Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Technische Analysen oder Beratung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021509085660740 / 57819-2017
Veröffentlicht :
15.02.2017
Angebotsabgabe bis :
16.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71621000 - Technische Analysen oder Beratung
DE-Frankfurt am Main: Technische Analysen oder Beratung

2017/S 32/2017 57819

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
KfW
Palmengartenstraße 5-9
Frankfurt am Main
60325
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Moon-Sung Pak
Telefon: +49 697431-0
E-Mail: [1]vergabestelle@kfw.de
Fax: +49 697431-4223
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.kfw.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://vergabe.kfw.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://vergabe.kfw.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=
_Details&TenderOID=54321-Tender-159833a6f8c-6430978013b07eda
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]www.vergabe.kfw.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Technischer Sachverständiger für Sektor Schiffsbau/Seetransport in den
Regionen Subsahara-Afrika und Süd-/Südost-Asien.
Referenznummer der Bekanntmachung: KfW-2017-0005
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71621000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Vergabe ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit
einem Wirtschaftsteilnehmer über die Erbringung von technischen
Sachverständigenleistungen für den Sektor Schiffsbau und Seetransport
in den Regionen Subsahara-Afrika und Süd-/Südost-Asien.

Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt 2 Jahre. Die
Rahmenvereinbarung verlängert sich maximal zweimal um jeweils ein
weiteres Jahr.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 330 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
Hauptort der Ausführung:

KfW,

Palmengartenstraße 5-9,

60325 Frankfurt am Main,

Deutschland.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Vergabeunterlagen enthalten eine unverbindliche Schätzung der
voraussichtlichen Abrufmenge an Beratertagen (ca. 65 Tage/Jahr), die
über- oder unterschritten werden kann. Es besteht keine
Abnahmeverpflichtung seitens der Auftraggeberin. Für weitere
Informationen siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag verlängert sich maximal zweimal um jeweils ein weiteres
Jahr.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Höchstzahl: 4
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

1.)

Der Auftragnehmer verpflichtet sich,

alle personenbezogenen Daten, vertrauliche Unterlagen, sonstige
Daten, Projektergebnisse und sonstige Betriebs- und
Geschäftsgeheimnisse der KfW und anderer Institutionen, die im Rahmen
des Vergabeverfahrens und der ggf. späteren Leistungserbringung offen
gelegt werden, vertraulich zu behandeln und nur zur Durchführung des
vorstehend bezeichneten Auftrags zu verwenden. Der
Wirtschaftsteilnehmer erkennt dementsprechend die in den Anlagen zu den
Vertragsbedingungen enthaltene Vertraulichkeits- und
Geheimhaltungsvereinbarung sowie die Vereinbarung zum Datenschutz und
zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach § 11 BDSG
(Auftragsdatenverarbeitung) bereits im Vergabeverfahren als verbindlich
an.

(...)

Fortsetzung siehe IV 3.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/03/2017
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 07/04/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14/08/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Fortsetzung III 2.2.)

(...)

bei der Ausführung des Auftrages nur zuverlässige Personen einsetzt,
die der deutschen Sprache in Schrift und Wort mächtig sind;

dass alle an der Ausführung des Auftrages beteiligten Personen in
Bezug auf die Ausführung des Auftrages gesetzeskonform zum Datenschutz
unterwiesen werden und dies dokumentiert wird. Darüber hinaus
gewährleistet er, dass die zur Ausführung des Auftrages eingesetzten
Personen die für sie geltenden gesetzlichen Bestimmungen des
Datenschutzes einhalten;

bei der Ausführung des Auftrages alle Wirtschaftsteilnehmer in ihrem
Einflussbereich und soweit die nachfolgenden internationalen Verträge
in dem jeweiligen Staat in nationales Recht umgesetzt wurden

a) die international anerkannten Menschenrechte gemäß der Konvention
zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten (Konvention Nr. 005
des Europarats),

b) die Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation der
Vereinten Nationen (ILO) zum Schutz von Kindern und Jugendlichen
(ILO-Übereinkommen Nr. 138 und Nr. 182),

c) die Übereinkommen der ILO zum Verbot der Zwangsarbeit
(ILO-Übereinkommen Nr. 29 und Nr. 105),

d) die Übereinkommen der ILO zum Schutz der Vereinigungsfreiheit
(ILO-Übereinkommen Nr. 87 und Nr. 98) und

e) die Übereinkommen der ILO zur Gleichheit des Entgelts und zum Verbot
der Diskriminierung (ILO-Übereinkommen Nr. 100 und 111)

einzuhalten.

Die KfW überprüft die Eignung der Bewerber anhand der in den
Vergabeunterlagen genannten Eignungsnachweise und des Nichtvorliegens
von Ausschlussgründen nach § 123 und 124 des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) sowie ggf. Maßnahmen des Bewerbers zur
Selbstreinigung nach § 125 GWB und schließt Bieter ggf. vom
Vergabeverfahren aus. Um das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach
§ 123 und § 124 GWB überprüfen zu können, hat der Bewerber mit dem
Angebot eine entsprechende Eigenerklärung abzugeben, dass die in § 123
und § 124 GWB genannten Gründe für sein Unternehmen nicht zutreffen
oder er die in § 125 GWB genannten selbstreinigenden Maßnahmen
getroffen hat. Bei Bewerbergemeinschaften hat das stellvertretende
Mitglied der Bewerbergemeinschaft die Erklärung für alle Mitglieder der
Bewerbergemeinschaft abzugeben. Darüber hinaus hat jedes Unternehmen,
auf dessen Kapazitäten sich der Bewerber zum Nachweis seiner Eignung
beruft (Eignungsleihe), eine entsprechende Eigenerklärung abzugeben.

Über den unter Ziffer I.3) genannte URL erhalten Sie ohne weitere
Registrierung direkten Zugang zu den Teilnahme- bzw.
Vergabeunterlagen. Sie müssen dann selbst regelmäßig prüfen, ob die KfW
neue Informationen zu diesem Vergabeverfahren auf dieser Internetseite
veröffentlicht. Dazu zählen insbesondere der jeweilige
Fragen-/Antwortenkatalog, überarbeitete Vergabeunterlagen oder
ergänzende Informationen. Wenn Sie sich für eine Registrierung
entscheiden, werden Sie von der KfW automatisch per E-Mail informiert,
sobald neue Informationen zum Verfahren verfügbar sind. Wenn Sie sich
für die Abgabe eines Angebots entscheiden, registrieren Sie sich bitte
vor

Ablauf der Angebotsfrist. Die KfW möchte die weitere Kommunikation mit
Bewerbern/Bietern über die Verfahrensstadien über die Plattform
durchführen.

Für die Abgabe des Teilnahmeantrages in Papierform, ist der
Teilnahmeantrag einfach und mit Originalunterschrift einzureichen.
Zudem ist der Teilnahmeantrag bei Abgabe in Papierform als
elektronische Kopie einfach auf einem geeigneten Datenträger ohne
Zugriffsschutz (z. B. USB-Stick) einzureichen. Bei Abweichungen
zwischen schriftlicher und digitaler Form ist allein das schriftliche
Original maßgeblich. Die Nichtvorlage der ausgefüllten und
unterschriebenen

Dokumente in Papierform hat den zwingenden Ausschluss

des Bewerbers vom weiteren Verfahren zur Folge.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Bund
Villemomblerstraße 76
Bonn
53113
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163

Internet-Adresse:[6]www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB: Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/02/2017

References

1. mailto:vergabestelle@kfw.de?subject=TED
2. http://www.kfw.de/
3. https://vergabe.kfw.de/
4. https://vergabe.kfw.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-159833a6f8c-6430978013b07e
da
5. http://www.vergabe.kfw.de/
6. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau