Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Potsdam - Netzwerkinfrastruktur
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021509083760717 / 57750-2017
Veröffentlicht :
15.02.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
32424000 - Netzwerkinfrastruktur
DE-Potsdam: Netzwerkinfrastruktur

2017/S 32/2017 57750

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
Telegrafenberg Haus G 255
Potsdam
14473
Deutschland
Telefon: +49 331/288-1637/1645
E-Mail: [1]vergabestelle@gfz-potsdam.de
Fax: +49 331/288-1639
NUTS-Code: DE423

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.gfz-potsdam.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]http://www.gfz-potsdam.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erneuerung LAN-Infrastruktur Core-Bereich.
Referenznummer der Bekanntmachung: 2014/S 121-214887
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
32424000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erneuerung LAN-Infrastruktur Core-Bereich
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE423
Hauptort der Ausführung:

Potsdam.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Nach einem Betriebseinsatz von etwa 7 Jahren ist am GFZ Potsdam die
Erneuerung und Konsolidierung der Core-Komponenten vorgesehen.

Wesentliche Ziele sind dabei:

proaktiver Ersatz der Bestandssysteme zur Gewährleistung der
Betriebsstabilität und Bereitstellung neuer Funktionalitäten bzw.
Leistungsmerkmale,

Ablösung der derzeit eingesetzten modularen Technik durch kleinere
kompakte Systeme,

Erhöhung der Bandbreiten im Backbone,

flexible, zukunftsorientierte und ausfallsichere Vernetzung der
Standorte,

Optimierung der Routing-Umgebung.

Mit der Erneuerung der Core-Komponenten soll gleichermaßen eine
Reduzierung der laufenden Kosten (Betrieb und Service) herbeigeführt
werden. Ziel ist dabei der Abschluss eines neuen Servicevertrages nach
Ablösung der aktuellen Technik unter Verwendung der aktuellen
Servicelevel.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 60
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [4]2014/S 187-329963

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 10034137-A
Bezeichnung des Auftrags:

Erneuerung und Konsolidierung der LAN-Infrastruktur im Core-Bereich des
GFZ Potsdam
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
24/09/2014
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Controlware GmbH
Justus-von-Liebig-Straße 7
Berlin
12489
Deutschland
NUTS-Code: DE3
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 249 189.83 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228-94990
E-Mail: [5]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228-9499163

Internet-Adresse:[6]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/02/2017

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
32424000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE423
Hauptort der Ausführung:

Potsdam.
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erneuerung LAN-Infrastruktur Core-Bereich.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 60
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 19 130.64 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Controlware GmbH
Justus-von-Liebig-Straße 7
Berlin
12489
Deutschland
NUTS-Code: DE3
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Im Zuge der Vorabmaßnahme Umzug HPC-Cluster in Haus A31 Anbau des PIK
sind identische Komponenten nachzuschaffen, welche in das vorhandene
Netzwerk nahtlos integriert werden müssen. Es handelt sich um die
Erweiterung eines komplexen an die bestehende Infrastruktur
anzupassenden Gesamtsystems aus aktiver Datentechnik, kompatiblem
Zubehör und Lizenzen inkl. Wartung (welche die bestehenden erweitern).
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Während der Ausschreibungsphase erfolgte basierend auf dem
Netzwerktraffic und unter Berücksichtigung der vorhandenen
Räumlichkeiten eine Ermittlung des Hardwarebedarfes. Nach Erhalt der
Baugenehmigung und Förderung von zusätzlichen GFZ-Räumlichkeiten so-wie
nachträglicher Umwidmung der Nutzungs-bestimmungen entsteht ein in der
damaligen Ausschreibung nicht vorhersehbarer zusätzlicher Bedarf an
redundanter kompatibler Netzwerktechnik, welche sich in den
Haupt-Wartungsvertrag integriert.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 311 918.27 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 331 048.91 EUR

References

1. mailto:vergabestelle@gfz-potsdam.de?subject=TED
2. http://www.gfz-potsdam.de/
3. http://www.gfz-potsdam.de/
4. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:329963-2014:TEXT:DE:HTML
5. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
6. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau