Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dillenburg - Ingenieur- und Hochbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021409013558157 / 55281-2017
Veröffentlicht :
14.02.2017
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Vorinformation
Vertragstyp : Bauauftrag
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45220000 - Ingenieur- und Hochbauarbeiten
DE-Dillenburg: Ingenieur- und Hochbauarbeiten

2017/S 31/2017 55281

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der
Angebote

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Hessen Mobil Dillenburg
Moritzstraße 16
Dillenburg
35683
Deutschland
Telefon: +49 2771/840-0
E-Mail: [1]vergabe.dillenburg@mobil.hessen.de
Fax: +49 2771/840-300
NUTS-Code: DE722

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://vergabe.hessen.de
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabe.hessen.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Hessen Mobil Dillenburg
Moritzstraße 16
Dillenburg
35683
Deutschland
Telefon: +49 2771/840-0
E-Mail: [4]vergabe.dillenburg@mobil.hessen.de
Fax: +49 2771/840-300
NUTS-Code: DE722

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]https://vergabe.hessen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Strassen- und Brückenbau

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ersatzneubau der Talbrücke Kalteiche.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45220000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

6-streifiger Ersatzneubau der Talbrücke Kalteiche im Zuge der BAB 45,

Bauwerkslänge = 400 m.

Gradientenanpassung vor und hinter dem Bauwerk, Streckenlänge = 500 m.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 29 000 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE722
Hauptort der Ausführung:

35708 Haiger.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ersatzneubau Talbrücke

Neubau RRB

Streckenbau.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der
Auftragsbekanntmachung:
17/03/2017

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Insbesondere Nennung der Stelle an die sich der Bewerber oder Bieter
zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden
kann

Vergabekammer: Vergabekammer des Landes Hessen beim RP Darmstadt,
Wilhelminenstraße 1-3, 64283 Darmstadt

Nachprüfungsstelle: Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement
Zentrale, Wilhelmstraße 10, 65185 Wiesbaden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim RP Darmstadt
Wilhelminenstraße 1-3
Darmstadt
64283
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/02/2017

References

1. mailto:vergabe.dillenburg@mobil.hessen.de?subject=TED
2. https://vergabe.hessen.de/
3. https://vergabe.hessen.de/
4. mailto:vergabe.dillenburg@mobil.hessen.de?subject=TED
5. https://vergabe.hessen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau