Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Lauf an der Pegnitz - Gebäudereinigung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021409103458947 / 56066-2017
Veröffentlicht :
14.02.2017
Angebotsabgabe bis :
27.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90911200 - Gebäudereinigung
90911300 - Fensterreinigung
DE-Lauf an der Pegnitz: Gebäudereinigung

2017/S 31/2017 56066

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
LRA Nürnberger Land
Waldluststr. 1
Lauf an der Pegnitz
91207
Deutschland
Kontaktstelle(n): 51.2 Liegenschaftsverwaltung
Telefon: +49 91239506024
E-Mail: [1]b.enhuber@nuernberger-land.de
Fax: +49 91239507024
NUTS-Code: DE259

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.staatsanzeiger-eservices.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]www.staatsanzeiger-eservices.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhalts- Glas- und Grundreinigung Los 1 Leibniz-Gymnasium Altdorf, ,
Fachakademie Altdorf, Vertretung der Eigenreinigungskraft Los 2
Unterhalts- Glas- und Grundreinigung Drei-Fach-Turnhalle und
Doppelturnhalle Altdorf.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90911200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Los 1 Unterhalts- Glas- und Grundreinigung Leibniz-Gymnasium Altdorf,
Fachakademie Altdorf, Vertretung der Eigenreinigungskraft,

Los 2 Unterhalts- Glas- und Grundreinigung Drei-Fach-Turnhalle und
Doppelturnhalle Altdorf.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhalts- Glas- und Grundreinigungen Leibniz-Gymnasium Altdorf
Fachakademie Altdorf und Vertretung einer Eigenreinigungskraft
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
90911300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE259
Hauptort der Ausführung:

Fischbacher Str. 23, 90518 Altdorf und Fritz-Bauer-Str. 5, 90518
Altdorf.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 1:

Unterhalts- Glas- und Grundreinigung Fachakademie Altdorf, bei Bedarf
Vertretung Eigenreinigungskraft ca. 13 000 m² Unterhaltsreinigung und
ca. 2 800 m² Glas.

Das Leibnizgymnasium wird grundsaniert, es können sich deshalb
Änderungen in den Reinigungsflächen ergeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2017
Ende: 31/10/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option auf Verlängerung um jeweils ein weiteres Jahr möglich, Bei
Ziehen der Option bleiben di Preis gleich und werden maximal durch eine
Preisgleitklausel verändert.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhalts- Glas- und Grundreinigung Dreifach-Turnhalle und
Doppelturnhalle Altdorf
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
90911300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE259
Hauptort der Ausführung:

Schulstr. 6, 90518 Altdorf, Am Fallhaus 6, 90518 Altdorf.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Unterhalts- Glas- und Grundreinigung Dreifach-Turnhalle und
Zweifachturnhalle Altdorf ca. 770 m² Glas und ca. 4 760 m² in der
Unterhaltsreinigung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2017
Ende: 31/10/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option auf Verlängerung um jeweils ein Jahr, bei ziehen der Option
bleiben die Preis gleich und werden maximal durch eine
Preisgleitklausel verändert.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Angaben über die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
(je nach Rechtsvorschrift des Staates, in dem das Unternehmen
niedergelassen ist), alternative Nachweise zur Erlaubnis der
Berufsausübung sind zugelassen.

Der Auftraggeber behält sich vor, die Eigenerklärung durch
entsprechende Nachweise zur Erlaubnis der Berufsausübung, durch den
Bieter nachweisen zu lassen (§ 44 VgV Abs. 2). Eignungsnachweise, die
durch Präqualifizierungsverfahren nachgewiesen sind bzw. in der
Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) gem. § 50 VgV
eingereicht werden, werden durch den Auftraggeber zugelassen, soweit
deren Inhalt und Aktualität den Anforderungen zu 100 % entsprechen und
dies ohne weitere Recherche hervorgeht. Sollte die Zertifizierung/EEE
nicht alle vom Auftraggeber geforderten Eignungsnachweise abdecken,
sind die fehlenden Nachweise/Erklärungen dem Angebot separat
beizufügen. Der Auftraggeber kann den Bieter jederzeit auffordern, zur
Bestätigung der Angaben die entsprechenden Unterlagen einzureichen.

Bietergemeinschaften:

Die unter III.1.2 Nr. 1 bis 9 und 11 geforderten Eigenerklärungen sind
von allen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft zusammen mit dem Angebot
einzureichen.

Die unter III.1.2 Nr. 10, 12 und unter III.1.3 Nr. 1 bis 3 geforderten
Eigenerklärungen sind jeweils von dem Mitglied einer
Bietergemeinschaft, dass für die Eignungserbringung im jeweiligen Punkt
vorgesehen ist, mit dem Angebot einzureichen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Teilnahme am Ortstermin ist zwingend erforderlich. Voraussichtlich am
02.03. um ca. 10 Uhr für Los 1, ca. 11.15 für Los 2 und am 03.03. um
ca. 10 Uhr für Los 1 ca. 11.15 für Los 2.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27/03/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/10/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27/03/2017
Ortszeit: 12:00
Ort:

LRA Lauf.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Vertreter des Auftraggebers sind zu gelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken
Promenade 27
Ansbach
91522
Deutschland
E-Mail: [4]nordbayern@reg-mfr.bayern.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum
Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu
rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb
einer Frist von 10 Kalendertagen nach Kenntnis gegenüber dem
Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag ist innerhalb von 15
Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, bei der zuständigen Vergabekammer zu stellen
(§ 160 Abs. 3 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)).

Die o. a. Fristen gelten nicht, wenn der Auftraggeber gemäß § 135
Absatz 1 Nr. 2 GWB den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer
Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne
dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist.

Setzt sich ein Auftraggeber über die Unwirksamkeit eines geschlossenen
Vertrages hinweg, indem er die Informations- und Wartepflicht
missachtet (§ 134 GWB) oder ohne vorherige Veröffentlichung einer
Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne
dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist, kann die Unwirksamkeit nur
festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30
Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber
durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags,
jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht
worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der
Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist 30 Kalendertage
nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im
Amtsblatt der Europäischen Union (§ 135 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27
Ansbach
91522
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/02/2017

References

1. mailto:b.enhuber@nuernberger-land.de?subject=TED
2. http://www.staatsanzeiger-eservices.de/
3. http://www.staatsanzeiger-eservices.de/
4. mailto:nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau