basis von

o HTML 5;

o CSS 3 / CSS-Frameworks (z. B. Bootstrap, Foundation);

o JSP;

o FreeMarker;

o Javascript / jQuery / jQuery UI / PrimeFaces 5;

o JSF 2

Unterstützung bei der Konzeption und Entwicklung der dazugehörigen
Geschäftslogik in JEE6 innerhalb einer JBoss 6.2 EAP Infrastruktur;

Unterstützung bei der Entwicklung von und Beratung bei barrierefreiem
HTML;

Unterstützung bei der Aufnahme und Abstimmung von internen
Kundenanforderungen;

Abstimmung von möglichen Ergebnissen mit der TK;

Im Falle von Entwicklungstätigkeiten:

o Ermittlung des für die Entwicklung benötigten Zeitbedarfs und
Abstimmung der Umsetzung mit der TK;

o Durchführung und Entwicklung von durch die TK definierten Tests;

o Dokumentation der Entwicklung durch ausführliche Quellcode-Kommentare
sowie zusätzlicher schriftlicher Dokumentation als Word-Dokument

Dokumentation der erbrachten Leistungen des AN sowohl als
Word-Dokumentationen (anhand von TK-Vorlagen) als auch in Jira

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung zu Ausschlussgründen:

Von jedem Bieter ist mit dem Angebot eine unterzeichnete Eigenerklärung
(gemäß Vorlage in Anlage E 1 der Vergabeunterlagen) einzureichen, in
welcher der Bieter darlegt, ob eine Person, deren Verhalten dem
jeweiligen Unternehmen zuzurechnen ist (vgl. § 123 Abs. 3 GWB), wegen
eines Verstoßes gegen die Tatbestände des § 123 Abs. 1 GWB bzw.
entsprechend Abs. 2 GWB rechtskräftig verurteilt worden oder gegen das
jeweilige Unternehmen eine Geldbuße nach § 30 des Gesetzes über
Ordnungswidrigkeiten rechtskräftig festgesetzt worden ist und ob die
Tatbestände des § 124 GWB bei dem jeweiligen Unternehmen vorliegen.

Die TK wird beim Bundesamt für Justiz für die Bieter, deren Angebote in
die engere Wahl kommen, eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister
nach § 150a der Gewerbeordnung (GewO) anfordern.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/03/2017
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/05/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/03/2017
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form auf
der Website [4]http://www.tk.de/vergabe zur Verfügung gestellt.

Fragen zu den Vergabeunterlagen sind der Vergabestelle der TK über
einen zentralen Ansprechpartner ausschließlich per E-Mail an die unter
Ziffer I.1) der Auftragsbekanntmachung genannte Adresse zu übermitteln.

Die Beantwortung der Fragen erfolgt letztmalig am 9.3.2017. Fragen
müssen daher bis zum 7.3.2017 bei der TK vorliegen, die Beantwortung
nicht rechtzeitig gestellter Fragen kann nicht gewährleistet werden.

Die Gesamtleistung ist in die Fachlose Los 1 Unterstützungsleistung
im Bereich CoreMedia-Entwicklung (Arbeitnehmerüberlassung) und Los
2 Unterstützungsleistung im Bereich Web-Entwicklung
(Arbeitnehmerüberlassung) aufgeteilt. Jedes Fachlos ist in drei
gleich große Teillose (Mengenlose) aufgeteilt. Da die Teillose in jedem
Fachlos inhaltlich identisch sind, sind Angebote lediglich auf die
Fachlose abzugeben. Angebote können für ein oder beide Fachlose
abgegeben werden.

Es ist beabsichtigt, Rahmenverträge mit bis zu drei Unternehmen je
Fachlos abzuschließen, sofern für das jeweilige Fachlos mindestens drei
wertbare und wirtschaftliche Angebote eingegangen sind. Unter den
Angeboten, die die Mindestanforderungen der Vergabeunterlagen einhalten
und von geeigneten Bietern abgegeben worden sind, wird der Zuschlag in
jedem Fachlos auf die 3 wirtschaftlichsten Angebote erteilt (zum
Zuschlagskriterium siehe Ziffer II.2.5). Eine Zuschlagslimitierung ist
nicht vorgesehen. Insgesamt kann ein Bieter daher bis zu 6 Zuschläge
(drei Zuschläge je Fachlos) erhalten. Will ein Bieter mehrere Zuschläge
erhalten, hat er die entsprechende Anzahl von Angeboten einzureichen.
Auf dem Angebotsblatt (Anlage V 7) ist die Nummer des Angebots
(Ankreuzfeld) in dem betreffenden Fachlos anzugeben.

Die Leistungen der Lose 1 und 2, einschließlich der Leistungen der
Teillose, sollen parallel erbracht werden. Daher dürfen zum Nachweis
der Mindestanforderungen die für den Nachweis der fachlichen Eignung
einzureichenden Mitarbeiterprofile nur einmal benannt werden. Eine
Mehrfachnennung in verschiedenen Angeboten ist nicht zulässig und kann
zum Ausschluss des Angebotes führen.

Da die Angebotswertung für jedes Los gesondert erfolgt, dürfen Angebote
für mehrere oder alle Lose jedoch nicht unter dem Vorbehalt einer
gemeinsamen Vergabe dieser Lose erfolgen. Ein solcher Angebotsvorbehalt
ist unzulässig und führt zum Ausschluss der von dem Vorbehalt erfassten
Angebote.

Die Teilnahme von Bietergemeinschaften ist in diesem Vergabeverfahren
nicht zugelassen.

Die Einbindung von Unterauftragnehmern, die wesentliche Leistungen
gemäß den Vertragsunterlagen erbringen sollen, ist in diesem
Vergabeverfahren nicht zugelassen.

Hinweis zu Ziffer II.2.6): Die geschätzte Gesamtgrößenordnung des
Auftrags / der Aufträge ergibt sich aus den Angaben in den
Vergabeunterlagen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Die Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Die Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Absatz 3 Satz 1 GWB ist der Antrag auf Einleitung eines
Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Die Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/02/2017

References

1. mailto:vergabe.web-entwicklung@tk.de?subject=TED
2. http://www.tk.de/vergabe
3. https://www.tk.de/tk/navigation-verfahren/unterstuetzungsleistung_websitel/service2/909618
4. http://www.tk.de/vergabe

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau