Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Bau von Eisenbahnbrücken
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021409123159163 / 56357-2017
Veröffentlicht :
14.02.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45221112 - Bau von Eisenbahnbrücken
45221220 - Durchlässe
DE-Frankfurt am Main: Bau von Eisenbahnbrücken

2017/S 31/2017 56357

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
DB Netz AG
Theodor-Heuss-Allee 7
Frankfurt am Main
60486
Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur
Telefon: +49 34123424813
E-Mail: [1]Ralf.Kinowski@deutschebahn.com
Fax: +49 3412342399
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.deutschebahn.com

Adresse des Beschafferprofils: [3]www.deutschebahn.com

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projekt Knappenrode Horka Grenze D/PL; Bauabschnitt BA 2.2 Bf
Niesky (a) Lohsa (e), Bau- und Ausrüstungsleistungen_AO-033.
Referenznummer der Bekanntmachung: AO-033
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45221112
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projekt Knappenrode Horka Grenze D/PL; Bauabschnitt BA 2.2 Bf
Niesky (a) Lohsa (e), Bau- und Ausrüstungsleistungen.
Los-Nr.: 1 und 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED
NUTS-Code: DED23
Hauptort der Ausführung:

02999 Lohsa.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Ausbau und Elektrifizierung einer 2-gleisigen Strecke mit Oberleitung
von Lohsa bis Niesky.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 29/10/2015
Ende: 31/12/2020
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [4]2015/S 231-420735

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 0016 / 1B4 / 92234807
Los-Nr.: 1 und 2
Bezeichnung des Auftrags:

Projekt Knappenrode Horka Grenze D/PL; Bauabschnitt BA 2.2 Bf
Niesky (a) Lohsa (e), Bau- und Ausrüstungsleistungen
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
02/10/2015
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE Bf. Niesky (a) Lohsa (e) BA 2.2, c/o DB Bahnbaugruppe GmbH
Groß-Berliner-Damm 81
Berlin
12487
Deutschland
E-Mail: [5]Pia.Laschinske@bahnbaugruppe.com
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse:[6]www.bahnbaugruppe.de
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Henschke Bau GmbH
Bautzen
Deutschland
NUTS-Code: DED24
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 96 906 765.51 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

I.1) Name und Adressen:

Nationale Identifikationsnummer: 15TEI14667.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/02/2017

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45221220
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED23
Hauptort der Ausführung:

Lohsa.
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Anordnung Rückbau von Bestandsbauwerken (Stahlrohr DN 700 km 47,03 und
Natursteindurchlass km 48,5.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 29/10/2015
Ende: 31/12/2020
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1 400 000.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE Bf. Niesky (a) Lohsa (e) BA 2.2, c/o DB Bahnbau Gruppe GmbH
Groß-Berliner-Damm 81
Berlin
12487
Deutschland
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse:[7]www.bahnbaugruppe.de
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Hentschke Bau GmbH
Bautzen
Deutschland
NUTS-Code: DED24
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Zur Herstellung des vertraglich vereinbarten sicheren Fahrweges ist der
Rückbau der aufgefundenen unbekannten Bauwerke und die Wiederauffüllung
zwingend erforderlich.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Schwierigkeiten beim Ineinandergreifen verschiedener Leistungen,
insbesondere hinsichtlich des Leistungsablaufs, da im unmittelbaren
Baufeld des AN.

Die während der Tiefbauarbeiten vorgefundenen DL sind teilweise durch
die Befahrung mit Baumaschinen eingestürzt bzw. einsturzgefährdet. Der
Rückbau muss zur Vermeidung von Personen- und Sachschäden umgehend
erfolgen. Die zeitlichen Behinderungen der Baudurchführung der
Hauptvertragsleistung infolge erheblich verzögerter Rückbauleistung
durch einen Dritten ist mit erheblichen Zusatzkosten für Stillstand und
Behinderung verbunden und kann auch die Sicherstellung der IBN
gefährden.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 91 408 441.00 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 92 808 441.00 EUR

References

1. mailto:Ralf.Kinowski@deutschebahn.com?subject=TED
2. http://www.deutschebahn.com/
3. http://www.deutschebahn.com/
4. http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:420735-2015:TEXT:DE:HTML
5. mailto:Pia.Laschinske@bahnbaugruppe.com?subject=TED
6. http://www.bahnbaugruppe.de/
7. http://www.bahnbaugruppe.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau