Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Leipzig - Versorgungsunternehmen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021409194759746 / 56969-2017
Veröffentlicht :
14.02.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
23.02.2017
Angebotsabgabe bis :
24.02.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
65000000 - Versorgungsunternehmen
DE-Leipzig: Versorgungsunternehmen

2017/S 31/2017 56969

Auftragsbekanntmachung Versorgungssektoren

Bauauftrag
Richtlinie 2004/17/EG

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Stadtwerke Leipzig GmbH
Postfach 100614
Kontaktstelle(n): Einkauf
Zu Händen von: Anika Geisenhainer
04006 Leipzig
Deutschland
Telefon: +49 3411213366
E-Mail: [1]Anika.Geisenhainer@L.de
Fax: +49 3411217876

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des Auftraggebers: [2]https://www.l.de/stadtwerke

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://www.l.de/stadtwerke

Weitere Auskünfte erteilen: Netz Leipzig GmbH
Arno-Nitzsche-Str. 35
Kontaktstelle(n): Netz Leipzig GmbH
Zu Händen von: Ellen Fritzsche
04277 Leipzig
Deutschland
Telefon: +49 3411213707
E-Mail: [4]Ellen.Fritzsche@netz-leipzig.de
Fax: +49 3411213502
Internet-Adresse: [5]http://www.netz-leipzig.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen
für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten
Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
Kontaktstellen
I.2)Haupttätigkeit(en)
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme
Strom
I.3)Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Fernwärmeerschließung in Leipzig-Plagwitz, Oststrang Bauabschnitt 1 und
Netzverstärkung (optional).
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung
Bauauftrag
Ausführung
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung:
Leipzig.

NUTS-Code DED31
II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder
zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Oststrang Bauabschnitt 1:
Errichtung einer Fernwärmeversorgungsleitung aus Kunststoffmantelrohr
in der Dimensionierung 2 x DN 250/400, Länge ca. 900 m zuzüglich
Hausanschlussleitungen.
Herstellen von diversen Fernwärmehausanschlüssen in unterschiedlichen
Dimensionierungen auf der Grundlage der vom Auftraggeber
bereitgestellten Ausführungsplanung mit folgendem Liefer- und
Leistungsumfang:
1. Ausführung aller Bau- und Nebenleistungen für den Leitungsgraben
einschließlich öffnen und schließen der Oberflächen.
2. Ausführung aller Montage- und Nebenleistungen für den Leitungsbau
einschließlich Formteile und Armaturen mit dem vom Auftraggeber
beigestellten Material.
3. Neuverlegung vorhandener Leitungen (Gas, Wasser) zur Herstellung von
Baufreiheit.
4. Koordination der Leistungen und mit Dritten, z. B.
Materiallieferung, Prüfung und Nachisolierung der Schweißverbindungen,
Vermessung, Inbetriebnahme, Abstimmungen mit den Anliegern.
5. Ausführung der Verkehrssicherung gemäß beigestellter Konzeption
einschließlich der Abstimmung mit Behörden.
6. Abbruch und Neubau eines Abwasserbauwerkes.
Netzverstärkung (Option)
Errichtung einer Fernwärmeversorgungsleitung aus Kunststoffmantelrohr
in der Dimensionierung 2 x DN 200/315, Länge ca. 385 m zuzüglich
Hausanschlussleitungen.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

65000000
II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Errichtung Fernwärmeversorgungsleitung 2 x DN 250/400 KMR, Länge ca.
900 m zuzüglich Hausanschlussleitungen.
Abbruch und Neubau eines Abwasserbauwerkes.
Option: Errichtung einer Fernwärmeversorgungsleitung 2 x DN 200/315
KMR, Länge ca. 385 m zuzüglich Hausanschlussleitungen.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 1 500 000 EUR
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen: Leistungen für die geplante Netzverstärkung:
Errichtung einer Fernwärmeversorgungsleitung 2 x DN 200/315 KMR, Länge
ca. 385 m, Herstellen von Fernwärmeanschlüssen.
Im geschätzten Wert ist die Option nicht enthalten.
Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen:
in Monaten: 12 (ab Auftragsvergabe)
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 2.5.2017 Abschluss 15.12.2017

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Geregelt in den Allgemeinen Einkaufsbedingungen der Leipziger Gruppe
(Leipziger AEB 2016), Stand 1.9.2016
Modul A. Allgemeines
Modul E. Bauleistungen nach BGB

[6]https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente eingestellt.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Geregelt in den Allgemeinen Einkaufsbedingungen der Leipziger Gruppe
(Leipziger AEB 2016), Stand 1.9.2016
Modul A. Allgemeines
Modul E. Bauleistungen nach BGB

Die Bedingungen sind im Internet unter dem Link:
[7]https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente eingestellt.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird:

Bietergemeinschaft nach deutscher Rechtssprechung, falls dies zutrifft
ist das Formblatt "Bewerbergemeinschaftrserklärung III.1. 3)
auszufüllen und dem Antrag beizulegen. Die Dokumentenvorlage zum
Teilnahmewettbewerb steht unter
[8]https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente, als Download zur
Verfügung. Die Bietergemeinschaft ist nach Deutscher Rechtsprechung,
gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter, anzugeben.
Künftige Bietergemeinschaften müssen den Teilnahmeantrag als
Bewerbergemeinschaft einreichen. Zum Nachweis des Vorliegens einer
Bewerbergemeinschaft muss eine ausdrückliche Erklärung der
Bewerbergemeinschaft mit dem Teilnahmeantrag eingereicht werden, in
welchem die Mitglieder der Bewerbergemeinschaft benannt werden sowie
dasjenige Mitglied der Bewerbergemeinschaft, welches die
Bewerbergemeinschaft im vorliegenden Vergabeverfahren gegenüber dem
Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt. Die vorbeschriebene
Bewerbergemeinschaftserklärung muss von sämtlichen Mitgliedern der
Bewerbergemeinschaft unterzeichnet sein.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
Darlegung der besonderen Bedingungen: Geregelt Allgemeinen
Einkaufsbedingungen der Leipziger Gruppe (Leipziger AEB 2016), Stand
1.9.2016
Modul D. Abfallentsorgung;
Technische Zusatzbedingungen Fernwärme (TZB 2013) sind bei der o. g.
Kontaktstelle anzufordern.

Die Bedingungen sind im Internet unter dem Link
[9]https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente eingestellt.
Die Teilnahmeanträge müssen zwingend in deutscher Sprache eingereicht
werden.
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: a) geforderte Nachweise:
1. Gewerbeanmeldung,
2. aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister (Handwerksrolle,
Handelsregister oder Mitgliedsver-zeichnis der IHK bzw. eines
gleichwertigen Nachweises) nicht älter als 3 Monate,
3. Unbedenklichkeitsbescheinigung der IHK bei nicht
eintragungspflichtigen Gewerken,
4. Freistellungsbescheinigung gemäß § 48 b EStG.
b) Rechtsverbindliche Eigenerklärung des Bewerbers, dass:
über das Vermögen unseres Unternehmens kein Insolvenzverfahren oder
ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren beantragt oder
eröffnet wurde oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein
Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde;
sich Ihr Betrieb nicht in Liquidation befindet;
Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der
Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt
sind;
keine unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf unsere Fachkunde,
Leistungsfähigkeit, Gesetzestreue und Zuverlässigkeit im
Vergabeverfahren vorliegen;
keine nachweislich begangene schwere Verfehlung unseres Unternehmens
vorliegt, die die Zuverlässigkeit in Frage stellt;
die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft oder der zuständigen
Organisation vorliegt;
Personal in ausreichender Zahl für die Realisierung der
Lieferungen/Leistungen zur Verfügung stehen wird.

Für die Erklärung nach b) stellt der Auftraggeber das Formblatt
Eigenerklärung III.2.1 Punkt b) zur Verfügung. Dieses steht unter
[10]https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente, als Download
zur Verfügung.
Ein Bieter, der seinen Wohnsitz nicht in Deutschland hat, hat zu a)
eine gleichwertige Bescheinigung vorzulegen. Der Auftraggeber behält
sich vor, eine Prüfung mittels Wirtschaftsauskunft durchzuführen sowie
fehlende Bescheinigungen und Erklärungen nachzufordern.
Bei geplantem Nachunternehmereinsatz sind die entsprechenden
Unterlagen, Nachweise und Angaben der Nachunternehmerleistungen
betreffend einzureichen.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Die Vergabe erfolgt nur an Unternehmen, die
sich gewerbsmäßig mit der Ausführung der ausgeschriebenen Leistungen
befassen oder die wesentlichen Leistungen im eigenen Unternehmen
ausführen.
Folgende Unterlagen sind mit dem Teilnahmeantrag einzureichen:
a) aktuell gültiger Auszug einer bestehenden Haftpflichtversicherung
mit Ausweis der Deckungssummen für Personen- und Sachschäden in Höhe
von mindestens 3 000 000 EUR pro Schadensfall (nicht älter als 3
Monate);
b) Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren;
c) Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, der auf Leistungen entfällt, die mit den
ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind.

Für die Angaben b) und c) stellt der Auftraggeber das Formblatt
Eigenerklärung III.2.2 Punkt b) und c) zur Verfügung. Dieses steht
unter [11]https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente, als
Download zur Verfügung.
Bei geplantem Nachunternehmereinsatz sind die entsprechenden
Unterlagen, Nachweise und Angaben der Nachunternehmerleistungen
betreffend einzureichen.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: a) Nachweis über die Anzahl und die fachliche
Eignung der zu Verfügung stehenden Arbeitskräfte der eigenen
Organisation der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.
b) Mindestens 2 Referenzen über Fernwärme-Rohrleitungsbauvorhaben in
Deutschland mit einem Wertumfang >500 000 EUR und Nennweite >2 x DN 250
aus den vergangenen 3 Jahren.
Name und Adresse des Auftraggebers;
Ansprechpartner beim Auftraggeber mit Telefonnummer und
E-Mail-Adresse;
Bezeichnung der Referenzleistung;
Benennung des Auftragswertes;
Leistungszeitpunkt;
Kurzbeschreibung der erbrachten Lieferungen;
Angabe, ob die Lieferungen als vollständige Eigenleistung, mit
Nachunternehmern oder in Kooperation mit anderen Firmen erbracht wurden
sowie ggf. Angabe des Eigenleistungsanteils.
c) Nachweise über entsprechende Zertifizierungen:
1. Zertifizierung nach DVGW GW301, Zertifizierungsumfang W 1/G 1,
2. Zertifizierung nach AGFW FW 601, Zertifizierungsumfang FW 1,
3. Eignungsnachweis Gütesicherung Kanalbau, Beurteilungsgruppe AK 2.
d) Zusicherung der Kommunikation mit der Netz Leipzig GmbH und
Stadtwerke Leipzig GmbH in deutscher Sprache. Dies betrifft alle
Personen welche in Kontakt mit der Netz Leipzig GmbH und Stadtwerke
Leipzig GmbH treten.

e) Bestätigung für die elektronische Angebotsbearbeitung durch den
Bieter mit GAEB XML gemäß dem Dokument Anleitung für die
elektronische Angebotsbearbeitung mit GAEB XML unter
[12]https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente

Der Auftraggeber stellt die Formblätter III.2.3. Punkt a) und b) zur
Verfügung. Diese stehen unter
[13]https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente, als Download
zur Verfügung.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem
bestimmten Verhandlungsverfahren): nein
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die
in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe
oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
1715011
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
Unterlagen (außer DBS)
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die
Einsichtnahme: 23.2.2017 - 12:00
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
24.2.2017 - 12:00
IV.3.5)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.6)Bindefrist des Angebots
IV.3.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das
aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja
Angabe der Vorhaben und/oder Programme: EFRE (Fördergebiet Leipziger
Westen 2014-2020 RB VI-DS-01686 vom 11.11.2015).
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Dokumentenvorlage zum Teilnahmewettbewerb steht unter
[14]https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente, als Download
zur Verfügung. Die Dokumentenvorlage ermöglicht eine effektivere
Bewertbarkeit der Teilnahmeanträge. Wir bitten Sie, diese
Dokumentenvorlage zu verwenden.
a) Die Zahl der Unternehmen, die zur Angebotsabgabe aufgefordert
werden, ist auf 7 Bieter begrenzt.
b) Die Teilnahmeanträge sind in allen Bestandteilen in deutscher
Sprache einzureichen, bei fremdsprachigen Dokumenten in deutscher
Übersetzung.
c) Die Teilnahmeanträge müssen auf separatem Datenträger termingerecht
unter Angabe der Kontaktstellen gemäß Ziffer I.1) sowie Angabe der
Bekanntmachungsnummer eingereicht werden.
d) Der Auftraggeber weist darauf hin, dass allein der Inhalt der
vorliegenden EU-weiten Veröffentlichung maßgeblich ist, wenn die
Bekanntmachung zusätzlich in weiteren Bekanntmachungsmedien
veröffentlicht wird und der Bekanntmachungstext in diesen zusätzlichen
Bekanntmachungen nicht vollständig, unrichtig, verändert oder mit
weiteren Angaben wiedergegeben wird.

e) Ergänzende Unterlagen (Technische Zusatzbedingungen (TZB 2013) sind
bei Frau Geisenhainer unter [15]Anika.Geisenhainer@L.de abzufordern.
f) Der Termin zur Inbetriebnahme bis zum 1.11.2017 ist verbindlich zu
bestätigen.
g) Ansprechpartner für die Baumaßnahme wird das Tochterunternehmen Netz
Leipzig GmbH.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
9.2.2017

References

1. mailto:Anika.Geisenhainer@L.de?subject=TED
2. https://www.l.de/stadtwerke
3. https://www.l.de/stadtwerke
4. mailto:Ellen.Fritzsche@netz-leipzig.de?subject=TED
5. http://www.netz-leipzig.de/
6. https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente
7. https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente
8. https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente
9. https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente
10. https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente
11. https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente
12. https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente
13. https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente
14. https://www.l.de/gruppe/einkauf-logistik/dokumente
15. mailto:Anika.Geisenhainer@L.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau