Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bielefeld - Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2017021312580058000 / 846577-2017
Veröffentlicht :
13.02.2017
Anforderung der Unterlagen bis :
03.03.2017
Angebotsabgabe bis :
03.03.2017
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
50532000 - Reparatur und Wartung von elektrischen Maschinen, Geräten und zugehörigen Einrichtungen
71631000 - Technische Kontrolle
Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel 2017-2019

VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 09.02.2017 20:55 Uhr - VMP
Bekanntmachung
Aktenzeichen:
Vergabe-Nr.: EC1/2017
Bezeichnung des Verfahrens: Prüfung ortsveränderlicher elektrischer
Betriebsmittel 2017-2019
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung gemäß 3 Abs. 1 VOL/A
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Postanschrift
Campus Handwerk 1, 33613 Bielefeld
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse einkauf@hwk-owl.de
URL http://handwerk-owl.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Vergabemarktplatz NRW
5. Form der Angebote
Postalischer Versand
Die Abgabe digitaler Angebote unter www.evergabe.nrw.de unter Beachtung der dort genannten
Nutzungsbedingungen ist zugelassen.
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Erstprüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel 2017 sowie Erst- und Wiederholungsprüfungen 2018
und 2019
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 09.02.2017 20:55 Uhr - VMP
Leistungsort:
Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Campus Handwerk 1, 33613 Bielefeld
Ergänzende/Abweichende Angaben zum Leistungsort:
weitere Leistungsorte:
- Johannes-Schuchen-Str. 4, 32657 Lemgo
- Bismarckstr. 10, 32756 Detmold
- Waldenburger Str. 19, 33098 Paderborn
- Bahnhofstr. 21a, 32545 Bad Oeynhausen
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Eine Aufteilung in Lose ist nicht beabsichtigt.
8. g g f . Z u l a s s u n g v o n N e b e n a n g e b o t e n
Nebenangebote werden nicht zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
siehe Besondere Vertragsbedingungen
10. Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Vergabemarktplatz NRW
Zu den unter www.evergabe.nrw.de genannten Nutzungsbedingungen können die Vergabeunterlagen
kostenlos heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden.
11. Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht in die Vergabeunterlagen
03.03.2017 12:00 Uhr
12. Ablauf der Angebotsfrist
03.03.2017 12:00 Uhr
13. Ablauf der Bindefrist
15.03.2017 23:59 Uhr
14. Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten
15. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen
16. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
nach VOL/B, Abschlagzahlungen sind ausgeschlossen
17. Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
1. Eigenerklärung, dass im Vergabeverfahren keine unzutreffende Erklärung in Bezug auf die Eignung
abgegeben wird.
2. Eigenerklärung, dass nachweisslich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als
Bieter in Frage stellt
3. Eigenerklärung, dass keine Verurteilung im Sinne des 6 Abs. 5 VOL/A vorliegt
Bei Bietergemeinschaften sind die Angaben von jedem Bietergemeinschaftsmitglied vorzunehmen. Falls das
Angebot in die engere Wahl für die Zuschlagserteilung kommt, sind die Eigenerklärungen zu Ziffern 1 bis 3 auf
Verlangen der Vergabestelle auch für die vorgesehenen Nachunternehmer einzureichen.
Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
VHB-VOL NRW VOL 3a
01/2015 Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 09.02.2017 20:55 Uhr - VMP
1. Eigenerklärung über den Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
2. Eigenerklärung, dass ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren weder
beantragt noch eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt wurde
3. Eigenerklärung, das sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet
4. Eigenerklärung, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur
gesetzlichen Sozialversicherung, soweit der Bieter/die Bietergemeinschaft der Pflicht zur Beitragszahlung
unterfällt, ordnungsgemäß erfüllt wird
5. Eigenerklärung der Korruptionsbekämpfung
Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:
1. Nachweis einer gültigen Eintragung in das Berufsregister (Handwerksrolle)
Sonstiger Nachweis
1. Erklärung über die Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft
2. Auskunft Gewerbezentralregister
Bei Bietergemeinschaften sind die Angaben von jedem Bietergemeinschaftsmitglied vorzunehmen
18. Mit dem Angebot vorzulegende Eigenerklärungen zur Auftragsdurchführung
1. Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und Mindesentlohnung gemäß Tariftreue- und Vergabegesetz NRW
2. Verpflichtungserklärung zur Frauenförderung, Vereinbarkeit Beruf und Familie gemäß Tariftreue- und
Vergabegesetz NRW
3. Verpflichtungserklärung zur Berücksichtigung ILO-Kernarbeitsnormen gemäß Tariftreue- und Vergabegesetz
NRW
Bei Bietergemeinschaften sind die Verpflichtungserklärungen von jedem Bietergemeinschaftsmitglied
einzureichen.
19. Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Niedrigster Preis.
20. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
21. Sonstiges
Bekanntmachungs-ID: CXPWYY39DU9

Source: 4 http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-westfalen/2017/02/2389137.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau